Warum die deutschen Eliten Trump so hassen

Die Killerbiene sagt...

.

fragezeichen1

.

Die Kunst in der bösen Politik besteht darin, das Volk zu belügen/betrügen/verraten/auszuplündern und ungeschoren davonzukommen.

Die Meister in dieser Kunst sind die „Christen“ von der CDU/CSU.

Weil sie eine bestimmte Strategie perfektioniert haben, nämlich sich selber als ein Opfer darzustellen, das von irgendeinem Bösewicht dazu „gezwungen“ wurde, so zu handeln.

Das beste Beispiel ist immer noch das Verhalten Kohls/Schäubles bei der Wiedervereinigung, wo sie das Volk anlogen und behaupteten, die UdSSR würde der Wiedervereinigung nicht zustimmen, wenn die Landenteignungen in der DDR wieder rückgängig gemacht würden.

Gorbatschow und andere haben diese Lüge im Nachhinein aufgeklärt: bei den Gesprächen zur Wiedervereinigung war das überhaupt kein Thema.

Es war der UdSSR völlig egal, wie das vereinigte Deutschland mit seinem zurück gewonnenen Gebiet verfahren würde.

.

Ich nenne diese Strategie die „Dreiecks-Strategie“, weil die Akteure in Form eines Dreiecks angeordnet sind.

Der Handelnde, der seinem Opfer Schaden zufügt, spielt sich seinerseits…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.030 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s