Bis zum bitteren Ende – Der BRD Schwindel

Quote start —

von

Unter dem Motto Willkommenskultur verabschiedet sich Deutschland gegenwärtig von seiner eigenen Identität und den kulturellen Werteeigenschaften. Natürliche Vorgänge, wie etwa dass Einwandernde sich der aufnehmenden Gesellschaft gegenüber verpflichtend, die Sprache lernen, sich der vorherrschenden Kultur, als auch den sittlichen Gebräuchen angleichen, wurden von den Protagonisten einer Regierung der Volksverräter ins Gegenteil verkehrt.

Sie erklären es sei Rassismus und fremdenfeindlich, wenn man an den eigenen Werten festhält und nicht bereit ist, die Kultur der Ankommenden anzunehmen. Nicht länger sollen sich die „Flüchtlinge“ und Immigranten an die Sitten und Bräuche des Aufnahmelandes anpassen, sondern umgekehrt: Es sei eine Bringschuld der Aufnahmeländer, die Sprache der Flüchtlinge zu lernen und sich an deren Gesetzen anzupassen.

Es verläuft alles nach Plan und es gibt kein zurück.

Der große Austausch ist das Ausholen zum Todesstoß gegen das Deutsche Volk. Weiterhin werden massenhaft deutschfeindliche, islamische Gewalthorden verrohter Gesellschaften aus der arabisch afrikanischen Welt importiert, die unsere Städte bereichern und deren Verbrechen gegen Deutsche nur selten angemessen geahndet werden. Im Sinne der etablierten Politik agieren sie als Erfüllungsgehilfen bis zur großen Schlacht um die Errichtung des kommenden Kalifats, um die moralisch, gesellschaftlich, kulturelle Zerschlagung Deutschlands voranzutreiben.

Sie warten nur noch auf ihre endgültige Einbürgerung, bis die muslimische Unterwanderung in Politik, Verwaltung, Institutionen, Gesellschaft u.s.w. genug an Substanz gewonnen hat. Dann werden sie dazu übergehen, uns unmissverständlich mit mörderische Argumente davon zu überzeugen, wer die neuen Herren im Land sind und was die einzig wahre Religion ist, ob wir wollen oder nicht. Den Rest wird deren Demographie absorbieren.

Doch nach den neuesten Erkenntnissen des „Glücksatlas 2016“ der Deutschen Post, habe die Lebenszufriedenheit der Deutschen einen Sprung nach vorne gemacht.

Tatsachen wie:

  • die eigene Verdrängung durch Masseneinfuhr von Ausländern,
  • Terrorgefahr,
  • Islamisierung,
  • wachsende Kriminalität,
  • Gewalt und Vergewaltigungen durch Migranten,
  • stetige Einschränkungen der bürgerlichen Freiheit und Rechte, d
  • as Zusammenbrechen der öffentlichen Sicherheit,
  • Aushebelung des Rechtsstaats
  • die Entwertung des bisher vorherrschenden Wertesystems durch Ersetzung islamischer Unwerte,
  • Moscheen an jeder Ecke,
  • Schariagerechte, clanregierte Parallelgesellschaften,
  • Lügenpresse,
  • GenderGaga,
  • und der Wunsch vom Drogenexperten Beck, zum besseren Verständnis Arabisch lernen zu sollen,

sind die Deutschen glücklich, weil sie haben entweder endgültig den Verstand verloren oder sind dem Masochismus verfallen.

Dem Glücksatlas zur Folge, bestünde ein Zusammenhang zwischen Toleranz und persönlichem Glück. Je toleranter der Mensch sei, desto glücklicher wäre er. In diesem Fall jedoch ist Toleranz wohl eher als Ignoranz und Aufgabe der eigenen Selbsterhaltung zu betrachten. Neben den regionalen Unterschieden bei der Lebenszufriedenheit untersuchte der Glücksatlas den Einfluss der „kulturellen Vielfalt“ auf die Lebenszufriedenheit als Schwerpunktthema.

394Dabei zeige sich, dass Menschen umso zufriedener seien, je mehr sie mit kultureller Offenheit und Toleranz durchs Leben gingen. Ausschlaggebend sei hierbei der persönliche Kontakt zwischen den Kulturen, den viele Deutsche tagtäglich schmerzvoll erfahren müssen. In den Kalifaten Großräumen Köln, Aachen und Bonn wären die Deutschen „besonders glücklich“.

„Wenn wir in Sachen Offenheit und Toleranz weiter kommen wollen, und das wollen wir, sollten wir alles daran setzen, den Kontakt zwischen Einwanderern und Einheimischen zu verbessern“,

Das sagte Jürgen Gerdes, Vorstandsmitglied der Deutschen Post und vergisst leider zu erwähnen, dass wir, um den wütenden Invasoren-Mob daran zu hindern, uns nicht heute schon aus unsere Häuser zu schleifen oder unsere Städte zu überfallen und niederzubrennen, auf unsere Kosten mit einer rundum wohlfühl Alimentierung versorgen und damit zufrieden stellen müssen, das wir im Rahmen der politischen Korrektheit dazu angehalten werden, ihnen bei „persönlichen Kontakt“ zwischen den Kulturen, widerstandslos, meist ungestraft, unsere Frauen zum begrapschen und vergewaltigen zu überlassen, oder uns klaglos freiwillig beschimpfen, bespucken, berauben, verprügeln oder gar totschlagen lassen sollen, um ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu setzen.

das-letzteAber Deutschland verbringt den Abend gerade vor der Glotze, ist trotz aller Missstände „glücklich“ und ergötzt sich am „Curvy Supermodel“ das von einem bunten Paradiesvogel Harald Glööckler präsentiert wird, oder lässt sich von einer dämlichen „Shopping Queen“ irgendwelche neuen, bescheuerten Modetrends aufschwatzen, während der damalige Trio Sänger Stephan Remmler in der Werbepause mit Baa, Baa, Baa, für die Bargeldabschaffung wirbt, um die Einkäufe bequem bargeldlos mit einer neuen Payback-App abzuwickeln. Zu allem Überdruss kommt dann noch die Wäscheexpertin Amy Sedaris in ihrer personifizierten Dummheit daher, um uns ihr Wäscheparfum verkaufen zu wollen.

Den Abend krönend wird im folgenden Nachrichtenblock verkündet, dass der Flüchtlingsstrom nachgelassen hätte, Merkels Umfragewerte wieder signifikant gestiegen wären und Gauck, der sich einen muslimischen Nachfolger wünscht der Ansicht ist, dass in Deutschland alles so toll wie wie nie zuvor sei, weil das Land wäre geprägt von Rechtssicherheit, sozialer Sicherheit, Demokratie und der Freiheit jedes Einzelnen, wie wir es noch niemals zuvor in Deutschland gehabt hätten. Aber zu seinem Gehalt und den bevorstehenden Pensionsbezügen fällt ihm ein hinwegsehen und wegleugnen der offenkundigen Missstände vermutlich nicht so schwer.

Als Mensch der für sich beansprucht noch klar denken könnend über einen gesunden Verstand zu verfügen, kann man sich nur noch an den Kopf fassen, legt sich resignierend darnieder und fühlt sich unendlich müde und allein. Bei Worte wie Vielfalt, bunt, Toleranz oder Islam wird mir speihübel und ich muss aufkommende Ohnmacht mit höchster Mühe unterdrücken. Wie kann ein Volk durch auferlegte Aufgabe der eigenen Identität, Kultur und Unterwerfung unter die uns aufgezwungenen islamischen Unwerte glücklich sein? Nein, mit diesem Volk ist kein Staat mehr zu machen und Tim Thaler hat auch erst hinterher begriffen was er aufgab, nachdem er sein Lachen verkauft hatte.

Doch wir werden durch die gestellte „Toleranzfalle“ getäuscht, indem die Toleranzeinforderung mit den beliebig der Situation angepassten Werte wie etwa Hilfsbereitschaft oder Humanität verknüpft wird und als moralischer Sprengstoffgürtel an unserem Gewissen bewirkt, dass wir gegen unsere eigentliche Überzeugung handeln. Das heißt: die von uns abgeforderte Toleranz richtet sich im Namen der gebotenen Hilfsbereitschaft oder Humanität als Intoleranz gegen unsere eigenen Interessen und wer aufbegehrt bekommt die „Nazikeule“ übergebraten, um diese Täuschung zu verschleiern. Das Volk muss geweckt werden und den Toleranzbegriff neu erklärt bekommen, um die „Toleranzlüge“ mit der wir hinters Licht geführt werden, zu beenden. Es ist falsch, Toleranz mit uneingeschränkter Zustimmung, vor allem wenn gegen eigene Interessen gerichtet, gleichzusetzen.

merkel-diktaturToleranz bedeutet etwas (er)dulden, gelten und gewähren lassen, aber auch anerkennen. All solche Eigenschaften bewegen sich für gewöhnlich innerhalb beweglicher Grenzen, also beinhalten einen Ermessensspielraum. Doch wenn Politik von Toleranz spricht, meint und fordert sie bedingungslose Zustimmung. Sie verlangt also unsere uneingeschränkte Zustimmung und wir verstehen das fälschlicherweise auch so, weil es uns so suggeriert wurde und wir auf diese Weise willenlos gemacht wurden. Auf dieser Grundlage werden wir manipuliert und hemmungslos hintergangen. Deshalb ist es wichtig, durch Wiederbelebung des „Völkischen Geistes“, die subversive Kraft des „Verteidigungswillen“ zu erzeugen, sonst werden wir alles verlieren, was Deutschland und Europa jemals ausgezeichnet hat.

Doch dieses Volk ist Dank der Umerziehung dermaßen degeneriert und hat anscheinend keine eigenen Interessen mehr, die zu verteidigen sind, weil seine Geschichte durch Lügen ersetzt und somit jegliche Identität getilgt wurde. Es ist daher nicht möglich einen ernsthaften Widerstand zu mobilisieren. Um das Glücksgefühl der Deutschen zu erhöhen, hat Merkels getreuer Trottel Altmaier versprochen, das man aus Solidarität mit Italien beschlossen hat, monatlich 500 weitere extra Invasoren nach Deutschland umzusiedeln. Was für eine Freude für die Herzen der Vielfalt einer toleranten Narrengesellschaft. Aber dann macht es wenigstens Sinn, dass im Kalifat NRW bereits an 119 Grundschulen Islamunterricht gelehrt wird und Leverkusen deshalb dringend nachziehen muss, zwei weitere Grundschulen zu islamisieren.

islamisierung-frauenArmes Deutschland!

Doch abschließend auch eine gute Nachricht: Es gibt Widerstand. Immer mehr Menschen beginnen zu begreifen, das hier einiges nicht mit rechte Dinge zugeht und die BRD ein auf Lügen gestelltes System ist, das die Volksverräter zu ihrem rechtswidrigen, kriminellen agieren gegen das Volk legitimiert. Sie legen ihre politische Korrektheit ab, äußern ihre Einwände und beginnen diese Ungeheuerlichkeiten zu hinterfragen. Sie sind auch nicht mehr bereit, sich durch haltlose Diffamierungen beleidigen zu lassen oder sich durch einen fragwürdigen Schuldkult moralisch erpressen zu lassen. Sie fangen an, ihre Erkenntnisse über den Bekanntenkreis hinaus zu Teilen und im Rahmen ihrer Möglichkeiten, wertvolle volkserweckende Aufklärungsarbeit zu leisten.

Viele beginnen Heimatliebe, Patriotismus, Volkstümlichkeit und Wertschätzung unserer kulturellen Eigenschaften und Werte neu zu entdecken, neu zu beleben und neu zu verteidigen.

Das gibt ein wenig Hoffnung in einer alles in Frage stellenden Zeit, in der man den Entwicklungen, verursacht durch die Regentschaft kranker, krimineller Psychopathen, scheinbar Macht und hilflos ausgeliefert ist, wodurch sich die Lebensqualität in unserer Heimat erheblich reduziert, doch der Feind im inneren ist zehn mal schlimmer in seinen Auswirkungen als es ein Feind von außen jemals sein kann. Gott mit uns.

Die Quellenverweise:

www.general-anzeiger-bonn.de/news/panorama/So-glücklich-sind-die-Bonner-im-bundesweiten-Vergleich-article3383769.html

www.tagesspiegel.de/wirtschaft/deutsche-post-gluecksatlas-2016-je-toleranter-die-menschen-desto-gluecklicher-sind-sie/14699136.html

www.mmnews.de/index.php/politik/85740-beck-deutsche-sollen-arabisch-lernen

www.pi-news.net/2016/10/gauck-in-deutschland-alles-so-toll-wie-nie-zuvor/#more-537285

jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/altmaier-will-fluechtlinge-von-italien-nach-deutschland-umsiedeln/

www.rp-online.de/nrw/staedte/leverkusen/leverkusen-fuehrt-islamunterricht-an-grundschulen-ein-aid-1.6305290

Quote end —

Quelle: Bis zum bitteren Ende – Der BRD Schwindel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s