Deutschland: der breite Weg (1)

Die Killerbiene sagt...

.

killerbee

.

Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis abführt;

und ihrer sind viele, die darauf wandeln.

.

Was ist damit gemeint, wenn es heißt: „der Weg ist breit“?

Daß es leicht ist, auf ihm zu gehen, daß es auf ihm wenig Widerstand gibt.

Und was erfordert weniger Widerstand: bergauf zu gehen oder bergab?

Natürlich bergab.

Interessant ist also, daß die umgangssprachliche Redewendung: „Von da an ging es bergab“ im Grunde eine Abwandlung dieses Zitates darstellt.

Verknüpft man beides, so kann man also sagen:

„Mit jemandem, der immer nur den Weg des geringsten Widerstandes geht, geht es bergab“

.

Was ist eigentlich so schlimm daran, den „breiten Weg“ zu gehen?

Warum führt er „zur Verdammnis“?

Weil das zugrunde liegende Problem nicht ursächlich bekämpft wurde.

Wenn jemand z.B. ein Melanom entwickelt und ein Muttermal größer wird, juckt, anfängt zu bluten, etc.

dann kann man es…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.050 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s