Die russischen Optionen gegen einen US-Angriff auf Syrien

glauben_ist_nicht_wissen

saker-falke

von Saker

Die Spannungen zwischen Russland und den USA haben ein nie zuvor dagewesenes Niveau erreicht. Ich stimme den Teilnehmern dieser CrossTalk-Sendung völlig zu – die Lage ist schlimmer und gefährlicher als während der Kuba-Krise.

Beide Seiten folgen jetzt dem sogenannten „Plan B“, der, einfach gesagt, im besten Falle für keine Verhandlungen steht, und im schlimmsten für einen Krieg zwischen Russland und den USA.

Der entscheidende Punkt, um die russische Haltung in diesem und anderen jüngeren Konflikten mit den USA zu verstehen, ist, dass Russland immer noch weit schwächer ist als die USA und daher keinen Krieg will. Das heißt allerdings nicht, dass es sich nicht aktiv auf einen Krieg vorbereitet. Tatsächlich tut es das, und sehr aktiv. Das alles bedeutet, sollte ein Konflikt eintreten, wird Russland, so gut es kann, versuchen, ihn so begrenzt wie möglich zu halten.

Theoretisch gibt es ungefähr folgende mögliche Ebenen der Konfrontation:

  1. Ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.085 weitere Wörter

Ein Gedanke zu “Die russischen Optionen gegen einen US-Angriff auf Syrien

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s