Ein wehmütiger und ausblickender Rückblick

Glauben ist nicht wissen

Denke gut, Rede gut, Handle gut

Als ich vor fast zehn Jahren mit dem Bloggen anfing, stand oben rechts der kategorische Imperativ von Immanuel Kant – so als Leitmotiv des Blogs und als symbolischer Auftrag der Aufklärung verpflichtet zu sein: „Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne.“ Eigentlich eine Selbstverständlichkeit aller humanistischen Denkansätze, die kurz und schmerzlos in den Federn des Faravahars, dem Symbol des Zororastrismus, dargestellt sind: Denke gut, Rede gut und Handle gut. Mehr bräuchte es nicht (Ich bringe das, weil ich diese Religion erst auf meiner Reise in den Iran entdeckt hatte. Bei den jungen Leuten oft eine Alternative zur Staatsreligion Islam. Manche sind sogar mutig und tragen den Faravahar als Kettchen-Anhänger).

Jetzt steht da ein Zitat von Norbert Bolz, der früher Bosbach-Talgschauerscheinungsquantität hatte. Der CDU-Mann Bolz ist von der Bildschirmfläche vollkommen verschwunden. Zum Schweigen gebracht?

Meinungsfreiheit, eigentlich Meinungsäußerungsfreiheit

Wer frei von jeder…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.484 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s