„Die Presse“ bezeichnet unzensuriert.at als „erfolgreichste Nachrichtenseite der deutschen Rechten“

Gegen den Strom

Unzensuriert.at nimmt die von der "Presse" verliehende Auszeichnung mit Dank entgegen. Foto: www.unzensuriert.at

Unzensuriert.at nimmt die von der „Presse“ verliehende Auszeichnung mit Dank entgegen.
Foto: www.unzensuriert.at
2. Februar 2017 – 20:19

Die Mainstream-Medien arbeiten sich seit geraumer Zeit an unzensuriert.at ab. Unser Medium wird beispielsweise mit den einflussreichen Breitbart News verglichen, die im US-Wahlkampf Donald Trumps medialer Rückhalt im Kampf gegen den entfesselt und verbissen für Hillary Clinton schreibenden Mainstream waren.

Presse-Journalistin greift zum Spuerlativ

Jetzt greift Anna Thalhammer in der Presse (Print-Ausgabe, online nur hinter einer Paywall) sogar zu einem Superlativ. Unzensuriert.at ist für sie „die wohl erfolgreichste Nachrichtenseite der deutschen Rechten“. Damit können wir mit kleinen Einschränkungen leben. Einerseits klingt die Formulierung für uns als Österreicher ein wenig „großdeutsch“, andererseits sind unsere Leser – nach unseren Erfahrungen – keine „Rechten“, sondern eher ganz normale Bürger der Mitte, die von den einst für sie wählbaren Volksparteien verlassen und verraten wurden. Österreichs Bundeskanzler Kern hat sich dafür kürzlich sogar entschuldigt

Ursprünglichen Post anzeigen 319 weitere Wörter

Wir leben in einer holografischen Matrix | Vieles spricht dafür

Terraherz

Erfolgreichglücklich by Mensch marek

In diesem Video geht Physiker und Autor Thomas Campbell auf Indikatoren bzw. Paradoxien ein, die dafür sprechen, dass wir in einer virtuellen Realität leben. Wie kam es zum Big Bang ? Wo rein genau dehnt sich das Universum aus ? Wieso sind Teilchen Wahrscheinlichkeitsverteilungen ? Wieso ist die Lichtgeschwindigkeit konstant ? Wieso funktioniert der Plazeboeffekt ? Wie löst man Zenon’s Paradoxien auf ? Thomas deutet die Antworten auf diese Fragen vor dem Hintergrund seiner My Big TOE Theorie einer virtuellen Realität.

Ursprünglichen Post anzeigen

OB Hilbert: „Dresdens Kinder wurden zu recht ausgerottet“

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Mehr als eine halbe Million Deutsche, die Mehrheit Frauen, Kinder, Säuglinge und die unschuldigen Tiere, wurden in nur einer Nacht des Alliierten-Dresden-Holocaustes ausgerottet

.

hilbertGemäß des Dresdner OB Hilbert waren in der Holocaust-Nacht 1945 die Säuglinge in den Entbindungsstationen, die vom Phosphor-Tod überraschten Halbgeborenen, ihre Mütter, die Alten, die verwundeten Soldaten in den Lazaretten, die Kriegsgefangenen und die 600.000 ausgemergelten Flüchtlinge mit ihren vielen Kleinkindern „schuldig“. „Schuldig“, weshalb sie gemäß Hilbert zu recht im Auftrag der Globaljuden ausgerottet wurden. Der Ausrottungsmord war also nur ein „gerechtes“ Urteil für das „schuldige Dresden“, so Hilberts unvergleichliche Art von „Menschlichkeit“.

.

Wem für seine persönlichen Menschen-Studien noch ein Fallbeispiel menschlicher Entartung fehlt, der begebe sich ins Büro des Dresdner Oberbürgermeisters, dort treffen Sie OB Dirk Hilbert (FDP), den Prototypen menschlichen Abschaums. Mitgefühl sollten wir deshalb für seine bemitleidenswerte Ehefrau Su Yeon haben, die als Asiatin ihn, der einen Normalmenschen wie Erbrochenes anekelt, ertragen…

Ursprünglichen Post anzeigen 314 weitere Wörter