Sind die Deutschen eine „Köterrasse“? (2)

Die Killerbiene sagt...

.

killerbee

.

Selbst bei den schlimmsten Beleidigungen muss man objektiv betrachten, ob man sich vielleicht deshalb so sehr darüber aufregt, weil sie im Grunde einen wahren Kern beinhalten.

Statt uns also auf PI-Niveau wie getroffene Köter 😉 darüber auszulassen, was denn einem Türken einfällt, die Deutschen als „Köterrasse“ zu bezeichnen, sollten wir uns lieber fragen, inwieweit er mit dieser Aussage vielleicht Recht haben könnte.

Was macht denn einen „Köter“ aus?

Er lebt im Hier und Jetzt, er hat keine Vergangenheit, er macht sich keine Gedanken über seine Zukunft.

Wenn er stirbt, wird niemand wissen, daß er jemals existierte.

Er hat kein Verständnis von seiner Herkunft oder Beziehungen zu seinen Vorfahren, er würde vielleicht sogar seine eigenen Eltern fressen oder an ihren Knochen nagen.

Köter sind nicht zivilisiert/kultiviert, die verrichten ihr Geschäft überall und haben nichtmal Scheu davor, auf ihrem eigenen Kot herumzukauen.

Sie organisieren sich maximal in losen Rudeln, aber…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.673 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s