10 Tage verbarrikadieren – und dann?

glauben_ist_nicht_wissen

10 Tage verbarrikadieren – und dann?

Der Nachtwächter ist bekanntlich eine Plattform, auf der in aller Regelmäßigkeit Warner und Prepper aus dem anglo-amerikanischen Sprachraum zu Wort kommen – in Form von Übersetzungen. Ob es nun die persönliche Vorsorge für Notsituationen ist, die vollkommen irre gewordenen Finanzaffen, die gleichermaßen irre gewordenen Politaffen (nicht nur in der BR-Deutsch)… zugegeben, das alles kann einen Menschen auf Dauer ganz schön abstumpfen und die durchaus reale Gefahr womöglich gar komplett ausblenden lassen.

Nun jedoch kommt doch tatsächlich übermorgen das Kabinett zum Zug und möchte jedem Bunzeldeutschen den dringenden Rat geben, doch bitte für 10 Tage Lebensmittel zu bevorraten. Mmh, 10 Tage…, warum nicht 14 Tage? Oder noch besser einen Monatsvorrat? 80 Millionen Menschen gehen auf Vorrat einkaufen, das würde wenigstens etwas zum Wirtschaftswachstum beitragen.

Schaut man sich mit etwas gesundem Abstand das Gesamtbild im leiDmedialen Sommerloch an, so lassen sich doch eine Menge Seltsamkeiten feststellen. Da gibt es die einfach nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 564 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s