Pokemon Go – Schwachsinn mit System

ddbnews.wordpress.com

Man soll es nicht für möglich halten. Bisher machten wir uns Gedanken, um die Intelligenzbestien, die sich mit ständigem Blickkontakt auf das Smartphone durchs Leben bewegen. Zwischenzeitliche und häufigere Kollisionen mit Straßenlaternen und Autos haben jedoch nicht dazu geführt, dass diese nicht sonderlich intelligente Spezies der Smartphonezombies dazugelernt hat. Während dunkle Wolken am Himmel aufziehen, düsen diese Leute einem Zombie gleich durchs Leben.

Bild: corriere.it

Was wäre wenn plötzlich und unerwartet das Smartphone den Geist aufgibt? Niemand wird dieser Spezies mehr sagen, wie man ein Ei kocht, das man die Kühlschranktür öffnen muß, um etwas herauszuholen, wer die Pizza bringt und das es jetzt Zeit wird, die Stoffwechselendprodukte in dafür vorgesehene Vorrichtungen zu entsorgen. Diese Zombies würden komplett durchdrehen und eines furchtbaren Todes sterben. Wie die unzähligen früheren Generationen ohne Smartphone überleben konnten, bleibt eines der großen, ungelösten Rätsel der Menschheitsgeschichte.

Bild: destructoid.com

Wer nun aber glaubt, dass der ganze…

Ursprünglichen Post anzeigen 256 weitere Wörter

Pokemon-Monster jagen…

ddbnews.wordpress.com

Pokemon-Monster jagen…

ist wichtiger als sich um die eigene Zukunft und die der Kinder zu kümmern. Wenn dann „Anschläge“ gaaanz „zufällig“ in kurzer Reihenfolge kommen, am besten noch nach NOCH mehr Überwachungsstaat schreien! Nachdenken?? HÄÄHH!! Kritisches Nachdenken? Häh.. was is das? Ja, ja „die da oben“ werden alles richten…… Wer so was sagt, glaubt auch an den Weihnachtsmann!!

Alles islamistische Terroristen….. Komisch… vor 1990 gab es nur ganz wenig Terror …. Bis eine pleite gegangene Großmacht im Westen es sich heraus nahm, den Terror „zu bekämpfen“ und die Welt zu retten. Denn durch Kriege und „Terrorbekämpfung“ kommt viel Geld in die Kassen. Die anderen Länder der Erde bezahlen ja fleißig. Selbst Sie als Leser zahlen jeden Tag mit Ihren Steuern dafür, daß diese „Großkotzmacht“ tagtäglich zig unschuldige Menschen umbringt! Dieses Blut klebt AN JEDEM, der diese „Terrorbekämpfung“ befürwortet und unterstützt !! Mal bitte drüber nachdenken… Sofern möglich…

Und das…

Ursprünglichen Post anzeigen 589 weitere Wörter

Polen fordert „ehrliche Information“ zu Reutlingen und Terrorwelle – Der BRD Schwindel

Quote start —

von floydmasika

Die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydlo hat von der Bundesregierung eine „Erklärung“ zu den jüngsten Gewalttaten in Deutschland gefordert.

„Seit mehreren Wochen hören wir täglich von Terrorangriffen. Diese jüngsten Ereignisse haben auch polnische Bürger getroffen“, sagte Szydlo am Dienstag.

Sie bezog sich dabei offenbar auf den Mord an einer Polin durch einen syrischen Flüchtling in Reutlingen.

„Der polnische Staat hat die Verpflichtung, eine Erklärung zu verlangen für die Ereignisse, eine ehrliche Information, weil sich das alles auf der anderen Seite unserer Grenze abspielt“, sagte Szydlo vor Journalisten.

Die Regierung in Warschau steht der deutschen Flüchtlingspolitik seit langem kritisch gegenüber. Die Aufnahme von Flüchtlingen im Zuge einer europaweiten Quotenregelung lehnt sie entschieden ab.

Das beschönigende und vertuschende Verhalten der deutschen Leitmedien stößt in Polen in diesen Tagen auf scharfe Kritik. Das Staatsfernsehen TVP hat zu den verschiedenen Fällen zahlreiche Ungereimtheiten aufgezeigt.

Speziell bezüglich des Reutlinger Machetenmordes und -amoklaufs ist bemängelt worden, dass der Amoklauf des kriminellen syrischen Asylbewerbers, bei dem die Mutter vierer Kinder getötet wurde, als „Beziehungstat“ dargestellt wurde, obwohl zwischen dem Opfer und dem Täter keinerlei Beziehung bestand.

Aus Sicht von Polens Innenminister Mariusz Blaszczak von der Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) gibt es

„keinen Zweifel daran, dass die Probleme, mit denen sich jetzt unsere Nachbarn rumschlagen, das Resultat einer jahrzehntelangen Migrationspolitik sind, das Resultat von Multikulti-Politik, das Resultat davon, dass eben jahrelang Emigranten aus dem Nahen Osten und Nordafrika aufgenommen worden sind, die sich nicht in die europäische Gesellschaft integrieren“.

Außenminister Witold Waszczykowski von der PiS betonte:

„Die Versicherungen europäischer Politiker, deutscher Politiker, deutscher Behörden, dass Europa sicher sei, sind nicht gerechtfertigt.“

Die Springer-Welt ordnet diese Bemerkungen als Teil eines konzertierten Angriffs der „europäischen Rechten“ auf Merkel ein.

Meldungen zum Reutlinger Dönermesser-Amoklauf

reutlingen-jolanta_kDie in Reutlingen ermordete polnische Mutter vierer Kinder Jolanta K. stand wohl, anders als von den deutschen Leitmedien behauptet, in keiner Beziehung zu dem Macheten-Beziehungstäter.

Vielmehr hatte sie am Arbeitsplatz mehrfach unzüchtige Avancen des Täters abgewehrt, weshalb dieser Hausverbot erhalten habe. Dafür habe er sich gerächt, berichten polnische Medien.

Udo Ulfkotte liefert eine korrekte Übersetzung. S. auch Fernsehbeitrag:

Der polnische Staatssender TVP kritisiert das Verhalten der pseudohumanitären Sender wie ZDF. Sie seien piatätlos und würden „zum Standardprogramm“ zurückkehren, statt am Thema dran zu bleiben. Viele Aspekte werden nicht genannt, bzw. wichtige Informationen werden verschwiegen. Man zeigt ein Video in den Hauptnachrichten, daß in ähnlicher Weise schon beim Bündnis Deutscher Patrioten (BDP) lief. vgl

Am Sonntagnachmittag tötete in Reutlingen ein 21-jähriger Syrer seine 45-jährige schwangere Arbeitskollegin aus Polen mit einer Machete – eine Beziehungstat, vermutet die Polizei. Auf seiner Arbeitsstelle, einem Dönerladen, galt er als freundlicher Kerl. Doch andere Asylbewerber kannten ihn von einer anderen Seite, ebenso die Polizei: Der junge Asylbewerber war erst seit eineinhalb Jahren in Deutschland, war aber schon wegen mehrerer Gewalttaten, Drogen und Diebstahl bekannt.

Zu Reutlingen merkt der Publizist Dimitrios Kisoudis an:

Die urbane Legende vom Türken, der mit seinem BMW den wildgewordenen Refugee stoppt, präfiguriert die kommenden Verhältnisse von Schutz und Unterwerfung in der bunten Republik. Natürlich können die Türken mit den Arabern besser umgehen, wissen sie sich auch unterzuordnen. Und wenn die Gewalt ein gewisses Maß erreicht hat, werden die Deutschen einfach froh sein, wenn hier jemand für Ruhe und Ordnung sorgt. Dass sich dann die Verhältnisse umgekehrt haben, wird ihnen vermutlich entgehen.

Die Tagesschau konnte sich, wie Henryk Broder bemerkt, nicht überwinden, zu berichten, was nicht sein darf:

„Ein Mann hat eine Frau mit einer Machete angegriffen und getötet. Kann schon mal vorkommen, nicht nur in Reutlingen. Zu diesem Zeitpunkt war bereits bekannt, dass „der Mann“ ein 21 Jahre alter „polizeibekannter“ Asylbewerber aus Syrien war. Aber dieses Detail mochte die Tagesschau ihren Zuschauern nicht zumuten. Und für weitere Einzelheiten, wie z.B. die Frage, warum ein Asylbewerber, der bereits durch Gewaltdelikte aufgefallen sein soll, nicht längst abgeschoben wurde, war keine Zeit mehr, denn es musste noch über das Finale der Tour de France berichtet werden.“

Daily Telegraph hat in Reutlingen vor Ort Leute zum Machetenangriff befragt:

Quote end —

Quelle: Polen fordert „ehrliche Information“ zu Reutlingen und Terrorwelle – Der BRD Schwindel

Starkoch Jamie Oliver gewinnt Prozess gegen McDonald’s – Der BRD Schwindel

 

 

Quote start —

Na dann guten Appetit! 😉

von Eugen Minz

Giftmischer McDonald´s: „Fleisch“ in Burgern besteht aus Fettpaste und Ammoniak – prominenter englischer Koch gewinnt spektakuläres Gerichtsverfahren gegen Fastfood-Giganten! Auch deutsche Restaurants betroffen.

Der prominente Koch Jamie Oliver hat gegen McDonald´s ein Gerichtsverfahren gewonnen, in dem er bewies, dass die Fast Food Kette anstatt Fleisch – Fett und Ammoniak – verwendet. Das ist keine Nahrung. Der Chefkoch öffnete die erschreckende Wahrheit darüber, was in Wirklichkeit in die „leckeren“ Hamburger und Nuggets reinkommt. Nach den Aussagen von Jamie darf man das, was McDonald´s serviert nicht als Nahrung bezeichnen.

Was bezwecken die Massenattacken an Werbung, die Coca-Cola und Co. so hoch anpreisen? Man kann sich nur schwer vorstellen, welche Summen für solche Werbung ausgegeben werden. Was noch wichtiger ist – die Werbung richtet sich gezielt auf die Jugend. Es gibt bestimmte berühmte Persönlichkeiten, die die Jugendlichen als Autorität sehen und deren Verhalten nachahmen. Genau diese Leute verkaufen sich an Fast Food Ketten und helfen diesen, unsere Bevölkerung zu vergiften.

Auch das „Fleisch“ soll über den Ozean zu uns her kommen!!! Bei uns produziert man dieses „Hackfleisch“ ja nicht. Und wenn doch, dann stellt man die Burger, egal in welchem Land mit Hilfe gleicher Technologien her, nämlich aus „gewaschenem“ Rinderfett. Dieses Rinderfett wird in Ammonium-Hydroxid gewaschen. Wenn dieser Prozess nicht stattfinden würde, dann könnte man das angebotene Menü im McDonald´s nicht ohne Tränen betrachten, sagt der Koch.

Jamie´s weiteren Aussagen nach, nimmt die Fast Food Kette ein Ausgangsprodukt, das nicht mal ein Hund essen würde und macht daraus mit Hilfe von chemischer Bearbeitung eine Substanz, die der Mensch essen kann. Nicht nur die Vortäuschung ist in dem Fall Aufsehen erregend – Ammonium Hydroxid ist giftig für den menschlichen Organismus. Die Farbe der Produkte ändert man auch mit Hilfe von Chemie.

Während seines Interviews mit Daily Mail demonstrierte Jamie, wie man aus Fett, Haut und inneren Organen etwas herstellen kann, dass wie Fleisch aussieht und essbar ist. Dann warf er die Frage in den Raum:

„Wie kann ein vernünftiger Mensch Kindern Fett mit Ammoniak servieren? Warum?“

Die Mischung die man bei dem Experiment bekam, hat sehr nach rosa Schleim ausgesehen. Noch ein bisschen Geduld in irgend einer Fabrik – und es sieht nach Fleisch aus: Aussehen, Geschmack und Geruch.

Quellen:

[1] Ronald McDonald já não sorri
www.esquerda.net/…/ronald-mcdonald-ja-nao-sorri/39836

Repost vom 20.12.2015

Quote end —

Quelle: Starkoch Jamie Oliver gewinnt Prozess gegen McDonald’s – Der BRD Schwindel

Interessante These zu München – Der BRD Schwindel

Quote start —

von nereus

Bei Alexandra Bader wird der Libanese Imad Karim zitiert, der sich ein paar Gedanken zum Amoklauf (der vom Begriff her keiner war) in München machte.

Karim postet etwa:

„Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir in etwa sechs Wochen über das Verbrechen von München mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr erfahren werden. Irgendjemand wird belegen, dass dieser 18 Jährige seine abscheuliche Tat womöglich im Dienste und im Auftrag einer Organisation verübt hat. Ich schließe nicht aus, dass der Geheimdienst eines bestimmten Staates, der z.Zt massiv in Kritik steht, ihn manipulierte, seine Frustration in bestimmter Richtung kanalisierte und ihm die Amok-Ablenkungslektüre, die Waffe, die Munition und das Geld lieferte.

Quelle: alexandrabader.wordpress.com/2016/07/26/die-psychologie-des-terrors/#more-9765

Wäre möglich, dürfte aber eher unwahrscheinlich sein, denn dazu passt eigentlich das Parkdeck-Interview nicht besonders. In diesem Fall hätte es einen versteckten Hinweis geben müssen.

Auch die von ihm laut und überdeutlich gemachten Aussagen, ‚ich komme aus Hartz 4 Zone‘ und ‚ich bin Deutscher und hier geboren‘ wurden ihm wochenlang, wenn nicht monatelang indoktriniert.

Wenn er es denn war, dann könnte es so gewesen sein.

Dass er dennoch glaubte, den ‚Märtyrertod‘ zu sterben, stellt keinen Widerspruch zum von mir Erläuterten dar.

Nein, aber ich glaube nicht an einen Selbstmord.
Die Meldungen der Münchener Polizei sprechen eindeutig dagegen. Zuerst hatte man einen Toten „gefunden“. Nach üblicher Lesart ist ein gefundener Toter bereits tot. Erst später wurde die Story von der Selbsttötung gebastelt, die nur dummerweise zu den ersten Meldungen nicht passt.

Die veränderte Geschichte des Auffindens indiziert klar eine Manipulation.

Mein Gefühl und etwas mehr sagt mir, das war ein perfider Plan, der neue qualitative Kriegsführung markierte.

Hier stimme ich wieder zu.

Eine neuartige Unsicherheit soll beim nächsten Anschlag auf Interaktionen der Sicherheitsbehörden hemmend wirken, um avisierte Terrorziele erfolgreicher und exakter durchzusetzen. Gleichzeitig sollen durch den Amoklauf Reaktionen auf die nächsten Islamisten- Attentate quasi medial entschärft werden, um u.a. Systemkritiker und Gegner der Flüchtlingspolitik lange oder besser gesagt länger in Schach zu halten.

Inzwischen sind die Hinweise auf eine Vorinformation der Münchener Polizei erdrückend, siehe die Beispiele von Oliver Janich mit den Autobahnkontrollen oder diverse Forenbeiträge, wo Leute bereits gegen 16 Uhr von einer Massierung der Einsatzkräfte berichteten. Eindeutig sind auch die Einsätze in der Innenstadt, die im Nachhinein als Fehlalarme umgedeutet werden.

Tatsächlich wirkt das Video der Pressekonferenz der bayrischen Regierung eher wie ein Bericht von einer erfolgreichen Übung der Einsatzkräfte, mit Personenstärke der Polizei, gesperrten Straßen und U- und S-Bahn-Stationen (und was war mit dem Flughafen?). An anderer Stelle meint Karim, dass ihm der junge Mann wie ein „Vorkoster“ vorkommt, den man in einer Hinterhof-Moschee geworben hat und der das deutsche System, die Stärke und Reaktionsschnelligkeit der Sicherheitskräfte testen soll.

Möglicherweise.
Ganz sicher aber haben wir es hier mit einem sehr bekannten Muster zu tun.
Es findet eine groß angelegte Übung statt und in dieser wird wiederum ein echtes Massaker durchgeführt. Das würde auch viele Fakes erklären, die mit Schauspielern und Statisten glänzen – weil die eben zu einer echten Übung gehören.

Das wäre auch in sich schlüssig, denn die Beteiligten können hinterher glaubwürdig erklären, daß sie für eine Übung gebucht wurden.

Dieses Ineinander fließen von Fake und Realität erschwert die Aufklärung ungeheuer, denn wie will man die Dinge sauber voneinander trennen?

Daher wäre es viel wichtiger die Frage zu klären, ob die Morde Teile der Übung waren, was einen sofortigen Sturz der Regierungen nach sich ziehen müßte oder ob die Morde heimtückisch in die Übungen „gestrickt“ wurden, was ich viel eher vermute.

Die Trojaner müssen daher ziemlich weit oben sitzen, sonst wäre die Organisation solcher Taten und der spätere Abzug der Kräfte nicht möglich.

So, und nun zum Abschluß zwei Statements von Leuten, die wirklich in die Geschlossene gehören

jaugsteinund

schrammzumuenchenDas ist doch wirklich das Allerletzte!

Quote end —

Quelle: Interessante These zu München – Der BRD Schwindel

TYRANNEI: Felix Baumgartner soll zum schweigen gebracht werden | Mut zur Wahrheit

Haunebu7's Blog

Felix Baumgartner hält mit seiner kritischen Meinung nicht hinter dem Zaun. Offen greift er EU-Politiker an, bezeichnet sie als “korrupte Lügner” und “machtgierig”, und kritisiert die tendenziöse Berichterstattung verschiedener Medien. Auf Facebook hatte der Extremsportler 1,5 Millionen Fans – jetzt wurde seine Seite kurzerhand gesperrt. Seit dem Stratosphären-Sprung steht Felix Baumgartner im Rampenlicht. Seine Berühmtheit steigerte […]

Quelle: TYRANNEI: Felix Baumgartner soll zum schweigen gebracht werden | Mut zur Wahrheit

Ursprünglichen Post anzeigen