Gauck fordert, Illegale mit Geduld zu integrieren

Glauben ist nicht wissen

Lehnt die Anwendung bestehender Gesetze ab: Bundesgrüßaugust Joachim Gauck

Es vergeht nahezu kein Tag, an dem der ehemalige Informationszuträger des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR, IM Larve, auch bekannt als Joachim Gauck, nicht sein Lügenmaul aufreißt, um der Bevölkerung wieder einmal Unsinn zu erzählen. Der Stasigünstling sah sich am vergangenen Wochenende auf den Plan gerufen, beim „Tag der Heimat“ des Bundes der Vertriebenen in Berlin das Wort zu ergreifen und die Anwesenden zu belästigen.

„Es braucht Zeit, Flüchtlinge in eine Gesellschaft einzugliedern, und es braucht Zeit, Einheimische an eine sich verändernde Gesellschaft zu gewöhnen“, sagte der Gauckler laut Redemanuskript. Zuerst einmal, lieber IM Larve, bedarf es die Anwendung bestehender Gesetze. Demnach müsste ein Großteil der Fachkräfte umgehend wieder ausgewiesen werden, da kein Asylgrund vorliegt oder sie aus sicheren Herkunftsländern kommen bzw. auf ihrer Reise in sicheren Ländern gewesen sind. Mindestens jedoch, müssten fast alle Invasoren hinter Gittern sitzen…

Ursprünglichen Post anzeigen 356 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s