Deutschland 2017 – Dummheit und Ignoranz in unheiliger Allianz – Der BRD-Schwindel

Quote start —

von Tom Schiller

„Im Westen ist Alles besser, sogar die Dummen sind dümmer“ – Dieser Spruch kam von den 100%ig überzeugten Verfechtern des realen Sozialismus in der DDR immer dann, wenn ihnen die Argumente in den Diskussionen mit Kritikern desselben ausgingen.

Heute, fast 27 Jahre nach dem Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes (als „Wiedervereinigung“ mag ich diesen Vorgang nicht bezeichnen), 27 Jahre, in denen sich der Osten dem Westen weitestgehend angepasst hat, vermag ich diesen Agitatoren nicht mehr zu widersprechen.

Anders als mit Dummheit lässt sich Vieles, was ich aus weiter Ferne von Deutschland heute wahrnehme, wahrlich nicht mehr erklären. Bestenfalls das Wort „Ignoranz“ könnte das noch beschreiben. Aber das wäre am Ende noch schlimmer, denn der Dumme kann nichts dafür, das er dumm ist, der Ignorante schon!

Also schreibe ich es einfach der Dummheit zu, wenn die SPD von einem Umfragehoch zum anderen jagt, nachdem ein Mann wie Martin Schulz zum Parteiheiligen und Retter der Nation auserkoren wurde, ein Mann, der es wagt, mit dem Spruch

„Ein Europa der Menschen und nicht des Geldes!“

hausieren zu gehen, und das, nachdem allseits bekannt ist, dass er jahrelang sein Konto auf Steuerzahlerkosten gut füllen konnte.

Angeblich soll die SPD auch einen massiven Mitgliederzuwachs erfahren, wenn ich den Nachrichten auf „Ostfriesland Radio“ glauben schenken darf, welches ich hier übers Internet täglich höre.

Wie dumm kann man denn sein, einer Partei beizutreten, die seit mehr als 100 Jahren angeblich gegen Armut kämpft und unter deren Regierung in den letzten Jahren die Armut deutlich zunimmt? Und das unter Führung von Leuten wie einem Herrn Schulz, die sich die eigenen Taschen vollstopfen.

Da gibt es Menschen, die tatsächlich meinen, es wäre demokratisch, wenn man Andersdenkende durch Druck auf Unbeteiligte davon abhält, sich friedlich zu versammeln und ihr angebliches Recht auf freie Meinungsäusserung und politische Willensbildung wahrzunehmen.

Gewählte „lupenreine Demokraten“ machen dabei auch noch mit und rufen die Bürger zum „demokratischen Protest“ auf, um auf undemokratische Weise das im GG garantierte Recht auf Meinungsfreiheit einzuschränken oder zu verhindern!

Die Stadt Köln, die ich als Beispiel herangezogen habe, scheint ganz besonders mit dieser Dummheit gesegnet zu sein! Deren Kneipenwirte tun sich neuerdings dadurch hervor, dass sie sich den Aufruf der Nazis im Dritten Reich „Kauft nicht beim Juden“ zum Vorbild nehmen, um ihre grenzenlose Toleranz und ihre Liebe zur freiheitlich demokratischen Grundordnung unter Beweis zu stellen, indem sie den Ausschank ihres „Kölsch“ an Andersdenkende verweigern wollen.

„Kein Kölsch für Nazis“ lautet ihre Parole!

Na dann „Prost!“ Ist es Dummheit oder Ignoranz, was diese Kneiper zu derartigen Sprüchen treibt? Vermutlich Dummheit, denn so ignorant, dass man nicht merkt, wie sehr man selbst Nazi ist, wenn man solche Sprüche klopft, kann man eigentlich nicht sein, oder?

Meine Mutter, 77 Jahre alt, lebt seit fast 54 Jahren in der selben Wohnung. Sie bekommt mit Witwenrente um die 1.000 Euro pro Monat, nach 47 Jahren Arbeit und dem Großziehen von zwei Kindern. Das macht ca. 34 Euro/Tag. Sie kommt damit ganz gut aus, muss keine Pfandflaschen aus Abfalleimern sammeln oder an der Tafel anstehen. Grosse Sprünge kann sie dennoch nicht machen. Aber das erwartet sie auch gar nicht.

Verwunderlich für mich ist allerdings, wieso sie, wie Zigtausende andere Rentner auch, nicht aufbegehrt, weil der Staat für die MUFLS, die in vielen Fällen per Definition nach weder minderjährig noch Flüchtlinge sind, pro Monat/MUFL 5250 Euro ausgibt, also 175 Euro pro Tag!

Jahrzehntelang hat sie ruhig und friedlich ihre Nachtruhe bei geöffnetem Fenster verbracht, ohne Frischluftzufuhr ging es nicht. Seit mehr als 3 Jahren ist das Fenster verriegelt und verrammelt, auf dem Nachtschrank steht Pfefferspray und neben dem Bett liegt der alte Feuerhaken, falls man sich des nachts gegen unerwünschten Besuch zur Wehr setzten muss. Viele ihrer Nachbarn, Rentner wie sie, tun es ihr gleich. Deren Angst rührt gewiss nicht davon her, dass Einheimische plötzlich auf die Idee gekommen wären, des Nachts Rentner zu überfallen und auszurauben.

In die Stadt zum bummeln gehen die Rentner schon lange nicht mehr. Eine einfache Fahrt mit der Strassenbahn kostet mittlerweile fast 5 Euro, das Parken des Autos ist nicht viel billiger. Davon abgesehen berichtet mir meine Mutter, dass sie sich im Einkaufszentrum nicht mehr sicher fühlt, weil dort „dunkle Gestalten rumlungern“ würden, die versuchen, Geldbörsen aus Handtaschen zu klauen. Das alles veranlasst sie jedoch nicht, den Stadträten Druck zu machen, die Lebenssituation zu schildern und Abhilfe zu fordern!

Ist es Dummheit? Ist es Ignoranz? Ich habe meiner Mutter bei nahezu jedem Gespräch, welches wir in letzter Zeit über Skype geführt haben, erklärt, was für eine Macht die Rentnerschar hätte, wenn sie in geballter Ladung die Büros der Abgeordneten aller Legislativebenen besuchen und denen die Hölle heissmachen würde. Den einzigen Erfolg, den ich dabei erzielte, war, dass sie trotzig jedweden weiteren Dialog darüber strikt verweigerte.

Den Vogel in Sachen Dummheit (oder Ignoranz?) schiessen jedoch die Politiker ab, unabhängig davon, ob sie der Groko oder der Scheinopposition angehören. Die glauben allen Ernstes, dass sich die Plünderung der Sozialsysteme auf Kosten der Wenigen, die mit wertschöpfender Arbeit diese Töpfe füllen, bis zum Sankt Nimmerleinstag fortsetzen lässt. Mittlerweile generieren nur noch 15 von 84 Millionen Menschen die notwendigen Überschüsse für den „Sozialstaat“, Tendenz sinkend. Wer die Grundrechenarten beherrscht, kann leicht erkennen, dass das auf Dauer nicht aufgehen kann. Beherrschen diese Damen und Herren einfachste Mathematik nicht? Sind die tatsächlich so dumm?

Die Kanzlerin von „Gottes Gnaden, Ihre Heiligkeit“ Angela Merkel, verkündete auf der Landesversammlung:

„Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt“.

Offensichtlich scheint die Frau Kanzlerin das Grundgesetz, auf dessen Einhaltung und Durchsetzung sie einst vereidigt wurde, nicht zu kennen. Ist es Dummheit oder Ignoranz, was sie zu einer solchen Aussage (oder besser „Ansage“!?) veranlasst?

Nun, dass Merkel weder das GG noch internationale Gesetze, Richtlinien und Verordnungen ernst nimmt, wenn sie ihrer Politik im Wege stehen, das hat sie schon mehrfach unter Beweis gestellt.

Allein, dass die Anwendung der Bezeichnung „Flüchtling“, die auf den weitaus größten Teil „unserer Neubürger“ nicht zutrifft, zeigt, wie ernst man niedergeschriebenes, geltendes Recht nimmt.

Man mag der Kanzlerin Dummheit und Ignoranz bescheinigen, aber inwieweit muss man dann denen Dummheit bescheinigen, die dieser Frau weiter huldigen und ihr gehorsam folgen?

Sind die CDU-Mitglieder tatsächlich dermassen verblödet, dass sie das nicht mehr wahrnehmen?

Claudia Roth hat wieder einmal gesprochen, wie immer auf einem Niveau, dessen Intelligenzgrad sich mir persönlich verschliesst. Sie bezeichnet den derzeit „mächtigsten“ Mann der Welt als einen „gefährlichen Narren“.

Die selbe Person, die in ihrem Leben keinerlei Abschluss vorzuweisen hat, die außer, dass sie erfolglos eine Band gemanagt hat, die gleiche Person, die seither ausschliesslich von der Arbeitskraft derer lebt, die sie ständig belehren und bevormunden will, die gleiche Person, die ihren Stolz und die Treue auf Deutschland als Bundestagsvizepräsidentin gegenüber denen zum Ausdruck bringt, die ihr ein sorgloses Leben gewährleisten, indem sie hinter Plakaten mit der Losung „Deutschland, Du mieses Stück Scheisse“ hinterherläuft, die gleiche Person, die Anzeige erstattet gegen einen Bürger, der es gewagt hat, sie ob all dessen als „ekelhafte Person“ zu bezeichnen, wagt es, einen demokratisch gewählten Präsidenten als Narren zu bezeichnen!

Ich behaupte, dass Frau Roth weder Trumps Programm noch die USA und die Zustände im Lande kennt, um eine solche Aussage sachlich begründen zu können!

Das Dumme ist halt nur, dass es genug Dumme gibt, die Frau Roth ernst nehmen und wählen.

Frau Roth, in meinen Augen gehören Sie zu den ignorantesten Personen, die vom deutschen Steuerzahler gefüttert werden!

So, nun können Sie mich gerne ebenfalls anzeigen!

Das Fazit ist: Deutschland wird von viel Dummheit bevölkert und von Ignoranz regiert. – Ja, der Osten ist im Westen angekommen und im Westen sind auch die Dummen dümmer. Die Agitatoren von einst haben Recht gehabt!

Quote end —

Quelle: Deutschland 2017 – Dummheit und Ignoranz in unheiliger Allianz – Der BRD-Schwindel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s