An allen Fronten braut sich etwas großes zusammen: „In den kommenden paar Wochen wird sich die Zukunft der Vereinigten Staaten entscheiden“ – Der BRD Schwindel

Quote start —

Von Jeremiah Johnson

Die US Truppenpräsenz in Osteuropa besteht nun aus einem battalionsgroßen Verband, der in die Suwalki Lücke beordert wurde, einem polnischen Gebiet, das an Litauen grenzt und einen 90 Kilometer großen Korridor bildet.

Zur gleichen Zeit kündigte der russische Verteidigungsminister an, dass 600 russische und weißrussische Falschirmjäger in Brest ein Manöver abhalten werden, das an der weißrussisch-polnischen Grenze liegt und damit nur wenige Kilometer von den US Truppen in Polen entfernt. Das alles nur kurz nachdem Großbritannien 800 Mann und Gerätschaften nach Estland verlegte, worunter sich Kampfflugzeuge, Challenger 2 Panzer, gepanzerte Truppentransporter und Drohnen befinden. Zwei Kompanien mit französischen und dänischen Soldaten werden sich den Briten in Estland anschliessen.

Das erste Mal seit 1945 hat Norwegen seinen Vertrag mit Russland (bzw. damals der Sowjet Union) verletzt und ausländischen Truppen eine Stationierung auf eigenem Boden erlaubt. Eine Kompanie US Marines wird demnächst für 6 Monate dorthin verlegt.

Laut eines Berichts vom 28. Oktober hitzt sich auch die Situation in der Ukraine wieder an, wo die Ukraine starke Truppenverbände an die Front nach Lugansk verlegt. Der Bericht besagt auch, dass die ukrainische Armee 3.500 Soldaten und 200 gepanzerte Fahrzeuge der 15. motorisierten Infanteriebrigade nach Krasny Oktyabr im Gebiet um Lugansk im Osten der Ukraine verlegen wird. Das erste Mal in der Geschichte wird der Luftraum Rumäniens von der britischen RAF (Royal Air Force) bewacht.

Hinzu kommt, dass die ukrainische Nationalgarde eine taktische Kompanie mit 82mm Mörsern, AGS-17 Granatwerfern und APC Raketenwerfern in den Einsatz schicken wird. Ein anderes „Nachtschatten“ genanntes Aufklärungsbattalion, das aus freiwilligen Nationalisten besteht, wird ebenso nach Lugansk verlegt. Sie werden zweifellos einen „warmen“ Empfang bekommen, da die Kämpfe in der Region schon seit über 2 Jahren anhalten.

Das Gebiet ist ein ernstes Spannungsgebiet, wo die Separatisten, bestehend aus ethnischen Russen mit ukrainischer Nationalität eine Sezession wünschen, wie es bei der Krim geschah… Rusland annektierte die Halbinsel, nachdem es eine Volksabstimmung über die Abspaltung von der Ukraine gab. Nun (seit Dezember 2015) gab der Kongress auch grünes Licht, um Waffen und Munition in die Ukraine zu verschiffen; die „Verzögerung“ erklärt sich damit, dass Obama nicht die Wahl von Hillary Clinton in Gefahr bringen wollte, da Waffenlieferungen an die Ukraine für die Russen ein Kriegsgrund mit den USA und der NATO wären.

Gleichzeitig wurden Varshankkya Tarn-U-Boote in das Schwarze Meer verlegt, während die russische Flotte in Richtung Syrien unterwegs ist. Die russischen und syischen Armeen bombardieren weiterhin die al-Nusra/Jabhat Fatah ash-Sahm Kämpfer, die sich noch immer in Aleppo befinden. Gleichzeitig haben die Mainstream Medien allerdings Probleme damit, das Bild einer „heiligen US-Koalition“ zu erzeugen, um „die Stadt Mosul zu befreien“, da die Offensive nicht ganz so läuft wie geplant. Hinzu kommen Berichte, dass die US Regierng plant, die islamischen Terroristen von Mosul aus nach Syrien zu „lenken“, um Assad und den Russen noch ein paar Probleme mehr zu bereiten; die Mainstream Medien sind notorisch still, wenn es um die Kollateralschäden geht, die beim US geführten Angriff auf Mosul verursacht werden, und bei dem die USA mit Bombenangriffen mitmachen.

Eines muss dabei klar sein: Die USA stocken gerade ihre konventionellen Truppen in Osteuropa auf und überzeugen die NATO Mitglieder, diese Stationierungen mit Soldaten und Ausrüstung zu vergrößern. Die Russen antworteten mit jeweiligen Gegenstationierungen, um die US/NATO Bewegungen auszugleichen. Das Vorgehen der US/NATO/IWF Hegemonie bei ihrem militärischen Aufplustern in Osteuropa und in den Balten ist dabei höchst aggressiv, da das alles im „Hinterhof“ von Russland geschieht.

Unterm Strich: Die Bühne für den Beginn des Dritten Weltkrieges ist bereitet, es braucht nur noch eine kleine Provokation.

Die heimische Perspektive ergibt, dass nur wenige Wochen, nachdem die ICANN (die Internetfirma für die Vergabe von Namen und Nummern) am 1. Oktober von den USA (im Grunde genommen) an die UN abgegeben wurde, es am 21. Oktober einen DDoS Hackerangriff auf die US Ost- und Westküste, wie auch auf Texas und Teile Europas gab. Nur eine Woche davor, am 13. Oktober unterzeichnete Obama eine Exekutivorder zu Weltraumwetterphänomenen, nur „für den Fall“, dass es eine „extreme Weltraumwetteranomalie“ geben könnte, die das Stromnetz und die elektrische Infrastruktur der Vereinigten Staaten lahmlegt.

Es ist auch etwas schlimmeres passiert, das aber zu all dem passen könnte.

Letzte Woche hat die US Armee berichtet, dass Generalmajor John Rossi Selbstmord beging. Rossi war als Kommandeur des Weltraum und Raketenverteidigungskommando der US Armee und des strategischen Kommandos der Armee vorgesehen. General Rossi war gerade in seinem 33. Dienstjahr und lediglich 55 Jahre alt. Er wurde im Waffenlager von Redstone „gefunden“ und die Armee beschloss, dass es Suizid war. Die Daily Mail berichtete, dass ein US Regierungsgertreter gegenüber USA Today sagte:

„Es scheint, als sei Rossi von seinen Verantwortlichkeiten überfordert gewesen,“

als möglichen Grund, weshalb er sich selbst tötete.

Das Problem dabei ist, er beging den Suizid am 31. Juli… die Armee hat also zwei Monate gebraucht, um herauszufinden, dass es Suizid war?

Mit dem Kommandeursposten wäre Rossi in jede einzelne geheime Prozedur und in jedes Protokoll eingewiesen worden, das die USA vor einer ICBM (interkontinentalen ballistischen Rakete) oder einem EMP (elektromagnetischer Puls) zu schützt. Er hätte von vorne bis hinten alles gewusst: Das heisst, der Oberkommandierende (Obama) hätte eine persönliche Beziehung mit dem Mann pfelgen müssen, da dieser die Schlüsselposition innehat, wenn es um die Verteidigung gegen Raketenangriffe geht.

Es ist fast unmöglich zu glauben, dass ein Generalmajor der US Armee, der gerade eine Spitzenposition angeboten bekam, ein 55 Jahre alter Soldat.. ein General.. mit 33 Jahren Erfahrung, mit einer Frau, einer Famlie sich einfach so „ausknipst“, weil ihm die „Verantwortung zu viel war.“ Männer wie Rossi (er ist der höchstrangige Militär, der so etwas getan haben soll) verstecken sich nicht vor Verantwortung: Sie gehen sie an und das frontal. Die ganze Sache stinkt zum Himmel und das in der Art, als wäre das gesamte US Militär in Obamas Amtszeit von hunderten führenden Offizieren, Admirälen und Generälen gesäubert worden.. und durch „Ja Sager“ ersetzt.

Die Sache mit Rossi riecht eher nach Mord: Kein Abschiedsbrief, keine wirkliche Berichterstattung, nichts von seinen Freunden, der Familie, oder den Kameraden. Es passiert einfach und kurz danach unterzeichnet Obama seine Exekutivorder, um uns vor einer grausligen Weltraumanomalie zu „schützen“, die unsere Infrastruktur bedroht.

War das ein Selbstmord? Man muss sich nur all die Schmerzen ausmalen, durch die seine Familie gehen muss. Was ist mit seinen Vergünstigungen und der Pension, die seine Familie wegen des Suizids nun verliert?

Sollte er sich tatsächlich umgebracht haben, dann, weil etwas so abscheuliches herausfand, etwas so widerwärtiges, das den USA passieren würde, dass er nicht damit leben wollte und es vermutlich auch nicht stoppen konnte.

Unterm Strich: Wurde er neutralisiert, als er sich gegen den EMP-Plan unter falscher Flagge stellte, den sich Obama ausdachte, um unser Netz auszuknipsen damit unsere Reaktionszeit verzögert wird, um dem Kriegsrecht die Bühne zu bereiten und alle Rechte der US Verfassung auszusetzen?

Meine Vermutung war und ist:

Der nächste Krieg wird durch ein EMP Gerät ausgelöst, das über den kontinentalen USA gezündet wird, wobei es danach zu einem begrenzten atomaren Austausch kommt und dann zu einem konventionellen Krieg.

Ich habe nie gesagt, dass es Obama sein wird, der den EMP Schock auslöst und wenn er es nicht beginnt… dann wird er es provozieren, erlauben, oder anfordern. Noch nicht erwähnt wurde das frühe Wählen in Maryland, Virginia, Illinois und Florida und anderen Bundesstaaten. Es ist die Illusion einer Wahl: Der Witz des Jahres, allerdings auf unsere Kosten.

Obama ist der Joker und er bereitet den Machtübergang vor. Der Übergang aber wird nicht hin zu einem der beiden verlierenden Kandidaten verlaufen, sondern in Richtung einer dunklen Nacht.

us-krieg-obama-zombieDie Bühne für den Krieg ist bereitet. Die Bühne ist bereitet für eine Operation unter falscher Flagge, um unser Netz auszuschalten. Die Bühne ist bereitet, um für Clinton die Wahl zu klauen, oder diese für Null und Nichtig zu erklären. Innerhalb der kommenden paar Wochen wird sich die Zukunft der Vereinigten Staaten entscheiden… und das mit oder ohne die Zustimmung der Regierten.

Im Original: Something Big Is Underway On All Fronts: “Within The Next Few Weeks The Future Of The United States Will Be Decided”

Quote end —

Quelle: An allen Fronten braut sich etwas großes zusammen: „In den kommenden paar Wochen wird sich die Zukunft der Vereinigten Staaten entscheiden“ – Der BRD Schwindel

3 Gedanken zu “An allen Fronten braut sich etwas großes zusammen: „In den kommenden paar Wochen wird sich die Zukunft der Vereinigten Staaten entscheiden“ – Der BRD Schwindel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s