Weshalb Kinder nicht in die Schule gehören…

Glauben ist nicht wissen

 

In fast keinem anderen Land wird so vehement am Schulzwang festgehalten, wie in Deutschland. Kinder und Eltern sind der desinformationellen Fremdbestimmung, Frühsexualisierung und Gender-Mainstreaming hilf- und schutzlos ausgeliefert. Eine sachlich, positive Intention von Regierung und Schulämtern Bildung zu vermitteln oder zukünftigen Generationen etwas „Gutes zu tun“, ist nicht erkennbar; kindorientierte Bildung ist nicht gewollt.

Das Festhalten an Schulpflicht und die exekutive Durchsetzung an der Unterrichtsteilnahme durch Polizei müssen also anderweitig motiviert sein, als dass es darum geht, eine allgemeine Grundbildung des Volkes zu sichern. Sachliche Auseinandersetzungen und Debatten zum Thema Schulpflicht gibt es so gut wie keine. Seit Jahrzehnten wird das Schulwesen reformiert, ohne den Menschen endlich die Freiheit einzuräumen, von ihrem grundrechtlich geschützten Elternrecht gebrauch machen zu dürfen und über die Bildung ihrer Kinder autonom entscheiden zu dürfen.

Dies alles geschieht vor allem zum Leidwesen der Kinder, die in den meist öffentlichen Schulen nachweislich hohen psychischen Belastungen durch…

Ursprünglichen Post anzeigen 514 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s