Politisch korrekt: Kein Geld für Kinder – Hospiz lehnt dringend benötigte Spende ab

Glauben ist nicht wissen

Es ist wieder einmal Zeit für ein besonderes Schmankerl der Absurditätenreihe im Hause BRD. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man herzhaft darüber lachen. Aber beim Ernst der Lage bleibt jedem gesunden Menschen eigentlich das Lachen im Halse stecken. Worum geht es diesmal?

Im thüringischen Tambach-Dietharz befindet sich ein als Verein organisiertes Kinder- und Jugendhospiz. Da seitens der BRD nicht viel Wert auf totkranke Kinder gelegt wird, ist das Hospiz seit Jahren auf private Spenden angewiesen. In diesem Jahr, so teilt der Pressesprecher des Vereins mit, würden wieder ca. 1 Million Euro benötigt, um das Hospiz am Laufen halten zu können und Familien die entsprechenden Hilfsangebote zur Verfügung stellen zu können. Da ist man froh um jeden Euro, der als Spende in Tambach-Dietharz eingeht, so sollte man zumindest glauben. Denn die Verantwortlichen sehen das etwas anders.

Vor ca. 2 Wochen ergriff ein Thüringer Aktivist und Gaststättenbetreiber die Initiative…

Ursprünglichen Post anzeigen 843 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s