Die bittere Wahrheit: Es gibt keine Alternative zur Abschottung

Glauben ist nicht wissen

 
Foto: REUTERS
Nur die wenigsten Menschen mögen Zahlen und Statistiken. Ein Gebiet, so trocken wie die Sahara und irgendwie auch abstrakt, nicht so richtig greifbar und deshalb in vielen Köpfen einfach nicht präsent. Ein Umstand, den sich unsere Politiker im Zuge der Eurokrise zunutze gemacht haben, um weitestgehend unbemerkt und ungeniert Recht zu brechen und die Bevölkerung zu enteignen. Doch da ging es „nur“ um Geld. Die Auswirkungen der Migrationskrise sind sehr viel weitreichender. Sie bedrohen Europa und das Leben, wie wir es kennen, existenziell. Sie bringen die gesellschaftliche Stabilität, die wir mal hatten, ins Wanken und auf absehbare Zeit zum Kollabieren, wenn nicht endlich gehandelt wird. 
Um die Ausmaße dieser Dramatik zu fassen, ist es unausweichlich, dass wir uns den Fakten stellen und anhand dieser unbequemen Wahrheiten Entscheidungen treffen. Nicht anhand von Ideologie und Gesinnung, sondern anhand nackter Fakten. Kostprobe gefällig? Bitte setzen Sie sich vorher, denn es…

Ursprünglichen Post anzeigen 526 weitere Wörter

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die bittere Wahrheit: Es gibt keine Alternative zur Abschottung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s