Das „Dreiecks-Schema“

Die Killerbiene sagt...

.

(Das „Dreiecks-Schema“. Statt den „faulen Griechen“ könnt ihr auch jedes andere Gespenst in dieses Schema einsetzen, z.B. „Brüssel“, „die Juden“ oder „die Linksrotgrünen“)

.

Ein PI-Kommentator schreibt:

Während man uns in den Sondierungsgesprächen zur Neuauflage der GroKo noch etwas von einer Obergrenze vorgaukelt läuft in Brüssel bereits ein ganz anderer Film:

„Hintergrund sind nach SPIEGEL-Informationen Änderungen, die das Europäische Parlament an Gesetzesinitiativen der Kommission zur Reform der Dublin-Regeln vornehmen will. Danach soll nicht mehr automatisch das Land, in dem ein Flüchtling die EU erreicht, für dessen Asylverfahren zuständig sein, sondern unter Umständen das Land, in dem bereits Angehörige des Bewerbers leben. Dadurch müsste Deutschland erheblich mehr Asylsuchende aufnehmen“, heißt es in einem Vermerk des Bundesinnenministeriums. Obergrenzen würden „zunichtegemacht…Wenn jeder der über 1,4 Millionen Menschen, die seit 2015 in Deutschland Asyl beantragt haben, zur Ankerperson für neu in der EU ankommende Schutzsuchende wird, reden wir über ganz andere Größenordnungen als…

Ursprünglichen Post anzeigen 980 weitere Wörter

Advertisements

9/11 entschlüsseln

Die Killerbiene sagt...

.

.

9/11 ist ein Wendepunkt in der Geschichte, mit ihm beginnt im Westen überdeutlich das Zeitalter der Lüge, der Angriffskriege, des Überwachungsstaates, etc.

Er verdient darum dezidierte Betrachtung und mittlerweile liegen so viele Sachbeweise vor, daß sich ein komplett logisches und stimmiges Bild ergibt.

Eine Strategie unserer Gegner besteht darin, die Wahrheitssuchenden mit so vielen Detailfragen zu verwirren, daß sie das Gesamtbild aus den Augen verlieren und sich untereinander über Nichtigkeiten zerstreiten; z.B. ob es wirklich Flugzeuge oder nicht doch Drohnen, Missiles oder gar Hologramme waren, die in die Twin-Towers eingeschlagen sind.

Ob der „eigentliche“ Drahtzieher der Mossad, der CIA, der MI5, der saudische Geheimdienst oder gar der dialysepflichtige Osama bin Laden auf Tora Bora war, der mit seinem Gameboy alles fein säuberlich ausgeheckt hatte.

Ob die Gebäude mit Nanothermit, mit „Mini-Nukes“ oder mit „Weltraum-Energiewaffen“ pulverisiert wurden.

Alles tolle Themen, über die man vortrefflich bei einem Glas Cognac vor…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.111 weitere Wörter

Neue Inquisition gegen Heilberufe: Angriffe auf Robert Franz und Uwe Albrecht

rsvdr-der etwas andere Blog

Der Vorstoß des „Münsteraner Kreises“ von Schulmedizinern gegen den Berufsstand der Heilpraktiker (dieUnbestechlichen berichteten dazu) war offenbar nur das Fanal für eine neue Inquisition und Hetzjagd auf die nicht-schulmedizinischen Heilberufe.

Am liebsten würden die Damen und Herren Ärzte diese Berufe gleich ganz abschaffen, und das Feld allein besetzen. Oder zumindest sehr hohe Ansprüche an die Ausbildung stellen, eigentlich müsste es eben schon ein Medizinstudium sein. Die Kompetenzen der Heilpraktiker müssen stark eingeschränkt werden, wird gefordert und die bestehende Ausbildung pauschal als „unqualifiziert“ abgetan.

Die ÄrztInnen vom „Münsteraner Kreis“ wähnen sich gar in Parallelwelten: Der Welt der akademischen Medizin und der Welt der Heilpraktiker. Dabei könne die akademische Medizin sich auf Behandlungen mit nachgewiesener Wirksamkeit stützen, die Behandlungen durch Heilpraktiker dagegen bewege sich in einer unwissenschaftlichen Gedankenwelt und Alternativer Medizin. Das ist genauso falsch, wie unverschämt.

Nun scheint eine Welle von persönlichen Verfolgungen und Schikanen gegen Heiler, Heilpraktiker

Ursprünglichen Post anzeigen 2.531 weitere Wörter

Wann endlich erwacht Deutschland aus dem Heile-Gänschen Schlaf?

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Dunkel (betrübt) *)

Politisch geglaubter Korrektheit oder unvorstellbare Dummheit?

Viele unserer Politiker werden nicht müde, in Gemeinschaft mit merkwürdigen Psychologen, der erstaunten Bevölkerung zu erklären, warum es Familiennachzug für Flüchtlinge geben soll.

Da spricht man von minderjährigen Traumatisierten, die hier eine Straftat nach der anderen begehen, weil sie sich langweilen und unzufrieden sind.

Ich bin etwas sprachlos, denn es soll sich ja bei denen um Menschen handeln, die vor Mord und Krieg und Verfolgung geflüchtet sind. Unter Bedrohung ihres eigenen Lebens.

Erstaunlich, dass sich solche Schutzsuchenden in dieser Form ihre Langeweile vertreiben, anstatt froh und glücklich zu sein, im Land ihrer Sehnsucht angekommen zu sein. Ganz zu schweigen davon, dass sie dankbar sein sollten, aus den Wirren des Krieges kommend, hier in Ruhe leben zu können.

Warum sollten sie sich denn mit einem Schlag ändern, wenn dann Familie nach kommt? Etwa, weil sie so reich…

Ursprünglichen Post anzeigen 280 weitere Wörter

Reallife „Tatort“

Die Killerbiene sagt...

.

.

Wenn ihr mal 90 Minuten Zeit habt, schaut euch keine lächerlichen, indoktrinierenden „Tatorte“ an, wo arme „Flüchtlinge“ immer zu Unrecht verdächtigt werden und der Mörder am Ende der verkappte „Nazi“ aus dem gutbürgerlichen Milieu ist, sondern das oben verlinkte Interview.

„Fatalist“ ist DER Kenner im Bezug auf den „NSU“ und in Sachen Aktenkenntnis macht ihm absolut niemand etwas vor (höchstens diejenigen, die ihm die Akten geleakt haben).

Das Interview beginnt langsam und man muss sich ein bisschen sowohl an den Stil von Fatalist, als auch den des Interviewers gewöhnen, der ein bisschen „versifft“ rüberkommt.

Aber nach dieser „Aufwärmphase“ geht es gut ab und wenn man ein wenig Vorwissen zum Komplex hat, dann kann man auch alle Informationen gut in das Gerüst einbauen.

Für alle, die nicht ganz so firm sind, möchte ich erst einmal dieses „Gerüst“ beschreiben und ein paar „Knaller“ aus dem Video einbauen, für den Fall…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.050 weitere Wörter