Angriffskriege, Persilscheine und Umfragen

Die Killerbiene sagt...

.

killerbee

.

Ihr habt sicherlich gehört, daß das kapitalistisch-faschistische Regime in Berlin den Paragraphen 80, der sich mit den „Vorbereitungen eines Angriffskrieges“ befasste, gestrichen hat.

Im Wortlaut hieß es dort:

§ 80. Vorbereitung eines Angriffskrieges.

Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

.

Eigentlich ein gutes Gesetz, denn die Deutschen waren und sind ein friedliebendes Volk.

Aber leider auch naiv, dumm und feige.

Andererseits ist die deutsche Elite Abschaum und ihre Juristen sind korrupt.

Von daher sind deutsche Gesetze nie das Papier wert, auf dem sie stehen, denn es fehlt den Deutschen der Mut und der Wille, sie auch gegen die Mächtigen anzuwenden.

Zudem wisst ihr ja sicher, daß in Deutschland die Staatsanwälte uneingeschränkt…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.204 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s