Geld und Wirtschaft im einfachsten Modell

Die Killerbiene sagt...

.

geld

.

(Fast) Keiner hat ein Interesse daran, uns echtes Wissen über Geld oder Wirtschaft zu vermitteln, weil insbesondere Geld ein Mittel zur Beherrschung des Volkes ist.

Wenn man das Geld verstehen will, muss man sich dieses Verständnis durch Nachdenken selber erarbeiten.

Dazu braucht man ein möglichst einfaches Modell.

Hat man dieses geistig begriffen, kann man das Modell verkomplizieren, an bestimmten Stellschrauben drehen und dann genau vorhersagen, was das Resultat der Veränderungen sein wird.

Das einfachste Modell bezüglich Wirtschaft/Geld ist folgendes:

Wir haben eine Insel wie Madagaskar, auf der 10 Millionen Menschen leben.

Diese Menschen lebten zuerst als Selbstversorger, d.h. jeder stellte alles, was er zum Leben brauchten, selber her.

Eine primitive Kultur, die lediglich die Grundbedürfnisse der Menschen befriedigen konnte.

Recht bald erkannten die Menschen, daß es viel besser ist, wenn nicht jeder alles macht, sondern sich Menschen spezialisieren.

Statt daß also jeder für den Eigenbedarf Schafe züchtet, Rinder…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.100 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s