Ungarn beweist aktiven Grenzschutz

glauben_ist_nicht_wissen

 
Migranten bekommen die Möglichkeit, in Transitzonen um Asyl anzusuchen. Foto: Wikimedia / Photo: Gémes Sándor/SzomSzed / CC BY-SA 3.0
Migranten bekommen die Möglichkeit, in Transitzonen um Asyl anzusuchen.

Wenn in Ungarn Personen, die sich illegal Zutritt zum Land verschafft haben, innerhalb von acht Kilometern hinter der Grenze aufgegriffen werden, sollen sie augenblicklich zu dieser zurückgebracht werden.

Sicherheitsbeamte sind den Migranten behilflich

Denn dort, freilich jenseits der ungarischen Grenzzäune (und damit nicht auf ungarischem Staatsgebiet), befinden sich Transitzonen, wo tatsächliche Flüchtlinge die Möglichkeit bekommen, legal um Asyl für Ungarn anzusuchen. Sicherheitsbeamte sind angewiesen, behilflich zu sein, diese Transitzonen auch zu finden, weil leider davon ausgegangen werden muss, dass es sich bei vielen illegal Eingereisten um gar keine Flüchtlinge handelt und deswegen diese Grenzverletzer versuchen könnten, nochmals illegal einzureisen. Diese vom ungarischen Parlament gebilligte Regelung trat Dienstag, 5. Juli, in Kraft.

4.942 Illegale vor Gericht

Bisher wurden illegal Einreisende nach einem seit 2015 geltenden Gesetz wegen Grenzverletzung vor Gericht gestellt. Nach Angaben des Sicherheitsberaters des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán, György…

Ursprünglichen Post anzeigen 237 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s