Deutschland und Frankreich übernehmen NATO-Mission an russischer Grenze zum „Schutz des Baltikums“

glauben_ist_nicht_wissen

Deutschland und Frankreich übernehmen NATO-Mission an russischer Grenze zum "Schutz des Baltikums"
In einer feierlichen NATO-Zeremonie haben Frankreich und Deutschland offiziell den „Schutz des baltischen Luftraums“ an der russischen Grenze übernommen. Die Kampfflieger sollen angeblich regelmäßig in den Luftraum eindringende russische Luftstreitkräfte abfangen.
Dieser Bundeswehrsoldat steht mit seinem Statement scheinbar ziemlich alleine in der bundesdeutschen Gesellschaft.

Frankreich und Deutschland werden die Mission bis Ende des Jahres anführen. Vier Kampfjets vom Typ Mirage werden vom litauischen Luftwaffenstützpunkt Siauliai aus den Luftraum der NATO-Mitgliedsstaaten im Baltikum abfliegen. Deutschland trägt seinerseits mit vier Kampfjets vom Typ Eurofighter Typhoon zu der Mission bei. Diese werden auf der estnischen Luftwaffenbasis Amari stationiert.

Die Kampfflugzeuge werden von französischem und deutschem Bodenpersonal unterstützt. Laut der westlichen Militärallianz werden die Kampfjets 24 Stunden an sieben Tagen der Woche auf jedes Eindringen in den NATO-Luftraum durch nicht identifizierte Flugzeuge reagieren. Estland, Lettland und Litauen sind seit 2004 Mitglied der westlichen Militärallianz.

Zum mittlerweile 42. Mal rotierte nun die NATO-Mission in der Ostsee. Durch die…

Ursprünglichen Post anzeigen 127 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s