Jobcenter-Maßnahmen

Die Killerbiene sagt...

.

Volk füttert Politiker

.

Vielleicht habt ihr bereits von den sogenannten „Maßnahmen“ von Jobcentern gehört, aber was für Schweinereien dort in Wirklichkeit ablaufen, das versteht man erst, wenn man einen Betroffenen im engeren Bekanntenkreis hat.

Die Maßnahmen dienen primär dazu, die Arbeitslosenstatistik zu schönen, weil Leute, die sich in einer Maßnahme befinden, nicht mehr als arbeitslos gelten.

Wie sie ablaufen, ist durchaus unterschiedlich.

Beliebt ist es, wenn man das übliche Trara um Bewerbungsunterlagen macht, in der Jobbörse nach Angeboten sucht und in Rollenspielen Bewerbungsgespräche nachspielt.

Ist im Einzelfall durchaus angebracht, aber das kann man systematisch locker in wenigen Stunden erledigen.

Da es jedoch Ziel der Maßnahme ist, die sowieso kaum vermittelbaren Langzeit-Arbeitslosen möglichst lange aus der Statistik zu entfernen, werden die Teilnehmer dort wochen- oder gar monatelang zwangsbeschäftigt.

.

Am ehesten kann man sich die Situation wie bei der Bundeswehr vorstellen.

Es ist nicht so, daß es sonderlich viel zu tun gäbe.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.081 weitere Wörter

Ein Gedanke zu “Jobcenter-Maßnahmen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s