Jüdische Weltverschwörung?

Aufzeichnungen einer Festlandgermanin

Eigentlich sind wir stolz, wie mutig und gerissen die Aktivisten der „Identitären Bewegung“ (trotz deren Ablehnung des Rassegedankens) sind. Doch wie authentisch ist diese Bewegung, wenn Mitbegründer Martin Sellner seine Sicht auf die Welt offenbahrt und die Wahrheit über die uns lenkenden Kräfte in die Schublade der „Verschwörungstheorie“ steckt? Was sagt ihr zu seiner Weltsicht?

Wir wissen aus verlässlicher Quelle, dass auch Martin Sellner das Flugblatt über den Hooton-Plan erhalten und gelesen hat. Es wäre nur all zu verständlich, wenn er nicht öffentlich klare Worte zu den Systemlenkern aus Zion tätigen wöllte, um nicht gleich den eigenen Sarg zu schreinern oder seine Bewegung zu diffamieren.

Doch trotz der ethnischen Wurzeln führender Poltiker, öffentlichen Plänen und bisher immer zutreffendem Protokoll-Fahrplan die jüdischen Volksvernichtungspläne vollkommen zu leugnen und dann auch noch die Systemtonne „Verschwörungstheorie“ zu bedienen, ist beschämend.

Martin Sellner spricht über Bücher von Jan van Helsing und legt sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 710 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s