Südtiroler Arzt entsetzt über Brutalität von Migrantenbanden gegen junge Einheimische | Unzensuriert.at

deutschland-luege

Alfons Haller ist Kinder- und Jugendarzt aus Tramin/Südtirol und hatte kürzlich einen Jugendlichen in seiner Praxis, der in Kaltern von Einwanderern belästigt und dann brutal misshandelt worden ist.Geldtasche her – oder wir drehen dir den Hals umNach Angaben des verletzten Jugendlichen soll er, nachdem er den bekannten „Dancing-Club Weinstadl“ in Kaltern verlassen hatte, von mehreren aggressiven Personen orientalischer Herkunft angegangen worden sein, die seine Geldbörse verlangten. Da der Jugendliche keine Anstalten machte, den Begehrlichkeiten der Zuwanderer nachzukommen, fackelten diese nicht lange und zeigten dem jungen Südtiroler, wer hier die neuen Herren im Land sind.Brutales Vorgehen gegen JugendlicheAllerdings verschlug es Haller regelrecht die Sprache, als er den Jugendlichen untersuchte, um eine ärztliches Attest über diesen Vorfall zu verfassen. Im Speziellen war der Arzt über die Würgemale entsetzt, die er am Hals des verletzten Südtirolers feststellte und die er als „besonders krass“ bezeichnet hat.Aufgrund dieses brutalen Gewaltaktes, der sich in der 8.000…

Ursprünglichen Post anzeigen 283 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s