Keine Flüchtlingsroute ist dicht in Europa

Glauben ist nicht wissen

Keine Flüchtlingsroute ist dicht – diejenigen, die es bereits geschafft haben, benachrichtigen ihre zurückgebliebenen Verwandten und Freunde.

 

„Im Netzwerk“ werden Erfahrungen ausgetauscht bzw. Neuigkeiten (u. a. Tipps zu Schlupflöchern und Pausen des Bewachungspersonals) in kürzester Zeit verbreitet. Einschlägige Webseiten spielen in der längerfristigen Flüchtlingskrise (1,5 Millionen Menschen im Jahr) eine entscheidende Rolle.

 

Im Wissen, dass sie kaum dafür belangt werden, preisen viele „Schlepper“ ihre Angebote öffentlich an. Es gibt Erkenntnisse darüber, Organisationen aus den … schafften ein Co-Finanzierungsmodell, erhebliche Anteile der Schlepperkosten tragen sie. Nicht jeder Flüchtling aus Nordafrika hat 7-11.000 Euro in cash. Fragt sich niemand, woher das Geld kommt?“ Es herrsche eine strikte Nachrichtensperre über entsprechende Zusammenhänge. „Auch das HNAA (Anm.: Heeres-Nachrichtenamt) hat keine Informationen bekommen oder darf sie nicht weitergeben. Es muss aber an die Öffentlichkeit – es sind die gleichen Brandstifter am Werk, die vor einem Jahr die Ukraine ins Chaos gestürzt haben.“

Das Europa, an das…

Ursprünglichen Post anzeigen 77 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s