Facebook-Zensur geht Maas noch nicht weit genug

glauben_ist_nicht_wissen


Freisler-Verschnitt aus dem Saarland: Heiko Maas (SPD)

Als ob Nutzer nicht schon genügend Probleme wegen Meinungsäußerungen im Netz hätten, setzt der zensurgeile Möchtegern-Goebbels aus dem Saarland jetzt noch einen drauf. Mit der Installierung einer sogenannten Task Force vor ca. einem Jahr sollten nicht systemkonforme Kommentare bei Facebook zielgerichtet gelöscht werden. Die durch die Amadeu Antonio Stiftung initiierte Task-Force unter Beteiligung der ehemaligen Mitarbeiterin des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR, Anetta Kahane, geht seitdem rigoros gegen alle Kommentare vor, die nicht im Sinne der BRD sind.

Von der Löschung einzelner Kommentare bis hin zu größeren Seiten (Anonymous, Gaystream, Kopp-Online…) wird munter zensiert, dass die Computer glühen. Doch Heiko Maas ist das noch lange nicht genug. Er verlangt von Facebook noch mehr Engagement bei der Zensur im Netz. Angeblich würde Facebook die vor einem Jahr gemachten Zusagen nicht einhalten. „Das Ergebnis Ihrer Anstrengungen bleibt bisher hinter dem zurück, was wir in…

Ursprünglichen Post anzeigen 166 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s