„Ihr sollt es doch mal besser haben als wir“

Glauben ist nicht wissen

Ja, diesen Satz aus der Überschrift habe ich häufig zu hören bekommen von meinen Eltern, und zwar immer dann, wenn sie mir gegenüber begründen wollten, warum sie dies oder jenes tun oder lassen. Und ja, diesen Satz haben auch meine Eltern zu hören bekommen, von ihren Eltern. Und nochmal ja, auch mein Sohn musste sich diesen Satz mehr als einmal anhören.

Es scheint der Wunsch der jeweils älteren Generation zu sein, jeweils das Beste für ihre Nachkömmlinge zu wollen. Ich schreibe bewusst: „Es scheint…“, denn so langsam stellt sich mir die Frage, ob es tatsächlich so ist!

Die Zweifel darüber, wie ernst man solche Plattitüden nehmen kann, kommen nicht von ungefähr. Und dabei rede ich nicht über eine andere Plattitüde, die in diesem Zusammenhang so gerne zitiert wird: „Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen“, die angeblich ihren Ursprung bei den Ureinwohnern…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.277 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s