Massenproteste und Gewalt sollen Trump stürzen: Ex-CIA warnt vor Soros-Plan

Terra - Germania

US-Präsident Trump soll durch gewalttätige Massenproteste in Bedrängnis gebracht werden. George Soros und andere Milliardäre planen dies, warnt ein Ex-CIA.

US-Präsident Donald Trump Foto: Evan Vucci/dpa

US-Präsident Donald Trump.Foto: Evan Vucci/dpa

Der Ex-CIA-Offizier Robert Steele warnt vor einem Szenario, vor dem auch schon Russlands Präsident Putin warnte: Massenproteste mit bezahlten Agitatoren gegen Donald Trump. 

Drei Millionen Demonstranten sollen per Bus nach Washington gebracht werden am 1. Mai 2017, sagte Steele unter Berufung auf Geheimdienstkreise in einem Interview mit Alex Jones. Das Video wurde schon am 17. Februar auf „Infowars“ veröffentlicht. Die in den USA sehr bekannte alternative Website, verlor wenig später drei Millionen Dollar an Werbeeinnahmen, da ein Vermarkter aus politischen Gründen absprang. 

Trump hat drei große Feinde“

Der streitbare Ex-Agent Steele sagte in dem Video, Trump habe drei große Gruppen von Feinden: 

Gruppe Nr. 1 seien George Soros, Tom Steyer und andere Milliardäre, die nun einen gewalttätigen „amerikanischen Frühling“ gegen Trump planen würden. 

Ursprünglichen Post anzeigen 282 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s