In Calais ereignete sich ein furchtbarer Unfall als die Dschungelmigranten mit einer neuen Überfalltechnik Fahrzeuge angreifen

glauben_ist_nicht_wissen

Mail on Sunday

 
Mehr Bilder im Originalartikel

  Michael Powell, Abul Taher und Nick Craven

Migraten aus dem Dschungellager bei Calais wenden bei ihren Versuchen, nach Großbritannien zu kommen eine neue tödliche Taktik an.

Die rücksichtslosen Banden verusachen absichtlich Autounfälle auf den Strassen in Richtung des französischen Hafens, indem sie große Objekte vor den Autos platzieren – um dann im entstehenden Stau auf die LKWs zu steigen.

Innenministerin Amber Rudd hat sich dazu geäußert, nachdem eine Gruppe von Mail on Sunday Journalisten letzte Woche nur knapp dem Tod entkommen ist, nachdem drei Migranten einen Holzstumpf vor ihr Auto warfen, wodurch sie auf die Gegenfahrbahn ausweichen mussten, wo gerade ein 38 Tonnen LKW fuhr.

Nach Aufnahme ihrer Aussagen gab Frau Rudd eine Stellungnahme heraus, in der sie die Entwicklung als „extrem besorgniserregend“ bezeichnete.

Sie fügte an: „Es ist elementar, dass sich die Menschen beim Benutzen der Kanalhäfen sicher fühlen. Dies…

Ursprünglichen Post anzeigen 956 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s