„Stop, Polizei!“ – Sichtbarer Unterschied zwischen Beamten und „Bediensteten“! – Der BRD-Schwindel

Quote start —

Russlands Ordnungshüter überraschen Autofahrerinnen zum Weltfrauentag

Russische Polizisten haben sich gestern am Weltfrauentag an einer ganz besonderen Aktion beteiligt. Unter dem Vorwand einer Verkehrskontrolle winkten sie Autofahrerinnen aus dem Verkehr, um diesen dann einen Strauß Blumen zu überreichen. Auf diese Weise wollten die Verkehrspolizisten ihren Mitbürgerinnen an ihrem ganz besonderen Tag eine kleine Freude bereiten. Das ist ihnen offensichtlich gelungen, wie ein Video zeigt, das das russische Innenministerium veröffentlicht hat.

Der Weltfrauentag wird in Russland seit über hundert Jahren gefeiert. Er gilt als einer der wichtigsten nationalen Feiertage und wird in der Russischen Föderation „mit besonderer Wärme gefeiert, wie vielleicht sonst nirgendwo auf der Welt“, wie der russische Präsident Wladimir Putin bei seiner Ansprache zum Tag der Frauen erklärte. An der Polizei-Aktion beteiligten sich noch weitere Sicherheitsbeamte, wie jene aus der berittenen Polizei und regulären Polizei-Einheiten.

Quote end —

Quelle: „Stop, Polizei!“ – Sichtbarer Unterschied zwischen Beamten und „Bediensteten“! – Der BRD-Schwindel

Advertisements

Attentat Düsseldorf: Axt-Angriff am Hauptbahnhof – Der BRD-Schwindel

Quote start —

von MMnews

Polizeibericht:

Gegen 20.50 Uhr erhielt die Leitstelle der Düsseldorfer Polizei Hinweise auf ein Gewaltdelikt im Düsseldorfer Hauptbahnhof. Ein vermutlich mit einer Axt bewaffneter Täter griff wahllos Menschen an. Mindestens fünf Menschen wurden dabei verletzt, einer davon sehr schwer. Ein Tatverdächtiger, der offenbar im Nahbereich des Bahnhofs von einer Überführung gesprungen ist, wurde festgenommen. Er befindet sich schwer verletzt im Krankenhaus. Eine Axt wurde sichergestellt. Der Bahnhof wurde weiträumig abgesperrt und wird durchsucht. Spezialeinheiten sind ebenfalls im Einsatz.


Update Polizei Düsseldorf:

Einsatz am Düsseldorfer Hauptbahnhof – 36 Jahre alter Tatverdächtiger aus Wuppertal

Bei dem verletzten und festgenommenen Tatverdächtigen handelt es sich um einen 36 Jahre alten Mann aus dem ehemaligen Jugoslawien, der in Wuppertal wohnhaft ist. Der Verdächtige hat offenbar psychische Probleme.

Insgesamt hat die Polizei sieben Opfer registriert, davon drei Schwerverletzte und vier Leichtverletzte.

Ob der Täter in eine S-Bahn am Hauptbahnhof eingestiegen ist und hier Menschen angegriffen hat, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Der Bahnhof ist zurzeit noch gesperrt. Die Durchsuchungsmaßnahmen sind abgeschlossen. Die Spezialisten haben nun mit der Tatortarbeit begonnen.

Die Polizei geht nach den vorläufigen Ermittlungen davon aus, dass es sich um einen Einzeltäter handelt.


Quote end —

Quelle: Attentat Düsseldorf: Axt-Angriff am Hauptbahnhof – Der BRD-Schwindel

Gemüse wird zum Luxusgut – Preissteigerung von 25 Prozent in Deutschland – Der BRD-Schwindel

Quote start —

von RT

Europa leidet zurzeit unter einem begrenzten Angebot an Gemüse. Entsprechend sind die Preise rekordverdächtig gestiegen. In Großbritannien wird Gemüse jetzt sogar rationiert. Schuld ist unter anderem die Kälte in den südlichen Ländern. Alternativen sind rar und teuer.

Die Region Murcia im Südosten Spanien ist der wichtigste Anbieter in Europa für Gemüse im Winter. Doch in diesem Winter spielt das Wetter in Murcia nicht mit. Ein extrem harter Winter und die schwersten Regenfälle seit 30 Jahren machen den Produzenten einen dicken Strich durch die Rechnung.

In Italien sieht es nicht besser aus. Dadurch rückt plötzlich Marokko in den Fokus, doch dort wird nicht genug produziert, um die Verluste anderorts wieder wettzumachen. Zudem haben die Marokkaner die Preise angehoben: Angebot und Nachfrage gelten auch bei Nahrungsmitteln.

Selbst um diese Jahreszeit sind die Auslagen der Obst- und Gemüseabteilungen normalerweise prall gefüllt. Doch in den letzten Tagen herrschte in vielen Supermärkten gähnende Leere. Wer zum Beispiel frische Blattsalate suchte, hatte den Weg zum Supermarkt umsonst gemacht.

Wer dennoch einen Salat ergattern konnte, erlebte den nächsten Schock an der Kasse: Nicht selten musste man bis zu 2,99 Euro für einen mittelgroßen Eisbergsalat berappen. Die Gemüsepreise heben ab.

Für eine Gurke muss man bis zu zwei Euro, für Tomaten und Kürbisgewächse sogar das doppelte auf den Tisch legen. Laut der „Dattelner Morgenpost“ kosten Auberginen, Zucchinis und Brokkoli auf Biomärkten mittlerweile bis zu acht Euro pro Kilogramm.

Insgesamt hat sich Gemüse bundesweit um 24 Prozent verteuert und ist damit der Spitzenreiter unter den frischen Lebensmitteln,

sagte die Marktexpertin Judith Dittrich von der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft gegenüber der „Westfalen Post“. In Großbritannien werden nun sogar Salate aus den USA importiert. Laut Philippe Binard von der europäischen Früchte- und Gemüseimport-Organisation Freshfel steht der Gemüse Sektor zurzeit vor nie dagewesenen Problemen. Gegenüber der BBC sagte Binard:

Der Ertrag von Zucchinis, Auberginen, Tomaten, Brokkoli und Paprika ist um etwa 25 Prozent gesunken, während die Preisanstiege zwischen 25 und 40 Prozent liegen.

Vor allem bei Zucchinis herrscht auf der Insel gerade Mangel. Einige sprechen schon von einer Zucchini-Krise. Auf den Social Media Kanälen taucht immer häufiger der Hashtag #courgettecrisis auf. In einigen Märkten wurden Zucchinis sogar extra „bewacht“:

Die Lebensmittelknappheit könnte noch ein paar Wochen andauern, weshalb die ersten Supermarkthändler zu ungewohnten Maßnahmen greifen: Der Einzelhandels-Marktführer Großbritanniens, Tesco, rationiert frische Waren.

Pro Kunde sind maximal drei Salatköpfe erlaubt. Die Konkurrenz bei Morrisons begrenzt den Kauf sogar auf zwei Salatköpfe und drei Brokkoli pro Person. Doch nicht nur die mangelnde Versorgung wird zu einem Problem. Auch die Qualität des Gemüses leidet zusehends.

Schon in einer Studie von 2008 konnte man nachlesen, dass Kinder in den Niederlanden immer dicker werden und dabei gleichzeitig an Mangelerscheinungen leiden. Die Mangelerscheinungen hängen mit minderwertigen Produkten aus niederländischen Gewächshäusern zusammen. Auch das Gemüse, das wir aus Spanien erhalten wird fast ausschließlich in Gewächshäusern produziert.

Hinzukommt ein Trend zur Standardisierung: In den letzten 100 Jahren hat die Menschheit auf Grund von Monokulturen über 75 Prozent der biologischen Vielfalt verloren. In den meisten Supermärkten liegen mehr oder weniger dieselben Obst- und Gemüsesorten.

Das bedeutet auch, dass immer weniger Sorten auf immer größeren Feldern wachsen, die nicht nur Nahrung, sondern auch nachwachsende Rohstoffe liefern sollen. In Deutschland und Europa haben mittlerweile Hybridsorten bei vielen Obst- und Gemüsearten einen Marktanteil von über neunzig Prozent.

Quote end —

Quelle: Gemüse wird zum Luxusgut – Preissteigerung von 25 Prozent in Deutschland – Der BRD-Schwindel

2017- Warum ein großer Umbruch unmittelbar bevorsteht + Video – Macht-steuert-Wissen.de

Quote start —

Nach Donald Trumps Amtseinführung überschlagen sich die Mainstreammedien und man hat das Gefühl, dass der Teufel in Person an die Macht gekommen ist um die Welt in den Abgrund zu stürzen. Das Interessante daran ist weniger, dass die Medien so berichten, sondern die Menschen das kritiklos glauben.  Aus Glauben wird Wissen, denn die meisten Menschen glauben zu wissen.

Bei genauer Betrachtung funktionieren die Menschen wie ein Diaprojektor. Wir gehen davon aus, dass unsere Gedanken in uns entstehen. In Wirklichkeit sind unsere Gedanken wie Dias, die von anderen in einen Projektor eingeschoben werden und die wir dann auf einer Art inneren Leinwand sehen. Diese Bilder lösen dann in uns Emotionen,  wie beispielsweise Wut, Freude, Hass, Trauer usw. aus. Wir identifizieren uns mit diesen Bildern, die eigentlich nichts mit uns zu tun haben.

Die Dias, die durch die Medien nach den Anschlägen von Charlie Hebdo uns eingeschoben wurden, waren beispielsweise:

  • Wir alle sind Charlie.
  • Trauerzug mit Millionen Teilnehmern wird von den Staatschefs angeführt. (War ein Fake.)
  • Um mit den Franzosen mitzutrauern wurden Millionen Facebook-Profilfotos von den Nutzern mit der französischen Flagge unterlegt.

Viele fragten sich nach dem Anschlag von Berlin:

  • Warum gab es keine Rufe „Wir sind Berlin“?
  • Warum gab es keinen Trauerzug mit den wichtigsten Staatschefs?
  • Wo waren die Millionen Facebook-Nutzer die mit unterlegter Deutschlandfahne ihre Trauer zeigten?

Ganz einfach: In diesem Fall wurden diese Dias nicht durch die Medien in uns als Projektor eingegeben. Mit anderen Worten, diese Möglichkeiten wurden gar nicht auf unsere innere Leinwand projiziert. Das bedeutet letztendlich nichts anderes, als dass ein großer Teil der Menschen willenlose Zombies sind, die unbewusst die Gedankenmuster in Form von Dias in sich abspielen, die andere ihnen vorgegeben haben.

Über diese und andere Themen schreibe ich regelmäßig in meinem kostenlosen Newsletter der mittlerweile von ca.1 Million Menschen gelesen wird. Anmeldung unter: http://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

Ähnlich läuft es mit Donald Trump und seinem Vorgänger Barack Obama ab. Die Dias, die uns über Obama eingegeben wurden, waren: Gleichstellung aller Menschen = Frieden = Friedensnobelpreis.

Eines der Dias, das nicht eingeschoben wurde und entsprechend nicht auf unserer inneren Bildfläche erschien:

  • Obama ist der einzige US-Präsident, der während seiner gesamten Amtszeit ununterbrochen Krieg führte. Er trat mit dem Versprechen an, die Kriege seines Vorgängers George W. Bush zu beenden. Dabei hat er sogar noch neue Kriege angefangen, wie in Libyen, Syrien und Jemen. Fast hätte Obama sogar einen Krieg mit Russland vom Zaun gebrochen.

Jedem US-Präsidenten in der Vergangenheit hat man nach Amtseinführung die ersten hundert Tage eine mediale Schonfrist eingeräumt, nur nicht Trump. Er ist der erste US-Präsident, der von Anfang an auf Russland zuging, was in der Vergangenheit undenkbar war. Doch die Medien vermitteln ein völlig anderes Bild.

Jetzt ist die Zeit gekommen, durch Achtsamkeit zum Beobachter der Gedanken zu werden. Wir werden dann feststellen, dass quasi eine fremde Hand die Dias in unseren Kopf einschiebt und „unser“ Denken nur ein Produkt der Medien ist.

Deswegen lasst am besten ab sofort den Fernseher aus, wo regelmäßig die wirklichen Fakenews laufen und denkt immer daran, wer weniger fernsieht, sieht mehr durch.

Mehr im Skandalbuch „Die GEZ-Lüge„.

Beste Grüße

Erkennen- Erwachen- Verändern

Heiko Schrang

P.S.: Ich erhebe keinen Anspruch auf Absolutheit für den Inhalt, da er lediglich meine subjektive Betrachtungsweise wiedergibt und jeder sich seinen Teil daraus herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen. Weitere Anregungen auch unter www.macht-steuert-wissen.de

Der Besteller: „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen “ ist jetzt in der 11. Auflage erhältlich. http://shop.macht-steuert-wissen.de/

Quote end —

Quelle: 2017- Warum ein großer Umbruch unmittelbar bevorsteht + Video – Macht-steuert-Wissen.de

Schock: Bestsellerautor Dr. Udo Ulfkotte ist tot – Ein Nachruf – anonymousnews.ru

Quote start —

Für Freunde, Leser und an Politik interessierte Zeitgenossen ist die nachfolgende Nachricht ein großer Schock: Udo Ulfkotte ist tot. Er wäre in wenigen Tagen 57 Jahre alt geworden. Kurz nach der Veröffentlichung seines Buches „Volkspädagogen“ erlag der Bestsellerautor nach aktuellen Informationen am Freitag, dem 13.01.2017, einem tödlichen Herzinfarkt. Nach dem Bestseller „Gekaufte Journalisten“ aus dem Jahre 2014 erschien sein neuestes Werk als zweiter Teil einer geplanten Reihe von mehreren Enthüllungsbüchern. Die Meldung über den Tod von Udo Ulfkotte ist mittlerweile offiziell bestätigt. Jochen Kopp, der den beliebten Kopp-Verlag leitet und dutzende Bücher von Ulfkotte verlegte, bestätigte am heutigen Samstag die traurige Nachricht.

Udo Ulfkotte wurde nur 56 Jahre alt. Doch seine literarischen Werke werden weiter bestehen bleiben und über seinen Tod hinaus weiter zum Sturz des kriminellen Merkel-Regimes beitragen. Wir alle trauern um einen standhaftesten, uneinschüchterbaren, aufrechten Journalisten der Alternativen Medien, einem Vorreiter im Kampf um Meinungsfreiheit und ein besseres Deutschland. Udo Ulfkotte schreckte niemals davor zurück, offen seine Meinung zu sagen und unbequeme Wahrheiten aufzudecken. Einen derartig geradlinigen Menschen haben wir selten kennengelernt. Den Mut, den er bewiesen hat, bringen nur sehr wenige auf. Er wurde immer für seine Veröffentlichungen angegriffen, mit Klagen und Anzeigen überhäuft und als „rechter Verschwörungstheoretiker“ gebrandmarkt. Regelrechte Vernichtungsfeldzüge wurden gegen ihn losgetreten, Mordaufrufe verbreitet. Ulfkotte beteiligte sich an einer Diskussionsrunde in der ARD. Bei Maischberger wurde unter dem Titel „Kopftuch und Koran – hat Deutschland kapituliert?“ kontrovers diskutiert. Mit dabei war seinerzeit auch der islamistische Hassprediger Pierre Vogel. Nach der Sendung erhielt Ulfkotte zahlreiche Morddrohungen und im Internet kursierten etliche Aufrufe, den Autor zu ermorden. Die Kritik Ulfkottes daran, dass in der BRD immer mehr Geld für integrationsunwillige Migranten ausgegeben wird, reichte den islamischen Mitbürgern, um Ulfkottes Tod zu fordern. Sogar Kopfgelder wurden für seine Ermordung ausgesetzt.

Selbst in der Nachricht seines Todes mußten die öffentlich-rechtlichen Nachrichten noch das Wort „Verschwörungstheoretiker“ unterbringen, guter Stil ist etwas anderes. Seltsamerweise scheint es nicht erwähnenswert zu sein, das Udo Ulfkotte mit allen seinen Themen, Vorhersagen und Warnungen, für die ihm der Hass der Medien und „Gutmenschen“ entgegenschlug, vollkommen richtig gelegen hat. Oder ist es genau das, was die, die ihn so abgrundtief hassen, so wütend macht?

Udo Ulfkotte war Doktor der Politikwissenschaft und Auslandskorrespondent Auslandsressort der FAZ. Er bereiste über 60 Staaten. Seine Philippika gegen die Methoden und Lügen der Mainstreammedien sorgte für Wirbel und heftige Anfeindungen, kam sie doch von einem höchst qualifizierten Insider einer der führenden, renommierten Zeitungen. Viele Jahre war er als Journalist im Nahen und Mittleren Osten. Nicht selten dort, wo die Kugeln flogen und Granaten explodierten. Er wurde verletzt, wurde Opfer eines Giftgasangriffes, an dem er fast gestorben wäre. Er kannte Land und Leute in den arabischen Ländern und den Islam von innen. Er hatte wirklich jahrelang in islamischen Staaten gelebt, er kannte auch die extremen Seiten dieser Religion, er wußte sehr gut, wie die Menschen dort leben und denken. Genau deshalb wurden seine schon vor 10 Jahren publizierten Warnungen vor einer Islamisierung Europas und Deutschlands mit besonderem Furor bekämpft. Heute kann man sagen: Genauso ist es gekommen.

Nun ist Udo Ulfkotte aus dem Leben geschieden und wir trauern um einen aufrechten Autor. Aller Widrigkeiten zum Trotze gelang es Udo Ulfkotte immer wieder, das Kreuz durchzudrücken und sich auch gegen stärkste Widerstände durchzusetzen. Als renommierte Verlage seine Bücher aus Gründen vermeintlicher politischer Korrektheit nicht mehr drucken wollten, wechselte Ulfkotte zum Kopp-Verlag, wo er in den letzten Jahren ausschließlich veröffentlichte. Das Erscheinen seines Buches „Gekaufte Journalisten“ quittierte der korrupte Mainstream im Jahr 2014 mit einem vollständigen Werbeboykott. Wir reagierten damals sofort und verschafften Udo Ulfkotte und seinem Buch, über unsere Facebookseite, die Aufmerksamkeit, die ihm andere systematisch versagten. Nach nur zwei Wochen wurde „Gekaufte Journalisten“ schließlich zum Bestseller, der sich mehrere hunderttausend mal im In- und Ausland verkaufte. Obwohl Udo Ulfkotte nie für Anonymous publizierte, schätzte er unsere Arbeit und verbreitete bis zuletzt unsere Artikel und Beiträge. Es war seine Art Danke zu sagen. Er war es, der stets eine Zusammenarbeit alternativer Medien fokussierte. Genau das ist der richtige Weg und wir bedauern, dass die Zusammenarbeit so abrupt und schmerzhaft enden musste.

Udo Ulfkotte war ein mutiger Mann. Trotz hundertfacher Morddrohungen gegen sich und seine Familie scheute er sich nicht vor Auftritten in der Öffentlichkeit. Zu seinen letzten großen öffentlichen Auftritten gehörte seine viel beachtete Rede auf dem ersten großen KOPP-Kongress in Stuttgart im Herbst 2016. Stets im Dienste der Sache arbeitete und recherchierte Udo Ulfkotte nicht nur für seine Bücher, sondern auch für brisante Hintergrundinformationen bei KOPP Exklusiv, dem Informationsdienst des Kopp-Verlages. Es gibt wohl kaum einen Autor der alternativen Medienszene, der solch große Spuren hinterlassen hat wie Udo Ulfkotte. Viele Projekte und Ideen wollte er noch verwirklichen. Doch dann wurde er jäh aus dem Leben gerissen. Oder, um Friedrich von Schiller zu zitieren:

»Rasch tritt der Tod den Menschen an, es ist ihm keine Frist gegeben; es stürzt ihn mitten aus der Bahn, es reißt ihn fort vom vollen Leben«.

Wir, seine Freunde und Kollegen werden Udo Ulfkotte ein ehrendes Andenken bewahren. Wir verneigen uns vor dem Toten und wünschen den Hinterbliebenen viel Kraft in dieser Schweren und schmerzvollen Stunde.

anonymousnews.ru
Budapest im Januar 2017

Quote end —

Quelle: Schock: Bestsellerautor Dr. Udo Ulfkotte ist tot – Ein Nachruf – anonymousnews.ru

Trump: “Wir bauen das korrupte System jetzt ab“ – Das CBS-Interview in deutscher Sprache – Der BRD Schwindel

Quote start —

Von COMPACT

Lobbyisten im Übergangsteam, gesteuerte Anti-Trump-Proteste, mögliche Strafverfolgung gegen Hillary Clinton – wir haben das Wichtigste aus Donald Trumps einstündigem CBS-Interview für sie übersetzt.

Am Freitag hatte sich CBS-Reporterin Lesley Stahl mit dem frisch gewählten Präsidenten und dessen Familie in seinem New Yorker Penthouse zusammengesetzt. In der Nacht auf Montag wurde das Gespräch ausgestrahlt. Wir liefern Ihnen Trumps wichtigste Aussagen im übersetzten Originalton.

Über Lobbyisten im Übergangsteam

Andere Leute gibt es [in Washington] nicht. (…) Alles, alles da drüben – es gibt niemanden – es gibt nur Leute die für – das ist das Problem mit dem System. Jetzt werden wir das aufräumen. Wir werden Einschränkungen für Gelder aus dem Ausland haben, wir werden die Amtszeiten beschränken, was vielen Leuten überhaupt nicht passt, aber wir werden die Amtszeiten beschränken. Wir tun eine Menge, um das System aufzuräumen. (…) [Diese Lobbyisten] kennen das jetzige System aber wir werden es langsam abbauen. Man muss es ausmustern.“

Über die Anti-Trump-Proteste

Nun, ich denke in manchen Fällen gibt es professionelle Demonstranten. Und wir hatten – wenn Sie sich Wikileaks anschauen [wird unterbrochen]. Ich würde Ihnen sagen, dass sie keine Angst haben müssen, absolut. (…) Habt keine Angst. Wir werden unser Land zurückbringen. Aber ihr müsst ganz bestimmt keine Angst haben.

Über eine Strafverfolgung gegen Hillary Clinton

Ich werde darüber nachdenken. Ich denke, dass ich mich auf Arbeitsplätze konzentrieren möchte. Ich möchte mich auf die Gesundheitsvorsorge konzentrieren. Ich möchte mich auf die Grenze und Einwanderung konzentrieren und einen wirklich tollen Gesetzesentwurf für Einwanderung schaffen. (…) Sie hat ein paar schlimme Sachen gemacht, ein paar schlimme Sachen. (…) Ich will [den Clintons] nicht wehtun. Ich will ihnen nicht wehtun. Sie sind gute Leute. Ich will ihnen nicht wehtun. Beim nächsten Mal, wenn wir 60 Minutes zusammen machen, werde ich Ihnen eine sehr, sehr gute und endgültige Antwort geben.

Über die Mauer zu Mexiko

Die wird gebaut. Teils Zaun, teils Mauer. Darin bin ich wirklich richtig gut. Man nennt es Bauwesen.

Über Abschiebungen von illegalen Einwanderern

Wir werden die Menschen, die kriminell sind oder kriminelle Aufzeichnungen haben –  Gangmitglieder, Drogendealer – wir haben viele dieser Leute, wahrscheinlich zwei Millionen, es könnten sogar drei Millionen sein, die werden wir aus unserem Land schaffen oder einsperren. Aber wir werden sie aus unserem Land schaffen, denn sie sind illegal hier. Und nachdem die Grenze gesichert und alles normalisiert sein wird, treffen wir eine Entscheidung über [die straffrei gebliebenen Migranten ohne Papiere]. Das sind wunderbare Leute.

Über den Kampf gegen den IS

Ich bin nicht wie die Leute, die das jetzt im Augenblick machen und in Mosul kämpfen und die haben das vor vier Monaten angekündigt, bevor sie nach Mosul gekommen waren und jetzt sind alle – das ist ein zäher Kampf, weil, Nummer eins, die Leute von- die Anführer des IS sind abgehauen. Warum muss ich Ihnen erzählen [was meine Pläne sind]? (…) Ich werde gar nichts sagen. Ich will ihnen überhaupt nichts verraten. Ich will überhaupt niemandem irgendetwas verraten. (…)

Ich will den Job erledigen. (…) Ich will ehrlich mit Ihnen sein. Ich weiß wahrscheinlich mehr, als [die jetzigen Generäle], denn schauen Sie sich an, was die da gemacht haben. OK, schauen Sie sich das an. Sie haben die Aufgabe nicht erledigt. Nun, vielleicht liegt‘s an der Führung, vielleicht liegt’s an was anderem. Wer weiß? Alles, was ich Ihnen sagen kann, ist, dass wir den IS loswerden.

Über das Treffen mit Barack Obama

Wir haben gar nicht darüber gesprochen, was übereinander gesagt worden war. Ich habe furchtbare Sachen über ihn gesagt. Er hat furchtbare Sachen über mich gesagt. Darüber haben wir in keinster Weise geredet.

Über seine Wahl

Ich denke, das ist ein bestimmter Zeitpunkt, zu dem Politiker seit langer Zeit die Menschen im Stich gelassen haben. Sie haben sie an der Front der Arbeitsplätze im Stich gelassen. Sie haben sie an der Kriegsfront im Stich gelassen. Wissen Sie, wir kämpfen diesen Krieg seit 15 Jahren (…)

Wir haben sechs Billionen Dollar im Nahen Osten ausgegeben, sechs Billionen Dollar. Wir hätten unser Land zweimal wieder aufbauen können. Und schauen Sie sich unsere Straßen und unsere Brücken und unsere Tunnel und all die – und unsere Flughäfen sind veraltet. Ich denke das ist einfach eine Ablehnung dessen, was seit langer Zeit passiert ist.

Über das Präsidentengehalt

Ich glaube, ich muss gesetzlich einen Dollar annehmen, also nehme ich den einen Dollar pro Jahr. Aber das ist – ich weiß gar nicht wie viel- Wissen Sie, wie hoch das Gehalt ist?

CBS: 400.000 Dollar lassen Sie sich entgehen.

Trump: Nein, ich nehme das Gehalt nicht an. Ich nehme es nicht an.

Über möglichen Schaden an der Marke Trump durch den Wahlkampf

Wen interessiert’s? Wen interessiert’s? Das ist die erste Liga. Das ist- das ist unser Land. Unser Land geht bergab. Mich interessiert nicht, wie viele Betten in meinem Hotel belegt sind. Das sind Peanuts verglichen mit dem, was wir tun werden. Gesundheitsvorsorge, Menschen Besseres leisten. Es ist unfair, was den Menschen in unserem Land passiert und wir werden das ändern. So einfach ist das.

Quelle: www.cbsnews.com/news/60-minutes-donald-trump-family-melania-ivanka-lesley-stahl/

Quote end —

Quelle: Trump: “Wir bauen das korrupte System jetzt ab“ – Das CBS-Interview in deutscher Sprache – Der BRD Schwindel

Schlagzeilen des Tages vom 17. Oktober 2016 | Opposition 24

  • BASF IN LUDWIGSHAFEN BRENNT
  • EIL: Amok Alarm an mehreren Leipziger Schulen – Schüler dürfen Räume nicht verlassen
  • DNA-Verbindung zum NSU: Vor Peggys Verschwinden trat Mutter zum Islam über – falsche Fährte gelegt?
  • Abgestochen und in die Alster geschmissen

….

Weiterlesen und Quelle: Schlagzeilen des Tages vom 17. Oktober 2016 | Opposition 24

Ungarn ändert seine Verfassung, um den EU-Migranten-Plan zu blockieren | UNSER MITTELEUROPA

Die Visegrad-4-Staaten (Ungarn, die Tschechische Republik, Polen und die Slowakei) leisten erbitterten Widerstand gegen den EU-Plan, 160.000 „Asylbewerber“ umzuteilen, wovon sie sagen, es sei ein „EU-Diktat“, das die nationale Souveränität verletze. Die miteinander unvereinbaren Positionen in Form von prägnanten Zitaten: „Eines der Prinzipien, die dem System zugrunde liegen, ist der Vorrang des EU-Rechts.“ — Margaritis Schinas,…

Weiterlesen und Quelle: Ungarn ändert seine Verfassung, um den EU-Migranten-Plan zu blockieren | UNSER MITTELEUROPA

Turkish military declares taking over the country — RT News

Hoppla … Meldung von heute abend … weiss jemand etwas genaueres?

Quote start —

Turkey’s government appears to have been overthrown in a coup, as the military claimed taking control over the country.

Heavily armed soldiers and military vehicles closed the two main bridges in Istanbul Friday evening, and while low-flying military jets could be heard overhead.

Tanks have been posted outside Istanbul’s Ataturk International Airport and in other locations in the city.

Access to Twitter, Facebook and YouTube is being blocked, while the state-owned TRT television has gone off the air, according to reports from inside Turkey.

“Some people illegally undertook an illegal action outside of the chain of command,“ Prime Minister Bulent Yildirim said, in comments broadcast by private channel NTV.

President Recep Erdogan is reportedly on vacation in the southern Turkish resort town of Bodrum. His status is currently unknown.

Tanks have been posted outside Istanbul’s Ataturk International Airport, while armored vehicles were photographed outside TRT offices.

DETAILS TO FOLLOW

Quote end —

Quelle: Turkish military declares taking over the country — RT News

Vollgeld: Island will den Banken die Giralgeldschöpfung verbieten – Der BRD Schwindel

Quote start —

Während die Schweizer noch Anhänger des Vollgeldes für einen Volksentscheid zusammentrommeln, stellte man in Island bereits eine Kommission zusammen, welche an einer Vollgeldreform im Inselstaat arbeitet.

Isländische-Krone-620x330

Ein Abgeordneter der regierenden Fortschrittspartei hat einen Bericht mit dem Titel „Ein besseres Geldsystem für Island“ verfasst. Für den isländischen Regierungschef, Davíð Gunnlaugsson, ist dieser ein wichtiger Beitrag für die bevorstehenden Gespräche, mit denen die Inselrepublik ihre Geldpolitik reformieren möchte. Dies stellt quasi eine Revolution des Geldsystems dar, zumal kein anderer Staat der Welt das Vollgeldsystem praktiziert, sondern vielmehr die Giralgeldschöpfung durch die Geschäftsbanken als gegeben akzeptiert wird.

Dabei handelt es sich jedoch faktisch in jedem Land um einen Bruch geltender Gesetze, zumal eigentlich nur die Notenbanken zur Ausgabe von Geld (gesetzlichen Zahlungsmitteln) ermächtigt sind.

Das heißt: Rein vom legalen Standpunkt aus sind ausschließlich Banknoten und Münzen echtes Geld, welches (mehr oder weniger uneingeschränkt) angenommen werden muss, während das Giralgeld der Banken faktisch nur so lange einen Wert besitzt, wie es auch in Banknoten und Münzen gewechselt werden kann. Im Falle eines „Bankruns“ kann dies jedoch dazu führen, dass die Menschen insgesamt bis zu 95 Prozent ihrer Bankguthaben verlieren – denn normalerweise sind (je nach Land) höchstens fünf bis zehn Prozent des gesamten Geldvermögens in Form von Banknoten und Münzen vorhanden. In Schweden oder Dänemark, wo kaum noch Bargeld verwendet wird, dürfte der Satz sogar bei unter 2 Prozent liegen.

Besonders problematisch am Giralgeldsystem ist der Umstand, dass die Zentralbanken somit jegliche Kontrolle über das Geldwesen verlieren und nur noch beschränkt (z.B. Leitzins oder Mindestreservesatz) Einfluss nehmen können. Zudem sorgt dieses Geldsystem für verstärkte Verwerfungen auf den Kapitalmärkten, da sich die Geldmenge beinahe unkontrolliert ausweiten kann. Es zeigt sich auch in der jüngeren Geschichte, dass sich seit dem Ende des Bretton-Woods-System und der Goldbindung der Währungen das Wirtschaftswachstum und das Kreditwachstum deutlich von einander abgekoppelt. Es werden – vor allem angesichts der aufgeblähten Kapitalmärkte – immer größere Kreditsummen benötigt um entsprechende Wachstumsraten in der Realwirtschaft zu erzielen. Das Resultat: Seit damals wurden laut Internationalem Währungsfonds (IWF) in 114 Ländern ingesamt 147 Bankenkrisen gezählt.

Auch Island zählt zu jenen Ländern, die erst in der jüngsten Vergangenheit einen totalen Bankenkollaps erleben mussten. Doch während in anderen Ländern (bis auf die Schweiz – Dank der direkten Demokratie) nicht über entsprechende Konsequenzen nachgedacht wird, will man auf der Insel entsprechende Reformen durchführen.

Denn die Isländer haben erkannt, dass man es auch mit tausend Seiten an Regulatorien nicht schafft, diese „Monster“ zu zähmen und deshalb an die Wurzeln heran muss. Das Vollgeldsystem, welches übrigens jahrtausendelang angewendet wurde, ist hierfür wohl eine praktikable Sache. Wenn das neuzeitliche „Experiment“ klappt, könnte dies weltweit zu einem Umdenken führen.

Quote end —

Quelle: Vollgeld: Island will den Banken die Giralgeldschöpfung verbieten – Der BRD Schwindel

Boxlegende Muhammad Ali gestorben – Der BRD Schwindel

Quote start —

Muhammad Ali hat seinen wichtigsten Kampf im Alter von 74 Jahren verloren. Der berühmteste Boxer der Geschichte starb in einem Krankenhaus. Er war schon Zeit seines Lebens eine Ikone – und viel mehr als ein Sportler.

Sein letzter Kampf: Muhammad Ali beendete seine Karriere 1981 auf den Bahamas.

Sein letzter Kampf: Muhammad Ali beendete seine Karriere 1981 auf den Bahamas.

Der berühmteste Boxer der Sport-Geschichte, Muhammad Ali, hat seinen wichtigsten Kampf im Alter von 74 Jahren verloren. Ali starb am Freitag (Ortszeit) in einem Krankenhaus bei Phoenix, wie mehrere amerikanische Medien, darunter der Sender NBC News, unter Berufung auf einen Sprecher der Familie berichteten. Auf der offiziellen Twitter-Seite und Website der als „The Greatest“ bekannten Sportikone wurden Fotos von Ali mit dem Zusatz „1942 – 2016“ veröffentlicht. Er gilt als einer der bedeutendsten Schwergewichtsboxer und herausragendsten Sportler des 20. Jahrhunderts.

Das Begräbnis soll in Alis Heimatstadt Louisville im Bundesstaat Kentucky stattfinden. Der dreimalige Schwergewichtsweltmeister war am Donnerstag wegen Atemproblemen in das Krankenhaus eingeliefert worden. Sein Sprecher sagte daraufhin, er werde von einem Ärzteteam betreut und befinde sich in guter Verfassung. Es sei mit einem kurzen Krankenhausaufenthalt zu rechnen. Doch sein Gesundheitszustand verschlechterte sich. Angehörige versammelten sich daraufhin an seinem Krankenbett. Alis einstiger Rivale Sugar Ray Leonard schrieb auf Twitter: „Gebete und Segen für mein Idol, meinen Freund & ohne Frage, den Größten aller Zeiten.“

1974 mit seiner Mutter Odessa Grady Clay

1974 mit seiner Mutter Odessa Grady Clay

In den vergangenen Jahren war er wegen gesundheitlicher Beschwerden mehrfach im Krankenhaus behandelt worden, darunter zweimal im Jahr 2014 und einmal im vergangenen Jahr. Ende 2014 wurde zunächst eine leichte Lungenentzündung diagnostiziert, nach ein paar Tagen stellten die Mediziner jedoch eine schwere Harnwegsinfektion fest. Kurz nach seiner Entlassung hatte sich Ali zur Nachsorge abermals ins Krankenhaus begeben müssen. Nach einer Nacht war er wieder entlassen worden. Er litt seit langem an der Parkinson-Krankheit. Der Verdacht auf die Schüttellähmung war 1984 bestätigt worden.

Ali gewann 1960 Olympisches Gold. Damals hieß er noch Cassius Clay. Erst fünf Jahre später, als er zum Islam übertrat, nahm er den Namen Muhammad Ali an. Der begnadete Boxer wurde im Februar 1964 erstmals Schwergewichtsweltmeister. Er bezwang damals Sonny Liston und beschrieb seinen eleganten Boxstil mit den Worten: „Schweben wie ein Schmetterling, stechen wie eine Biene.“ Weitere zweimal krönte sich Ali danach zum Champion.

49c9a7a36Er lieferte in seiner Karriere unvergessliche Kämpfe wie den „Rumble in the Jungle“ oder den „Thrilla in Manila“. Trotz seiner Rücktrittsankündigung im Juni 1979 zog es Ali noch einmal in den Ring. Er hörte nicht auf die Warnungen von Ärzten und trat im Oktober 1980 gegen Larry Holmes an. Ali verlor nach Kampfabbruch. Seinen 61. und letzten Profi-Kampf (56 Siege) bestritt er ein gutes Jahr später. Wieder verlor Ali, Gegner am 11. Dezember 1981 in Nassau war damals Trevor Berbick.

Der am 17. Januar 1942 in Louisville als Sohn eines Plakatmalers geborene Ali machte aber auch weltweit Schlagzeilen durch seine Verweigerung des Militärdienstes während des Vietnam-Kriegs, für die er auch eine Sperre in Kauf nahm. Er wurde inhaftiert, seine Titel wurden aberkannt und er durfte dreieinhalb Jahre lang nicht mehr bei Kämpfen antreten.

Er wurde zum Symbol der schwarzen Bürgerrechtsbewegung und war Zeit seines Lebens eine Ikone. Als er 1996 schon gezeichnet von seiner Krankheit das Olympische Feuer entzündete, sorgten die Bilder weltweit für Ergriffenheit. In der Öffentlichkeit zeigte sich Ali in den vergangenen Jahren immer seltener.

c9e3c2330George Foreman, gemeinsam mit Joe Frazier einer der größten Rivalen von Ali, trauert um die Box-Ikone.

„Ali, Frazier & Foreman – wir waren praktisch eines“, twitterte der mehrmalige Schwergewichts-Champion Foreman. „Ein Teil von mir ist weggerutscht, schrieb er weiter.

George Foreman hatte sich mit Ali 1974 in Kinshasa ein legendäres Gefecht geliefert, das später als „Rumble in the Jungle„ in die Boxgeschichte einging.

Auch andere Prominente zollten Ali Tribut. „Ruhe in Frieden“, schrieb Apple-Chef Tim Cook auf Twitter. Gott habe Ali zu sich geholt, kommentierte Boxweltmeister Mike Tyson. Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump sprach von einem „wahrhaft großen Champion und einem wunderbaren Mann“.

969fa18a2

Quote end —

Quelle: Boxlegende Muhammad Ali gestorben – Der BRD Schwindel

Christoph Hörstel zur Lage – KW 20 – Der BRD Schwindel

Quote start —

Euro – Steuerzahler-Ausbeutung
Offenbar plant ESM-Gouverneur und Bundesfinanzminister Schäuble, die Belastungen für deutsche Steuerzahler erst nach der nächsten Bundestagswahl zu diskutieren. Dafür könnte er Buchungstricks nutzen. Viel ernster: Auch die ständige militärische Aufrüstung gegen Russland und tägliche Provokationen sollen erst nach der Wahl verschärft werden.
Merke: Wer die alten Kräfte oder ihre neuen Ableger wählt, entscheidet sich für den Finanzcrash – UND für den Krieg.

Glyphosat-Zulassung (Monsanto)
Landwirtschaftsminister Christian Schmidt wies auf mögliche Folge-Prozesse hin: Bundesregierung zerstritten – EU vor weiterem Offenbarungseid.

US-Vorwahl
Trump: Banken deregulieren / Sanders: nix gegen Finanz- und Geldsystem

Türkei
Weitere Machtergreifung durch Präsident Erdogan erfolgreich, Aufhebung der Immunität von knapp 140 Abgeordneten gelungen – gegen HDP/Kurdenpartei
Berufung des ehem. Verkehrsministers Yildirim schwierige Entscheidung, wegen dessen Verwicklung in hunderte mio US$ Korruptionsfälle mit Verwicklung der Erdogan-Familie
Allerdings: Erpressbarkeit ist auch in Deutschland ein positives Auswahlkriterium für führende Politiker
Die Einigung mit der Türkei über Flüchtlingsverfahren hängt in der Luft: Die Türkei stellt Nachforderungen, es gibt Unstimmigkeiten im beiderseitigen Terrormanagement – und einen grundsätzlichen Machtkampf.
Das ist der Korruption in unserer ressortübergreifenden Innen-, Außen- und Sicherheitspolitik geschuldet.

SPD unter 20%: Steinmeier beliebter als Gabriel
Auch CDU beklagt Verluste: Alle Abnicker-Parteien des Bundestages unter Beschuss – durch neue Abnicker-Parteien: Definition: ohne grundlegend neue Konzepte im Finanz- und Geldsystem, bei Euro-, Nato- und Friedenspolitik

Quote end —

Quelle: Christoph Hörstel zur Lage – KW 20 – Der BRD Schwindel

Paris police car set ablaze as officers protest brutality against them (VIDEOS, PHOTOS) — RT News

Quote start —

A police car has been torched in central Paris after an angry crowd surrounded the vehicle, police said. The incident took place as a police demo against “public hatred” was confronted with a counter-rally.

Several protesters surrounded the car and attempted to break its windows.

The anti-police activists were heard shouting: „Police everywhere, justice nowhere,” and „Cops, murderers.“

Police officers escaped from the car when a smoke bomb or Molotov cocktail set it on fire, a journalist at the scene for France’s Le Monde newspaper reported.

Firefighters who arrived at the scene managed to extinguish the fire. At least one police officer was injured during clashes with demonstrators.

The incident happened hours after police staged a rally protesting “brutality” against their ranks during massive anti-labor reform protests, which have been raging in France for two months.

A total of 350 police officers have been injured in clashes at the protests, Interior Minister Bernard Cazeneuve said.

Police believe they have been unfairly treated by the public for simply trying to do their job. A major French police union, Alliance, says there is a mounting “anti-cop hatred” becoming evident in France.

While police were protesting „anti-cop“ brutality, their opponents tried to gather for a counter-rally, which was banned by authorities.

Since March, people across France have been protesting the new labor bill. The proposal states that employers need pay only 10 percent of overtime bonus, instead of the current 25 percent. The bill technically maintains the 35-hour working week, but says that in case of “exceptional circumstances” employees can be asked to work up to 60 hours a week.

On Wednesday, French railway and port workers went on strike protesting the law. Train services were halved and ferries to Britain were canceled.

The rallies, held under the hashtags #LoiTravail (Labor Law) and #NuitDebout (Rise Up At Night), have repeatedly turned violent, with officers clashing with demonstrators and police firing tear gas at protesters. Almost every rally has ended with arrests. The most violent rallies occurred in Paris, Rennes and Nantes.

Sporadic anti-labor law protests in France have grown into something more substantial – now people are rallying against capitalism, the French government and intolerance, very similar to the Occupy movement in the US that turned global.

Quote end —

Source: Paris police car set ablaze as officers protest brutality against them (VIDEOS, PHOTOS) — RT News

Man reportedly shouting ‘Allah is great’ knifes passengers at train station near Munich — RT News

Quote start —

A young man attacked several passengers with a knife early on Tuesday at Grafing train station near the Bavarian capital, Bayerischer Rundfunk radio has reported. Four people were injured.

Police are checking witness reports that the man shouted „Allahu Akbar“ or ‚God is great‘ during the attack, Bayerischer Rundfunk said. According to police, one person was critically injured while the other three sustained less serious injuries.

The attacker stabbed a newspaper delivery man in the back, a firefighter told the Merkur paper.

Police aren’t excluding an “Islamist agenda” in the attack, a spokesman for the Bavarian police told the Mittelbayerische Zeitung. However, another police official from Munich didn’t confirm to the Local that the assailant had any Islamist or political background.

According to German law enforcers, the alleged perpetrator was arrested on the spot. He has no criminal record. The offender is reportedly a German citizen, the town’s mayor Angelika Obermayr told the Sueddeutsche Zeitung.

„The idea that people enter the station or deliver newspapers there and then become victims of a maniac is terrible. Hopefully they will recover completely,“ Obermayr said. „I am most grateful to the police, doctors, paramedics and our firefighters who reacted quickly on the scene.“

Access to Grafing station is partially blocked and significant delays are expected.

The station has been closed following the attack. “The station is a crime scene,” and specialists will be working there, a police spokesman told the Sueddeutsche Zeitung.

Quote end —

Quelle: Man reportedly shouting ‘Allah is great’ knifes passengers at train station near Munich — RT News

Apple: Ende? (MMnews)

Quote start —

Seit rund 13 Jahren hat Apple den Umsatz Quartal für Quartal gesteigert. Doch mit dem ersten Rückgang beim iPhone-Absatz bricht diese Serie nun ab. Unternehmenschef Cook spricht von einer „Pause in unserem Wachstum“. – Der Anfang vom Ende?

Erstmals seit dem Launch des iPhones 2007 muss Apple rückläufige Verkäufe bei seinem Kassenschlager vermelden. Der Einbruch ist bemerkenswert groß: Gleich 10 Millionen weniger iPhones setzte Apple im März-Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ab. Auch die Absätze der iPad- und Mac-Sparte schrumpften.

Einziger Lichtblick für Aktionäre: Eine Anhebung der Dividende um 10 Prozent und weitere 35 Milliarden Dollar für Aktienrückkäufe. Die Apple-Aktie bricht nachbörslich massiv ein und notiert heute in Frankfurt bei nur noch 85 Euro – ein Minus von 7 %.

Quote end —

Quelle: Apple: Ende?

Stimmung kippt: Mehrheit der Briten will aus EU austreten

Quote start —

In Großbritannien ist erstmals eine Mehrheit für einen Austritt aus der EU. Deutsche Politiker warnen die Briten vor verheerenden Konsequenzen für die Wirtschaft, sollte Großbritannien tatsächlich austreten.

David Cameron will für die EU kämpfen, spürt jedoch starken Gegenwind. Die Mehrheit der Briten ist erstmals für einen Austritt aus der EU. (Foto: dpa)

David Cameron will für die EU kämpfen, spürt jedoch starken Gegenwind. (Foto: dpa)

https://view.vzaar.com/6925840/player

Eine Mehrheit der Briten befürwortet einer Umfrage zufolge inzwischen einen Austritt aus der Europäischen Union. Dem Forschungsinstitut ICM zufolge waren sind 46 Prozent der Befragten für und 44 Prozent gegen den sogenannten Brexit. Die am Dienstag veröffentlichte Online-Umfrage wurde zwischen dem 22. und 24. April erhoben. Während dieser Zeit rief US-Präsident Barack Obama die Briten auf, in der EU zu bleiben. In einer am 21. April veröffentlichten Umfrage hatte sich dagegen noch eine kleine Mehrheit für einen Verbleib ausgesprochen. Das Referendum ist für den 23. Juni angesetzt.

Führende deutsche Politiker haben Großbritannien vor negativen Folgen eines Austritts aus der Europäischen Union gewarnt. Das Land könne nicht mit einem Sonderstatus in den Beziehungen mit der EU rechnen, wenn sich die Briten am 23. Juni für einen „Brexit“ aussprechen sollten, sagten die Vorsitzenden der Regierungsfraktionen CDU/CSU und SPD, Volker Kauder und Thomas Oppermann, am Dienstag in Berlin. „Wer raus ist, ist weg“, sagte Kauder auf die Frage, ob Großbritannien in diesem Fall mit einem privilegierten Status mit der EU rechnen könne. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass es für den erklärten Ausstieg aus der EU noch einen weiteren Bonus geben kann“, sagte Oppermann. „Ich glaube, dass ein Brexit verheerende Konsequenzen für die Wirtschaft in Großbritannien haben wird. Die Finanzdienstleister in der Londoner City müssen mit Grauen dem Tag entgegenblicken, an dem eine solche Entscheidung fällt“, sagte der SPD-Politiker.

Vergangene Woche hatte bereits US-Präsident Barack Obama bei einem Besuch in London erklärt, die Briten könnten nicht mit besonderem Verständnis Washingtons beim Brexit rechnen. Für ein Freihandelsabkommen müsse sich Großbritannien „hinten anstellen“. Dafür war Obama von den Austrittsbefürwortern auf der Insel heftig kritisiert worden. „Ich kann mich nur wundern über einen Londoner Bürgermeister, der sogar auf rassistische Bemerkungen gegen Obama zurückgreift, um ihn zu tadeln wegen seiner Kritik an dem möglicherweise stattfindenden Brexit“, sagte Oppermann mit Verweis auf den konservativen britischen Politiker Boris Johnson. Dieser hatte den US-Präsidenten als „Teilkenianer“ bezeichnet.

Am Vormittag hatten bereits der Parlamentarische Geschäftsführer der Unions-Fraktion, Michael Grosse-Brömer, und CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt Sonderkonditionen für die Briten im Falle eines Brexits abgelehnt. „Austritt ist Austritt“, sagte Hasselfeldt mit Blick auf den EU-Binnenmarkt.

Quote end —

Quelle: Stimmung kippt: Mehrheit der Briten will aus EU austreten

Es bebt weiter: Der gefährlichste Vulkan in Mexiko ist spektakulär ausgebrochen | N8Waechter.info

Quote start —

Von Michael Snyder

michael snyder FBMehr als 25 Millionen Menschen leben in der näheren Umgebung des Popocatépetl, darunter die 18 Millionen Einwohner Mexiko Citys. Um 2:32 Uhr Ortszeit am Dienstagmorgen erwachte der gefährlichste Vulkan in Mexiko in spektakulärer Manier zum Leben und dies beunruhigt viele Experten bezüglich dessen, was als Nächstes kommen mag.

Popocatépetl ist ein aztekisches Wort für “rauchender Berg“ und Historiker berichten, dass einst ganze aztekische Städte unter superheißer Lava aus diesem Vulkan begraben wurden. Tatsächlich waren die superheißen Lavaflüsse so hoch, dass sie ganze aztekische Pyramiden unter sich begraben haben.

Ein voller Ausbruch des Popocatépetl wäre eine Katastrophe, wie sie das moderne Mexiko noch nicht erlebt hat und wenn man bedenkt, was in Ecuador, Japan und am Yellowstone in der vergangenen Woche geschehen ist, so glaube ich, dass es erheblichen Grund zur Sorge gibt.

Die Eruption des Popocatépetl heute früh kam für die Bewohner der Gegend sehr überraschend. Das Folgende kommt von einer mexikanischen Nachrichten-Quelle:

Der Vulkan Popocatépetl erwachte heute früh um 2:32 Uhr zum Leben und entließ eine Aschewolke, die auf den Großteil der Stadt Puebla fiel und die Schließung des Flughafens verursachte.

Das nationale Katastrophenschutz-Zentrum Cenapred sagte, der Vulkan habe Asche bis in eine Höhe von rund drei Kilometer über dem Krater gespuckt. Die Explosion wurde durch den Ausstoß von glühenden Fragmenten begleitet, die Berichten zufolge in bis zu 1,6 Kilometer Entfernung nordöstlich des Vulkans in El Popo niedergingen.

Worte allein können nicht wirklich beschreiben, wie spektakulär diese Eruption war. Hier ein Video vom Ausbruch des Popocatépetl:

Derweil spekulieren Seismologen auf der ganzen Welt darüber, welche Gegend unseres Planeten als Nächstes getroffen werden könnte. So glauben zum Beispiel Wissenschaftler in Indien, dass die enorme Menge tektonischer Spannungen, die sich dort aufgebaut hat, zu einem Erdbeben der Stärke 8 oder 9 führen könnte und sie sind davon überzeugt, dass dieses Erdbeben »jederzeit stattfinden« kann:

Ein Subduktionsprozess vergleichbar mit demjenigen, der das ecuadorianische Erdbeben verursacht hat, läuft auch unter der Himalaya-Region ab, wo die Indische Platte sich in die chinesische Landmasse schiebt. Dieser nordwärts gerichtete Druck hat eine große Menge tektonischer Spannungen in der Region aufgebaut und macht sie besonders anfällig für Erdbeben.

Wissenschaftler glauben, es ist derart viel Energie in der Region gespeichert, dass ein Erdbeben mit einer Stärke über 8, womöglich 9, notwendig ist, um sie zu lösen. Dieses Erdbeben kann jederzeit stattfinden.

Hier in den Vereinigten Staaten sind einige Experten zutiefst besorgt, dass die Westküste besonders gefährdet ist. Einer dieser Experten ist der ehemalige USGS-Wissenschaftler Jim Berkland. Während eines kürzlichen Interviews mit Bobby Powell erläuterte Berkland, dass sich die meisten “Megabeben“ entweder während des Neu- oder des Vollmonds ereignen und wies auf die San Andreas-Spalte und die Cascadia-Subduktionszone als Gebiete hin, über die er besonders besorgt ist:

Steht “The Big One“ unmittelbar bevor? Der berühmte USGS-Wissenschaftler Jim Berkland, der Mann der das Loma Prieta-Beben vorausgesagt hatte, hat eine schreckliche Warnung für die Westküste der USA ausgesprochen, nachdem es in Ecuador und Japan zu massiven Erdbeben gekommen war, bei denen hunderte Menschen zu Tode kamen, Vulkane am pazifischen “Ring of Fire“ erwacht sind und es zu Schwärmen von Erdbeben in Hawaii, Arizona und im Yellowstone-Nationalpark gekommen ist.

»Achtet auf Neu- und Vollmonde«, sagt Berkland in diesem exklusiven Interview. Der “unkonventionelle Geologe“ sagt, dass sich 20 der letzten 25 “Megabeben“ an Neu- und Vollmonden ereignet haben, was ein Ergebnis »äquinoktialer Gezeiten« sei, extremer gravitativer Kräfte, welche verursachen, dass die feste Erdkruste sich ausdehnt und zusammenzieht, so wie die Tiden des Ozeans steigen und fallen.

Berkland sagt, dass er besonders um die San Andreas-Spalte im Los Angeles-Becken und die Cascadia-Subduktionszone entlang der Küste von Oregon und dem Bundesstaat Washington besorgt ist, wo ein lange überfälliges Erdbeben zweifelsohne von einem massiven Tsunami begleitet werden würde, der Tausende töten und Milliarden Dollars an Schäden verursachen könnte.

Auch wenn ich kürzlich einen großen Artikel über die Instabilität der Cascadia-Subduktionszone geschrieben habe, so möchte ich doch klarstellen, dass ich keine spezielle Katastrophe für irgendeine bestimmte Gegend zu irgendeinem bestimmten Zeitpunkt voraussage.

Was wir jedoch mit Bestimmtheit sagen können ist, dass die Erdkruste zunehmend instabil wird. Unsere Welt wird von Dutzenden Erdbeben mit einer Stärke von 4,0 oder größer gebeutelt und während Sie diesen Artikel lesen, brechen gerade weltweit insgesamt 38 Vulkane aus.

Und es ist interessant festzustellen, dass es im Jahr 1906 zwei große Erdbeben in Ecuador und Japan gab, bevor sich das historische Erdbeben von San Francisco ereignete. Am 31. Januar 1906 traf ein enormes 8,8-Beben Ecuador und am 17. März folgte ein Beben der Stärke 7,1 in Japan.

Natürlich haben die meisten Amerikaner von dem Erdbeben der Stärke 7,8 gehört, welches San Francisco am 18. April jenen Jahres traf, aber die Meisten verstehen nicht, dass es in Verbindung mit diesen anderen großen Beben stand. Könnten wir heute Zeuge eines ähnlichen Musters werden?

Quote end —

Quelle: Es bebt weiter: Der gefährlichste Vulkan in Mexiko ist spektakulär ausgebrochen | N8Waechter.info

Honigmann – Nachrichten vom 18. April 2016 – Nr. 830

Wenn Sie durch einen Betrag unterstützen wollen, die Honigmann-Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten, so können Sie Ihre Spende übers
  -> Spendenkonto  ( bitte anklicken ) zusenden  –  herzlichen Dank.

.

Themen:

  1. Viele sind mit Arbeitssituation unzufrieden – http://www.epochtimes.de/wirtschaft/news/viele-sind-mit-arbeitssituation-unzufrieden-a1314360.html
  2. RFID-Chip und DARPA: Totale Kontrolle statt Freiheit – https://buergerstimme.com/Design2/2016/04/rfid-chip-und-darpa-totale-kontrolle-statt-freiheit/
  3. Bill Fleckenstein: Das »albtraumhafte Ergebnis« ist unausweichlich – http://n8waechter.info/2016/04/bill-fleckenstein-das-albtraumhafte-ergebnis-ist-unausweichlich/
  4. Keine Einigung der Öl-Förderländer auf Deckelung der Förderung – http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/17/keine-einigung-der-oel-foerderlaender-auf-deckelung-der-foerderung/
  5. Der tiefe Staat der VSA – https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/04/17/der-tiefe-staat-der-usa/
  6. Umfrage: 4 von 5 VS-Amerikanern mit der Regierung unzufrieden – https://www.contra-magazin.com/2016/04/umfrage-4-von-5-us-amerikanern-mit-der-regierung-unzufrieden/
  7. Mehr als drei Millionen VS-Soldaten sind überall auf der Welt im Einsatz – https://www.unzensuriert.at/content/0020522-Mehr-als-drei-Millionen-US-Soldaten-sind-ueberall-auf-der-Welt-im-Einsatz
  8. Brasiliens Präsidentin Rousseff droht rasche Amtsenthebung – dann wäre sie zunächst für 180 Tage suspendiert – https://marbec14.wordpress.com/2016/04/15/brasiliens-praesidentin-rousseff-droht-rasche-amtsenthebung-dann-waere-sie-zunaechst-fuer-180-tage-suspendiert/
  9. Obama in Lateinamerika: Geheimkrieg gegen Telesur – https://jasminrevolution.wordpress.com/2016/04/17/obama-in-lateinamerika-geheimkrieg-gegen-telesur/
  10. RT Exklusiv: Britische SAS-Spezialeinheiten in Libyen, aber Regierung verschweigt es Parlamentariern – https://deutsch.rt.com/afrika/37833-libyen-grossbritannien-erlebt-kontroverse-debatte/
  11. “Israel wird nie von den Golanhöhen abziehen” – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/04/17/israel-wird-nie-von-den-golanhoehen-abziehen/
  12. Türkei sabotiert Waffenruhe: Moskau kritisiert Waffenlieferungen für Terroristen – http://zuerst.de/2016/04/16/tuerkei-sabotiert-waffenruhe-moskau-kritisiert-waffenlieferungen-fuer-terroristen/
  13. Negativer Ausblick auf Kreditwürdigkeit spiegelt nicht Realität der chinesischen Wirtschaft wider – http://german.china.org.cn/txt/2016-04/17/content_38261135.htm
  14. Krieg gegen Bargeld eskaliert: Japan testet Fingerabdrücke als “Geld“ – http://marialourdesblog.com/krieg-gegen-bargeld-eskaliert-japan-testet-fingerabdrucke-als-geld/
  15. Moskau: VS-Druck auf Tokio beeinflußt Beziehungen zwischen Rußland und Japan – http://de.sputniknews.com/politik/20160416/309241265/ud-druck-japan-russland.html
  16. Putin-Fragestunde: Kreml entschuldigt sich bei der „Süddeutschen Zeitung“ – http://de.rbth.com/in_brief/2016/04/15/putin-fragestunde-kreml-entschuldigt-sich-bei-der-sueddeutschen-zeitung_585229
  17. Moosgau: Donbass-Krise von VS-gesteuertem Kiew verursacht – http://www.extremnews.com/berichte/weltgeschehen/419a15c44b4c1c6
  18. Ostukraine: OSZE registriert trotz Waffenruhe an einem Tag 800 Explosionen – http://de.sputniknews.com/politik/20160417/309250478/osze-registriert-trotz-waffenuhe-hunderte-explosionen.html
  19. Polnischer Außenminister in Bratislava: „Rußland größere Bedrohung als der IS“ – https://deutsch.rt.com/europa/37844-polnischer-aussenminister-in-bratislava-russland/
  20. VSA rechnen mit schnellem Erfolg bei TTIP-Verhandlungen – https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2016/usa-rechnen-mit-schnellem-erfolg-bei-ttip-verhandlungen/
  21. EU-Länder wollen Einschränkungen bei Visafreiheit für die Türkei – https://www.contra-magazin.com/2016/04/eu-laender-wollen-einschraenkungen-bei-visafreiheit-fuer-die-tuerkei/
  22. Noch mehr „Flüchtlings“-Deals: Brüssel will Abkommen mit ostafrikanischen Staaten – http://zuerst.de/2016/04/16/noch-mehr-fluechtlings-deals-bruessel-will-abkommen-mit-ostafrikanischen-staaten/
  23. BAMF-Chef will für Flüchtlinge Ausbildung ohne schriftliche Prüfung – http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bamf-chef-will-fuer-fluechtlinge-ausbildung-ohne-schriftliche-pruefung-a1322654.html
  24. Übergriffe in Köln: Hannelore Kraft sperrt Unterlagen zu Silvester – https://marbec14.wordpress.com/2016/04/15/uebergriffe-in-koeln-hannelore-kraft-sperrt-unterlagen-zu-silvester/
  25. Wimmer über “Bundeswehr im Innern”: Übernimmt Washington Deutschland von innen? – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/04/15/wimmer-ueber-bundeswehr-im-innern-uebernimmt-washington-deutschland-von-innen/
  26. Digitale Zwangszählung – http://www.jungewelt.de/2016/04-16/042.php
  27. Pflanzlicher Wirkstoff aus afrikanischem Strauch tötet Nierenkrebszellen – http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2015/03/pflanzlicher-wirkstoff-aus.html

Danke an den Honigmann 🙂

Post-quake chaos in Ecuador in 10 heart-wrenching photos (GRAPHIC) — RT News

Harrowing images from Ecuador reveal the devastation caused by the worst earthquake in the South American nation in 37 years.

WARNING: YOU MAY FIND SOME OF THE PICTURES DISTURBING

Two hundred and thirty eight people were killed and around 1,500 injured in a disaster, which hit Ecuador’s Pacific coast, 170 kilometers northwest of the country’s capital, Quito, on Saturday.

…..

Continue reading and source: Post-quake chaos in Ecuador in 10 heart-wrenching photos (GRAPHIC) — RT News

Honigmann – Nachrichten vom 15. April 2016- Nr. 829

Wenn Sie durch einen Betrag unterstützen wollen, die Honigmann-Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten, so können Sie Ihre Spende übers  -> Spendenkonto  ( bitte anklicken ) zusenden  –  herzlichen Dank.

.

 

…..laßt euch nicht auf eine fake-Veranstaltung ein, die momentan für den 16. April angeblich geplant ist, die nicht von uns stammt.

.

Themen:

  1. Die Nebeneffekte von Multikulti – http://www.politaia.org/wichtiges/die-nebeneffekte-von-multikulti/
  2. Heilige Geometrie: Die Sprache der Natur (Videos) – http://www.pravda-tv.com/2016/04/heilige-geometrie-die-sprache-der-natur-videos/
  3. Finanzen: Völlig abgehoben – das Helikoptergeld – http://www.krisenvorsorge.com/finanzen-voellig-abgehoben-das-helikoptergeld/
  4. Crash: Nicht benötigtes Öl addiert sich zu 40 Kilometer Tanker-Stau auf den Ozeanen – http://klapsmuehle-online.de/370-2
  5. Finanzministerium warnt Kongreß vor neuen Sanktionen gegen den Iran – http://antikrieg.com/aktuell/2016_04_14_finanzministerium.htm
  6. 9/11 – Obama will offenbar Geheimdokumente veröffentlichen – https://www.contra-magazin.com/2016/04/911-obama-will-offenbar-geheimdokumente-veroeffentlichen/
  7. ‘Aggressiver simulierter Angriff’: Pentagon beklagt sich über russische Kampfjets über der Ostsee – https://deutsch.rt.com/international/37808-aggressiver-simulierter-angriff-pentagon-beklagt/
  8. In Panama Hunderte kubanische Migranten durchbrachen Grenze – http://www.krone.at/Welt/Hunderte_kubanische_Migranten_durchbrachen_Grenze-In_Panama-Story-505393
  9. Präsidentin Dilma Rousseff schließt Rücktritt kategorisch aus – http://www.nzz.ch/international/praesidentin-dilma-rousseff-schliesst-ruecktritt-kategorisch-aus-1.18726672
  10. Der Kampf ums Wasser – http://www.cicero.de/weltbuehne/naher-und-mittlerer-osten-der-kampf-ums-wasser/60763
  11. Russen und Syrer greifen überraschend Nord-Aleppo an – http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/14/russen-und-syrer-greifen-ueberraschend-nord-aleppo-an/
  12. Medienfreiheit a la turque: Ankara sperrt Website der Agentur Sputniknews – http://de.sputniknews.com/panorama/20160414/309214037/tuerkei-sputniknews-internetseite-gesperrt.html
  13. Weltbank und AIIB finanzieren gemeinsam Entwicklungsprojekte – http://german.china.org.cn/txt/2016-04/14/content_38244696.htm
  14. Anzeichen für Erholung der chinesischen Wirtschaft – http://german.chinatoday.com.cn/zhuanti/2016-04/14/content_719263.htm
  15. Rußland fordert Türkei zu Einladung unabhängiger Beobachter an Grenze zu Syrien auf – http://de.sputniknews.com/politik/20160414/309210580/russland-tuerkei-aufforderung-beobachter-syrien.html
  16. Putin: SZ Werkzeug Washingtons – http://www.mmnews.de/index.php/politik/70897-putin-sz-werkzeug-washingtons
  17. Putin rechnet nicht mit rascher Aufhebung der Sanktionen gegen Rußland – http://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/ac5915c3fc2dcff
  18. Invasoren und der Umbau Europas – http://www.politaia.org/wichtiges/invasorenfluechtlinge-der-plan/
  19. Neues Kabinett in der Ukraine: Die westlichen Ausgaben für die Ukraine werden steigen – https://deutsch.rt.com/europa/37806-neues-kabinett-in-ukraine-westlichen/
  20. Griechenland erholt sich: Geldgeber erwägen Schuldenerleichterungen – http://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/d62115c3f74797c
  21. Britische MP: Eurozone ist eine „tickende Zeitbombe“, die England mitreißen wird – http://www.compact-online.de/britische-mp-eurozone-ist-eine-tickende-zeitbombe-die-england-mitreissen-wird/
  22. Österreich: ÖVP-Bürgermeister schließt Asylantenheim nach Vergewaltigungsfall – http://zuerst.de/2016/04/14/oesterreich-oevp-buergermeister-schliesst-asylantenheim-nach-vergewaltigungsfall/
  23. Schweiz will Panzer an Grenze zu Italien auffahren – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/04/14/schweiz-will-panzer-an-grenze-zu-italien-auffahren/
  24. Krankenkassen: Milliardendefizit durch Asylantenversorgung droht – Beitragserhöhung wahrscheinlich – http://zuerst.de/2016/04/14/krankenkassen-milliardendefizit-durch-asylantenversorgung-droht-beitragserhoehung-wahrscheinlich/
  25. Ahmadiyya-“Gemeinde” will in Chemnitz eine Moschee bauen – https://marbec14.wordpress.com/2016/04/14/ahmadiyya-gemeinde-will-in-chemnitz-eine-moschee-bauen/
  26. Renten: Kosten für Grundsicherung steigen drastisch – https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/renten-kosten-fuer-grundsicherung-steigen-drastisch/
  27. Ja ich bin ein Deutscher! – https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/04/06/ja-ich-bin-ein-deutscher/

Danke an die Honigmann 🙂