Berner Kinder sollen in den Ferien wieder schiessen

SchweizerKrieger

Eigenmächtig hatte der Berner Gemeinderat die Schiesskurse aus der Ferienaktion «Fäger» gestrichen. Nach dem Protest der Landgemeinden krebst er nun zurück. Quelle

Schiesskurse werden wieder in das Programm der Freizeit-und Ferienaktion ‹Fäger› aufgenommen», teilt Berns Stadtregierung am Montag mit. Mit dem Entscheid wolle man sicherstellen, dass der «Fäger» in seiner heutigen Form weiterbestehen kann und die rund 3700 Kinder und Jugendlichen, die jährlich an einem «Fäger»-Angebot teilnehmen, nicht Opfer einer politischen Debatte würden.
Mehrere Gemeinden hatten anlässlich eines Runden Tischs im Vorab angekündigt, aus dem «Fäger» auszutreten, sollte die Stadt Bern weiterhin darauf verzichten, Schiesskurse in der «Fäger»-Zeitung zu publizieren.«Peinlich», findet der grüne Stadtrat Luzius Theiler (GPB-DA), die rot-grüne Regierung in Bern hätte sich von der Schiesslobby einschüchtern lassen. Im Jahr 2013 hatte sich der Berner Politiker mittels Postulat für einen Publikationsverzicht eingesetzt – «keine Schiesskurse für Kinder und Jugendliche in der ‹Fäger›-Zeitung», forderte er darin. Denn es sei verheerend…

Ursprünglichen Post anzeigen 192 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s