Autobahn-Privatisierung?

Die Killerbiene sagt...

.

.

Gutes Video und zeigt, daß natürlich die Politiker sehr gut verstehen, was hinter ihren Gesetzesänderungen stecken; sie haben sie ja schließlich gemacht.

Besonders peinlich ist das infantile Zwischenquaken und gekünstelte Lachen von Abgeordneten der faschistischen Parteien (CDU/CSU/SPD), die natürlich als Täter von sich selber ablenken wollen.

Leider ist aber Sahra Wagenknecht fast die einzige bei den Linken, die noch einigermaßen normal ist, während die anderen Mitglieder ihrer Partei zutiefst vom Deutschenhass zerfressen sind.

Bestätigt wieder mein altes Vorurteil, daß niemand das deutsche Volk so sehr hassen kann, wie ein Deutscher.

Wagenknecht als Halb-Iranerin ist also weniger deutschenfeindlich als z.B. ein Kauder, eine Klöckner oder sonstige voll-Deutsche.

Wäre übrigens cool, wenn Wagenknecht bei der AfD eintreten würde; denn die AfD jetzt ist nichts weiter als eine korrupte Bonzenpartei, die keinerlei soziale Aspekte hat.

Durch den Eintritt einer Sahra Wagenknecht würde diese dringend benötigte Seite gestärkt werden.

Ich würde z.B…

Ursprünglichen Post anzeigen 40 weitere Wörter

Advertisements

Ärzte wollen Heilpraktiker entmachten

Gesundheits-EinMalEins

BESCHLUSS DES ÄRZTETAGS

FREIBURG – 26.05.2017, 07:00 UHR

Wenn es nach dem Deutschen Ärztetag geht, sollten Heilpraktiker viele ihrer Behandlungsmöglichkeiten verlieren – wie das Legen von Infusionen. (Foto: Africa Studio / Fotolia)

Wenn es nach dem Deutschen Ärztetag geht, sollten Heilpraktiker viele ihrer Behandlungsmöglichkeiten verlieren – wie das Legen von Infusionen. (Foto: Africa Studio / Fotolia)

Heilpraktiker sind außerhalb geltender Standards und anerkannter Wirksamkeitsmechanismen tätig, stellte der Deutsche Ärztetag am Donnerstag fest. Die Delegierten fordern Gesetzesänderungen, um Patienten vor Gefahren durch Heilpraktiker zu schützen. Insbesondere alle invasiven Therapien sollte dem Berufsstand verboten werden, fordern die Ärzte – wie auch die Behandlung von Krebserkrankungen.

Nachdem Anfang der Woche der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, ein Homöopathie-Verbot für Krankenkassen gefordert hatte, legt nun der Deutsche Ärztetag in Bezug auf das Heilpraktikerwesen nach. „Der 120. Deutsche Ärztetag 2017 stellt fest, dass Heilpraktiker keinen Gesundheitsfachberuf ausüben“, heißt es in einem von den Delegierten verabschiedeten Antrag.

Die laut dem 1939 verabschiedeten Heilpraktikergesetz vorgeschriebene „Gefahrenabwehrüberprüfung“ beinhalte „keine positive Feststellung einer theoretisch und oder praktisch erworbenen Qualifikation“, kritisiert der Ärztetag, sondern lediglich…

Ursprünglichen Post anzeigen 194 weitere Wörter