Gerwald Claus-Brunners Mord/Selbstmord

Die Killerbiene sagt...

.

cb

.

Es geht um den „Selbstmord“-Piratenpolitiker aus Berlin, in dessen Wohnung man auch die Leiche eines anderen Mannes gefunden hat.

Angeblich handelt es sich bei der Leiche um ein Stalking-Opfer des Piraten-Politikers.

Wir lesen bei n-tv:

Das Blatt berichtet weiter, Claus-Brunner habe sein Opfer in dessen Wohnung in Berlin-Wedding missbraucht, getötet, mit Kabelbindern gefesselt und anschließend auf einer Sackkarre in seine 15 Kilometer entfernte Wohnung gebracht.

In beiden Wohnungen sollen die Beamten Blutspuren gefunden haben.

An der Leiche seien Anzeichen „stumpfer Gewalt“ am Kopf festgestellt worden, die Todesursache sei jedoch Erwürgen gewesen.

.

Alles klar.

Warum muss man eigentlich einen Toten mit Kabelbindern fesseln?

Zum besseren Transport?

Damit es nicht so auffällt, wenn er eine Leiche mit einer Sackkarre 15 Km durch die Stadt fährt?

Ist er schon mit Sackkarre zu seinem Opfer gegangen, oder woher hat er die?

Hmm, aber wenn er eh schon wusste, daß er sein…

Ursprünglichen Post anzeigen 243 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s