Seit Freitag tobt ein gewaltiger elektromagnetischer Sturm der unseren Bewusstseinszustand massivst erweitern kann..!!!

Quote start —

Die Erde befindet sich derzeit in einem Wandel. Immer mehr Menschen erfahren in diesem Zusammenhang ein geistiges Erwachen und setzen sich wieder mit den großen Fragen des Lebens auseinander, erkunden wieder autodidaktisch ihren eigenen Urgrund. Ein komplexer kosmischer Zyklus ist was das betrifft für diese kollektive Bewusstseinserweiterung verantwortlich. Dabei erreichen uns immer wieder kleinere und größere magnetische Stürme die einen direkten Einfluss auf unsere Psyche nehmen. Zum einen werden diese Stürme (Flares – Strahlungsstürme die während einer Sonneneruption entstehen) von der Sonne unseres Sonnensystems ausgesendet und erreichen mit dramatischer Geschwindigkeiten unsere Erde. Sie schwächen zumeist das Erdmagnetfeld und beeinflussen unseren eigenen geistigen + seelischen Zustand.

Die Veränderung der menschlichen Psyche

Auf der anderen Seite entstehen solche Strahlungsstürme auch in unserer galaktischen Zentralsonne (Kern unserer Galaxis). Hier spricht man auch gerne von einem sogenannten galaktischen Pulsschlag. Zurückzuführen ist dies auf die Tatsache das alles in Existenz ein Bewusstsein besitzt, aus Bewusstsein besteht und vor allem aus Bewusstsein heraus entsteht (Unser Leben ist ein Produkt unserer eigenen gedanklichen Vorstellungskraft, eine immaterielle Projektion unseres eigenen Bewusstseinszustandes). In diesem Zusammenhang besitzt auch unsere Erde ein Bewusstsein. Unsere Erde ist daher lebendig und kein „toter Gesteinsplanet“ (Warum unsere Erde ein lebendiger Organismus ist). Genau so lebt auch im gesamten unsere Galaxis, atmet, besitzt einen Pulsschlag und entwickelt sich weiter. Häufig oder besser gesagt in letzter Zeit, seit 2012, werden diesbezüglich gewaltige Mengen an kosmischer Strahlung von unserer Zentralsonne aus zu uns ausgesandt. Strahlung, die dabei auf den galaktischen Pulsschlag zurückzuführen ist. Ein galaktischer Pulsschlag benötigt diesbezüglich 26.000 Jahre. Am Ende dieser 26.000 Jahre erreichen uns dann immer Etappenweise starke Strahlungsstürme, die den kollektiven Bewusstseinszustand im Kern erschüttern.

Strahlungsstürme sind wichtig für die Weiterentwicklung des kollektiven Bewusstseinszustandes, führen aber meist zu Konflikten und starren Auseinandersetzungen..!!

Dabei sorgen diese Strahlungsstürme immer für Turbulenzen. Im Grunde genommen verändert diese Strahlung nämlich unseren eigenen Bewusstseinszustand und begünstigt eine Auseinandersetzung mit unserem eigenen inneren Kind, mit unseren Schattenanteilen, negativen Gedanken und anderen inneren Unstimmigkeiten.

Es findet eine Frequenzanpassung statt

Sonnenstürme (Flares)Aufgrund des derzeitigen geistigen Erwachens und die damit einhergehende Schwingungserhöhung unseres Planeten findet nämlich eine Frequenzanpassung statt. Die Erde erfährt eine drastische Erhöhung ihrer eigenen Schwingungsfrequenz. Dadurch werden wir Menschen automatisch dazu gezwungen, uns diesem hohen Schwingungsmilieu anzupassen. Um dies bewerkstelligen zu können legen wir nach und nach all die Gedanken ab, die unser eigenes Schwingungsniveau niedrig halten. Damit sind sämtliche Gedanken gemeint, die auf niedrigen Frequenzen basieren, also sprich niedere, auf Egoismus basierende Gedanken. Menschen die ein inneres Ungleichgewicht besitzen, unterliegen daher häufig Gedanken, die für dieses Ungleichgewicht verantwortlich sind (Zum Beispiel Gedanken des Verlustes, der Gier, der Eifersucht usw.). Dieser Prozess ist wichtig denn erst durch die Auflösung/Transformation eigener niederer Gedankengänge wird es dauerhaft möglich sein, aus einem hohen Bewusstseinszustand heraus zu agieren. Nun denn, seit dem 21. April erreicht uns wieder so ein starker Sonnensturm, was sich auch auf allen Daseinsebenen bemerkbar gemacht hat.

Sonnenstürme lösen meist Unruhen und Konflikte aus. Dies konnte man vor allem in den letzten Tagen auf politischer Ebene mehrfach beobachten, da der Westen einen dritten Weltkrieg über verschiedene Wege provozierte..!!

Mal abseits dessen das im Außen wieder vermehrte Krisen wahrzunehmen sind, – Versuch der Kabale den dritten Weltkrieg über die Destabilisierung von Nordkorea auszulösen oder gar die bevorstehenden Übungen eines atomaren Angriffs auf New York, spürte auch ich in den letzten Tagen eine verstärkte Müdigkeit in mir. Ich fühlte mich irgendwie dauerhaft niedergeschlagen, hatte starke Kopfschmerzen und vernahm selbst kleinere Konflikte in meinem Sozialen Umfeld. Der Sonnensturm wird was das betrifft auch noch ein paar Tage anhalten und weitere innere Ungereimtheiten uns auf direkte Art und Weise vor Augen führen.

Am 26. April erreicht uns der vierte Neumond in diesem Jahr. Die Kombination von Neumond und hohen Schwingungsfrequenzen begünstigt dabei massivst die Entstehung von neuen Lebenswegen..!!

Dennoch erreicht uns in 2 Tagen auch wieder ein Neumond, was in Kombination mit dem derzeitigen Sonnensturm wahre Wunder vollbringen kann. An Neumonden kann Neues entstehen und gedeihen. Nun wird dieser Prozess aufgrund der hohen Schwingungsfrequenz begünstigt und sogar intensiviert. Wir sollten aus diesem Grund wachsam sein und die hohen Energien nutzen, statt abzulehnen. Mal wieder entsteht jetzt für uns die Chance ein Leben zu erschaffen was vollkommen unseren eigenen Vorstellungen entspricht. Da der April bis zu dem jetzigen Sonnensturm ein eher ruhiger Monat war, zumindest aus energetischer Sicht betrachtet, sollten wir die aufkeimenden Turbulenzen nicht ablehnen sondern uns wieder viel mehr darüber bewusst werden, dass dadurch neue wichtige Chancen entstehen. Nach einem Hoch folgt meist ein Tief, nach Tiefphasen entstehen wiederum Hochphasen und eine solche steht uns in den nächsten Tagen/Wochen bevor. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Quote end —

Quelle: Seit Freitag tobt ein gewaltiger elektromagnetischer Sturm der unseren Bewusstseinszustand massivst erweitern kann..!!!

Advertisements

„Da kommt einiges auf uns zu in nächster Zeit…“ – Der BRD-Schwindel

Quote start —

von Jan van Helsing

Ein Interview mit dem spirituellen Medium Martina Heise

Jeder Mensch hat einen Schutzengel! Wir werden von Engeln und anderen geistigen Wesen begleitet – jeden Tag. Doch nur wenige können diese bewusst wahrnehmen und mit ihnen kommunizieren.

Liebe Martina, erst einmal vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Gerade ist Dein Buch „Schutzengel & Co.“ erschienen. Der Untertitel lautet: „Engel und andere geistige Wesen begleiten uns“. Du selbst bezeichnest Dich als „Medium“.

Was kann sich der Leser darunter vorstellen?

Es begann in frühester Kindheit, dass ich Dinge bzw. „etwas“ wahrnehmen konnte, was offenbar anderen Menschen verborgen blieb. Ich konnte meinen Schutzengel sehen und mit diesem sprechen, ich sah aber auch Verstorbene. Aber nicht nur das: Ich hatte das, was man heute Vorahnungen nennt. Ich wusste Ereignisse bereits im Voraus – wurde allerdings von meinem Umfeld damals nicht ernst genommen. Das war schon sehr bitter.

Aber inzwischen blickst Du auf eine langjährige Beratungspraxis als Medium zurück. Welche Menschen suchen Deinen Rat?

Ja, seit mehr als 25 Jahren arbeite ich nun als Medium. In dieser Zeit suchten tausende Menschen meinen Rat – entweder in Einzelsitzungen oder durch Seminare. Meine Klienten kamen und kommen aus allen sozialen Schichten und haben die verschiedensten Berufe – vom einfachen Arbeiter bis hin zu adligen und prominenten Menschen in allen Altersstufen. Meine jüngste Klientin z.B. war 13 und mein ältester Klient bisher 84 Jahre alt.

Die Ratsuchenden haben die verschiedensten Anliegen und oft bin ich ihre letzte Hoffnung, um ihnen Klarheit und manchmal auch eine andere Sicht der Dinge zu geben, ihre Blockaden zu erkennen und sie selbst und ihr Umfeld von Fremdenergien zu reinigen. Denn viele Menschen haben Besetzungen, leben in energetisch sehr negativ schwingenden Häusern und können sich bestimmte, oft unheimliche Phänomene nicht erklären und denken, sie sind auf dem Weg, verrückt zu werden. Über solche Dinge redet man ja dann auch nicht gerne.

Allerdings konnte ich in den letzten Jahren feststellen, dass die Menschen viel offener gegenüber spirituellen und geistigen Themen werden.

Ja, das ist auch meine Erfahrung. Die Menschen suchen vermehrt Antworten zwischen Himmel und Erde… Lass uns aber an dieser Stelle nochmals auf die Besetzungen eingehen. Kannst Du das bitte näher erklären?

Gerne. Fast jeder Zweite, der Hilfe oder Rat bei mir sucht, hat eine Besetzung. Das sind meist negative Geistwesen bzw. Verstorbene, die in der Aura oder auch in den Organen der Menschen sitzen. Dies kann natürlich eine Verschlechterung der Gesundheit bewirken, aber auch – oder vor allem – der Psyche. Man ist nicht mehr klar handlungsfähig, oft eingeschränkt, Entscheidungen zu treffen oder klar zu denken.

Oder um es anders auszudrücken: Man ist teilweise – in schlimmen Fällen auch komplett – fremdbestimmt. Außerdem leiden diese Menschen oft unter Stimmungsschwankungen. Das Spektrum reicht von Weinerlichkeit und Depressionen bis hin zu Zorn und Aggressivität. Oft wird dieses veränderte Verhalten nur durch die Mitmenschen im direkten Umfeld bemerkt.

Die Gedanken verändern sich zum Negativen, betroffenen Personen ist dann kaum mehr möglich, positive Gedanken zu kreieren. Körperlich kann man eine Besetzung meist an veränderten Pupillen und Körperhaltungen erkennen. Besetzte Personen nehmen also seelisch und geistig, aber auch körperlich die negativen Schwingungen der Besetzung an.

Sehr oft habe ich gesehen, dass ein Mensch von einem verstorbenen, erdgebundenen Geist besetzt war, der oder die zu Lebzeiten sehr krank war. Diese Krankheit kann sich selbst nach dem Tod immer noch auf die besetzte Person übertragen (Die Legende der „Engel von Mons“).

Wie aber kommt es überhaupt zu einer Besetzung?

Wenn ein Mensch von sich aus sehr negative, traurige Gedanken hegt oder leicht aggressiv, wütend oder zornig wird, strahlt er negative Energien aus, die diese Wesen bzw. Seelen anziehen, wie die Motten das Licht. Dessen Aura ist dann durch seine eigene Negativität ungeschützt und offen für diese negativen Geistwesen. Genauso verhält es sich bei starken, unbegründeten Ängsten. Auch hierbei entsteht gewissermaßen ein Magnet, der diese Energien anzieht.

Ist man in seinen Gedanken grundsätzlich positiv und optimistisch gestimmt, kann man diese Ängste weitestgehend kontrollieren und ausgleichen. Wenn man in seiner Mitte ist, hat man schon einmal einen guten Schutz vor negativen Energien, die man mit einer positiven Grundhaltung ja gar nicht erst anzieht. Man kann sich aber auch sehr gut einen energetischen, geistigen Schutz aufbauen, wie in meinem Buch „Schutzengel & Co.“ beschrieben.

Weil es den Menschen jedoch durch die globalen Ängste – ausgelöst durch Terror, Politik und Wirtschaftslage – immer schwerer fällt, unbeschwert und frei durch das Leben zu gehen, nehmen die Anhaftungen von negativen Energien teilweise stark zu. Hier kann ich nur empfehlen, im Vertrauen auf das Positive zu bleiben und sich durch die lichte, geistige Welt – wie Engel – helfen zu lassen. Es gibt dabei einige Techniken, wie man sich effektiv von negativen Energien reinigt, schützt und positiv bleibt.

Martina, wie ich aus Deinem Buch erfahren habe, sind Negativ-Energien in Wohnräumen und Häusern sowie deren energetische Reinigung bzw. Umstellung ein wichtiges Thema für Dich, aber auch für Deine Klienten. Kannst Du hier nochmals zusammenfassen, was man sich darunter vorstellen kann und wie diese Energien entstehen?

Oft ist ein Grundstück schon vor dem Hausbau mit negativen Energien oder ortsgebundenen Seelen behaftet. Nicht immer braucht es dazu einen Friedhof unter dem Gelände, wie es oft in Filmen dargestellt wird. Aber dennoch kann es sein, dass auf diesem Grundstück negative Ereignisse stattfanden, wie Kämpfe, Hinrichtungen, Morde usw. Ist ein Mensch dort gestorben, könnte seine Seele erd- bzw. ortsgebunden sein und dort weiter „leben“.

Wurde ein Haus schon vor langer Zeit erbaut, haben vielleicht sogar schon mehrere Generationen darin gewohnt, und es hat dadurch eine bewegte Vergangenheit. Früher sind die Menschen meist noch zu Hause gestorben, können oder wollen aber vielleicht nicht ins Licht bzw. Jenseits gehen. Diese verstorbenen Seelen geistern dann immer noch durch das Haus und können es ohne Hilfe nicht verlassen. Manchmal wissen sie auch nicht, dass sie überhaupt gestorben sind.

Fanden in dem Haus viele verschiedene schwierige Lebenssituationen statt, wie Streitereien, Krankheiten, Geldnöte, usw., so kann sich auch diese Energie in dem Haus manifestieren. Zieht dann ein Ehepaar oder eine Familie in solch ein Haus, können sich genau diese Energien auf die Familie übertragen. War bis jetzt alles harmonisch, können mit dem Umzug ungeahnte Probleme auf die Menschen zukommen – und wer sieht dann schon die Ursache in seinen Wohnräumen oder Häusern?

Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Fühlen kann man die negativen Energien, wenn man das Haus oder einen Raum betritt, denn manchmal sind auch nur in einem einzelnen Raum negative Energien präsent. Man bekommt eine Gänsehaut, fühlt sich plötzlich unwohl – teilweise sogar in Verbindung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, usw. – und der Raum oder das Haus wirkt dunkel, obwohl genügend Lichtquellen vorhanden sind. Außerdem fühlt man sich nicht selten beobachtet oder man hat zumindest das Gefühl, nicht alleine zu sein. Es kann passieren, dass man sich in seinen Wohnräumen müde fühlt, so, als würde man Energie abgezogen bekommen. Viele haben auch ein gruseliges, ängstliches Gefühl und können nur noch sehr schlecht schlafen, werden nachts wach, hören Geräusche oder haben Alpträume.

Mit der Zeit bemerkt man eine Veränderung der Bewohner. Sie wirken überfordert, gereizt, unausgeglichen oder sogar krank. Es ist wie ein Kreislauf, aus dem man nicht so schnell herauskommt.

Dazu kommen in der heutigen Zeit Existenzängste, Ängste um das Hab und Gut und Verlustängste in vielen Bereichen. Dies verstärkt dann zusätzlich die negativen Gedanken und den Stress und man ist noch stärker diesem Negativ-Strudel aufgeliefert.
Ein energetisch gereinigtes Umfeld kann dazu beitragen, sein Leben ins Positive zu verändern.

Wie empfindest Du diese Arbeit? Wie gehst Du damit um?

Ich bin ehrlich gesagt immer wieder aufs Neue dankbar, dass ich diese energetische Arbeit machen darf, um Menschen von ihren Lasten zu befreien und ihnen damit wieder neuen Lebensmut und vor allem Lebensfreude geben zu dürfen.

Kannst Du uns etwas über die Aura der Menschen erzählen, konntest Du z.B. im Laufe der Zeit allgemeine Veränderungen feststellen? Wir wissen ja, dass sich die Energien auf der Erde erhöhen, vielleicht ist dies ja auch in den Auren der Menschen zu erkennen…

In der Tat sind die Auren der Menschen viel feinstofflicher geworden, was ich in den letzten Jahren bei vielen Klienten beobachten konnte. Ich denke schon, dass dies an der Energie-Erhöhung auf der Erde liegt.

Gleichzeitig jedoch verstärkt auch die dunkle, negative Seite ihre Energien – was ihr im Moment auch auf der Erde recht leicht gemacht wird. Durch Kriege, Terror und die ungewisse politische und wirtschaftliche Lage auf diesem Planeten ist die Angst der Menschen gewachsen. Es herrscht große Angst vor Terroranschlägen, Angst vor der Flüchtlingswelle und deren Auswirkungen sowie Existenzangst. Und dazu kommen jetzt noch die angsterfüllten Blicke aus der ganzen Welt auf Donald Trump mit seinen angekündigten Plänen und Veränderungen…

Unsere aktuelle globale Lage sowie die mittlerweile großen Unterschiede zwischen arm und reich schüren mehr denn je Emotionen wie Hass, Wut, Neid, Enttäuschung, Angst und Traurigkeit – der perfekte Nährboden für die dunkle Seite, die sich an diesen Gefühlen labt und stärkt.

Schützen kann man sich davor mit positiverem Denken und Vertrauen, wodurch sofort gute Energien in der Aura aktiviert werden. Je mehr lichte, positive Energien in der Aura sind, umso dichter und undurchdringlicher sieht diese aus.

Hast Du dafür ein Beispiel? Ich denke, es ist nicht ganz einfach, auf die Schnelle mal eben das Denken zu verändern…

Das ist richtig. So schnell geht das nicht, aber man merkt dennoch nach kurzer Zeit eine Veränderung, wenn man sich bemüht, sein Denken bewusst umzustellen. Ich selbst musste auch durch diese Erfahrung. Im Alter von 16-28 Jahren habe ich noch nicht bewusst spirituell gearbeitet. Damals war ich durch viele unschöne Erlebnisse und Ereignisse in meinem Leben viel zu negativ eingestellt. Durch mein Selbstmitleid, meine Wut und meinen Neid auf andere wurden meine Gedanken immer negativer, bis ich irgendwann im Jammertal angekommen war.

Erst nachdem ich mich der lichten, geistigen Welt geöffnet hatte, fand in mir ein Umdenken statt. Über zwei Jahre praktizierte ich bewusstes Umdenken – mit Erfolg. Ich schaute mir dabei meine Gedanken an, was ich über mich und über mein Umfeld dachte. Bald wunderte ich mich nicht mehr, warum ich so viel Negatives anzog…

Erwischte ich mich von nun an bei einem niedrig schwingenden Gedanken, wie z.B. „Wie soll ich das nur bezahlen?“ oder „Warum nur hat die Person X so viel mehr Glück wie ich?“, hielt ich innerlich ein Stop-Schild hoch, bat meinen Engel um Löschung oder Transformation des Gedankens und sagte – oft dreimal hintereinander – positive Affirmationen, wie: „Ich bin reich, habe viel Geld und kann alle meine Rechnungen sofort bezahlen.“ oder: „Im Universum ist genug für alle da. Deshalb freue ich mich auch über das Glück der anderen.“

Natürlich änderte sich auch durch diesen Prozess mein Umfeld. Viele, ebenfalls negativ denkende Menschen, konnten mit meiner positiven Art und Weise nicht umgehen, wodurch die Beziehungen und Freundschaften zu diesen Menschen kaputt gingen. Dafür aber kamen neue Menschen und Freunde in mein Leben, die mich förderten, unterstützten und gut für mich waren.
Nachdem ich erfolgreich meine Gedanken umgestellt hatte, zog ich sehr viel Positives in mein Leben. Meine geistige Ausbildung zum Medium begann und mein Leben veränderte sich mehr und mehr zum Positiven.

Das sehe ich auch so, aber viele Menschen sind unbewusst in alten Glaubensmustern verhaftet, die u.a. in den Familien weitergegeben werden. Wie kann ich diese durchbrechen?

Ich glaube, an erster Stelle steht erst einmal das Erkennen dieser Muster. Nehmen wir einmal das Beispiel „Gleichberechtigung“. Meiner Meinung nach ist zwar in dieser Richtung viel geschehen, aber noch immer fehlt eine grundlegende Umstellung in den meisten Köpfen. Frauen verdienen z.B. in den gleichen Berufen bzw. Positionen weitaus weniger als Männer. Aber auch in den meisten Familien gelten noch die alten Strukturen: Der Mann verdient das Geld, die Frau kümmert sich um Kinder und Haushalt. Und weil das oft wirklich der Fall ist, sind die Frauen weiterhin finanziell abhängig von ihren Männern. Leider konnte ich oft beobachten, dass genau diese Tatsache die Männer bestärkt, weiterhin „der Herr im Haus zu sein“. Gerade in ländlichen Gebieten ist dieses alte Muster noch sehr aktiv, auch wenn sich – wie gesagt – schon viel in eine positive Richtung geändert hat.

Hat man diese Muster erst einmal für sich erkannt, kann man aus den alten Verhaltensweisen ausbrechen bzw. diese auflösen. Dadurch findet ein Umdenken und Umprogrammieren statt, was schon bald die alten Muster völlig ersetzt.

Martina, ich möchte gerne noch auf ein anderes Thema zu sprechen kommen. Vermehrt erscheinen auf dem Buchmarkt Bücher über schwarze Magie, oft als Hexen-Rituale o.ä. angepriesen. Kannst Du dazu etwas sagen?

Ja, das ist mir auch schon aufgefallen. In meinem Buch gehe ich ja auch ausführlich auf das Thema „Geisterbeschwörung“ ein, die ebenso gefährlich ist, wie das Ausüben oder das Ausübenlassen von schwarzer Magie.

Die meisten Menschen denken bei schwarzer Magie an Hexen, die vor heißen Kesseln stehen und Zutaten für ein magisches Gebräu zusammenrühren oder an Voodoo-Puppen. Diese oder ähnliche Rituale findet man u.a. in solchen Büchern. Es ist erschreckend, dass die Bücher wohl auch genügend Klientel haben, sonst würden sicher nicht so viele veröffentlicht werden.

Ich habe allerdings bei einer Vielzahl meiner Klienten festgestellt, dass sie mit ganz anderen Flüchen oder schwarzmagischen Energien belegt waren. Dazu braucht man auch keine Hilfsmittel oder Rituale, hier reichen oft schon negative Gedanken oder Verfluchungen, um einen anderen Menschen schwarzmagisch – also negativ – zu beeinflussen. Meist geschieht das unbewusst und noch nicht einmal mit Absicht.

Wenn man davon ausgeht, dass man bereits viele Leben gelebt hat und bereits in früheren Leben schwarzmagisch unterwegs war, ist man diesen negativen Energien noch angeschlossen und hat somit die Kraft, tatsächlich jemand anderen zu verfluchen oder schwarzmagisch zu belasten.

Deshalb sollte man auch hier sehr vorsichtig mit seinen Gedanken umgehen. Ist man selbst betroffen, also belastet, erkenne ich das an ganz bestimmten Zeichen in der Aura und kann es meist umgehend wieder auflösen.

Warst Du denn selbst einmal davon betroffen?

Ja, Jan, das war ich. Eine mir damals nahestehende Bekannte, auch ein hellsichtiges Medium, wechselte nach einem wirklich schlimmen Schicksalsschlag die Fronten. Von da an arbeitete sie nicht mehr mit der lichten Seite zusammen, sondern missbrauchte ihr Wissen für schwarze Magie. Auch ich wurde mit Flüchen und anderen negativen Dingen bedacht. So stieß ich mich ständig, stolperte, mir fiel Geschirr aus den Händen, ich konnte nicht klar denken und stand irgendwie neben mir. Mir war unwohl, ich hatte oft eine Gänsehaut und es gruselte mich. Als mir dann noch ein Topf mit heißem Wasser einfach so aus den Händen fiel und ich mir meine Arme verbrannte, war mir klar, dass etwas nicht stimmte und diese Energien von außen kamen. Ich bat meinen Schutzengel um Hilfe, der mir zeigte, dass ich mit schwarzer Magie von dieser Frau belastet war. Erzengel Michael half mir anschließend und befreite mich von diesen Energien. Daraufhin hörten diese unliebsamen Ereignisse zum Glück sofort auf.

Schwarz-magische Rituale findet man ja durch die Jahrhunderte hinweg in einigen Vereinigungen wie z.B. auch in Sekten. Wie stehst Du zu diesem Thema? Hast Du durch Deine Klienten auch hier Erfahrungen machen können?

Ja, das habe ich. Ich hatte Sekten-Aussteiger unter meinen Klienten, denen das Leben zur Hölle gemacht wurde. Sie wurden nicht nur real verfolgt, sondern waren auch mit Flüchen und schwarzer Magie belegt. Ihre Schuldgefühle und ihr mangelnder Selbstwert nach der Sektenzugehörigkeit öffnete diesen niederen Energien Tür und Tor. Es war immer ein längerer Prozess, diese Menschen von diesen Energien zu befreien bzw. zu reinigen. Es ist schlimm, dass immer noch so viele Menschen auf die Versprechungen der Sekten hereinfallen.

Martina, Du hattest mir vor dem Interview gesagt, dass Dir aus aktuellem Anlass noch ein Thema am Herzen liegt. Auf was möchtest Du hier gerne näher eingehen?

Es geht um das Thema Impfstoffe und Medikamente. Durch ein Gespräch mit einer Klientin vor ein paar Tagen, wurde ich wieder mit dieser Thematik konfrontiert.

Heute sind wir bei Zehnfach-Impfungen für Säuglinge angelangt und keinem Elternteil wird der Einblick in den Beipackzettel angeboten. Kein Wunder, denn was sie dort zu sehen bekämen, würde sie mehr als erschrecken. Manch einer würde sich dann nämlich auch überlegen, ob er sein Kind mit den Zusatz- und Trägerstoffen in Impfmitteln, wie Aluminium und Quecksilber, belasten möchte. Fragt man bei Ärzten nach den Nebenwirkungen einer Impfung, werden diese schnell verharmlost. Mittlerweile sind wir sogar so weit, dass in vielen Grundschulen und Kindergärten Kinder nur mit vollständigem Impfpass aufgenommen werden. Man sollte hierbei auch einmal darüber nachdenken, dass eine Kinderarztpraxis bis zu 50% Umsatzeinbußen hat, wenn sie sich das Geschäft mit dem Impfen entgehen lassen…

Es geht noch nicht einmal um die sofortigen, schlimmen Impfreaktionen, sondern darum, dass geimpfte Kinder vermehrt an Allergien, ADHS, Autismus und anderen Autoimmun-Krankheiten leiden.

Und diese fatalen Folgeerscheinungen können auch Medikamente mit ihren zahlreichen Nebenwirkungen auslösen, die heutzutage viel zu schnell und viel zu leicht verordnet werden, ohne es erst einmal sanft mit alternativen Heilmethoden zu versuchen.

Vielen Dank für Deine Ausführungen zu diesem wichtigen Thema.
Wie schätzt Du als Medium die momentane Lage bzgl. Donald Trump, dem Flüchtlingsthema und den Terroranschlägen ein?

Was Donald Trump angeht, bin ich geteilter Meinung. Er mag viel Gutes in Bewegung bringen und umsetzen, ist aber für mich eine tickende Zeitbombe.

Ich selbst bekomme immer ein komisches Gefühl, wenn ich ihn in den Nachrichten sehe, und ich denke, man sollte ihm nicht zu sehr vertrauen. Da er noch am Anfang seiner Amtszeit steht, besteht bei vielen Menschen immer noch die Hoffnung, dass er Positives in Bewegung bringt. Ich denke, es kommt auf ihn selbst an, und auf die Entscheidungen, die er trifft. Von meinem Schutzengel wurde mir mitgeteilt, dass ein Anschlag auf das Weiße Haus verübt werden soll, und dass Trump auf sein Leben aufpassen müsse.

Ich finde ja vor allem spannend, dass er überhaupt gewählt worden ist. Das zeigt ja – unabhängig von seiner Person –, dass nicht nur die Menschen bei uns in Europa die Schnauze gestrichen voll haben und sich von der etablierten Politik abwenden, sondern eben auch sehr viele Amerikaner. Sie wenden sich vom Establishment ab sowie von der Mainstream-Presse, die sich selbst ja tagtäglich als „Lügenpresse“ entlarvt.

Also das auf jeden Fall. Und es gibt auch kein Zurück mehr. Wer sich einmal von der normalen Presse verabschiedet hat und sich über Alternativmedien seine Meinung bildet, der kehrt nicht mehr zurück – also zu den Zeitungen und den Hauptnachrichten im Fernsehen.

Das ist ein Anzeichen dessen, dass wir uns in der Zeit befinden, die als „Endzeit“ vorausgesagt wurde, die Zeit, in der sich die Spreu vom Weizen trennt. Die Gräben zwischen links und rechts oder zwischen Wahrheit und Lüge werden immer größer, was schließlich in einem Kollaps des Systems enden wird. Das kann einigermaßen friedlich von statten gehen, eher aber über bürgerkriegsähnliche Zustände.

Da kommen wir nun nochmals auf das Thema Flüchtlinge zurück: Seitdem man diese unkontrolliert ins Land gelassen hat – bewusst! –, steigt die Kriminalitätsrate rasant, und vor allem, was sich die letzten Wochen in Frankreich, speziell in Paris – abspielt, ist die Vorstufe dessen, was ganz Europa überziehen wird: dass Migranten auf die Straße gehen und alles kurz und klein schlagen. Und das Beste ist wieder einmal, dass es in allen großen ausländischen Medien und in den Hauptnachrichten gebracht wird, nur bei uns in Deutschland wieder einmal nicht…

Das Flüchtlingsthema macht uns allen mittlerweile große Angst. Diese Angst und leider auch die negativen Kriegsenergien, die viele von diesen Menschen mitbringen – genauso wie seltene Krankheiten –, legen sich wie ein dunkler Teppich über Deutschland und andere Länder, wenn wir es weiterhin zulassen. Viele Menschen bringen die Kriegsenergien, vor denen sie flüchten, mit zu uns – mit all ihren Ängsten, Verlusten, Heimweh und Traurigkeit. Und ich rede hier nur von den Menschen, die wirklich vor dem Krieg geflohen sind!

Andere Menschen kommen auf dieser Welle mit zu uns, die hier tatsächlich nur auf unsere Kosten leben wollen. Dadurch entsteht natürlich in unserem Land Wut, Hass, Neid und Aggression, und die Deutschen fragen sich, warum sie so fleißig arbeiten, wenn man ohne Pass doch alles bezahlt bekommt. Das ist nicht nur ein großes politisches Problem, sondern ebenso ein energetisches. Wie eingangs erklärt, ziehen ja diese dunklen, niederen Energien noch mehr davon an.

Dazu kommen jetzt noch Einwanderer, die nichts anderes im Sinn haben, als uns und unsere Kultur und Religion zu zerstören. Leider bekomme ich wirklich die Botschaft von meinem Schutzengel, dass unter den Flüchtlingen viele Kämpfer sind, die mit Terror-Absichten gekommen sind.

Vor einiger Zeit träumte ich sogar Folgendes: Ich sah einen Transporter vor einem Flüchtlingslager anhalten. Einige Männer stiegen aus diesem Lieferwagen und öffneten die hinteren Türen zur Ladefläche. Das Auto war bis zur Decke mit den verschiedensten Waffen beladen, womit diese Männer jetzt die Menschen in dem Flüchtlingslager ausstatteten…

Du hast ja einige Jahre in den Niederlanden gelebt. Bereust Du es, in Anbetracht der politischen Lage, wieder nach Deutschland gezogen zu sein?

Nein, überhaupt nicht. Wir schimpfen immer auf den „Sozialstaat Deutschland“ und wissen oft nicht, dass wir es gegenüber vielen anderen Ländern noch gut haben. Ich fragte mich auch einmal, ob es in anderen Ländern besser ist, weil man nicht viel darüber hört, wie zufrieden oder unzufrieden die Menschen dort sind. Mein Engel sagte hierzu, ich solle mich nur einmal an den Vorfall mit dem niederländischen Finanzamt erinnern:

Das Finanzamt in den Niederlanden hat weitaus härtere Bestimmungen als das deutsche und unternimmt mehrfache Überprüfungen, bis sie den errechneten Lohnsteuerausgleich zahlen.

So machte ich mit Hilfe meines Steuerberaters meine Jahresabrechnung und sollte tatsächlich auch einen kleinen Betrag zurückbekommen. Ich bekam kurz darauf Post vom Amt und freute mich. Doch dies war nur ein Schreiben, dass ich den Betrag X bekommen würde, wenn ich das beiliegende Formular ausgefüllt und unterschrieben einreichen würde. Außerdem verlangten sie eine Kopie meines Personalausweises. Also reichte ich das Gewünschte bei dem Amt ein. Nach drei Wochen kam wieder ein Schreiben, dass ich das Ganze nochmals machen müsse, weil sie sich immer noch nicht sicher wären, ob ich wirklich Martina Heise bin. Also füllte ich wieder alles aus, kopierte meinen Personalausweis, usw. Kurze Zeit später – ich konnte es kaum glauben – wieder das gleiche Schreiben mit der Aufforderung, meine Identität zu beweisen. Das war jetzt das dritte Mal, und ich war schon mehr als genervt. Umso schlimmer war der vierte Brief, den ich vom niederländischen Finanzamt bekam – wieder die gleiche Aufforderung mit den gewohnten Mitteln zu beweisen, dass ich wirklich Martina Heise bin. Weil ich mir mittlerweile dachte, sie wollten mich zum Narren halten und mehr als genervt war, kam ich ihrer Aufforderung nicht mehr nach und beließ es dabei. Bis heute schuldet mir deshalb das niederländische Finanzamt den Betrag X.

Mein Steuerberater erzählte mir damals, dass es eine gängige Methode in den Niederlanden sei, die Leute so lange zu nerven, bis sie von ihren Forderungen ablassen. Einem seiner Klienten wurden 50 Euro Steuer-Erstattung zugesprochen. Er wurde ebenfalls zigmal mit diesen Schreiben genötigt, seine Identität zu beweisen. Irgendwann ging er mit dem Schreiben direkt zum Amt, setzte sich dort hin und verkündete, dass er dort so lange sitzen bliebe, bis man ihm sein Geld auszahlen würde. Weil man keinen Ärger wünschte, zahlte man ihm sofort seine 50 Euro aus…

Umgekehrt ist es so, dass Steuerschulden gegenüber dem niederländischen Finanzamt sehr hartnäckig und mit zum Teil bedrohlichen Methoden eingefordert werden.

Martina, kannst Du an dieser Stelle Deinen Schutzengel fragen, ob er auch eine Botschaft für uns zu der aktuellen Lage hat?

Ja, das hat er. Ich lasse jetzt meinen Engel sprechen:

„Die Katastrophen auf dieser Erde werden zunehmen und ihr werdet Übergriffe durch Gewalt, Missbrauch, Überfälle und Ausbeutung erleben. Die Anschläge werden ebenso nicht weniger. Ihr Menschen werdet noch mehr Angst haben und es werden Krankheiten in das Land kommen und Viren eingeschleppt werden, die wir so noch nicht kennen oder welche in den westlichen Ländern längst ausgerottet waren. Dafür entstehen dann wieder neue Medikamente mit noch mehr Nebenwirkungen, wobei die Heilmittel aus der Natur mehr und mehr verdrängt und Euch vorenthalten werden, damit die Pharmaindustrie noch mehr verdient.

Dies alles hat den Anschein eines groß angelegten Vernichtungsprogramms, Wasser wird gezielt mit Substanzen versetzt, die Euch schaden sollen, und Lebensmittel enthalten kaum noch ausreichend gute Nährstoffe.

Den Euro wird es bald nicht mehr geben, genauso wie das Bargeld. Und wieder werdet ihr – das Volk – dafür bezahlen, weil ihr durch das bargeldlose Zahlen besser kontrollierbar seid.

Durch die Energien, die Euer Planet zur Zeit aushalten muss und die Ausbeute und Umweltkatastrophen, die der Mensch nicht stoppt, sondern vorantreibt, wird sich die Natur wehren und noch mehr Naturkatastrophen auslösen.
Ändern sich die Menschen nicht, ist das das Szenario, das eintreten wird.“

Das sind keine so schönen Zukunftsaussichten. Gibt es denn Hoffnung und Hilfe?

Die lichte, geistige Welt gibt uns natürlich auch immer Unterstützung und Hilfestellungen, wie wir aus scheinbar aussichtslosen Lagen herauskommen können. Mein Schutzengel möchte dazu noch etwas mitteilen:

„Wenn Ihr Eure eigenen Themen angeht und löst, vor allem die, die Wut, Hass und Neid auslösen und ins Positive wandelt, sehe ich eine bessere Zukunft vor Euch liegen. Dann hat das Negative keine Chance mehr, sich weiter zu entwickeln und die Erde kann sich zu einem schönen Ort wandeln, wo man friedlich leben kann.“

Es ist wichtig zu erkennen, diese Machtspiele nicht länger mitzumachen und auch nicht ungefiltert alles zu glauben, was die Medien uns vorgaukeln. Ich kenne mittlerweile viele Aussteiger, die Deutschland den Rücken gekehrt haben und ausgewandert sind. Sie setzen sich nicht länger dem Strudel aus, der sie immer mehr hinunterzieht – emotional, existenziell und letztendlich energetisch. Wir können jedoch nicht alle auswandern, sondern müssen in unserem Land versuchen, das Zepter wieder selbst in die Hand zu nehmen. So wie es mein Engel sagt: Indem wir bei uns selbst anfangen und vieles in unserem privaten Leben zum Positiven wenden, uns nicht länger von Hass, Wut und Angst leiten lassen, gesünder leben und auch hier überdenken, wie viele Medikamente, Impfungen und unnatürliche Lebensmittel wir zulassen.

Laut Aussage der geistigen Welt soll das Jahr 2017 noch ein schwieriges Jahr werden, aber ab 2018 soll es für alle besser werden. Hiermit sind die Prozesse der einzelnen Menschen gemeint, nicht die globale Entwicklung. Somit hätten wir nach diesem Jahr die schlimmsten persönlichen Prozesse hinter uns, damit es 2018 wieder bergauf gehen kann. Vor allem sollen diese Prozesse nicht mehr in der starken Intensität wie bisher auftreten.

Das heißt: Wenn man es schafft, der geistigen Welt zu vertrauen, werden wir gut durch diese Zeit geführt werden. Jeder Mensch hat einen Schutzengel, diesem zu vertrauen und sich vertrauensvoll seiner Führung hinzugeben, ist schon ein großer Schritt zu einem positiveren Leben.

Und nicht nur das, es gibt so unzählig viele Engel – auch dies sagte mir einmal mein Schutzengel –, die nur darauf warten, dass wir sie um Hilfe bitten. Eine kurze Bitte mit guten Absichten genügt hier vollkommen.

Dazu habe ich sogar noch ein Beispiel: Vor einigen Jahren erfuhr ich durch einen Klienten von den Chemtrails. (engl. Bezeichnung für „Chemiebahnen“. Chemtrails bezeichnen die Kondensstreifen der Flugzeuge, die absichtlich Chemikalien bzw. mit Aluminium, Barium und Arsen besprühte Nanoteilchen ausstoßen, die angeblich die Sonneneinstrahlung und somit eine globale Erwärmung verringern sollen. Diese Teilchen „regnen“ allerdings als Giftpartikel auf die Erde herab und sind für uns Menschen gesundheitsschädlich. A.d.V.) Die Informationen von ihm machten mich neugierig und so las ich viel über das Thema im Internet und schaute mir dort auch entsprechende Videos an.

Erst sehr viel später saß ich einmal in meiner Mittagspause auf meiner Dachterrasse, entspannte mich und schaute in den Himmel. Direkt über mir war einer dieser beschriebenen Kondensstreifen und ich erschrak, als mir über mein geistiges Auge gezeigt wurde, dass winzig kleine schwarze Partikel auf die Erde und somit auch auf mich herabfielen. Schnell bat ich die Engel, diesen schwarzen Staub zu neutralisieren und ins Positive zu wandeln, was sofort getan wurde. Außerdem konnte ich beobachten, dass sich der Kondensstreifen über mir schnell auflöste, ansonsten wäre er über Stunden hinweg dort sichtbar gewesen.

Und so mache ich das auch mit Nahrungsmitteln und Getränken, bei denen ich unsicher bin, ob sie wirklich Bio-Qualität haben, oder wenn ich außerhalb esse und das nicht kontrollieren kann. Man braucht also wirklich nur die Engel zu bitten, dies für uns zu tun und sie werden sofort tätig.

Das ist beruhigend zu wissen. Anleitungen, wie wir die Führung unserer Schutzengel erkennen können und die Erfahrungen, die Du selbst und mit Deinen Klienten gemacht hast, gibst Du ja auch in Deinem Buch weiter.
Ich danke Dir für dieses Interview, liebe Martina.

Sehr gerne Jan. Aber abschließend möchte ich noch erwähnen, dass ich kein Medium bin, das konkrete politische oder wirtschaftliche Zukunftsprognosen erstellt. Hierfür gibt es andere, darauf spezialisierte Medien oder Astrologen/Astrologinnen.

Meine Aufgabe besteht darin, den Menschen ihren individuellen Weg aufzuzeigen, wie sie ihre eigenen Prozesse gut bewältigen können sowie ihre Blockaden zu erkennen und gegebenenfalls zu lösen. Wenn jeder Einzelne an sich selbst etwas zum Positiven verändert, ist das auch ein Segen für alle. Auch das ist dann Energieerhöhung, wodurch das Negative geschwächt wird.

Ich kann nur raten, alle Nachrichten und Aussagen der Medien kritisch zu betrachten und nicht zu sehr an sich herankommen zu lassen.

Durch aufklärende Literatur wie von Dir Jan, wissen wir längst, dass wir belogen und betrogen werden. Bleiben wir weiter kritisch und hoffen, dass bald viele Menschen hinter die Kulissen schauen werden und sich dem vorgegebenen politischen Geschehen friedlich widersetzen.

Doch bei alldem denke ich, dass es heutzutage sehr wichtig ist, positiv zu denken und im Vertrauen zu leben, dass sich alles zum Guten wendet. So wie negatives Denken viele dunkle Energien in unser Leben zieht und unser Leben dadurch von Hoffnungslosigkeit und Ängsten bestimmt wird sowie negative Ereignisse förmlich anzieht – so geht es auch umgekehrt. Eine positive Ausrichtung und Gesinnung zieht positive Ereignisse wie ein Magnet an. Wir müssen einfach nur aus unserer Gewohnheit ausbrechen, denn negatives Denken ist für uns viel vertrauter und deshalb einfacher.

Würden dies alle Menschen machen, würden sich gleichzeitig auch die Energien auf unserem Planeten erhöhen und ebenso Positives anziehen. Dann hätten z.B. Krieg und Gewalt keine Chance mehr. In Ballungsgebieten kann ich oft sehen, wie sich dunkle, wabernde Energien auf die Regionen und Städte legen. Diese dunklen Energien sind einzig und allein aus der Angst der Menschen geboren, die zusätzlich noch durch die Medien immens geschürt werden.

Quote end —

Quelle: „Da kommt einiges auf uns zu in nächster Zeit…“ – Der BRD-Schwindel

DIE WELT IM CHAOS – Bring Ordnung und Frieden in Dein Leben | Welt im Wandel TV

Quote start —

Robert Betz über unsere chaotische Welt der Krisen und was wir dagegen tun können.

Flüchtlingsströme, Brexit und Co.: Wer glaubte, dass das Chaos auf der Welt nicht größer werden könnte, der wurde mit der Wahl des Immobilien-Tycoons Donald Trump zum US-Präsidenten eines Besseren belehrt. Robert Betz sieht in der Wahl Trumps ein Symptom einer zu Grunde liegenden, gesellschaftlichen Grundstimmung. Im Gespräch mit Robert Fleischer analysiert der bekannte deutsche Psychologe die gesellschaftliche Situation. Betz ist überzeugt, dass die Welt vor einem großen Wandel steht. Polarisierende Kräfte wie Trump seien nur das Vorspiel zu einer neuen Ära, in der Ängste keinen Platz mehr haben.

Quote end —

Quelle: DIE WELT IM CHAOS – Bring Ordnung und Frieden in Dein Leben | Welt im Wandel TV

Kannst du NEIN sagen? – Fair Riding Corp

Quote start —

Kennt ihr auch so Menschen bei denen man das Gefühl hat die rauben einem jegliche Energie?
Als würden die einen aussaugen.
Bestimmt nicht absichtlich, keine Frage, dennoch absolute „Energieräuber“.

Es ist meiner Meinung nach wirklich wichtig sich von solchen Menschen zu distanzieren.
Dabei kann man durchaus freundlich sein, man hat halt einfach keine Zeit auf einen Plausch …
Das bedeutet keineswegs ein „schlechter“ Mensch zu sein, nein, das bedeutet einfach nur auf sich selber zu achten und die kostbare Zeit mit kostbaren Menschen zu verbringen und eben nicht mit Schmarotzern oder Energieräubern.
Ganz einfach.

Umgib dich hauptsächlich mit Personen die dir gut tun und bleib dir selber treu.
Jetzt sind wir wieder bei dem Thema: Sei ehrlich und eben authentisch.
Deswegen ist man ja trotzdem ein Herzmensch, nur eben einer der sich selber liebt und auf sich schaut.

…..

Quote end —

Weiterlesen und Quelle: Kannst du NEIN sagen? – Fair Riding Corp

Donald Trump, der neue US-Präsident: Über Erwartungen und Befürchtungen | Transinformation

Quote start —

Zur Inauguration von Donald Trump als neuer amerikanischer Präsident

Kaum jemals hat die Wahl eines neuen US-Präsidenten so sehr polarisiert wie dieses Mal – und dies nicht nur in den US, sondern auch bei uns. Mögliche grosse Änderungen in der US-Politik werden erwartet, es wurden Hoffnungen erweckt und gösste Befürchtungen wurden wiederholt geäussert. Und dies hängt vor allem mit der Persönlichkeit des neuen Präsidenten zusammen, den viele US-Amerikaner nicht als ihren Präsidenten anerkennen wollen.

Cobra hat in seinem letzten Beitrag darauf hingewiesen, dass auch Trump nur eine Marionette ist, dass seine Politik von Leuten hinter der Kulisse orchestriert wird, und Cobra hat einige Links zur näheren Begründung aufgeführt (siehe unseren Beitrag vom 14. Januar).   Vom ersten Artikel, auf den Cobra hingewiesen hat, bringen wir unten eine Übersetzung. Dann zeigen wir in einem weiteren Text auf, sozusagen als Illustration dazu, wie intensiv die Verbindungen von Trumps Mannschaft zu Goldman Sachs, einer der Hauptbanken der Kabale, ganz offensichtlich sind. Schliesslich verlinken wir einen deutschen Artikel, der auf einige Aussagen von Trump eingeht, die er in kürzlichen Interviews gemacht hat und die darauf hinweisen, dass doch einiges in Fluss kommen könnte.

Als erstes aber wiedergeben wir einen Beitrag, der eigentlich für die Amerikaner geschrieben wurde, der aber wohl auch für viele unserer Leserinnen und Leser sehr erhellend sein kann. Er zeigt auf, wie die Kontroversen um dieses neue Aushängeschild der Eliten uns selbst, und zwar jeden einzelnen, sehr viel lehren kann und dazu beitragen kann uns bei unserer individuellen spirituellen Arbeit zu helfen.

Übersetzungen: Antares und Taygeta

Eine ganz andere Perspektive auf Trumps Präsidentschaft – dies wird dir zu denken geben

Von Bernhard Guenther auf Collective Evolution

In Anbetracht des Hype um die neueste Promi-Erklärung von Meryl Streep über Trump und das bevorstehende Ritual, um „den Mann“ offiziell in die „Macht“ einzusetzen (was höchstwahrscheinlich zu Protesten durch moralisch aufrechte, patriotische Bürger führen wird), möchte ich etwas, das ich direkt nach der Wahl schrieb, erneut veröffentlichen (Warnung: es könnte etwas auslösen!).

Hinweis: Dies könnte auch etwas für dich bedeuten, und es könnte tief gehen!

Um hier die Sachen aus einer grundlegenden Jungschen Perspektive zu betrachten: Trump ist dein Schatten, Amerika. Trump ist ein Spiegelbild des Unbewussten, vor allem für Menschen, die sich als Linke, Liberale und Progressive identifizieren. Er ist ihr eigener Schatten, den sie nie zutiefst anerkannt haben und daher nach aussen projizieren auf die „andere Seite“, in ihrer politisch korrekten „selbstgefälligen“ Haltung, sich selbst überschätzend und träumend, dass sie erwacht seien.

Es ist die Selbst-Aufblähung, der Narzissmus, die Gier, das „Grösser ist mehr“, das „Quantität über Qualität“, das Anspruchsdenken, die Heuchelei, der Trieb nach Anerkennung und Ruhm, der „Beste“ in der Welt zu sein, der Tyrann, das „mit Geld kann man alles kaufen“, der Rassismus und Sexismus, etc. … oder irgendetwas anderes, das man an diesem Mann verachtet… all das bist auch du, aber begraben in deinem Unbewussten. Es ist auch die Schattenseite des „American Dream“ und wird offensichtlich im amerikanischen Imperialismus reflektiert.

Es geht um dich!

Jeder Mensch, der sich als „liberal“, „progressiv“, „link“ identifiziert und Ekel, Hass oder Wut auf diesen Mann projiziert (wirklich jeder, der von Trump jenseits der politischen Identifikationen angetriggert / durch ihn irritiert wird) oder mit Angst, Traurigkeit, Sorge reagiert: Du schaust auf deinen eigenen Schatten, und er wird nicht verschwinden, wenn du diese reaktiven Projektionen aufrecht erhältst und nach externen Lösungen oder einem anderen „Führer“ suchst, um deine „Hoffnung“ zu verfolgen oder zu projizieren; nicht, solange du weiterhin den Glauben an die ‚Religion der Regierung’ nährst (die die Polarisierung weiter füttert und das Trennungsbewusstsein verewigt), basierend auf illusorischer Stammes- oder Nationalitäts-Identifikation und der Einhaltung externer Autoritätskonstrukte.

Darüber hinaus wird sich nichts ändern, sondern die Spaltung wird sich in der Tat verstärken, solange du dich mit irgendeiner Seite identifizierst, weil du damit die andere Seite definierst. Man kann das eine nicht ohne das andere haben, solange man dieses Spiel der fabrizierten falschen Dualität füttert und mitspielt. Dies ist genau das, womit das Imperium dich kontrolliert – alles auf der Grundlage von illusorischen, sozial und kulturell bedingten Identifikationen und Überzeugungen, an denen man festhält und durch die man sich definiert. Es bildet dies auch die Basis der Bevölkerungskontrolle und des Sozialengineering, und es verstärkt das Stockholmer Syndrom sowie die „unsichtbare“ Sklaverei / das Gefängnis, das aus dem eigenen „Freien Willen“ kommt.

Aber hier ist der echte „Schocker“.
Trump ist eigentlich dein „Lehrer“, denn er schafft viel Reibung und Schatten-Auslöser, und hat daher ein grosses Potenzial, um Menschen aus einer esoterischen, alchemistischen Sichtweise aufzuwecken (Clinton wäre die Schlafpille gewesen für die meisten Menschen, obwohl sie die gefährlichere Psychopathin ist, verborgen hinter der Maske einer „Frau“). Aber nur dann, wenn die Menschen ihre Projektionen zurücknehmen und sich auf eine ernsthafte und aufrichtige Suche nach ihrer Seele begeben und ihre programmierten, sozial und kulturell bedingten Identifikationen durchtrennen, dabei das innere alchemistische Feuer entzündend.

Jede negative reaktive Emotion, die du gegenüber dem „Mann“ hast (einschliesslich seiner dummen Tweets) oder auch gegenüber seinen Unterstützern, ist ein Zeichen dafür, dass du (buchstäblich) deine Kraft und Lebensenergie weggibst. Es zeigt dir, woran du arbeiten musst, wenn es um die grundlegende Schattenarbeit der Jungianische Psychologie geht, bis du zu dem Ort des nicht-reaktiven Nullpunkt-Bewusstseins kommen kannst, das sich über die künstlich fabrizierte Dualität erhebt und du dich dann in deine wahre innere Kraft und Führung einstimmen kannst, die mit dem Spirit und der Ganzheit der Natur verbunden ist: zu einem souveränen verkörperten Individuum.

Es findet eine Verschiebung im Bewusstsein statt, und dies alles ist Teil davon!

Wenn du dies aufrichtig tust und in die Tiefe gehst, wirst du endlich aufhören an diese ‚Religion der Regierung’ zu glauben und sie zu unterstützen (die niemals für das Volk da war und dir niemals wahre Freiheit geben kann). Du wirst erkennen, dass es nie um Trump, Clinton, Sanders oder jede andere autoritäre staatliche Marionette ging. Begrabe diese dumme Idee eines „Voting for Change“ („Stimmen für eine Veränderung“) und beende die fragmentierte, mechanische, programmierte Suche nach „externen Lösungen“ und nach „Führern“, höre auf mit der Anbetung einer Autorität. Und dann stelle wirklich, echt, alles in Frage, was du bisher geglaubt hast und was dir gesagt und gelehrt wurde, und vor allem lass jegliche Identifikation mit irgendetwas fallen, lass alles los, was die Polarisierung speist. Dies ist der Weg zu einer wahren Verschiebung und Evolution des Bewusstseins. Alles andere ist nur ein im Kreis gehen, ein Umstellen der Möbel und der Wandbehänge deiner Gefängniszelle (die du dir gar nicht bewusst bist), anstatt daraus auszubrechen.

Und das ist überhaupt kein bequemer (innerer) Prozess, denn er bringt vollständige Enttäuschung mit sich und verlangt die volle Verantwortung ohne Schuldzuweisung und Externalisierung. Niemand kann es für dich tun und niemand wird dich retten. Es braucht enorme Demut und aufrichtige Selbst-Ehrlichkeit gegenüber den inneren Lügen, die deine konditionierte Persönlichkeit bilden, die sich fälschlicherweise für dein reales Selbst ausgibt, die aber nicht das ist, das DU wirklich bist. Es ist viel einfacher, nach aussen zu projizieren, zu protestieren, nach dem nächsten Führer zu suchen und weiterhin festzuhalten an den nutzlosen Ideen eines bruchstückhaften „Aktivismus“, eines „neuen Systems“ und von „externen Lösungen“, die alle auf dem fragmentierten männlichen Aspekt des Bewusstseins basieren (deinem unbewussten inneren Tyrann, projiziert auf Trump), herausgelöst aus der Ganzheit des weiblichen Aspekts des Bewusstseins (was nichts mit dem Geschlecht zu tun hat), welche auf die Ganzheit der Natur abgestimmt ist.

Letztlich bekam Amerika den Präsidenten, den es „verdient“ hat, und wenn man wie ein Sklave handelt, auf der Suche nach einem Führer / Retter, dem man folgen kann, dann erhält man seinen Meister … und dies immer und solange man an die ‚Religion der Regierung’ glaubt und sie unterstützt, unabhängig davon, welches System gerade implementiert ist. Auch der Begriff der „Demokratie“ scheint so eine gute Idee zu sein, bis man seinen eigenen Weg gefunden hat, nicht wahr? (Oh, ich habe vergessen, dass es die Russen waren, die sich in diese Wahl eingemischt haben … richtig, natürlich … wem auch immer du die Schuld zuweisen willst, was dich dann davon abhält, tief in deinen eigenen Schatten zu blicken.)

Das ist nur auf der oberflächlichen 3D-Ebene. Aus einer hyperdimensionalen Perspektive ist die ganze Wut und Abscheu, ist alles das, was auf den „Mann“ projiziert wird, die Polarisierung, die Proteste und Aufstände, die heuchlerischen Reden von etatistischen Prominenten über „Empathie“, „Gleichheit“ und „Schutz der Wahrheit“, ist all dieses Teilnehmen am unbewussten Tanz mit dem Schatten und das mechanische (und programmierte) Reagieren genau das, was die okkulten Matrix-Oberherren und das Imperium wollen, dass du es machst – und sich davon ernähren. Tatsächlich ist es genau diese Frequenz, die sie anstreben, denn es stärkt die Sklaverei und erhält sie aufrecht, egal welche Marionette sie einsetzen, mit der man sich identifizieren kann oder auf die man seine Wut projizieren kann. Es ist das alte Spiel des „teile und herrsche“ … und die Matrix hat dich gefangen.

„Alles, was uns an anderen irritiert, kann uns zu einem besseren Verständnis von uns Selbst führen. Es gibt kein Bewusstwerden ohne Schmerz. Die Menschen werden alles tun, egal wie absurd es sein mag, um zu vermeiden sich der eigenen Seele zuzuwenden. Jeder trägt einen Schatten mit sich, und je weniger dieser im bewussten Leben des Individuums integriert wird, desto schwärzer und dichter ist er. Wenn eine innere Situation nicht bewusst gemacht wird, erscheint sie im Äusseren als Schicksal.“   ~ Carl G. Jung

„Auf Schritt und Tritt beschwört uns die künstliche Kultur des Imperiums, uns mit unseren Herzen und Gedanken auf eine unbewusste Polarisierung einzulassen. Das Imperium will, dass wir uns radikalisieren, entweder zu einem Patrioten oder Terroristen, zu einem Gläubigen oder Atheisten, für weiss oder schwarz, liberal oder konservativ, stark oder schwach, um dann einen endlosen Kreuzzug zu beginnen, um dann umzugestalten, zu verurteilen oder die andere Seite zu zerstören. Eine solche Einwegpolarisation macht alle Teilnehmer impotent, egal welche Seite sie dann wählen. Dieser subtile, aber verheerende Trick deaktiviert unseren Willen und wir verlieren automatisch unsere Fähigkeit, Herr über uns selbst zu sein. In einer unbewussten Polarisierung verloren, dienen wir dem Imperium.
Massenkultur ist ein Kontrollmechanismus, der das Individuum entwertet. Sie zielt allein auf die Förderung des Kollektivismus ab. Sie will die Abhängigkeit des einzelnen Menschen von einer Kollektivgruppe erzwingen und strebt die Priorität der Gruppenideologie über die einzelnen Lebenswege an. Auf der Basisebene betrachtet ist dies das Herz des Sozialismus, des Kommunismus, des Faschismus und des Totalitarismus. Sie nutzt nationalistische Impulse, um Polaritäten des Antagonismus einzurichten, die ausschliesslich einer Gruppe von herrschenden Eliten zugute kommen. Auf der obersten Ebene verstehen die Eliten vollkommen, dass man nicht von eigenständigen Nationen, Ideologien oder kulturelle Imperativen sprechen kann. Für sie gibt es nur Macht – oder dann keine Macht.“  ~ Neil Kramer

„Schau auf das, was im Jahr 1914 geschah – oder in diesem Zusammenhang auf alles, das in der Geschichte der Menschheit geschehen ist – das Auge des Yogin sieht nicht nur die äusseren Ereignisse und Personen und Ursachen, sondern auch die enormen Kräfte, die sie in Aktion bringen. Während die Männer, die kämpften, nur die Instrumente in den Händen von Herrschern und Finanziers waren [sind], so waren diese wiederum nur Puppen in den Krallen jener bestimmten verborgenen [hyperdimensionalen] Kräfte.
Wenn man gewohnt ist, hinter die Dinge zu blicken, ist man nicht mehr anfällig, von den äusseren Aspekten berührt zu werden – oder irgendwelche Heilmittel aus politischen, institutionellen oder sozialen Veränderungen zu erwarten; der einzige Ausweg besteht im Herunterkommen eines [verkörperten] Bewusstseins, das nicht die Marionette dieser Kräfte ist, sondern viel grösser ist als diese es sind.“  ~ Sri Aurobindo

 

Ein paar Worte über Präsidenten und ihre Strippenzieher

geschrieben von Jonathan, veröffentlicht auf truthearth

In der alternativen und „erwachten“ Gemeinschaft erlebe ich enttäuschend häufig weiterhin Menschen, die Obama oder frühere Präsidenten für den gegenwärtigen Zustand unseres Lebens hier in den Vereinigten Staaten verantwortlich machen.

Falls es jemand noch nicht herausgefunden hat, Präsidenten sind Marionettenpuppen. Sie tun nur, was ihnen gesagt wird; ihnen wird gesagt, springt und sie fragen wie hoch?

Dies erscheint mehr als offensichtlich, wenn wir ihre Handlungen und ihr Verhalten betrachten. Präsidenten sind die Sprecher oder die kollektive Idee einer Art und Weise, Dinge zu tun, die von denen, die sie an die Macht gebracht haben, diktiert werden. Wir wissen, wer diese Marionettenmeister sind, doch warum sehe ich immer noch Anti-Obama oder Anti-werauchimmer Beiträge in unserer Gemeinschaft?

Ist es Gedankenkontrolle? Ist es die Weigerung zu erkennen, dass es eine verborgene Hand hinter all ihrer Politik und ihren Entscheidungen gibt? Was auch immer der Fall ist, wir wissen, dass bestimmte Präsidenten lediglich ausgewählt, nicht gewählt werden. Würde unsere Wahl zählen und gültig sein, würden sie uns wählen lassen.

Wäre ich ein böser Diktator mit einer grossen Familie auf meiner Seite, mit unbegrenzten Mengen an Geld, Ressourcen und Geheimdiensten in meinem Arsenal, würde ich es nicht riskieren, mich dem schlafenden Riesen auszusetzen, der die Weltbevölkerung ist. Ich würde Sündenböcke installieren, um meine Arbeit für mich zu tun. Und wenn Dinge dann den Bach hinunter gehen, wie sie es am häufigsten tun, würden nur sie fallen und ich würde meine Pläne der Weltherrschaft mit einem anderen Sprecher fortsetzen.

Im Übrigen möchte ich hier nicht ausdrücken, all diese Leute seien schlecht, einige von ihnen mögen gute Absichten haben (JFK), doch sie wurden in diese Familien geboren, die schreckliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit begehen und sie haben keine andere Wahl, als mitzuspielen oder zu riskieren, gefoltert zu werden oder dass ihre Familie getötet werden, oder was auch immer.

Schauen wir nun auf einige der eklatant widersprüchlichen Verhaltensweise dieser Personen, die beweisen, dass sie kontrolliert werden. Die meisten von euch wissen all dies wahrscheinlich bereits, doch ich denke, einige nicht, und sie könnte von diesen Beispielen profitieren:

(Russia today: More boots on the ground: Obama sends 250 more US troops to Syria https://www.rt.com/news/340798-us-syria-more-troops/ , über die Entsendung weiterer US-Truppen nach Syrien:) „Diese Entscheidung, die zuerst durch die Medien berichtet wurde, widerspricht erneut dem Versprechen Obamas von 2013, keine amerikanischen Bodentruppen nach Syrien“ zu versenden.

„Ich habe mich für zusätzliche Unterstützung der irakischen Streitkräfte gegen ISIL entschieden und beschlossen, die US-Unterstützung für die lokalen Kräfte, die ISIL (Islamischer Staat) in Syrien bekämpfen, zu erhöhen“, sagte Obama.

„Eine kleine Anzahl von US-Spezialeinheiten sind bereits in Syrien auf dem Vormarsch“, sagte er. „Ihre Sachkenntnis sei kritisch gewesen, da lokale Kräfte ISIL aus Schlüsselbereichen hinaus treiben konnten. Angesichts des Erfolges habe ich den Einsatz von bis zu 250 zusätzlichem US-Personal in Syrien genehmigt, einschliesslich Spezialeinheiten, um diese Dynamik aufrechtzuerhalten.“

(Politifact) „[Hillary] Clinton trat im Jahr 2013 hervor, zur Unterstützung der gleichgeschlechtlichen Ehe, die sie seit mehr als einem Jahrzehnt bekämpft hatte.“

(NBC News) „Er [Reagan] wickelte in seinem ersten Amtsjahr die grösste Steuersenkung in der Geschichte ab, um dann Jahr für Jahr die Steuern zu erhöhen.
Er versprach, die Bildungsabteilung zu beseitigen, und dann liess er sie gedeihen.“

Diese sind nur ein paar von einer wahrscheinlichen endlosen Menge von Widersprüchen, in die sich unsere „ausgewählten“ Führer verwickeln. Sacha Baron Cohen setzte es wunderschön in seinem Film ‚Der Diktator‘ um:

VIDEO  dazu hier.

Wir wissen, dass Hillary Clinton sich tief vor Lynn Forester de Rothschild verbeugte – dank der Wikileaks-E-Mails:

Hillary an Lynn: „Lass mich wissen, welche Bussleistung ich dir schulde.“

Dies ist eines von vielen Beispielen unserer „demokratisch gewählten“ Führer, die ihre Gebote abgeben an jene, die die Schecks unterzeichnen und dann Räume schaffen, um deren Agenda in unserem System umzusetzen.

Somit möchte ich euch alle ‚beschwören‘, wahrhaft eure Hausaufgaben zu machen, mit gebührendem Fleiss, und über diese Leute Erkenntnisse zu sammeln, weil sie diesen Planeten und seine Menschen und Wesen mit unserer Hilfe zerstören und sie absolute Geheimhaltung benötigen, um ihre Pläne durchzuführen. Sobald wir ein Licht auf sie leuchten lassen, ist das Spiel aus!

Das ist alles, was ich jetzt mitteilen möchte, mit viel Liebe an euch alle und Sieg dem Licht!

In Wirklichkeit hat Goldman Sachs die Präsidentschaftswahl ‘gehackt’

Gefunden auf Sitsshow.blogspot

Während die Medien weiterhin den amerikanischen Geheimdiensten bezüglich der unbewiesenen Behauptungen nachplappern, Russland habe die US-Wahl gehackt, kommen weit mehr Beweise über einen ebenso gefährlichen Infiltrator ans Tageslicht: Goldman Sachs.

Die berüchtigte Bankgesellschaft, die sehr tief in den Wirtschaftszusammenbruch von 2008 verwickelt war, scheint bei den jüngsten US-Präsidentschaftswahlen an der Spitze zu sein.

Auf Antimedia von Carey Wedler, 13. Januar 2017:

Einerseits wettete Goldman Sachs auf einen Hillary Clinton-Sieg ­– in Anbetracht dessen, dass der Bankenmonolith einer ihrer Spitzenspender war – und sie erhielt auch scharfe Kritik für die Annahme von Hunderttausenden von Dollars an Honoraren von dieser Firma. Es ist unterdessen klar, dass die mächtigen Finanziers jede Intention hatten, diese Wahl und die Politik im Allgemeinen zu beeinflussen.

Als Clinton verlor, feierten dies viele Amerikaner als einen Tadel für die Politik der Vergangenheit. Im Gegensatz zu vielen Politikern kritisierte Trump im Wahlkampf Goldman Sachs sehr aggressiv und beschimpfte Clinton für ihre Beziehungen zu dem Unternehmen. Er kritisierte auch Ted Cruz, weil seine Frau für Goldman Sachs arbeitete und er Kredite von der Bank erhielt. Nach gewissen Darstellungen lehnte das Volk durch die Wahl von Trump, in direktem Widerstand gegen die etablierte Ordnung, jene Kandidaten ab, die durch spezielle Interessen finanziert wurden.

„Ich kenne die Jungs bei Goldman Sachs“, sagte Trump im vergangenen Februar. „Sie haben die totale Kontrolle über [Cruz]. Genau wie sie die totale Kontrolle über Hillary Clinton haben“, behauptete er, in Bezugnahme auf die Finanzierungen, die Clinton und Cruz erhielten.

Doch so sehr wie Trump’s Rhetorik die Gefühle von Millionen von Amerikanern widerspiegelt – und obwohl er Spenden von den Bankern abgelehnt hatte – verraten seine Handlungen, seit seine Rolle als Oberbefehlshaber besiegelt ist, seine ursprüngliche Position. In der Tat, setzte Trump, sogar bevor er die Präsidentschaft gewann, Steven Mnunchin, einen ehemaligen Goldman Sachs Vorstand, als seinen Wahlkampf-Finanzminister ein.

Trump belohnte Mnunchin für seine Bemühungen während der Wahlkampagne durch dessen Nominierung in die Position des Finanzministers. Jedoch bedeutet eine Verbindung zu einem ehemaligen Mitarbeiter von Goldman Sachs noch nicht, dass Trump sich auf die Seite der Unternehmensinteressen der Banken stellt.

Allerdings lässt die Ernennung mehrerer Goldman Sachs-Mitarbeiter Zweifel aufkommen an seinen Prioritäten. In dieser Woche fügte der amtierende Präsident zwei weitere ehemalige Goldman Sachs-Mitarbeiter hinzu. Sein Spitzenspender, Anthony Scaramucci, ein ehemaliger Goldman Angestellter, wird jetzt als Senior Berater im Weissen Haus dienen. Dina Habib Powell, die „karitative Bemühungen“ der Firma leitet, wird zum „Senior Berater für ökonomische Initiativen“. Sie arbeitete zuvor in der Bush-Administration.

Trump und Goldman Sachs

Doch gibt es noch mehr darüber. Wie die New York Daily News zusammenfasst:

„Sie fügen hinzu den Chefstrategen des Weissen Hauses Steve Bannon … den Beauftragten des National Economic Council Gary Cohn und den Securities and Exchange Commission Vorsitzenden Jay Clayton als Top Trump Beauftragte. Alle hielten führende Goldman Positionen inne.“

Cohn, ein Mitglied der Demokraten, ist besonders besorgniserregend, da er nach wie vor in einer Spitzenposition als Goldman Sachs COO (Chief Operating Officer) arbeitet,.

Unabhängig davon, wer die Wahl 2016 gewonnen hat, hat Goldman Sachs seinen Einfluss beibehalten – wie während der gesamten Obama-Regierung – und damit demonstrierend, dass der Finanzriese nicht nur die Wahl in 2016 gehackt hat, sondern auch die Wahlen im Jahr 2012 und 2008 und anderen zuvor.

Goldman Sachs Mitarbeiter waren im Jahr 2008 die Top-Spender für Barack Obama und trugen auch zu seiner Wahlkampagne im Jahr 2012 bei. John McCain und Mitt Romney erhielten ebenso Mittel von diesem Unternehmen.

Als Obama im Jahr 2008 gewählt wurde, füllte er sein Kabinett mit ehemaligen Mitarbeitern der grossen Bankunternehmen, die die staatlichen Rettungspakete unterstützten und für seine Kampagne spendeten. Zum Beispiel war Rahm Emanuel, der von 2008 bis 2010 als Stabschef diente, bevor er erfolgreich zum Bürgermeister von Chicago gewählt wurde, zuvor auf der Goldman Sachs-Gehaltsliste, sowohl während seiner Zeit in der Clinton-Administration als auch als gewählter Kongressabgeordneter.

Obamas Regierung scheiterte damit, signifikante Strafverfolgungen für die Verantwortlichen der Krise von 2008 aufzunehmen – und nebenbei bemerkt, zwischen 2009 und 2012 gingen 95% der Einkommensgewinne an das 1 Prozent der ‚Top-Amerikaner‘.

Sicher mögen einige Trump-Befürworter argumentieren können, Trump würde Experten in Wirtschaft und Industrie benötigen, um wirklich den Wandel zu bewirken und die Korruption der Regierung zu vereiteln – doch diesen Ansatz hatte auch Barack Obama bereits ergriffen – und scheiterte dabei.

Goldman Sachs überlässt nichts dem Zufall. Seine Mitarbeiter und das Komitee für politische Arbeit vergeben ihre Spenden nicht nur an die Präsidentschaftskandidaten, sondern auch an die einzelnen Gesetzgeber, sowohl den republikanischen als auch den demokratischen Nationalen Komitees. Ehemalige Goldman Sachs Mitarbeiter machen vier von zwölf Federal Reserve-Vorstandsvorsitzenden aus [und nebenbei: der ehemaliger Goldman Sachs Vizepräsident Draghi wurde zum Präsidenten der Europäischen Zentralbank bestimmt]

Berücksichtigt man die grosse Anzahl an Ernennungen von Goldman Sachs Leuten durch Trump, ist es wahrscheinlich, dass die etablierte Ordnung trotz des Gelübds des geehrten Präsidenten, „den Sumpf zu entwässern“, weiterhin bestehen bleibt.
Der von Trump ernannte Finanzminister, Steven Mnunchin, sagte im Mai: „Ich würde in keiner Weise sagen, dass ich mich von der Wall Street distanziert habe. Ich habe sehr gute Freunde an der Wall Street.“

 

Hier noch ein Artikel aus Deutschland über mögliche Änderungen in der amerikanischen Politik:

Erkenntnisse aus zwei erstaunlichen Interviews mit Donald Trump

Quote end —

Quelle: Donald Trump, der neue US-Präsident: Über Erwartungen und Befürchtungen | Transinformation

Teilweise Offenlegung… | Transinformation

Quote start —

(Reposting eines vor ein paar Tagen veröffentlichten und dann ‚verlorenen‘ Artikels:)

… 25+ Gründe, einfach NEIN zu sagen, während wir uns vorwärtsbewegen

gefunden auf StillnessinTheStorm, geschrieben von Sophia Love, 12. Dezember 2016

Dieser Beitrag ist eine Antwort auf eine Geschichte, die uns erzählt wird. Sie besagt, dass eine vollständige Offenlegung jetzt keine gute Idee ist, weil irgendwie die Menschen zu schockiert wären, um weiter zu funktionieren, wenn sie das alles herausgefunden haben…


– Unsere Regierungen haben uns belogen über … nun gut, schlicht alles
– Es gibt viele weitere Rassen im Universum, als von irgendjemand Offiziellem unterbreitet worden ist
– Diese sind nicht alle gut und nicht alle bösartig – sie sind eine Mischung daraus
– Es gibt brutale Fraktionen darunter, wie bei fast allen Rassen gegenwärtig
– Diese Gruppen foltern, vergewaltigen, missbrauchen und töten aus Spass und Gewinnsucht
– Diese Rassen existieren nicht, um dem Menschen zu dienen oder den Menschen auszubeuten – sie existieren aus ihren eigenen und verschiedenen Gründen
– Freie Energie existiert
– Nahrungsmittelreplikatoren existieren
– Heilung und vollständige Verjüngung ist in der physischen Form möglich
– Einige Menschen sind sich dessen bewusst und nutzen die Technologie aus den drei vorbeschriebenen Gründen
– Geld ist nicht notwendig; sondern ist ein Werkzeug, das verwendet wird, um einen Sklaven-Zustand zu erschaffen
– Wir sind Sklaven, die in einigen Fällen für physischen Profit und in allen Fällen für monetären Gewinn und vollständige Kontrolle genutzt werden
– Es gibt jetzt gerade viele Tausende von Sklaven auf und jenseits des Planeten
– Mit beträchtlichen Mengen unserer Steuergelder werden all diese Sachen bezahlt
– Alle unsere Institutionen sind Werkzeuge ihrer Kontrolle. Ihre Agenden und Regeln werden von Wesen festgelegt, viele von ihnen sind Menschen. Gott hatte nichts damit zu tun
– Die gesamte Geschichte ist verzerrt, sogar erschaffen, um uns ein Bild vorzuzeichnen, dazu bestimmt, dies zu glauben und unser Leben darauf aufzurichten. Dies bedeutet nicht, sie sei wahr…
– Wir wurden belogen
– Es gibt viel mehr, was so im Weltraum passiert, als was wir bereits wissen, in jeder erdenklichen Weise
– An uns wurde umherexperimentiert
– Wir sind die mächtigsten Wesen in der Schöpfung. Dies ist der Grund für jedes oben genannte Element
– Wir seid mächtig und einzigartig, wegen all dem, womit wir geboren wurden – unserer Genetik und unserer emotionale Kapazität
– Diese beiden Dinge sind wertvoller für die Kontrolleure (die, die dieses Experiment auf der Erde laufen lassen) als jegliches Geld
– Unsere emotionale Energie ist als Brennstoff für die Lebenskraft der Kontrolleure notwendig. Angst und Schrecken produzieren ihnen das kraftvollste „Essen“
– Ihnen (den menschlichen und nicht-menschlichen Kontrolleuren) tut nichts leid und unsere Schmerzen kümmern sie nicht – sie denken über uns nicht als etwas, um das man sich sorgen müsste
– Die teilweise Offenlegung ermöglicht es ihnen, ihre Sklavenhandels- und Besitzer- Agenda fortzusetzen. Die vollständige Offenlegung nicht!
– Sie versuchen, uns zu überzeugen, mit der teilweisen Offenlegung glücklich zu sein, (genauso wie mit jedem anderen durch die Massenmedien kontrollierten Ereignis oder Krieg oder Impfung oder Gesetz oder Steuer) für ihren eigenen Vorteil
– Sie schlagen keinerlei Lösungen aus irgendeinem Grund vor, der ihre Fähigkeiten beeinträchtigt – und werden dies niemals tun. Denkt daran!
– Die teilweise Offenlegung setzt diese Lügen fort

Wir finden unsere Stimme. Dies begann leise. Allmählich wächst ihre Lautstärke. Keine dieser Wahrheiten ziehen sie in Betracht.

Wir sind hier für diesen speziellen Moment. Wenn Offenlegungen passieren, tretet vor. Erklärt, in welcher Weise diese Dinge tatsächlich wahr sein könnten und sie nicht zugleich Indikatoren für das Ende der Welt sind. In Wirklichkeit bedeuten sie, dass wir uns jetzt der wirklichen Freiheit nähern.

Die schlechten Dinge sind passiert. In einigen Fällen geschehen sie weiter. Wir sind mit allem ausgestattet, was wir brauchen, um sicherzustellen, dass sie aufhören zu passieren. Unsere Leidenschaft und Liebe zueinander stärkt unsere Entschlossenheit. Jetzt können wir die Zügel dieser Welt in die Hand nehmen und sie lenken.

Jahre zuvor, als wir nicht wirklich warten konnten, um unsere neu-gefundene Wahrheit mit jedem zu teilen, lief das nie tatsächlich gut. Erinnert ihr euch? Wir wurden ignoriert, geächtet oder waren zu ängstlich, das alles, was wir wussten zu teilen, aus Furcht vor entsprechenden Reaktionen.

Heute sind wir aufgerufen, alles zu teilen. Wir müssen das Thema nicht erwählen – sondern nur auf die neueste Offenlegung warten. Dann bietet Unterstützung und Komfort an, für den ihr eben hier seid, sie zu geben.

Wir werden jetzt gebraucht. Was in dieser Konversation über die partielle Offenlegung nicht berücksichtigt wird, ist die Tatsache, dass es uns gibt. Wir sind hier, um diesen ‚Patienten‘ zu verschieben. Wir werden uns nicht länger durch die Geschichten beschwichtigen lassen, zu ‚warten, bis die Zeit reif ist‘. Jetzt ist es an der Zeit!

Wir sind wirklich viele. Wir alle kennen viele andere. Wir sind auf der ganzen Welt verteilt.

Das morphische Feld ändert sich sofort. Wir sind brillante, liebevolle, kreative Wesen. Wir sind Götter in menschlichen Anzügen. Durch die vollständige Offenlegung jeder Gräueltat, Lebensform und Form von Technik und Kontrolle verwirklicht die Menschheit ihr volles Potenzial für unser bewusstes Leben.

Partielle Offenlegung verlängert nur das Spiel und verewigt die Lügen. Wir sind längst in jeder Weise erwachsen geworden und können mit der ganzen Wahrheit umgehen. So wird das volle Bewusstsein verwirklicht.

Volles Bewusstsein ist das ultimative Ziel. Beabsichtigt, glaubt und erschafft die vollständige Offenlegung. Seid bereit zu helfen, wenn sie passiert. Eure Zeit ist jetzt. Ihr seid die, auf die wir gewartet haben.

Mit Dankbarkeit und Liebe,
~ Sophia

Quote end —

Quelle: Teilweise Offenlegung… | Transinformation

Vom Sklaven zum Schamanen | Transinformation

Quote start —

von Julian Rose, Mitarbeiter von Waking Times; übersetzt von Taygeta

Wie oft fühltest du dich wie ein unglücklicher Zuschauer in einer Welt, die scheinbar verrückt geworden ist?

Wie oft hast du dich gefragt, wie es kommen konnte, dass sich die Situation auf der Erde in ein so beispielloses Chaos entwickeln konnte, wie wir es heute beobachten?

Wie oft hast du dich danach gesehnt, diesen verrückten Wirren zu entfliehen?

Ich bin zuversichtlich mit meiner Voraussage korrekt zu sein, dass deine Antwort „viele Male“ heisst.

Überlegen wir uns: Es müssen Tausende, wenn nicht Millionen und sogar möglicherweise Milliarden sein, die genau so fühlen. Wir können annehmen, dass die Mehrheit der Menschen, die auf diesem Planeten leben, dieselben Gedanken von Zeit zu Zeit haben. Was sagt uns das?

sklave-schamane-3

Es sagt uns, dass wir unser Leben und das was da draussen los ist, als zwei getrennte Realitäten betrachten. Es weist darauf hin, dass wir uns weitgehend vom Geschehen auf dem Planeten entfernt haben und uns entfremdet fühlen, abgesehen davon, dass wir auf Kosten der (ungleich verteilten) gemeinsamen Ressourcen leben.

Nun ist die Schwierigkeit mit all dem, dass wir in Wirklichkeit ein Teil des Problems sind, von dem wir uns aber als getrennt betrachten. Wir sind ein Teil des Grundes, warum wir „dort draussen“ ein solches Durcheinander haben.

Wir sind tatsächlich an dem Zustand des Wahnsinns beteiligt, der um uns herrscht; es sei denn, natürlich, wir erkennen dies und arbeiten daran, etwas dagegen zu tun.

Die Grundursache dieses Schismas zwischen dem, was wir als Wirklichkeit sehen und dem, wie wir uns sehen, liegt in Hunderten und möglicherweise Tausenden von Jahren der Indoktrination, der bewussten Programmierung. Wir wurden erzogen zu glauben, dass wir nicht verantwortlich sind für das, was über die vier Wände unseres Hauses, den Gartenzaun und das Büros hinaus geschieht.

Uns wurde gesagt, dass wir, wenn wir die Gesetze und Benimmregeln respektieren, die in unserer Gesellschaft verankert sind, und uns wie angepasste, respektable Bürger verhalten, wir uns am Ende dadurch trösten können, dass wir „das Richtige getan“ hätten.

Wenn wir dann auch noch die moralischen „Wahrheiten“ übernehmen, wie sie von den religiösen Institutionen des vorherrschenden Status quo proklamiert werden, bekommen wir noch ein zusätzliches Häkchen zum abhaken. Und wenn wir auch die Bedürfnisse der 08-15 Arbeitswoche eifrig und ohne zu Hinterfragen erfüllen, wird das die Auffassung, dass wir vernünftige und verantwortungsbewusste Bürger sind, weiter erhöhen – gut angepasst an den Weg der Sicherheit und Konformität.

Dieser Prozess der Indoktrination ist so sehr und schon seit so langer Zeit wirksam, dass die Vorstellung, irgend etwas könnte den Rhythmus der festen Routinen der Standardarbeitsschlafwoche unterbrechen, als Horror betrachtet wird. Besser den Kopf unten halten, ist die Standard-Empfehlung, und versuchen das zu umgehen, was diejenigen anrichten, die das „Grosse da draussen“ managen, so massiv auch das Schlamassel ist, das auf unserer planetaren Heimat angerichtet wurde, und so wahnsinnig die Zerstörung ist, die die Gier nach Reichtum, Macht und Exklusivität bewirkt hat.

Nein, wird uns gesagt, es sind nur Dummköpfe, die ihr Ansehen und ihre moralische Geradheit riskieren, indem sie versuchen, im Territorium derjenigen, denen die Regentschaft über das ausserhalb von Haus, Gartentor und Büro Liegende überlassen wurde, Fragen zu stellen oder sogar auf Konfrontationskurs zu gehen.

sklave-schamane-2

Wir wissen mittlerweile alle, wie die scheinbare Sicherheit, die durch weitgehend gedankenlose Wiederholungen geschaffen wurde, uns in einem Widerstand gegenüber einem Wandel gefangen halten kann. Es gibt zwar schon etwas, das über die „Routine“ hinausgeht, aber banal und einfallslos ist, das als eine Art Droge wirken kann, um den Ruf der innere Stimme grössere Aspiration und Ziele zu verfolgen, vernebelt. Es wäre das Streben, das uns befreien würde davon, die Rolle eines Sklaven des Systems so unhinterfragt zu spielen.

Viele von denen, die von den Herausforderungen der Freiheit zurückweichen, wenden sich stattdessen der Religion zu, als eine Art Fluchtweg für eine unterdrückte und sehnsüchtige Seele. Was hierbei angeboten wird ist ein gewisses Mass an Sicherheit in Bezug darauf, wie man einen einfachen Weg an den Fallgruben des Lebens vorbei bewältigen kann. Die Religion bietet schliesslich eine einfache Formel für das Überleben innerhalb der bröckelnden Fundamente eines stagnierenden Status quo.

Die christliche Kirche zum Beispiel verspricht all jenen einen glücklichen Ausgang, die ihre Gebete sprechen und demütig bleiben angesichts der Not. Sie lehrt uns, der Autorität Gottes und des Staates zu gehorchen und den Bedürftigen gegenüber Barmherzigkeit zu üben.

Ihre Formeln sind sorgfältig entworfen, um jede Konfrontation mit den „Mächten, die da sind“, dem Status quo und den Kontrollinstanzen im Alltag zu vermeiden. Obwohl sie den Krieg als etwas Schlechtes darstellt, rät sie ihrer Herde nicht, gegen den Waffenhandel zu kämpfen. Obwohl sie Respekt für die Natur lehren mag, tritt sie nicht dagegen an, wenn bekannt wird, dass genetisch veränderte Organismen und toxische Chemikalien die natürliche Umwelt zerstören.

Gemeinsam mit vielen der heutigen so genannten „spirituellen Pfade“, drückt sie eher den Wunsch aus, „zu schützen“, anstatt zu „protestieren“. Sie lehrt uns, dass wenn wir uns ganz nach ihrem Regelbuch verhalten, wir nach dem Tod in den Himmel kommen werden – und dort wird dann alles getan, um allen guten Anhängern einen angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten.

Indem sie den „Himmel“ für alle „Gläubigen“ verkündet, ist die Kirche nicht verpflichtet, Verantwortung für den Zustand des Planeten zu übernehmen, den sie hinterlässt. Die Tatsache, dass man noch einmal zurückkommen könnte und dann damit konfrontiert werden könnte, dass man im vorigen Leben bei der Übernahme von Verantwortung versagt hat, wird sorgfältig vermieden.

So bedeutet „keine Reinkarnation“ auch keine Notwendigkeit, sich den Konsequenzen des eigenen Handelns zu stellen. Oder die negativen Handlungen der Vergangenheit zu überdenken. Kein ‚Karma‘ = keine Verantwortung! Wenn man glaubt, dass man nicht zurückkommt, gibt es einen geringen Anreiz, sich mit dem Aufräumen des Chaos zu beschäftigen, das man angerichtet hat. Das schliesst mit ein, dass man auch nicht Gegensteuer geben muss, wenn andere die Basis der planetaren Ressourcen zerstören.

Die Lehre der Kirchen stellt also einen breiten Fluchtweg zur Verfügung und proklamiert ihn – und Millionen scheinen glücklich damit zu sein, ihn nehmen zu können.

Dies ist ein bedeutender Teil der Formel, durch die die Gesellschaft in ständiger Kontrolle gehalten wird, und die Bürger bei jeglicher Form von Widerstand oder Rebellion entmutigt werden. Dies selbst dann noch, wenn die Lehrer, die Gesetzgeber, die Priester und die Politiker, die die Show dirigieren, sich als korrupt, unverantwortlich und oft voller Verachtung gezeigt haben.

Was wir hier haben, ist ein sehr meisterhaftes Kontrollsystem. Ein zentralisiertes, autoritäres Regime, das „Angst“ als seine verborgene Waffe der Massenvernichtung verwendet: Angst, anders zu sein, Angst, entrechtet zu sein, Angst, es nicht in den Himmel zu schaffen, Angst vor dem Unbekannten und letztlich der Angst vor der Wahrheit.

Mit Hilfe der Kirche, der Religion, der Mainstream-Bildung und der fehlgeleiteten, spirituell geneigten Institutionen und Sekten entmutigen die Drahtzieher des Kontrollsystems, dass man die Verantwortung für irgendetwas anderes übernimmt als die eigenen kleinlichen Verhaltensmuster. Sie wollen die Macht damit sie tun können, was sie wollen.

Allerdings ist das wirkliche Leben ein weitaus strengerer Lehrer als alles, was man in und unter den Sitten unserer von Menschen geschaffenen Gesellschaften findet. Und das Leben lässt uns spüren, dass die Art, wie die von Menschen gemachte Gesellschaft konstruiert ist, falsch ist. Es fehlt eine ganze Dimension.

sklave-schamane-1

Die rechte Seite des Gehirns, die dies in Ordnung bringen könnte, ist eingeschläfert worden, zusammen mit der Fähigkeit, seitwärts und „ausserhalb der Box“ zu denken. Es bedeutet, dass die meisten sich nicht über die Kontrolle der repetitiven und trügerischen Formel für das dreidimensionale Leben hinauszubewegen vermögen. Deswegen übernehmen Millionen, die in der Position wären dies tun zu können, keine Verantwortung für die Gesundheit und das Wohlergehen der Welt, in der sie leben. Stattdessen vergeuden sie ihr Leben in einer Sackgasse mit immer tiefer sinkenden Zirkeln.

Die Verantwortung für unser Leben zu übernehmen beinhaltet das Ausbrechen aus diesem Roboterleben und das Übernehmen von Verantwortung für das Leben als Ganzes; für die Entwicklung unserer Gesellschaften in etwas, das bedeutungsvoller, kreativer und freudvoller ist als das todgeweihte System, das wir heute haben.

Wir leben nicht auf einer zweidimensionalen flachen Erde. Diese Theorie wurde vor sechshundert Jahren verworfen, trotz steifem Widerstand der Kirche. Wir leben auf einem sphärischen Planeten und in einem sphärischen Universum, in dem alles was nach aussen geht, irgendwann zurückkommt.

So ist es auch mit unserem individuellen Handeln. Nach den Gesetzen der Physik bewirkt jede Aktion eine gleiche, entgegengesetzte Reaktion, was bedeutet, dass wir den Preis für das bezahlen müssen, was wir uns genommen haben; es gibt kein Entkommen. Das ist die brutale Wahrheit. Der direkte Weg zum Himmel – und damit Schluss – ist ein Trick, der aufrechterhalten wird durch doktrinäre und dogmatische Lehren, die ihren Ursprung haben in den Illuminati-Plänen für eine widerstandsfreie globale Übernahme.

Das Letzte, was die herrschende Kabale will ist, dass die Menschen Verantwortung für ihr Leben übernehmen, denn das würde ein Ende der Herrschaft des Kontrollsystems und der Akzeptanz der Sklaverei bedeuten, die sie einfordern.

Doch die Wiederherstellung einer Lebensweise, in der bewusste, verantwortungsvolle Bürger des Planeten Erde ihre eigenen Schicksale und das Schicksal des Planeten selbst kontrollieren, ist genau das, was wir aufgefordert sind zu tun. Und zwar nicht von Big Brother, sondern durch die göttliche Ermächtigung und die unbeugsamen Kräfte der Wahrheit.

Lass die gefälschte Fassade einer übergestülpten Einheitlichkeit dich nicht betrügerisch dazu verleiten, schlafwandlerisch die Strasse hinunter nach Armageddon zu gehen. Finde den Krieger, der sich in deinem Unterbewusstsein versteckt – und bringe ihn ins Freie. Empfange die wohlwollenden Geister und gib den bösartigen Eindringlingen den Laufpass. Verwandle dich vom Sklaven zum Schamanen. Mache es noch heute!

sklav-schamane-4

Quote end —

Quelle: Vom Sklaven zum Schamanen | Transinformation

Ein deutsches Mädchen spricht: Heimweh | N8Waechter.info

Quote start —

Liebe Freunde, Brüder und Schwestern …. noch wahrer und klarer kann man es nicht sagen, was wirklich wichtig ist – bitte teilt auf jeden Fall diese Botschaft! Danke 🙂

Werte Leser,

wir hatten hier bereits einige Beiträge vom deutschen Mädchen veröffentlicht. Die Autorin hat einen recht rasanten Aufwachprozess hinter sich und ganz offensichtlich ist dieser alles andere als abgeschlossen. Der folgende Artikel belegt dies eindrücklich und ist eine ideale Kurzlektüre für einen trüben Sonntag. Auch in diesem Fall gilt:

lesen – begreifen – teilen!

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***


Heimweh

Manchmal möchte ich einfach nach Hause gehen… an einen Ort, an dem ich mich nicht rechtfertigen oder entschuldigen muss, für das was ich bin.

Ein Ort, an dem ich so geliebt und akzeptiert werde wie ich bin.

Ein Ort an dem ich deutsch, weiblich, heterosexuell und mit der Natur und dem Frieden verbunden sein darf, ohne mich deshalb verantworten zu müssen!

Ein Ort an dem Bürokratie, Gesetzgebung, Gesellschaftsspaltung und Geld mich nicht von den Wurzeln meines eigenen Seins trennen.

Ein Ort an dem meine menschlichen, spirituellen, heilenden und friedlichen Gedanken wertgeschätzt werden.

Ein Ort an dem ich wieder frei sein, leben und lieben und mein eigener Gott sein darf.

Ein Ort an dem es nicht verpönt ist, sich zu verlieben und diese Liebe zu zeigen, an dem man nicht als „unnormal“ oder „bedrohlich“ eingestuft wird, nur weil man eine Stimme und eine Meinung hat und sich einfach nur ein glückliches Leben mit Familie in Wohlstand und Fürsorge wünscht.

Ein Ort an dem einem nicht eingeredet wird, dass Liebe weh tut, für Porno und Kindersex Werbung gemacht wird, Alkoholiker, Junkies und Arbeitslose Normalität sind, Menschen aufgrund dieser geistigen Gefangenschaft durchdrehen und man verpöhnt und entrechtet wird, nur weil man wieder leben will!

Ja, manchmal wünsche ich mich an einen Ort des Lichts, an dem Krieg nicht zum Alltag und schon gar nicht „zur Notwendigkeit“ gehört um den Frieden aufrecht zu erhalten.

Ein Ort an dem nicht unschuldige Menschen sterben müssen und zum Spott und zur Freude der Gesellschaft gequält werden, weil sie zum „falschen Lager“ gehören oder die falsche Religion haben.

Ich wünsche mich an einen Ort, an dem nicht die ganze Welt von einer kleinen geldgeilen Truppe gegeneinander aufgehetzt wird und an dem es nicht normal ist, dass ich mir mehr Sorgen um das Liebesleben von Angelina Jolie und Prinz Charles mache, als um mein eigenes. Ein Ort an dem ich und jeder andere genauso viel wert ist, wie Berühmtheiten und Promis!

Ich wünsche mich an einen Ort, der nicht mich und meine Mitmenschen so tief verwirrt, dass wir alle nicht mehr wissen, was jetzt eigentlich wahr und gerecht ist und was nicht! Ein Ort an dem Werte mehr zählen, als mit Zahlen bedrucktes Papier!

Ja manchmal möchte ich einfach „heim gehen“ und ich weiß selbst nicht wie und warum ich auf diesen Begriff komme: „heim gehen“!

Ein Teil in mir scheint zu glauben, dass ich ursprünglich von einem Ort des Friedens, der Freiheit und der Liebe komme. Aber vielleicht sind wir, die daher kommen, eben genau aus diesem Grund hier?

Nicht damit die Welt aus Krieg, Lügen, Schuld und Intriganz uns zeichnet und knechtet, sondern damit wir, die sich an die Heimat erinnern, diese Welt in einen Ort der Freiheit, des Friedens und der Ehrlichkeit verwandeln!

Ich weiß jetzt, dass man versucht mir die Möglichkeiten zu nehmen, indem man meine Ziele als falsch, meine Ideale als rechts und meine Gesinnung als undemokratisch bezeichnet. Indem man meine Ideen als volksfeindlich und rechtsradikal bezeichnet. Ich weiß welche Stempel mir diese Welt aufdrückt um mich mundtot zu machen! Und ich weiß, dass es meinen Brüdern und Schwestern als fühlenden Wesen genauso geht!

Aber ich weiß auch, dass wir nicht hier wären, wenn es dafür keinen Grund gäbe, wenn es keinen Sinn hätte und wenn sich ein Gott des Friedens nichts davon versprechen würde.

Wir sind nicht hier um unseren Auftrag zu vergessen und uns der Armee des Zweifels, des Hasses, der Gefangenschaft, der Zwietracht und des Mainstreams zu beugen. Wir sind hier um die Wahrheit ans Licht zu bringen und für das Licht des Friedens, der Gerechtigkeit und der Freiheit zu kämpfen!

Wir sind nicht hier um unsere wahre Heimat, die Freiheit und den Wohlstand, den Frieden und die Autonomie aller Völker zu vergessen, sondern die Welt daran zu erinnern, dass es auch einen anderen Weg gibt. Wir sind hier um den Intriganten die Macht zu nehmen und ihre Intrigen und Lügen ad absurdum zu führen.

Wir sind gestorben, gefoltert und betrogen worden, wir sind beklaut und verhaftet worden. Wir sind ermordet und mundtot gemacht worden, wir sind verwirrt und entrechtet worden, um der Welt zu zeigen, dass Wahrheit, Liebe, Gerechtigkeit, Mut, Intelligenz, Kampfgeist und Ideale, ganz gleich was auch geschieht, immer stärker sein werden!

Und eines Tages werden wir heim gehen, hoffentlich mit dem Wissen im Gepäck, dass wir uns nicht haben brechen lassen, von einer Welt die unter der Fahne des Friedens den Krieg verherrlichte!

Und eines Tages wird die letzte unserer Truppen hier erscheinen, um diese Welt unserer wahren Heimat gleich zu machen und dann wird es weltweit niemals wieder einen „staatlich anerkannten Verlierer“, ein Kriegsopfer, ein Terroropfer, Ungerechtigkeit und Leid geben!

Ein wahrer Gott kann eine Welt regieren, indem er die Einzigartigkeiten der Völker wahrt und dennoch für fruchtende Beziehungen und weltweiten Wohlstand sorgt, ohne sich der dunkelsten Waffen des Menschen, dem Krieg und der Schuld, zu bedienen!

Ein deutsches Mädchen

***

Dieser Beitrag wurde erstveröffentlicht bei Journal Alternative Medien

Quote end —

Quelle: Ein deutsches Mädchen spricht: Heimweh | N8Waechter.info

Wahrheit | Der Trutzgauer Bote

Quote start —

Von Deutsches Mädchen

Die Geschichte von der Wahrheit…

Was geschieht, wenn du dich der Wahrheit öffnest? Wenn du weder Tod noch Teufel noch Repressalien scheust, sondern es dir einzig und allein nur um die endgültige „Wahrheit“ geht? Ein kluger Mann sagte einmal:

„Alles beginnt mit einem Gedanken!“

Und so ist es! Ein einziger Gedanke löst, wenn wir ihm genug Aufmerksamkeit schenken, eine Kettenreaktion aus. In dem Moment, in dem du die Wahrheit also ehrlich und wertfrei zu deinem einzigen Ziel erklärst, passiert Folgendes:

Sie wird sich dir offenbaren. In all ihrer Hässlichkeit, in all ihrer Schönheit und in all ihrer grausamen Logik.

Der erste Weg in Richtung Wahrheit führt immer zuerst durch die „Hölle“. Eine Hölle, die gerade deshalb so verdammt schlimm ist, weil sie so „persönlich“ ist! Du wirst einige bittere Enttäuschungen erleben, denn der Wahrheit geht immer eine Ent-Täuschung voraus. Bevor du etwas gewinnst, wirst du erst einmal dazu aufgefordert etwas aufzugeben. Nicht nur etwas, sondern alles.

Du wirst dazu aufgefordert, dein gesamtes Weltbild auf den Kopf zu stellen. Du musst alles hinterfragen was dir je erzählt wurde, alles vergessen was dir je beigebracht wurde. Und damit beginnt eine Achterbahnfahrt, wie sie sich niemand jemals hätte ausdenken können.

Deine Seele schreit, denn sie hat ihre Stimme wieder gefunden! Und dein Körper beginnt zu kämpfen. Und in dem Moment, in dem dein Geist und dein Körper beginnen zu kämpfen, werden dir deine Fesseln auf eine solch schmerzlich klare Art bewusst, wie du es dir niemals hättest vorstellen können. Dir wird bewusst, dass du ein Sklave bist! Ein Sklave gedanklicher Fremdbestimmung, unrechter Gesetze und einer Unterdrückung der natürlichsten Eigenschaften deines Wesens! Ja, es stimmt:

Du musst dich bewegen, um deine Fesseln spüren zu können! Und bewegen wirst du dich, ob du das willst oder nicht!

Einige Fesseln werden diesem Druck nicht stand halten und reißen! Dabei handelt es sich fast ausschließlich um „Beziehungsfesseln“. Alle Menschen, die in deinem Leben selbstverständlich waren, werden von deinem eigenen Unterbewusstsein, und vor allem von dem was dahinter wirkt, einer neuen Prüfung unterzogen.

Es werden sich neue Wahrheiten über deine persönlichen Verhältnisse auftun, die du im Traum nicht erwartet hättest. Viele Menschen werden aus deinem Leben gehen und neue werden kommen. Du bist eine Zeitlang hin und her gerissen zwischen Tod und Wiedergeburt, Tod und Wiedergeburt, Tod und Wiedergeburt. Du stirbst in diesem Prozess nicht nur einmal, du stirbst zigmal! Jeder Aspekt deines bisherigen Seins bekommt auf die eine oder andere Art und Weise seine eigene Beerdigung!

Und ähnlich wie bei einer physischen Geburt, bist du auch hier Schmerzen ausgesetzt, die du kaum zu überleben können glaubst. Und genauso wie du nicht nur „ein bisschen schwanger“ sein kannst, werden dich auch diese Schmerzen nicht „ein bisschen“ verschonen. Du hast eine bahnbrechende Entscheidung getroffen und diese Entscheidung setzt automatisch einen unaufhaltsamen Prozess der Geburt in Gang!

Du bist in der „Hölle“. Daran gibt es nichts schön zu reden, denn dein erster Schritt zur Wahrheit wird dir die Hölle zeigen, so wie sie wirklich ist und vor allem was sie wirklich ist!

Einmal an diesem Punkt angelangt gibt es kein zurück mehr, obwohl der Moment kommen wird, an dem du dir nichts anderes sehnlichster wünscht! …einfach nur zurück zu gehen, zur Unwissenheit, zum Abstand und zur Dummheit, egal was, Hauptsache du musst diesen Weg aus Feuer und glühenden Steinen nicht weitergehen! Doch du kannst beten wie du willst, es wird kein Zurück mehr geben. Du musst den Weg weiter gehen, wenn du dich nach Erlösung sehnst.

In der zweiten Phase wird Folgendes geschehen:

Du beginnst deinen Frieden, wenigstens ein bisschen, mit der Situation zu machen. Du erkennst die Logik hinter dem Ganzen und was noch viel faszinierender ist, du erkennst eine Logik hinter Dingen, die dir bisher immer Rätsel waren.

Dies wird soweit gehen, dass du dazu in der Lage sein wirst, die richtige Antwort auf eine Frage zu geben, noch bevor sie dir gestellt wird. Du „weißt“ es einfach, du verstehst das Kleine, weil du das Große verstanden hast. Von nun an schließt sich scheinbar ganz automatisch jeder Kreis und ergibt damit ein logisches Gesamtbild.

Du wirst eine Zeit lang die Möglichkeit haben, dich an diesen Zustand zu gewöhnen. Ab und an wirst du das Bedürfnis haben, diese neue Wahrheit der Welt mitzuteilen und du wirst gegen Mauern rennen. Du wirst Abweisung erleben, Belustigung, Ignoranz oder auch einfach nur Desinteresse. Und genau das führt dich auf den dritten Pfad.

An diesem Punkt bekommst du ein letztes Mal die Chance „Nein“ zu sagen, dich dagegen zu entscheiden und zurück zu gehen. Allerdings weißt du, dass du selbst wenn du das tust, niemals wieder derselbe wie vorher sein wirst. Eine Narbe, beginnend an deinem Kopf bis hinunter zum kleinen Zeh, wird dich ein Leben lang daran erinnern, dass du der Wahrheit näher gekommen warst, als allgemein gewünscht und die Dämonen werden dich auf ewig verfolgen, auch wenn ihre Stimmen immer nur leise Echos in deinem Kopf sein werden.

Solltest du jedoch auch an dieser Stelle „Ja“ sagen, „Ja ich will die Wahrheit wirklich wissen und es ist mir egal, was um mich herum passiert“, dann wird Folgendes geschehen:

Alle Talente, von denen du weißt, dass sie in dir schlummern, aber nie die Welt erreichen konnten, werden erneut aktiviert. Denn ein „Ja“ zur Wahrheit, ist ein „Ja“ zum Ursprung. Und ein „Ja“ zum Ursprung, ist ein „Ja“ zu dir selbst, zu dem was du wirklich bist.

Deine Kreativität wird eine Blüte tragen, wie die Pflanzen im heimischen Frühling und sie wird deine Umgebung erreichen. Deine intuitiven Impulse werden stärker als dein Verstand und dich auf Wege führen, die du davor im Traum nie gegangen wärst, von denen du nicht einmal ahntest, dass es sie gibt. Sie werden dich zu Menschen führen, denen du nie begegnet wärst und die so ticken wie du. In dem Moment, in dem du dich zu deinem Stamm und dir selbst bekennst, wird sich die Welt neu ordnen.

Sie wird dich zunächst in ein Chaos stürzen, aus dem heraus eine neue innere Ordnung entsteht, in welcher dein Weg von Menschen gekreuzt wird, die dir all das bestätigen was du dachtest, dich aber nie auszusprechen getraut hast!

Das wird dir, als gebeuteltem und scheinbar einsamen Kämpfer, wieder neuen Auftrieb geben. Du siehst plötzlich, dass du nicht alleine auf dieser Welt bist. Du bist nicht der Einzige, der „die Wahrheit“ erkannt hat. Es gibt noch viele andere und sie treten plötzlich in dein Leben. Und das Ganze geht so schnell und auf so seltsamen Wegen, dass dein Verstand Mühe hat deinem Geist zu folgen!

Diese Menschen, die dir begegnen, werden die Potentiale in dir sehen, die du schon immer gespürt hast, denen man aber niemals wirklich Aufmerksamkeit gezollt hat, die du und andere vielleicht sogar als schlecht empfunden haben. Und sie werden dir eine Möglichkeit geben, genau diese, deine ganz persönlichen Potentiale, zu leben. Und du wirst auf einmal wissen, warum du sie die ganze Zeit in dir getragen hast!

Du beginnst dich plötzlich nicht mehr als den „einsamen Wolf“, sondern als einen wichtigen Teil einer viel größeren Sache zu empfinden, zu der du auf deine ganz persönliche Weise etwas beitragen kannst! Deine ganz persönlichen Lichter beginnen zu leuchten, heller als je zuvor und in alle Ecken des Schattens dringen nach und nach die Strahlen des Lichts.

Du legst die Hülle der hässlichen Raupe, die man dir übergestülpt hat, ab und wirst zum Schmetterling, ein Wesen dem auf einmal Flügel wachsen und das von dort an überall hinkommen wird, wo es hinkommen will… weil es plötzlich „fliegen“ kann! Damit bist du an einem entscheidenden Punkt angekommen.

Die normalen Grenzen sind dir nicht mehr gesetzt. Du genießt eine Freiheit, eine Kraft und einen Schutz, der dir zuvor völlig unbekannt war. Doch rückblickend hat auch das einen Sinn:

Lüge ist Enge und Dunkelheit. Bei einer Lüge tappt man immer im Dunkeln. Man findet keine Erklärung, kommt nicht auf die Lösung und nichts scheint einen Sinn zu ergeben.

Wahrheit ist Freiheit und Licht. Bei der Wahrheit ist der Weg hell erleuchtet, man erkennt Zeichen und Schilder. Und auf einmal ergibt alles Sinn, selbst das, was man zuvor nie hinterfragt hatte.

Alles was wir tun müssen um zu „begreifen“, ist ein paar Entscheidungen zu treffen, die außerhalb unserer Konditionierung liegen.

Und alles was geschehen muss, um das Licht und damit die wahre Freiheit, den wahren Frieden und die wahre Heilung auf diese Welt zu bringen, ist das Licht in genügend Menschen zu entfachen, damit aus der Dunkelheit ein strahlender Schein hervorgeht, der für alle sichtbar ist. Und irgendwann werden die Menschen diese Entscheidungen gar nicht mehr treffen müssen, da das Licht so hell ist, dass es als „Allgemeinplatz“ „offenkundig“ wird. Es wird schon von Ferne her zu sehen sein und je größer es ist, aus umso größerer Entfernung wird man es auch erkennen können.

Wir Wahrheitssucher fühlen uns alle früher oder später wie zarte Kerzen, die beim geringsten Windhauch erlöschen werden. Und dabei vergessen wir, dass viele Kerzenflammen zusammen ein Feuer ergeben, dem noch nicht einmal ein Regensturm etwas anhaben kann! Und die Welt wird sich durch dieses Licht neu ordnen.

DAS ist gelebte Wahrheit!

Ein deutsches Mädchen

Quelle HIER

Geh_den_Weg_der_Wahrheit

Quote end —

Quelle: Wahrheit | Der Trutzgauer Bote

Gehört dein Zeug dir oder ist dein Zeug dein Besitzer? – Der BRD Schwindel

Quote start —

von EB

Wir haben Plastikzeugs, kuschliges Zeug, süsses Zeug und „cooles“ Zeug. Wir haben viel zu viele Kleider, zu viele elektrische Geräte und Schnick-Schnack. Und ja, wir besitzen sogar noch anderes „Zeug“ um unser überflüssiges Zeugs zu verstauen.

Es gibt ein gutes Zitat von George Carlin, welches dies alles zusammenfasst –

„Unser Haus ist nur ein Ort um unser Zeugs zu verstauen, während wir raus gehen und mehr Zeugs kaufen.“

Dieses ganze Zeug schadet aber bloss unserer Gesundheit, tatsächlich pfuscht es nur in unseren Köpfen herum.

Warum wir Zeug sammeln

Um fair zu sein, sammeln wir Zeugs aus verschiedenen Gründen. Vielleicht befindet sich ein verrostetes Auto in unserer Garage, weil sich jemand mal vorgenommen hatte es zu reparieren, auf einem altem Pullover, den wir nie wieder anziehen werden, sammelt sich bereits schichtenweise Staub, da es das Einzige ist, was von eine speziellen Person zurückgelassen wurde, aber auch kleine Sachen, die wir sammeln, obwohl sie auf dem Haufen liegen bleiben, mit all dem anderen Zeugs, welches unser Leben übernimmt und unseren Geist. Es könnten Schuhe sein die drücken und uns sowieso nur Schmerzen bereiten, wenn wie sie mal anziehen oder auch ein altes Buch, welches eigentlich nicht anderes macht als Platz in unserem Regal einzunehmen, aber es stellt sich heraus das diese Dinge auch wertvollen Platz in unseren Köpfen besetzen.

Den physische Schmerz im Hirn aufgezeichnet, wenn wir Besitze loslassen

Sicherlich gibt es auch psychische Schmerzen, welche von vielen Menschen empfunden werden, wenn sie sich von ihrem Zeug verabschieden müssen. Yale Forscher haben zwei Bereiche des Gehirns identifiziert, welche „Sachen loslassen“ mit Schmerz assoziieren. Es ist der genau gleiche Schmerz, den wir empfinden, wenn wir uns an Papier schneiden oder zu heissen Kaffee trinken. Es scheint so als gäben wir unseren Besitzen so viel Wert, dass ihr Verlust uns Schmerzen zufügt und wir uns dabei körperlich unwohl fühlen.

Der Werbekult zieht seinen Vorteil

Werbemacher sind sich bewusst, dass wir unser Zeugs mögen und nutzen dies zu ihrem Vorteil. Zusammen mit anderen Strategien, um uns zum Kauf von Sachen zu bewegen, die wir gar nicht brauchen, wie zum Beispiel unsere Gesten zu kopieren oder unverschämt zu sein damit wir mehr kaufen, so fordern uns die Verkäufer auch dazu auf Produkte zu berühren, damit wir sie mental bereits „besitzen“ bevor wir überhaupt das Geld auf den Tresen gelegt haben. Diese Taktik ist so effizient, dass wir bereit sind bis zu 40% mehr für ein Produkt auszugeben, welches wir berühren können, als wenn uns davon nur ein Bild gezeigt wird.

Die Falle des Materialismus

Amerikaner gehören zu den meist verschuldeten unter den Industrieländern. Während ein einheimischer Stammangehöriger auf Papa Neuguinea nur das sammelt, was er auch wirklich braucht, sieht es bei den Amerikanern anders aus, welche zusammengelegt auf $700 Millionen Konsumschulden kommen.

Gekürzte Löhne, Arbeitslosigkeit und Scheidungen sind unter den Gründen für die Schuldenbildung, während viele sich aber gleichzeitig die Gewohnheit finanzieren mehr Sachen zu sammeln.

Was dieser Haufen Sachen mit unserem Gehirn anstellt

 Eine Studie nach der anderen hat bewiesen, dass exzessives anhäufen unsere Kreativität behindert, Bereiche unseres Gehirns abschaltet, welche für Freude und Ruhe zuständig sind und den Menschen das Gefühl gibt mit dem Leben überfordert zu sein.

Die Anhäufung von all diesem Zeugs signalisiert unserem Gehirn, dass die Arbeit nie enden wird und dadurch können wir uns nie wirklich entspannen. Zu viele Sachen zu besitzen, kann auch neue Dinge, Menschen und Ideen aufhalten in unser Leben zu kommen. Da wir einfach keinen Platz mehr dafür haben, so dass uns das Universum keine neuen Sachen mehr schickt, sondern darauf wartet, dass wir zuerst die Sachen, die wir gar nicht brauchen loslassen.

Aus der Feng Shui Perspektive kann zu viel Zeug blockieren und setzt die die Energie  herab, was ein Gefühl der Leere zurücklässt und die Lebensqualität sinken lässt.

Es würde sogar eine Zusammenhang zwischen „an Zeugs festhalten“ und Übergewicht hergestellt. Ein Chaos sorgt für Stress, doch es gibt Wege den Haufen Sachen zu kontrollieren und somit auch dein Leben.

Wie also loslassen

 Es gibt an sich keinen Grund, warum man das Zeugs nicht loswerden kann, um dabei ganz viel Energie zu befreien. Damit man seinem Gehirn seinen verdienten Neustart ermöglichen und nach Hause kommen kann und sich so fühlen wird, als ob man eine heilige Stätte betrete. Es ist nicht überraschend, dass dadurch Veränderung in der Gesundheit, in Beziehungen und sogar im Einkommen festgestellt werden können.

Hier einige einfache Schritte, die auch dich dabei unterstützen werden den Anfang zu wagen:

  1. Nicht alles auf einmal – Man sollte nicht mehr als 30 Minuten pro Tag dem Ausmisten widmen. Da mehr als das emotional zu belastend für viele Menschen sein kann.
  2. Mach es durch drei – Wenn man drei Behälter (z.B. grosse Schachteln) nimmt und sie mit „Abfall“, „Verschenken“ und „Spende“ kategorisiert, sieht das ganze schon weniger überwältigend aus. In die „Verschenken“-Schachtel kommen Sachen, welche vielleicht noch ein Familienmitglied oder Freude benötigen könnten.
  3. Nicht zu viel nachdenken – Man sollte mit einfachen Dingen beginnen, wie zum Beispiel einen Haufen Kleider von denen man bereits weiss, dass sie nicht mehr passen. Und wenn du dann ein Kleidungsstück findest zu dem du eine emotionale Bindung hast, dann sage einfach zu dir selber „ich gebe es frei, damit es jemand anderem Freude bereitet“ und dann lass es los. Eben nicht zu viel nachdenken. Am Ende wirst du überrascht sein, wie wenig dir dieses „Ding“ wirklich bedeutet hat, nachdem es mal für eine Zeit lang weg ist und darüber, dass es freien Platz zurückgelassen hat, welchen man mit etwas neuem füllen kann, wie zum Beispiel einer neuer Erfahrung oder Idee.
  4. Gönne dir etwas – Halte eine Belohnung in deinem Kopf bereit, welche du dir gönnst, sobald du fertig bist. Wenn du zum Beispiel zehn Schuhe aussortierst, dann gönne dir danach EIN neues Paar, welches auch sicher nicht drückt und nicht zu schnell kaputt geht. Und nachdem du deinen Schreibtisch von einem Stapel Blätter befreit hast, stelle ein paar frische Blume auf den neuen freien Platz und gönne die Freunde die sie dir bringen.

Quote end —

Quelle: Gehört dein Zeug dir oder ist dein Zeug dein Besitzer? – Der BRD Schwindel

Das kreative Herz und die Alchemie der Liebe | Transinformation

Quote start —

Etwas tiefgreifendes bewegt sich durch alle unsere Leben und all das, was in der momentanen Welle der Veränderung geoffenbart wird, ist eine Vielzahl von Menschen, die dem Ausdruck ihrer Freiheit durch das Erforschen und das Aufdecken ihres eigenen, einzigartigen, kreativen Potentials verpflichtet sind. Es erscheint, als wäre die Zeit reif und viele Menschen befreien sich selbst von begrenzenden Ideen, Regeln, Mustern und Beziehungen, um sinnvolle, neue Wege eines harmonischeren und authentischeren Lebens zu erschaffen.

Systeme brechen zusammen, insbesondere diejenigen, die den Einzelnen nicht länger unterstützen oder ihm ein Leben in ermächtigtem Selbst-Ausdruck in einer sicheren und förderlichen Umgebung bieten. Wir bewegen uns in eine Ära der „Einheit in der Vielfalt“. Ich feiere den unbeugsamen Geist von so vielen in dieser Zeit und weiss, dass wir mit Mut und Überzeugung angesichts der grossen Herausforderungen und Veränderungen auch zugleich tief darauf vertrauen können, dass, wenn wir uns mit der Natur und ihren immerwährenden Gesetzmässigkeiten ausrichten, wir eine gewaltige, kreative Kraft für das Gute sind.

Reziprozität („Gegenseitigkeit“) mag auch das Schlagwort für diese kollektiven Anstrengungen werden, deren Kompass das Blühen von allem und der kollektive innere und äussere Wohlstand sein wird. Man kann förmlich die Verfügbarkeit von Millionen von Herzen in ihrer Bereitschaft spüren, um kreativerweise erheblich unterstützendere, mitfühlendere, sowie Lösungen der zukünftigen Koexistenz zu erkunden. Ich glaube, dass wir an der Schwelle zu einem Zeitalter des „inspirierten Lebens“ sind!

Wenn wir uns für den Moment als reine Essenz sehen, erblicken wir, dass wir Lichtwesen von unaussprechlichem göttlichen Glanz sind; dies ist unsere ursprüngliche Natur, jenseits des Physischen, und als solche sind wir nicht auf diesen Körper oder diesen Verstand beschränkt. Wir sind grossartige Wesen von einer Brillanz, die wir auf dieser Ebene lediglich nur erahnen mögen, durch unsere kreativen Bemühungen und das Gewahrsein – Wesen, die niemals sterben. Unser Streben und ultimative Einladung ist es, uns mit dieser Verzückung auszurichten und zu verschmelzen. Das ist unser Geschenk.

Die Liebe, die ewige Emanation, atmet all ihre wunderbaren Möglichkeiten durch uns. Da wir die Aspekte dieser göttlichen Emanation sind, so folgt daraus, dass wir diese Erfahrung nur verstehen können, indem wir lieben und geliebt werden, wobei wir beides werden – das Objekt und das Subjekt dieser tiefen Liebe.

Wenn wir das lieben, was wir tun, ändert sich alles. Wie bei grossen Alchemisten, wenn wir uns selbst verwandeln, ändert dies zwangsläufig unsere Beziehungen einschliesslich unserer Beziehung zu unserem Planeten; der Prozess der Transformation und Transmutation lädt ein feineres und mehr empathisches Gewahrsein davon ein, was in jedem Moment benötigt wird. Unser Fokus wird auf einen grösseren Zweck zentriert als nur auf die Wünsche der antrainierten Persönlichkeit des Individuums. Jeder fühlt eine echte Resonanz, dass diese innere Ausrichtung und Bewegung göttlich inspiriert ist, während dies unsere angeborene Kreativität aktiviert.

Was wir bewusst durch diese Zeit verwirklichen – wie den Schmetterlings-Effekt – wird Wellen der Liebe durch unser Universum erschaffen, und erneut werden wir erleben, was es bedeutet, Liebe in alles zu atmen, was wir kreieren – und Freude an der Freude, was für ein Tag wird das sein!

Die gesamte Schöpfung ist eine Co-Kreation

Etwas in unserem inneren Kindes ruft uns; erinnert uns an unser ursprüngliches Staunen über das Wunder des Lebens und der Welt. Die Eigenschaften der Einfachheit, Dankbarkeit und Ehrfurcht kehren zurück. Es mag gesagt werden, dass diese Art des Seins durch das höhere Herz ausgerichtet ist und mit Energie versorgt wird; welches aus einer erhöhten Perspektive der Neutralität weiss und fühlt. An genau dieser Stelle sind wir in der Lage, Linearität zu überwinden, weil das Bewusstsein polarisiert ist.

Ich resoniere zutiefst mit Eckhart Tolles Definition von Kreativität…

„Es gibt eine besondere Dimension, in der die Kreativität entsteht. Es ist ein bisschen wie der Docht, der die Flamme nährt, und seine Nahrung ist das Öl – eine Öllampe, und ihr seid die Flamme … Wenn ihr diese Flamme seid, und euren Weg in der wahrhaftigen Quelle fühlt – den Docht entlang in das Öl, in euch selbst. Das ist der Ort, die Quelle. Somit, wenn etwas neu ist, kreativ, dann verströmt es einen Duft der Quelle.“ (Nov.-Newsletter 2011)

Während dieser co-kreativen, sich verschiebenden Zeit wird es immer deutlicher, dass die Menschen sich inspiriert fühlen, auszudrücken, was sich durch ihre Gaben und Talente natürlich und wahr anfühlt. Leidenschaft und Engagement werden der Erkundung und dem Experimentieren für einen grösseren Zweck dienen. Sowohl Erwachsene als auch Kinder hinterfragen gleichermassen mehr und mehr und nutzen ihre Vorstellungskraft für die Transformation.

In jedem einzelnen Feld des menschlichen Strebens wird es eine Synthetisierung von Informationen geben, und jedem Individuum werden die richtigen Möglichkeiten, Ermutigung und Motivation angeboten, sich selbst in vollen Zügen kreativ auszudrücken. Ein absichtsvolles Verlangen – jeden anderen zu erheben und sich gegenseitig zu stärken und als verantwortungsvolle Herz-zentrierte Hüter zu dienen – wird das motivierende Prinzip sein.

Für viele war bislang fehlende Motivation; Ängstlichkeit; Freudlosigkeit; Hilflosigkeit und eine Erschöpfung der Energie vorherrschend – in der Regel ein Gefühl, vom Leben überwältigt zu werden – dieses wird gegenwärtig in vielen Fällen durch einen neuen Wunsch ersetzt, voll am Leben teilzunehmen. Genauso wie das Universum ewiglich seinen kreativen Impuls durch jeden von uns und die ganze Schöpfung ausdrückt; werden wir uns erinnern und uns bewusst damit verknüpfen, und alles in unserem Gewahrsein wird sich verwandeln.

Die Liebe wird Entzweiung und Trennung ins Schleudern geraten lassen; sich durch uns in einem feineren, Co-kreativen, bunten Wandteppich der Zusammenarbeit ausdrücken und sich darauf fokussieren, des gesamte Lebens zu ehren – uns daran erinnernd, dass dies unser natürliches und ursprüngliches, kreatives Geburtsrecht ist, werden wir somit in der Lage sein, unseren zukünftigen Generationen ein tiefes und intensives Gefühl der Zugehörigkeit und der gezielten Ausrichtung mit der Liebe zu vererben.

Dieser Segen ist auch unsere Macht zu manifestieren, und jeder Gedanke wird zu einem kreativen Schlüssel, der die Tür zu unserer uns vergegenwärtigten inneren und äusseren Realität aufschliesst. Die Welt ist eine direkte Spiegelung unseres kollektiven Bewusstseins, und wenn wir diese Kraft für das Gute nutzen, können wir die Darstellung nach Belieben verändern.

Auf der Seelenebene haben wir für uns eine Fülle von Erfahrungen und Meisterschaft gespeichert. Jeder Mensch hat die Fähigkeit, sich seine intuitive Weisheit zu erschliessen und kreativ einfallsreich zu werden – sein Gefühl der Verbindung zu allem Leben wiederzuerwecken und ausserhalb seiner Anhaftungen zu treten, wie die Dinge sein sollten, die an die Resultate des Persönlichkeit-Diktats („Ego“) geknüpft sind – die Schreie eines un-ermächtigten Selbst‘.

Wir können die Kreativität nicht von der Atmung trennen. Sie ist, wer und was wir sind. Wir sind die Natur und durch die Natur werden wir angetrieben, zu gedeihen! Der Beweis dessen kann durch die gesamte Geschichte zurückverfolgt werden, wobei die Schaffung von Kunstwerken und jegliche Innovation von Ideen oder Methoden zum Fahrzeug für Transformation und Heilung geworden sind. Doch noch wichtiger – die Menschheit hat stets ihren nächsten Schritt, sich immer wieder neu zu erfinden, bestimmt, als sie am Rand einer Katastrophe oder nahe dem Aussterben gewesen ist. Was uns zwingt, ist der Impuls zu erschaffen, zu Co-kreieren und unsere begnadete originale Blau-Pause wiederzuerschaffen. Mit anderen Worten erklimmen wir die Leiter, die zum Himmel emporsteigt.

Angesichts der Möglichkeit und der richtigen Motivation sind wir nicht zu stoppen und unsere Kreativität, in welcher Weise auch immer sie sich ausdrückt, einmal angezapft und entfesselt, winkt ein Gefühl der Einheit, der Ganzheit, des erneuerten Zwecks und der entdeckten Vision ebenso wie der Glauben und das Vertrauen in den Prozess. Es belebt den menschlichen Geist.

The-Creative-Heart2

Das kreative Herz und die Alchemie der Liebe – Fiona Almeleh

Unser schöner Planet bietet uns alle physischen Ressourcen, die wir für den Selbstausdruck benötigen, während dies unsere Sinne entzückt und uns zu hohen Zielen inspiriert. Sie [Gaia] spiegelt sich in uns wider, wie wir in ihr. Jede Begegnung, die wir während unseres Lebens erfahren, bietet uns Möglichkeiten und alles, was uns hilft, unser Gewahrsein in vollem Umfang zurück in den kreativer Kreislauf des Lebens zu bringen, ist eine Investition, nicht nur für uns und zukünftige Generationen, sondern für die Erde.

Wir sind multi-modal geboren und brauchen uns nicht in unserem kreativen Ausdruck oder Freizeit-Beschäftigungen begrenzen. Wir können darauf vertrauen, dass es eine Zeit und einen Ort gibt, an dem, was auch immer unseren Ausdruck erfordert, die perfekte Gelegenheit und Situation anziehen wird. Es liegt eine grosse Belohnung und Eleganz darin, ein Leben in Synchronizität zu leben! Wir dirigieren, produzieren, komponieren, malen, spielen, schreiben, formen, bewegen, formen, tanzen, drehen, weben, nähen, singen, spielen und erschaffen Musik, Ton, Modelle etc; … Die Liste ist nahezu endlos, wie unsere Vorstellungskraft ebenso.

Somit ist der Schlüssel zu unserem Glück – unsere Wiedervereinigung mit unserem göttlichen Selbst und ein Leben in der Einheit zu leben, während wir diesen Erfahrungen folgen, die uns Freude geben und unsere Herzen singen lassen. Wir müssen den Würgegriff freigeben, den jegliche Diskriminierung und Einschränkung hat und wahrlich das „Souveräne Selbst“ sehen und uns darauf beziehen, das über allen Wesen leuchtet.

In einer mehr persönlichen Weise

Seit über dreissig Jahren besteht mein Ansatz zum Leben darin, mit all den vielen Möglichkeiten für kreativen Ausdruck umzugehen, sozusagen die leere Leinwand zu betrachten, mit einem Gefühl der Leere und ohne Erwartung zu sein. Mit anderen Worten, diese Haltung, die ich als „innere Weichheit“ bezeichnen möchte, die Verfügbarkeit und Offenheit, auch im Umgang mit anderen, beim Erschaffen von Kunstwerken oder Schriften, war zum grössten Teil ungeplant. Ich habe es gelernt, den Wunsch für ein bestimmtes Ergebnis, Produkt oder Resultat loszulassen und einfach in den Fluss der kreativen Reise einzutreten.

Natürlich wird dies häufig von einem Gefühl von Verspieltheit und des Vertrauens begleitet, welches unter der Prämisse der Integrität und des Respektes getragen wird. So vieles von unserer Selbstdarstellung ging schrecklich schief – als Folge von vorgefassten Ideen, wie die Dinge sein sollten; sowie dem Wunsch, nicht zu enttäuschen. Leider haben wir als Ergebnis gelernt, entsprechende Bewältigungsmechanismen zu entwickeln, die manchmal nicht nur unsere Spontaneität und Originalität blockieren, sondern uns stark vom Strom der Erfahrungen trennen, nach dem wir uns sehnen. Wir sabotieren uns und erschaffen eher die Hölle, anstatt den Himmel.

Jeder einzelne authentische, kreative Moment versetzt uns in direkte Ausrichtung mit dem Wunder.

Ich möchte ein paar Vorschläge mit euch teilen, die mir im Laufe der Jahre in Bezug auf meinen eigenen kreativen Ausdruck gedient haben.

1. Wisse, dass du es wert bist

2. Gib deine Aufmerksamkeit auf das, was wirklich zählt

3. Sei ein wahrer Gefährte deiner selbst

4. Nimm deine innewohnende Kraft und handele mit Integrität

5. Lerne, dich auf feinere Resonanzen einzustimmen

6. Höre auf deine innere Stimme und ändere alles, was Seelen-zerstörend geworden ist

7. Erlaube jeder Erfahrung, dich von der Illusion zu erwecken

8. Lerne, dich auf deine eigene kreative, selbstorganisierende Intelligenz zu verlassen

9. Höre zu

10. Erkenne, dass das Theater und die Schauspieler deine sind

11. Pflege Dankbarkeit und zeige Freundlichkeit

12. Lebe mit einem offenen Herzen

13. Lass sich den Strom der Kreativität durch dich bewegen und erlaube Worte, Farben, Texturen, Bewegungen, Aktionen etc; wähle DICH

14. Arbeite direkt, wenn das möglich ist

15. Sammle keine Sachen an, vertraue nur darauf, dass alles vorhanden sein wird, wenn du es brauchst

16. Wenn Gefühle an die Oberfläche steigen, lasse sie passieren und vertraue wieder, dass allein dadurch, dass der kreative Prozess dich durchfliesst, du in der Allgegenwart der Heilung und des Erwachens bist

17. Ein direktes Ergebnis dessen, authentisch zu leben ist es, dass dein Geist beginnt, sich auf natürliche Weise von Verbindungen und Tricksereien zu leeren und etwas Köstliches und Freudvolles in dein Bewusstsein füllt; ein Gefühl von Ausdehnung, Erhöhung und Freiheit

18. Der grösste Vorteil von allen ist, dass jeder kreative Moment uns daran erinnert, wie es sich wahrhaft anfühlt, völlig lebendig und präsent zu sein – eben ganz wir selbst

19. Wähle Worte, Handlungen und Produkte, die nicht schädlich für dich selbst, für andere oder die Erde sind.

Jenseits allen Anscheins ist dieses Phänomen vergänglich und kurzlebig. Es ist unsere Kreativität, die uns bittet, loszulassen und uns hinzugeben und während wir in das Unbekannte eintreten, lösen wir unsere unmittelbare Identifikation mit unserer äusseren Umgebung und wahrgenommenen Realität auf. Wir nehmen einen Entwicklungssprung des Vertrauens und der Segen ist die Gnade. Diese Erfahrung kann mit einer Welle der erleuchteten Wahrheit verglichen werden.

Wir sind das Substantiv, das Verb, das Adjektiv, das Adverb, das Pronomen – wir sind ein Aspekt von allem, was ist – erschaffen vom Schöpfer, um kreative Erschaffer zu sein, die in der Schöpfung kreativ kreieren und co-kreieren.

Möge dein nächsten Atemzug Liebe sein!

Über die Autorin: Fiona Almeleh ist eine visionäre Künstlerin, Intuitive, Empathin und Lebensberaterin, der andere „kreative Entfaltungen“ seit mehr als 23 Jahren ermöglicht wurden. Sie lädt zu neuen Wegen ein sowie dazu, die Decodierung der Symbole und Botschaften in den subtilen Energiefelderern zu sehen. Diese Arbeit ist im tiefsten Grunde ihrer Natur ermächtigend und harmonisierend, fröhlich und erhebend. Die Reise ist durch die Einstimmung auf das Höhere Herz ein wunderbares, spontanes und kraftvolles Erwachen zum Kern göttlichen Ursprung.

Quote end —

Quelle: Das kreative Herz und die Alchemie der Liebe | Transinformation

40 Rituale die Beziehungen für 40+ Jahre halten lassen – Der BRD Schwindel

Quote start —

von EB

An Beziehungen muss die ganze Zeit gearbeitet werden, nicht nur, wenn sie gebrochen sind und repariert werden müssen.

Es scheint, als würde jedes Märchen mit dem gleichen vorhersagbaren Satz enden ”glücklich bis ans Ende”. Und doch stimmt jedes Paar das ich bis jetzt kennengelernt habe zu, dass keine gesunde, langfristige Beziehung immer glücklich ist. Man muss ständig daran arbeiten und sich jeden Tag aufs neue lieben lernen.

  1. Umarmt die Ecken und Kanten von einander. – Neue Paare verlieben sich immer mit den vollkommensten Aspekten von einander. Wer würde das nicht? Es ist einfach; jeder kann die schönsten Teile einer anderen Person lieben. Aber das funktioniert nicht auf lange Sicht. Was funktioniert ist das: Die Fehler des anderen zu akzeptieren. Einen Blick auf die Fehler des Partners zu werfen und ehrlich zu sagen: ”Ich kann dieses Problem umgehen. Ich kann dich unterstützen und das Beste daraus machen.” Denn die Wahrheit ist, dass gute Qualitäten immer da sein werden und sie werden immer schön sein, aber die kleinen Stücke von versteckter Hässlichkeit können dich ruinieren, wenn du sie nicht annimmst.
  2. Gebt ihnen eine Chance und eine weitere, und eine weitere. –Zu sagen, dass man ein Leben lang auf seine oder ihren Seelenverwandten wartet ist ein wenig paradox. Die Menschen werden schliesslich krank vom warten. Du musst einem besonderen Menschen eine Chance geben und durch die Kunst der Verpflichtung werdet ihr Seelenverwandte, was eine Lebensdauer von zweiten Chancen und Kompromissen verlangt um zu perfektionieren.
  3. Erwartet einige Unebenheiten auf der Strasse. – Wenn wir Schmerzen in Beziehungen begegnen ist unsere erste Antwort oft sich zu trennen, anstatt das Engagement aufrecht zu erhalten. Tut euch das nicht an. Der Kurs der wahren Liebe kann nie glatt laufen, aber es wird die Fahrt immer Wert sein.
  4. Lasst andere nicht entscheiden was richtig ist für eure Beziehung. – Einer der grössten Fehler ist zu glauben, dass es nur einen richtigen Weg gibt zu hören, zu sprechen, ein Gespräch zu führen oder eine Beziehung zu haben.
  5. Hört auf zu kontrollieren. – Eine Beziehung ist doppelt so kompliziert, wenn sie eine Person kontrolliert. In der wahren Liebe geht es darum, die Kontrolle aufzugeben. Den Wunsch aufgeben, die andere Person zu kontrollieren. Wenn wir jemanden ernsthaft lieben, müssen wir alle Wünsche in uns aufgeben, um die Beziehung zu dominieren.
  6. Seid bereit, falsch zu sein. – Manchmal wählen wir, falsch zu sein, nicht, weil wir wirklich falsch liegen, sondern weil wir unsere Beziehung mehr schätzen als unseren Stolz.
  7. Schliesst Frieden miteinander so oft wie es nötig ist. – Auch hier, die meiste Zeit ruhig und mitfühlend zu sein ist weit besser als Recht zu haben. Auch wenn Vergebung nicht perfekt mit Versöhnung gleichgesetzt ist, lege das Schwert ab und lass es sein. Das Leben ist kurz.
  8. Vergebt einander. – Wahre Liebe ist ein Akt der unendlichen Vergebung- ein zärtlicher Blick der nach und nach ein Ritual wird. Und denke daran, Vergebung sieht nicht immer attraktiv aus, bis wir auf die andere Seite kommen.
  9. Seid geduldig miteinander. – Geduld gibt deinem Partner die Erlaubnis, Mensch zu sein. Es ist ein Verständnis, dass jeder verfehlt. Wenn ein Fehler gemacht wird, dann gib ihnen die Zeit die sie verdienen, um den Fehler zu korrigieren. Es gibt dir die Möglichkeit, festzuhalten während schwierigen Zeiten in deiner Beziehung.
  10. Baut Vertrauen auf und trainiert das gegenseitige Vertrauen. – Jedes Paar hat Höhen und Tiefen, jedes Paar argumentiert manchmal und das ist genau das Ding- ihr seid ein Paar und Paare können nicht funktionieren ohne Vertrauen.
  11. Nehmt euch viel Zeit für einander. – Eine unglaubliche Sache passiert, wenn man genau darauf achtet. Nehmt euch immer Zeit für einander. Denn man findet immer Zeit für das, was einem wichtig ist.
  12. Achtet auf die kleinen Momente. – Sage die Wahrheit, wenn du wirklich jemanden vermisst, vermisst du die kleinen Momente am meisten, wie zum Beispiel einfach zusammen zu lachen.
  13. Macht einander Komplimente, wenn immer es verdient wird. – Verpasse keine Chance- nicht eine einzige, winzige Chance-um jemandem den du liebst zu sagen, wie wunderbar und wie schön sie sind, Innen und Aussen.
  14. Gebt mehr als ihr nehmt. – Wenn du deine Haltung verschiebst von ”Wie kann ich gewinnen” zu ”Wie kann ich geben”, wirst du erstaunt sein von den Geschenken die ihr von einander empfangt. In gewisser Weise, wenn ihr einander alles gebt, wird es auf magische Weise sogar ein Handel; jeder gewinnt alles.
  15. Seid bereit mehr zu machen als euren Teil. – Du weisst dass es nie 50-50 ist in einer grossartigen Beziehung. Es ist immer 75-25 oder 60-40. Jemand verliebt sich zuerst. Jemand gibt ein wenig mehr. Jemand arbeitet sehr hart um Dinge reibungslos rollen zu lassen in harten Zeiten. Es kommt immer darauf an, wessen Seele im Moment stärker ist.
  16. Ermutigt einander, durch dick und dünn. – Wir haben genug Kritiker. Sei ein Mutmacher. ein aufrichtiges Wort der Ermutigung nach dem Versagen ist mehr wert als ein Tag des Lobes nach dem Erfolg.
  17. Seid immer ehrlich. – Ein ehrliches, liebendes Herz ist der Anfang von allem, was richtig ist in einer Beziehung.
  18. Folgt euren Versprechungen. – Wenn du eine Verpflichtung machst, baust du Hoffnung. Wenn du es hältst, baust du Vertrauen auf. Also sage es nicht nur, zeige es. Verspreche es nicht einfach, beweise es.
  19. Arbeitet zusammen. – Du kannst nicht verlieren, wenn dein grösster Fan dein Mitspieler im Leben ist… der, der sehen will das du alles hast und bereit ist mit dir zu arbeiten um es zu bekommen.
  20. Sprecht miteinander, nicht über einander. – Viele Probleme in unseren Beziehungen und in der Welt würden verschwinden, wenn wir miteinander sprechen würden, anstatt über einander.
  21. Kommuniziert, auch wenn es unbequem ist und nicht einfach. –Eine der besten Möglichkeiten um zu heilen ist einfach alles von der Innenseite nach Draussen zu bringen. Denke daran, dass jedes gesunde Paar argumentieren muss hin und wieder. Nur um zu beweisen, dass die Beziehung stark genug ist um zu überleben.
  22. Öffnet euch auch über persönliche Probleme. –Schwierigkeiten und Fehler sind ein Teil deines Lebens. Wenn du versuchst, sie zu verstecken, gibst du der Person die dich liebt keine Chance, dich voll und ganz zu lieben. Denke daran, unsere Wunden sind oft die Öffnungen zu dem besten und schönsten Teil von uns.
  23. Gebt eure Fehler zu. – Fehler sind in der Regel verzeihlich wenn man den Mut hat, sie aufrichtig zuzugeben.
  24. Habt immer ein offenes Ohr für einander und eine Schulter zum Anlehnen. – Manchmal brauchen wir einfach nur jemanden, der für uns da ist. Jemand, der dort sitzen wird und uns zuhört. Jemand, der wirklich besorgt ist. Seid diese Person für einander wenn ihr könnt. In der wahren Liebe geht es nicht darum da zu sein wenn alles schön ist, sondern da zu sein wenn es das nicht ist.
  25. Hört gut zu. – Höre nicht zu mit der Absicht zu antworten. Höre was gesagt wir mit der Absicht zu verstehen.
  26. Seid bereit still zu sein, wenn Stille benötigt wird. – Wenn du die Stille von jemandem nicht verstehst, dann wirst du es hart haben, ihre Worte zu verstehen.
  27. Unvoreingenommenheit. – Die Paare sind noch immer zwei völlig unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Vorstellungen über die Welt. Erwarte Meinungsverschiedenheiten. Sei unvoreingenommen.
  28. Konzentriert euch auf die positiven Qualitäten von einander. – Zu viele Beziehungen scheitern, weil wir mehr Zeit damit verbringen, den andern auf seine Fehler aufmerksam zu machen und nicht genug Zeit damit, die Gesellschaft des anderen zu geniessen und zu schätzen.
  29. Benehmt euch so, dass ihr dem anderen zeigt, dass er es wert ist. – Die Zeit entscheidet, wen du in deine Leben triffst. Dein Herz entscheidet, wen du in deinem Leben haben willst. Aber dein Verhalten entscheidet, wer in deinem Leben bleibt.
  30. Akzeptiert einander ohne zu versuchen, einander zu verändern. – Um vollständig von jemandem gesehen zu werden, auch in den tiefsten Zeiten und trotzdem geliebt zu werden- das ist ein menschliches Opfer das wahrhaft an das göttliche angrenzt.
  31. Seid respektvoll und sanft mit den Gefühlen des anderen. – Der wertvollste Besitz, den du jemals in dieser Welt haben wirst, ist das Herz einer anderen Person. Wenn es ankommt, zeige nur Liebe, Freundlichkeit und Respekt.
  32. Macht einander nicht absichtlich herunter. –Verletze nicht jemanden den du liebst, nur weil du im Moment verletzt bist.
  33. Verwendet eure Worte um einander aufzubauen. – Sei sanft und freundlich. Denke bevor du sprichst. Die Worte die du wählst können nur verzeiht werden, nicht vergessen.
  34. Bringt einander zum lachen. – Körperliche Schönheit verblasst. Aber in einer langfristigen Beziehung mit einem Mann oder einer Frau zu sein die dich jeden Tag zum lachen bringt, ist es ein Genuss.
  35. Macht jeden Tag kleine Dinge um einander zu zeigen dass ihr euch beide sorgt. – Gehe aus dem Weg um Zuneigung zu zeigen. Zu wissen dass die Person, an die denkst, dich auch in ihrem Kopf hat, bedeutet viel.
  36. Drückt eure Anerkennung aus. – Manchmal bemerken und schätzen Menschen die Dinge nicht, die andere für sie tun, bis sie aufhören es zu tun. Tue das nicht zu dir selbst oder deinem Partner.
  37. Ermutigt einander. – Ermutigung erfordert Einfühlungsvermögen und das Sehen der Perspektive deines Partners. Wir müssen zuerst lernen, was unserem Partner wichtig ist. Nur dann können wir einander ermutigen. Mit verbaler Ermutigung versuchen wir zu kommunizieren: ”Ich weiss. Ich kümmere mich. Ich bin bei dir. Wie kann ich dich unterstützen?” Wir versuchen ihnen zu zeigen, dass wir an sie und ihre Fähigkeiten glauben. Wir geben Aufmerksamkeit und Lob.
  38. Seid für einander da, auch wenn ihr getrennt seid. – Wenn du jemanden liebst, geht es nicht darum jede Sekunde mit ihnen zu verbringen; es geht darum, für sie da zu sein wenn sie dich brauchen, auch wenn ihr physisch getrennt seid.
  39. Seid loyal. – Wenn es um Beziehungen geht, ist treu sein nie eine Option, sondern eine Priorität. Loyalität ist alles.
  40. Achte auch auf dich selbst. – Nett sein zu sich selbst in Gedanken, Worten und Taten ist ebenso wichtig wie nett sein zu jemandem, den du liebst. Denn du kannst ihnen nicht geben, was du nicht hast.

In deiner Beziehung mit deinem Partner, suche die Liebe die du verdienst, aber behalte im Kopf, dass perfekt der Feind des Guten ist. Setze das Ziel hoch, aber nicht so hoch in deinen Beziehungserwartungen, dass du das Ziel vollständig verfehlst.

Was wirklich zählt ist, dass dein Partner dich liebt, dich respektiert, dich ehrt, bedingungslos ehrlich ist und dir deine Meinungsfreiheit gibt und dich im Wachstum gedeihen lässt.

Der Schlüssel in jedem Fall ist es, Rituale zu bauen (wie die oben) die deiner Beziehung ermöglichen, durch dick und dünn zu gehen und zu wachsen.

Quote end —

Quelle: 40 Rituale die Beziehungen für 40+ Jahre halten lassen – Der BRD Schwindel

Die meisten Menschen existieren und vegetieren – sie leben nicht – Kopp Online

Quote start —

Es gibt nichts Selteneres auf der Erde als Leben. Die meisten Menschen existieren – weiter nichts. Sie vegetieren vor sich hin, schauen ständig auf ihr Smartphone, träumen vom nächsten Urlaub und haben jeglichen Kontakt zum wahren Leben verloren.

Es ist fast 27 Jahre her, dass renommierte Krebsmediziner meinen Tod binnen 3 Tagen vorausgesagt haben. Statt zu sterben, hatte ich in diesen angeblich 3 letzten Lebenstagen eine Nottrauung und habe mich wieder auf das Leben besonnen.

Seither hatte ich drei Hinterwandinfarkte, habe quer durch die Republik die kardiologischen Intensivstationen kennengelernt und zuletzt erst vor wenigen Wochen in Hamburg eine mehrstündige Herzoperation gehabt. Dennoch bin ich vielleicht innerlich zufriedener als viele von denen, die kerngesund sind und nicht im Traum daran denken, ihre Gesundheit zu schätzen.

Was mir Lebenskraft gibt? Neben meiner Familie vor allem jene Dankbarkeit, die ich zurückbekomme, wenn ich anderen helfe. So helfen wir vielen Tieren, kaufen Schlachttiere auf und lassen sie auf Weiden natürlich leben und in Würde alt werden. Unter den Tieren scheint sich das herumgesprochen zu haben.

Vor einem Jahr fand ich ein Stockentenküken, dessen Mutter von einem Jäger abgeschossen worden war. Das kleine Küken war kaum 2 Tage alt, die Geschwister hatten sich schon die Elstern, Krähen und ein Fischreiher schmecken lassen. Nur durch die Ansammlung dieser Raubvögel war ich auf das letzte Küken, welches verzweifelt piepste und seine Mutter suchte, aufmerksam geworden. Wir haben das Wildentenküken an einem Weiher großgezogen, es ist halbwild und hat seine natürlichen Instinkte.

Vor etwa einem Monat hat dieses seit einem Jahr zu einer stattlichen Wildenten-Dame herangereifte, gefiederte Wesen einen Meter von unserer Haustüre entfernt mit dem Nestbau begonnen.

Weil wir mehrere Wachhunde haben und der Fuchs ums Gebäude streicht, zweifelten wir, ob das gutgehen würde, aber gestern schlüpften elf Küken der Wildente, die ich heute früh mitsamt Stroh, in dem sie schlüpften, zu einem Weiherrand gebracht habe, wo sie zusammen mit dem Erpel und der Mutter nun schon fleißig fürs Leben üben.

Es gibt viele Menschen, die sich um Tiere kümmern und helfen – wir sind da ganz sicher kein Einzelfall. Von diesen vielen anderen Menschen, die sich um Tiere kümmern, kenne ich nicht einen, der unglücklich oder unzufrieden wäre. Von denen schaut ganz sicher keiner ständig auf sein Smartphone. Und nicht einer träumt vom nächsten Urlaub. Übrigens: Meine Frau und ich haben unlängst darüber nachgedacht, wann wir den letzten Urlaub hatten – wir konnten uns nicht daran erinnern, es muss deutlich mehr als 10, eher 15 Jahre her sein.

Jeden Tag sagen wir uns: Es gibt nichts Selteneres auf der Erde als Leben. Die meisten Menschen existieren – weiter nichts. Sie vegetieren vor sich hin. Es gibt nichts Schöneres, als am Leben teilhaben zu dürfen und nicht zu vegetieren.

Ich habe viele schwere Krankheiten, aber neben meiner Familie geben mir die vielen Tiere in meiner Umgebung das wundervolle Gefühl, dass ich am Leben teilhaben kann. Vor allem: Wer so lebt, der übersteht jede Krise. Denn auch unsere Großeltern haben so gelebt und alle Krisen gemeistert. Die Fotos auf dieser Seite habe ich von jener Wildente und ihrem Nachwuchs gemacht, die neben unserer Haustüre schlüpften und nun am Leben teilnehmen. Gibt es etwas Schöneres, als am Leben teilhaben zu dürfen und nicht zu vegetieren?

Quote end —

Quelle: Die meisten Menschen existieren und vegetieren – sie leben nicht – Kopp Online

Hören Sie auf ein Technologie-Sklave zu sein: Ziehen Sie den Stecker! | N8Waechter.info

Quote start —

Wenn man sich irgendwelche seiner Vorfahren aus irgendeiner Zeit der Geschichte greifen könnte und sie in die Welt holen könnte, in der wir jetzt leben, dann wäre das für sie ein ganz schöner Schock. Die ganze Technologie, die wir zu unserer Verfügung haben, würde ihnen wie Magie vorkommen. Die Krankheiten, die wir heilen und denen wir vorbeugen können, die Geschwindigkeit, mit der wir mit jedem auf der Welt kommunizieren können, die verheerenden Waffen, die wir für unsere Verteidigung nutzen und die Maschinen, mit denen wir von Ort zu Ort reisen, würden sie in Schrecken versetzen.

Sie wären vollkommen verblüfft über die Arten der Energie, die wir nutzen und ich rede noch nicht einmal von Atomenergie. Für Menschen, die sich für den Großteil ihres Energie-Bedarfes auf Brennholz verlassen haben, wären die Kosten und Energiedichte von Rohöl einfach nur unfassbar. Ich bin sicher, wenn sie die Verfügbarkeit von Nahrung in unserer Gesellschaft sehen würden, würde das eine ähnliche Reaktion in ihren Köpfen hervorrufen. Der Gedanke, dass einige Menschen im Westen nur ein paar Stunden pro Woche arbeiten müssen, um ihre Nahrungsmittel- und Energiekosten abzudecken, würde unsere Vorfahren erschüttern.

Und dann würden sie uns begegnen, den Bewohnern dieser magischen High-Tech-Welt…

Sie würden Menschen sehen, die mehr Zeit damit verbringen auf ihre gespenstischen Bildschirme zu schauen, als mit der Interaktion mit anderen Menschen. Sie würden uns begegnen, eine Generation von Menschen, die schreckliche Angst vor der Sonne haben und die nicht nach Draußen gehen, ohne sich mit wohlriechenden Cremes einzuschmieren (wobei sie ohnehin kaum nennenswerte Zeit an der frischen Luft verbringen). Sie würden Menschen kennenlernen, die kaum ihren Weg nach Hause finden oder irgendein praktisches Problem lösen können, ohne zunächst die Computer in ihren Hosentaschen zu befragen. Sie würden Angesicht zu Angesicht einer Gesellschaft gegenüberstehen, die bereit ist ihre Privatsphäre für High-Tech-Bequemlichkeiten zu opfern.

Sie würden eine Gesellschaft voller Menschen sehen, die sich vollkommen von der Natur losgelöst hat und ohne ihre technischen Spielzeuge vollkommen hilflos ist. Und noch viel wichtiger, sie würden feststellen, wie unglaublich gestresst und unglücklich viele von uns sind, trotz der ganzen Wunder, die zu unserer Verfügung stehen.

Wir sind wahrlich Sklaven unserer Technologie. Hier kommt, was Sie tun sollten, um sich zu befreien und wieder Verbindung mit Ihrer Menschlichkeit aufzunehmen.

1. Hören Sie mit dem Versuch des Multitasking auf

Multitasking ist der Fluch der modernen Welt. Wir reinigen das Haus, während im Hintergrund der Fernseher läuft. Wir texten auf unseren Telefonen, während wir zu Abend essen. Und wir sprechen mit Menschen über die selben Telefonen, während wir Auto fahren. Menschen in der modernen Welt sind süchtig danach, so viele Dinge gleichzeitig zu erledigen wie sie können und sie brüsten sich mit ihrer Fähigkeit zum Multitasking. Und selbst obwohl die Meisten von uns gerne glauben, dass wir unglaublich viel erledigt bekommen und dass wir richtig gut im Multitasking sind, so versagen wir in der Realität doch total darin.

Jedes wissenschaftliche Experiment, welches Menschen auf ihre Fähigkeit zum Multitasking getestet hat, hat gezeigt, dass es eine Fähigkeit ist, die niemand von uns wirklich besitzt. Jedesmal, wenn wir mehr als eine einzelne Aufgabe in Angriff nehmen wollen, funktionieren wir nur oberflächlich. Leider haben die Spielzeuge, die wir besitzen, es unglaublich einfach für uns gemacht, abgelenkt zu werden. Wir nutzen unsere Spielzeuge als Krücke und Entschuldigung, wenn wir die anstehende Aufgabe nicht erledigen wollen. Bleiben Sie also fokussiert und erledigen Sie eins nach dem Anderen. Sie werden es besser erledigen, Sie lernen mehr und Sie werden mehr Spaß daran haben.

2. Stellen Sie Ihre Verbindung zur Natur wieder her

Trotz der Fortschritte unserer Zivilisation haben menschliche Wesen nach wie vor so ziemlich die selben Gehirne und Körper, wie zu jener Zeit, als wir noch Jäger und Sammler waren. In gewisser Hinsicht sind wir ein Anachronismus. Wir leben in dieser hochentwickelten High-Tech-Wunderwelt mit Arbeit von 8 bis 16 Uhr, Telefonrechnungen, Steuern und technischen Spielzeugen, aber wir sind immer noch die selben Menschen, die einst den Großteil ihrer Tage in der freien Natur verbracht haben.

Tief im Herzen ist “Draußen“, wo wir uns wirklich gut fühlen. Trotzdem leben wir in Zeiten, in denen die Meisten von uns – insbesondere unsere Kinder – dort so wenig Zeit verbringen. Unsere Hirne wurden niemals dafür geschaffen, über 11 Stunden am Tag in irgendwelche Bildschirme zu starren und wir werden niemals wirklich glücklich werden, wenn wir das Telefon nicht an die Seite legen und Zeit in der freien Natur verbringen. Wir haben uns draußen entwickelt, dort gehören wir hin. Wenn wir uns keine Zeit dafür geben, uns vom Gedudel unserer technischen Spielzeuge zu befreien und stattdessen die Natur zu genießen, werden wir niemals wirklich erfüllt oder zufrieden sein. Es mag uns gar ein bisschen verrückt machen.

3. Versuchen Sie sich daran zu erinnern, wie Sie vor dem Internetzeitalter Ihre Zeit verbracht haben

Falls Sie alt genug sind, sich daran zu erinnern, wie das Leben vor der Verbreitung von Internet und Smartphones war oder falls Sie jung genug sind, sich daran zu erinnern, wie das Leben war, bevor Ihre Eltern Ihnen Zugang zu diesen Technologien gegeben haben, dann haben Sie Glück. Sie haben zumindest eine Vorstellung davon, wie normale Menschen sich zu verhalten haben, wenn sie nichts wichtiges zu erledigen haben.

Erinnern Sie sich daran, was Sie gemacht haben, als Sie nicht gearbeitet, nicht den Haushalt auf Vordermann gebracht oder für die Schule gelernt haben? Haben Sie herumgekritzelt oder geschrieben? Haben Sie Gitarre gespielt? Haben Sie sich mit Zeugs beschäftigt, welches im Haus herumlag? Sind Sie in der Nachbarschaft spazieren gegangen? Das sind die Dinge, die Menschen gemacht haben, als sie noch nichts wichtiges zu erledigen hatten.

Diesertage fühlen wir uns genötigt, jeden wachen Moment mit elektronischer Unterhaltung zu füllen. Wir benehmen uns, als wäre Langeweile ein Verbrechen und der einzige Weg nicht in den Knast zu kommen, ist e-Mails zu checken und eine weitere Episode von was auch immer auf Netflix anzuschauen. Wir müssen unsere Hirne in einem permanenten Zustand der Hyper-Stimulation halten. Wir fürchten die Stille und besinnliche Aktivitäten. Wenn Sie sich wirklich für eine Weile von der Technologie ausklinken wollen, dann müssen Sie sich selbst beibringen, nicht jedes Mal, wenn Sie einen leeren Moment haben, zu digitaler Unterhaltung zu greifen. Diesem Reflex müssen sie widerstehen und lernen, wie sie an jenen Dingen Freude haben, die Sie selbst tun und nicht an jenen, denen Sie zuschauen wie andere sie tun.

4. Hören Sie auf Ihre technischen Spielzeuge zur Lösung all Ihrer Probleme zu nutzen

Zweifellos ist das Internet eins der nützlichsten Dinge, welches die Menschheit jemals erfunden hat. Diese unglaubliche Sammlung an Informationen an unseren Fingerkuppen zu haben, ist vom Himmel geschickt, wenn wir ein dringendes Problem lösen müssen. Es bietet eine Stimme für unzählige Ideen und Menschen, die in der Vergangenheit niemals eine Stimme hatten. Leider macht uns das allerdings auch dumm.

Wenn wir ein Problem haben, dann sehen wir uns stets zwei Lösungsmöglichkeiten gegenüber. Finde es selbst heraus und lerne etwas auf dem Weg oder, wenn das Problem uns überfordert, bitte einen Freund um Hilfe oder bezahle jemanden dafür, es zu lösen. Wenn das Problem wieder auftaucht, wissen wir in Zukunft, wen wir ansprechen müssen. Wir kennen alle jemanden, der uns helfen kann, wenn ein Auto oder ein Computer repariert werden muss.

Wir behandeln auch das Internet wie diesen “Jemand“. Ständig nehmen wir Bezug auf es, wenn etwas repariert werden muss, wir eine Anfahrtsbeschreibung brauchen oder eine Tatsache erinnern oder anzweifeln wollen. Jedes Mal, wenn wir das tun, stirbt unsere Fähigkeit Dinge in Erinnerung zu behalten und unsere Fähigkeit zum Lernen ein kleines Stück weit. Wir wissen, dass wir jedes denkbare wiederkehrende Problem einfach nachschlagen können. Unsere Gehirne denken gar nicht daran, das Wissen darüber abzuspeichern, wenn wir wissen, dass es mit einem Klick wieder zurückgeholt werden kann.

Versuchen Sie künftig stets, es selbst herauszufinden, bevor Sie es “nachschlagen“. Versuchen Sie sich eine Telefonnummer zu merken, bevor Sie in Ihrem Telefon nachsehen. Versuchen Sie sich dieses geistreiche Zitat zu merken, anstatt danach im Internet zu suchen. Versuchen Sie Ihren Heimweg so zu finden, bevor Sie Ihr GPS einschalten. Ihr Gehirn ist ein Muskel und wenn Sie ständig darauf verzichten, ihn einzusetzen, dann werden Sie ihn verlieren.

5. Machen Sie einfach gar nichts

Das trauen Sie sich nicht. Nein, überhaupt gar nichts zu tun, das trauen Sie sich sicher nicht.

Wissen Sie eigentlich noch, wann Sie das letzte Mal eine Weile allein in Stille dagesessen haben? Haben Sie aufgehört sich darüber zu wundern, wie verrückt es ist, dass die meisten Menschen es nicht mehr ausstehen können, mit ihren Gedanken alleine zu sein? Das ist keine Übertreibung. Die Unfähigkeit mit Stille umzugehen, ist ein Signal dafür, dass Sie ein Sklave der Technologie sind.

Wissenschaftler haben Experimente durchgeführt, in welchen sie Menschen allein für 15 Minuten in einem Raum mit glatten Wänden gesteckt und ihnen gesagt haben, sie sollen einfach nur dort sitzen und ihren eigenen Gedanken nachgehen. Ein Drittel der Teilnehmer gab zu gemogelt und ihre Telefone gecheckt zu haben. Die Meisten gaben zu, dass es eine unangenehme Erfahrung war.

Dann wurde ein Gerät ins Spiel gebracht, welches diesen Teilnehmern einen selbstinduzierten elektrischen Schock geben würde. Zwei Drittel der Männer und ein Viertel der Frauen in dieser Studie entschlossen sich, sich selbst aus reiner Langeweile einen Schock zu versetzen. Viele von uns würden physische Schmerzen dem Nichtstun vorziehen. Das ist verdammt traurig.

Wenn Sie wirklich aufhören wollen, ein Technologie-Sklave zu sein, dann sollten Sie sich gelegentlich Zeit dafür nehmen, einfach gar nichts zu tun. Sie müssen nicht jeden Moment ihres wachen Lebens mit geistloser Unterhaltung füllen. Meditieren Sie oder starren Sie eine Wand an. Oder denken Sie im Stillen über Ihre Zukunft nach. Dies ist ein normaler, gesunder Teil des menschlichen Daseins und unsere Technologie hat uns unserer Fähigkeit beraubt, wir selbst zu sein. Also üben Sie sich in Zurückhaltung, ziehen Sie für eine Weile den Stecker und erfreuen Sie sich wieder Ihres Menschseins.

Quote end —

Quelle: Hören Sie auf ein Technologie-Sklave zu sein: Ziehen Sie den Stecker! | N8Waechter.info

Seid ihr eine Brücke zwischen zwei Welten?

das Erwachen der Valkyrjar

gefunden auf wakeupworld, geschrieben von Christina Lavers, übersetzt von Stella
Are-You-a-Bridge-Between-Worlds-fb-330x206Viele von uns, die sich als erwacht erfahren, befinden sich momentan eher im Spagat zwischen zwei Welten. Die eine ist die alte Welt, diejenige, in der wir gross geworden sind. Diese Realität ist uns von oben auferlegt worden. In dieser Version wurde uns beigebracht, dass das Leben hart ist und es vieles gibt, wovor wir uns zu fürchten hätten. Es wird suggeriert, es wäre unerlässlich, der Autorität zu vertrauen und zu unserer eigenen Sicherheit hätten wir zu akzeptieren, dass wir von einer externen Instanz regiert (kontrolliert) werden. Versunken in diesem alten Paradigma schauen wir nach draussen und sehen tatsächlich so vieles, was diese düstere, einschränkende Perspektive verstärkt. Dies ist eine „der Hund frisst den Hund“ Welt, in der wir kämpfen und uns anstrengen müssen, um unser Stück des Kuchens zu erhalten oder zu behalten.

Im Kontrast dazu steht die…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.357 weitere Wörter

Bist du es leid, negative Energien wie ein Schwamm aufzusaugen?

das Erwachen der Valkyrjar

12 Wege, um das Eindringen fremder Energien zu verhindern und deine eigene Energie zurückzubekommen

Gefunden auf Wake Up World, geschrieben von Nanice Ellis, übersetzt von Pippa

Warst du jemals in der Situation, in der du die negativen Energien anderer übernommen hast? Falls ja, bist du nicht alleine. Die meisten von uns kommen jeden Tag mit zahlreichen Menschen in Kontakt, die uns einen Dämpfer versetzen.

Wir alle spüren es. Wir wissen, wenn wir mit jemandem zusammen sind, der ausgelassen und glücklich ist, oder mit jemandem, der sich elend fühlt und unglücklich ist. Aber warum ist es so leicht für andere, uns auf negative Weise zu beeinflussen?
Einige von uns können nicht mal in Supermärkte gehen, ohne im Geschäft jedermanns Kummer auf sich zu nehmen. Um uns vor negativen Energien abzuschirmen, müssen wir erst verstehen, wie unsere Energie von anderen infiltriert wird.

Tired-of-Being-a-Negative-Energy-Sponge

Ich arbeitete ungefähr sieben Jahre lang als Krisenberater in…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.088 weitere Wörter

Lebendiges Wasser – Erinnerndes Wasser

das Erwachen der Valkyrjar

Water-Memory
Lebendiges Wasser hat eine Erinnerung. Es ist das größte lebende Wesen auf unserem Planeten. Wie denkt nun aber Wasser? Wie kann es überhaupt Informationen speichern? Und wie kann man die Erinnerung des Wassers nutzen?

Lebendiges Wasser – Erinnerndes Wasser Lebendiges Wasser: Erinnerungen sichtbar machen Dr. Masaru Emoto, Leiter des Hado Instituts in Tokyo, hat in zehntausenden Versuchen herausgefunden, dass Wasser nicht nur gute und schlechte Informationen, wie Musik und Worte, sondern auch Gefühle und Bewusstsein speichert. Die Erinnerung des Wassers veranschaulicht er anhand von Photographien von gefrorenen Wasserkristallen.

Einerseits sammelte er Wasser aus allen Gegenden der Welt und unterschiedlichen Zeiten, und konnte auf diese Weise Veränderungen in der Qualität dokumentieren. Andererseits experimentierte er auch mit gleichem Wasser als Ausgangsmaterial, welches er in verschiedenen Proben unterschiedlichen Einflüssen aussetzte (Musik, geschriebenen und gesprochenen Worten, etc.), bevor er es gefror.

Lebendiges Wasser: Wirkung der Erinnerung
Negative Einflüsse (radioaktive Bestrahlung, Mikrowellen, Hard-Rock, chemische Verschmutzung…

Ursprünglichen Post anzeigen 160 weitere Wörter

Der größte Fehler auf dem spirituellen Weg

Stefanies Cayce-Blog

Gelebte Spiritualität – darunter können sich viele Menschen nichts vorstellen. Spiritualität, ok, aber wie lebe ich sie? Na, ganz einfach – indem ich lebe! Ganz im Vertrauen auf die Schöpferische Kraft, von der ich ein Teil bin, frei von Problemen und Ängsten. Ein schöner Traum? Nein, ganz und gar nicht. Der folgende Artikel macht Edgar Cayces Standpunkt sehr deutlich. Lass dich inspirieren!

Ursprünglichen Post anzeigen 830 weitere Wörter

Spiegelspiele

Die Stunde der Wahrheit

Günter1Quelle: http://wortmalereien.com

Spiegelspiele

Vielen Menschen scheint es derzeit ähnlich zu gehen: Während einst Beständigkeit und Stabilität selbstverständliche Zeiterscheinungen zu sein schienen und Veränderungen sich oft nur sehr schwerfällig und allmählich vollzogen, gibt es heute gefühlt nur mehr Weniges, das über längere Zeiträume hinweg gleich bleibt.

Ursprünglichen Post anzeigen 552 weitere Wörter

Niemand entkommt den fundamentalen Veränderungen

das Erwachen der Valkyrjar

Es ist eine aussergewöhnliche Zeit, in der wir jetzt leben. All das was sowohl in uns als auch ausserhalb von uns abläuft geschieht nun so schnell, dass wir kaum erkennen können, worum es geht, durch was wir hindurch gehen oder wohin wir unterwegs sind. Es ist, als ob wir im Strom des Lebens über oder um neue Felsen herum gespült werden und über unerwartete und manchmal ernsthaft erschreckende Stromschnellen hinunter schiessen.

Während wir diesen unglaublichen Strom hinunter surfen, kommen wir kaum dazu über anderes nachzudenken.

Ich höre von so Vielen, dass sie das Gefühl haben in der Schwebe zu sein, und dass sie vor die Aufgabe gestellt werden, mit unvorhergesehenen, plötzlich auftauchenden Hindernissen und Problemen umgehen zu müssen, was ihnen viel Zeit, Aufmerksamkeit und Energie entzieht. Es gibt immer so viele Dinge, die in unser aller Leben auftauchen und die bearbeitet werden müssen. Aber so oft scheint der nächste Zug…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.611 weitere Wörter