Tierschutz geht uns alle an!

Aufzeichnungen einer Festlandgermanin

Die unersättliche Gier nach immer mehr Profit und Gewinn ist das Hauptantriebsaggregat der liberalkapitalistischen Ausbeutungs- und Tötungsmaschinerie – in unserer Zeit wohl besser bekannt unter dem salonfähigen Begriff „Globalisierung“. Zu den grossen Verlierern dieses Globalisierungsprozesses gehören aber nicht nur die geistig kastrierten und sich im Auflösungsmodus befindlichen Völker, sondern auch unsere wehrlosen Mitgeschöpfe in Gestalt der Tiere. Wie die Menschen (Humankapital), werden auch die Tiere zu Wesen mit Warencharakter erniedrigt, die sich im Sinne der lebensfeindlichen Gewinnmaximierungsideologie produzieren und vermarkten lassen. Die Kosmetikindustrie misshandelt und tötet Tiere auf brutalste Art und Weise für deren unselige Geschäftspraktiken. Auch Leder und Pelz stehen Synonym für eine tierquälerische Haltung und Massenmord. Den wahren Preis für Leder- und Pelzprodukte bezahlen nicht etwa die gewissenlosen Verbraucher, sondern letztlich vor allem die Tiere mit ihrem Leben. Ebenfalls die Handschrift einer aggressiven, für die kapitalistische Globalisierung jedoch wesenseigenen Expansionstendenz, trägt die industrialisierte Landwirtschaft. Während früher der Bauer…

Ursprünglichen Post anzeigen 393 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s