Die (Ohn)Macht der Worte!!

Von Deutsches Maedchen

Viele Menschen denken, dass Worte allein nichts verändern können. Dass in diesem einst wundervollen und derzeit so schrecklichen Land zu viel geredet und zu wenig gehandelt wird. Und es stimmt auch zu einem gewissen Teil. Das einst so tapfere und kampfbereite Volk der Germanen scheint verkommen zu sein, zu einer Horde feiger Duckmäuser, die sich entweder nichts zu unternehmen trauen oder schlichtweg nichts wissen wollen, von dem was hier wirklich geschieht!

Das hält die Menschen selbstverständlich nicht vom Jammern ab. Allerorten wird sich über die Regierung beklagt und gewundert. Doch will man den Verzweifelten mit der „Wahrheit“ helfen zu verstehen, so wollen die meisten sie gar nicht hören. Ein erstaunliches Phänomen, oder nicht? Wir alle schreien nach Wahrheit, aber wehe einer spricht sie aus!

Das wiederum führt die These, dass Worte allein nichts ändern können ad absurdum. Denn wenn Worte nichts ändern können, warum wollen so viele Menschen sie dann nicht hören? Und warum werden sie dann sogar unter Strafe gestellt?

Wenn angenommen wird, dass es sich bei den „gesetzlich verbotenen Worten“ lediglich um bösartige Lügen handelt, warum fürchtet man sie dann? Warum geht man nicht auf sie ein, widerlegt sie sachlich und begegnet ihren Vertretern mit Respekt und gesundem Menschenverstand?

Warum braucht es die Gewalt des Gesetzes um „eine offenkundige Wahrheit“ zu schützen? Warum braucht es ganze Terrormilizen und GSG 9 – Einheiten, in Gruppen und schwer bewaffnet, die Haustüren eintreten, die Privatwohnungen harmloser Bürger stürmen, ihr Equipment beschlagnahmen und sie mit vierstelligen Geld-, oder sogar Haftstrafen bedrohen, um sie davon abzuhalten ihre „vermeintlichen Lügen“ zu verbreiten?

Wenn es doch nur Worte sind und Worte so absolut nichts ändern können, warum dann dieser immense, kostspielige und verzweifelte Aufwand, um sie zu unterdrücken?

Oft wird dies damit gerechtfertigt weil es „Volksverhetzung“ ist, weil es gewisse Menschen „beleidigt“. Doch sind Worte wie „Deutschland verrecke“ keine Volksverhetzung? Und sind TV-Shows, die inzwischen alltäglich im Fernsehen ausgestrahlt werden, in denen Menschen vor aller Augen lächerlich gemacht werden, keine Beleidigung? Warum greift der Staat „hier“ nicht schützend und mit dem Gesetz ein? Nein, dieser Schutz wird nur einer bestimmten Gruppe zuteil und er unterdrückt nur ganz bestimmte Ansichten!

Nachdem hierzulande zu gewissen Themen Worte verboten werden, möchte ich Sie einladen sich die „unausprechlichen Worte“ hier anzuhören, die eins zu eins auf unser Volk, unser Land und nicht zuletzt auf die ganze Welt und ihre wahren Verbrecher zutreffen:

Quelle: brd-schwindel.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s