Bund lehnt Hilfe ab: Kein Geld für Flutopfer in Bayern

Glauben ist nicht wissen

(Admin: Dank privat organisierter Spenden gibt es dennoch Hilfe!

Wenn weitere unzählige Muselmanen in unser Land strömen, wäre die nationale Katastrophe da, dann bekomme wir Gelder? Ach nee dann wirds wieder hin und her gedreht. Die Politkasper sollen ihre Gäste nehmen und verschwinden!)

0667

Jetzt könnte der Bund mal beweisen, dass die Hilfe für deutsche Bürger ebenso effizient funktioniert wie dies bei der Bewältigung des Flüchtlingsproblems zu beobachten ist, wo zweistellige Milliardenbeträge einfach mal so locker zur Verfügung gestellt werden. Deutschland ist ein reiches Land, schließlich schmeißen wir gerade eine Party für ca. 1,5 Million Gäste aus aller Welt, die jedes Jahr ca. 20 Milliarden Euro kostet. Was, kein Geld mehr da? Huch, keine Hilfsgelder vom Bund für die Schäden der Flutkatastrophe in Simbach und dem Rottal-Inn-Kreis! Da wird wohl eher der Spruch: „Hilf Dir selbst, dann hilft dir Gott“ wahr, als dass Frau Merkel mal in die betroffenen Gebiete fährt…

Ursprünglichen Post anzeigen 117 weitere Wörter

Advertisements

2 Gedanken zu “Bund lehnt Hilfe ab: Kein Geld für Flutopfer in Bayern

  1. Wenn auch nur ein Flüchtlingshotel auf der Strecke des Hochwassers gewesen wäre, hätte die Gemeinde alles Geld der Welt. Das zeigt: für unvorhergesehene Vorfälle: habe stets einen Alibi-Muselmanen parat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s