Adrian Ursache – lebt weiter!

glauben_ist_nicht_wissen

Adrian Ursache

von jo

Von der Waffe Adrians wird viel abhängen. Sollte es eine Schreckschusswaffe gewesen sein wäre die behauptete SEK-„Halsverletzung“ haltlos. Das Verschlussplättchen einer Gas-/Schreckschusspatrone fliegt zwar ein paar Meter,  Verletzungen sind hier jedoch nur im absoluten Nahbereich zu erwarten.

Die Informationen gehen auf einen Revolver. Ein solcher hat im Regelfall eine einsehbare Trommel. Während scharfe Patronen hier meist bis kurz vor die Trommelmündung stehen und die Geschoßspitzen damit sichtbar werden, sind Gas-/Schreckschusspatronen sehr viel kürzer in der Bauform und daher die grün bzw. gelb markierten Patronen-Vorderseiten in der Trommel so gut wie nicht zu identifizieren.

Der erste SEK-Schütze soll eine Doublette geschossen haben – was schon auf eine Tötungsabsicht hinweist. Auf Nummer sicher gehen ist eines. Die Schüsse 3 und 4 ein Anderes: wenn sich wie beschrieben beim sofortigen Hintenüberfallen des bereits zweimal getroffenen Adrian Ursache aus dessen Waffe ein Krampf-Schuss gelöst hat, wäre das den 4 Beamten im Nahbereich…

Ursprünglichen Post anzeigen 216 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s