Nachricht des Tages und killerbee-Sparabo

Die Killerbiene sagt...

.

bm

.

Tja, wenn einem Nachbar Schulze jeden Tag ein Nest mit 200 Hornissen ins Schlafzimmer wirft, ist es natürlich effektiver, einmal Nachbar Schulze eins überzubraten, als täglich 200 lästigen Hornissen hinterherzujagen, die sowieso nur sein Werkzeug sind.

Schlaumeier werden reflektorisch sagen:

„Aber wenn es keine Hornissen gäbe, dann könnte mein Nachbar mir keine in die Wohnung werfen! Also ist es doch vernünftig, seinen Kampf auf die Hornissen zu beschränken!“

Das ist ein großer Denkfehler.

Denn die eigentliche Motivation für die morgendlichen Hornissen im Schlafzimmer ist ja nicht die schiere Existenz von Hornissen, sondern die Tatsache, daß mein Nachbar mich hasst und bekämpft.

Wenn es keine Hornissen mehr gäbe, würde mein Nachbar mich immer noch hassen!

Er würde dann einfach andere Mittel benutzen, um mich zu bekämpfen.

Vielleicht würde er mir stattdessen Wespen ins Schlafzimmer schicken.

Oder Mücken, oder Pferdebremsen, oder Schlangen oder Wölfe oder was auch immer.

.

Positiv…

Ursprünglichen Post anzeigen 530 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s