Eine kleine Liste von Fälschungen (1)

Die Killerbiene sagt...

.

bp

.

Ich bin der Meinung, daß das Stoffstück mit DNA-Material von Uwe Böhnhardt im Nachhinein von Geheimdiensten oder Polizisten im Umfeld des Fundortes der Leiche von Peggy K. platziert wurde.

Dabei ist übrigens nicht zwingend, daß derjenige im Voraus wusste, wo sich der Leichnam befand, sondern er kann das Stoffstück auch erst nach der Entdeckung der Leiche dort platziert haben.

Oder sogar erst in der Gerichtsmedizin, indem man dort einfach behauptet, man habe das Stück Stoff dort gefunden, was nicht der Wahrheit entsprechen muss.

.

Für viele Normalbürger ist der Gedanke, daß ein Rechtsstaat Beweismittel fälscht, um Schuldige zu entlasten oder Unschuldige zu belasten, abwegig und wird gar nicht in Betracht gezogen.

Denn ein Rechtsstaat, der selber Verbrechen begeht, ist offensichtlich kein Rechtsstaat mehr.

Die Justiz eines Staates ist sein Aushängeschild; was nützen die besten Gesetze, wenn die Richter sich nicht um sie kümmern, sondern Selbstjustiz üben?

Man kann…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.136 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s