„Du Hurensohn“ – Philippinischer Präsident weist Barack Obama zurecht

glauben_ist_nicht_wissen

Der für seine offenen Worte bekannte philippinische Präsident Rodrigo Duterte (links) hat in einer Rede am Montag derbe Beschimpfungen gegen US-Präsident Barack Obama geäußert.

Der philippinische Präsident Duterte sagte einen Tag vor dem geplanten Treffen mit US-Präsident Obama, er sei keine amerikanische Marionette und müsse überhaupt niemandem dienen, außer seinem Volk. „Hurensohn, ich verfluche dich“, fügte er hinzu, worauf Obama das Treffen absagte.

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat US-Präsident Barack Obama im Vorfeld eines für heute geplanten Treffens in Laos als „Hurensohn“ bezeichnet. Zudem warnte er seinen US-Amtskollegen, ihn nicht über Menschenrechte aufzuklären oder mit Fragen zu bombardieren.

„Wer denkt er, wer er ist? Ich bin keine amerikanische Marionette. Wir waren lange genug eine Kolonie. Heute bin ich der Präsident eines souveränen Staats und muss überhaupt niemandem dienen, außer dem philippinischen Volk“, wurde er von der Nachrichtenagentur AP zitiert. „Sehen Sie sich an, wie die Menschenrechslage in den USA…

Ursprünglichen Post anzeigen 141 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s