Schwedische Vororte verwandeln sich in Kriegsgebiete

Ein kleiner Ausblick, was noch kommen kann…..

glauben_ist_nicht_wissen

Info Wars

 

Junge muslimische Einwanderer werfen starke Böller auf die Polizei, greifen öffentliche Transportmittel an und zünden auf den Strassen Müll und Reifen an. Von Speisa, 5. September 2016

In Söndertälje westlich von Stockholm kam es nun in zwei Nächten in Folge zu Ausschreitungen.

Junge muslimische Einwanderer warfen starke Böller auf die Polizei, griffen öffentliche Transportmittel an und zündeten auf den Strassen Müll und Reifen an. Die Banden versuchten auch die Rettungskräfte in Fallen zu locken, damit sie diese angreifen können. Autos wurden abgefackelt. Bislang wurden in Söndertälje dieses Jahr 150 Autos angezündet, ohne dass es eine Verhaftung oder auch nur einen Verdächtigen gab.

Auch in anderen schwedischen Vororten kam es in letzter Zeit zu einer Reihe an ähnlichen Vorfällen und es werden immer mehr.

Jugendliche Einwanderer sind führend bei der Umwandlung der schwedischen Vororte in etwas, das einen am ehesten an dysfunktionale Bürgerkriegsgebiete erinnert, wo die Menschen Angst…

Ursprünglichen Post anzeigen 184 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s