Balkanroute weiter für Migranten geöffnet – serbische Zeitung berichtet

glauben_ist_nicht_wissen

 
Ministertreffen: Der serbische Polizeiminister Nebojša Stefanović warnt vor neuen Migrationsströmen. Foto: Wikimedia / mediaportal.vojvodina.gov.rs / CC BY-SA 3.0
Ministertreffen: Der serbische Polizeiminister Nebojša Stefanović warnt vor neuen Migrationsströmen. 
 

Dass die Balkanroute völlig geschlossen sein soll, wird zwar in den österreichischen Medien gerne verlautbart, doch ein Treffen dreier serbischer Minister in der Stadt Preševo, nahe den Grenzen zu Mazedonien und dem Kosovo, weist auf das Gegenteil hin.

Wie die Zeitung juGmedia berichtet, trafen sich der Polizeiminister Nebojša Stefanović, der Arbeitsminister Aleksandar Vulin und der Gesundheitsminister Zlatibor Lončar, um die Europäische Union darauf aufmerksam zu machen, was am Balkan und im Besonderen in Serbien derzeit vor sich geht.

103.000 illegale Migranten in Serbien

Seit dem EU-Türkei-Abkommen vom 18. März 2016 (wo die „Flüchtlinge“ in Griechenland registriert und im Bedarfsfall abgeschoben werden sollen) haben 103.000 Personen die Grenze zu Serbien illegal überschritten. Die meisten Migranten, die hauptsächlich über Mazedonien und Bulgarien mittels Schleppern eingereist sind, halten sich nun unkontrolliert im Land auf, weil nur sehr wenige daran interessiert…

Ursprünglichen Post anzeigen 251 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s