Und dann brechen in Schweden doch Unruhen aus…

glauben_ist_nicht_wissen

Gerade eben noch wurde Donald Trump wegen seinem Schweden-Sager medial kritisiert und schon brechen in dem Land doch wieder einmal Unruhen aus. Junge Migranten lieferten sich wieder einmal Straßenschlachten mit der Polizei.

Schweden ist immer wieder für Migrantenunruhen gut. Erst gestern schrieb ich davon, dass nach Frankreich nun auch in Schweden (und danach schrittweise auch im restlichen Europa) Krawalle von den Migranten der Parallelgesellschaften drohen – und dann eskaliert die Lage im Stockholmer Stadtteil Rinkeby, der für seinen hohen Anteil an Zuwanderern bekannt ist. Donald Trump wurde ja für seinen „Schweden-Sager“ heftig kritisiert, weil ja „nichts passiert“ sei.

Doch nun, so die schwedischen Tageszeitungen Dagbladet und Expressen, haben in dem nordeuropäischen Land wieder einmal hunderte junge Migranten Steine auf die Polizei geworfen und Autos angezündet. Aus einem Angriff von ein paar jungen Leuten mit Steinen auf Polizisten wurde schnell eine eskalierende Auseinandersetzung zwischen den jungen Migranten und der Polizei…

Ursprünglichen Post anzeigen 123 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s