Finnland droht Showdown mit Brüssel

Glauben ist nicht wissen

image

Zwischen Finnland und Brüssel droht Streit, nachdem das skandinavische Land angekündigt hat, 77 Prozent der ankommenden irakischen Migranten wieder nach Hause zu schicken.

Der skandinavische Staat hat offiziell erklärt, eine harte Haltung gegenüber Neuankömmlingen aus dem Irak, Afghanistan und Somalia einzunehmen, weil man diese als sichere Herkunftsländer einstufen will.

Die Regeländerung erlaubt es beispielsweise, 77 Prozent der Asylanträge von Irakern zu verweigern und diese Migranten wieder in den Nahen Osten abzuschieben. Brüssel ist jedoch für eine einheitliche europäische Liste der sicheren Länder. Für die Mitgliedstaaten würde dies jedoch bedeuten, dass sie selbst nicht mehr darüber entscheiden, welche Migranten sie abschieben können.

Finnland hat immer noch 17.000 anhängige Asylanträge, von denen 10.000 aus dem Irak, 3.700 aus Afghanistan, 1500 aus Somalia und weniger als 500 aus dem vom Krieg zerrütteten Syrien kommen.

Das Land hat auch Tausende muslimische Migranten ermutigt freiwillig nach Hause zurückzukehren, indem es für die Flüge und eine…

Ursprünglichen Post anzeigen 9 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s