Befreiung vom neuen Faschismus in Deutschland, jetzt!

ddbnews.wordpress.com

Es ist nicht mehr zu unterdrücken,unser Land und wir sind in Gefahr und wir sollten nicht warten bis es zu spät ist.

Fußball-Fans, Rockerbanden, Box- und Kampfsportvereine, souveräne Polizisten und Soldaten und alle Menschen, die zu Frieden und Freiheit stehen, macht Stimmung in Berlin und im deutschen Land!

Steht auf und rettet Eure Familien, rettet unser deutsches Land! Nur in der Masse können wir etwas erreichen und wir sind viele !

friedensdemo-1

Wir müssen gemeinsam unseren Frieden und unsere Freiheit retten!

Denkt nicht links oder rechts, sondern denkt gerade aus und vor allem nach vorne!

Lasst endlich den alten Kram hinter Euch, Ihr seht doch auch alle was hier los ist! Euer Kaiser ist tot, der hilft Euch nicht und ein Zettel schützt Euch auch nicht, egal welche Farbe er hat und ob er gelber Schein heißt!

Die BRD-Politakteure verraten uns, das deutsche Volk, oder auch die Deutschen Völker am laufenden…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.023 weitere Wörter

Blumenkübel-Demokraten bei Anne Will

Deprivers

In der Ersten Reihe sind die Talkshows so organisiert, das
typische Vertreter der deutschen Blumenkübeldemokratie
in vollkommener Überlgenheit von mindestens drei zu eins,
unterstützt von einer alles andere als unabhängigen Mode –
ration, ihren jeweiligen Gegner fertigmachen. Dieses Mal
war bei Anne Will – eine dieser typischen Shows – diese
Rolle dem slowakische Europaabgeordnete Richard Sulík
zugedacht. Als Vertreter der Blumenkübeldemokratie traten
neben neben Heiko Maas die Grünen-Fraktionschefin Katrin
Göring-Eckardt, sowie die Linkspartei-Vorsitzende Katja
Kipping auf. Sozusagen als Anstandswauwau diente der
österreichische Außenminister Sebastian Kurz.
Da die Vertreter der deutschen Blumenkübeldemokratie
nicht die Allerhellsten, kann man sie sozusagen nur im
Rudel auf einen andersdenkenden Politiker loslassen
und selbst das geht dann noch zumeist in die gehörig
in die Hosen. So auch bei Anne Will. Beschämend war
es zu sehen, wie Richard Sulík es den Blumenkübel –
demokraten erklären muß, das Demokratie bedeutet,
den Willen der Mehrheit der Bevölkerung zu vertreten.

Ursprünglichen Post anzeigen 405 weitere Wörter

Die neuen Sklaven: Wie Bürger für dumm verkauft werden – Der BRD Schwindel

Quote start —

von Pravda

Robert führt ein gutes Leben. Er hat Arbeit, ein Auto, Familie. Zwei Mal im Jahr fahren alle zusammen in den Urlaub. Was Robert nicht weiß: Seine Freiheit ist eine Illusion.

die-sklaven

Robert ist ein moderner Sklave. Wie alle anderen fährt er jeden Morgen zur Arbeit, steht an der Supermarktkasse an, zieht im Rathaus eine Nummer. Niemanden interessiert, was Robert denkt. Hauptsache, er verdient Geld, gibt es wieder aus und hält sich an die Regeln.

Die Gesellschaft erzieht ihre Bürger systematisch zur Unmündigkeit

Experten beschweren sich, dass sich die Menschen nicht mehr für Politik interessieren, den Wahlen fernbleiben, sich nicht engagieren. Was für eine Heuchelei. Was wir heute erleben, ist schließlich das Ergebnis Jahrzehnte langer Konditionierung.

Die Gesellschaft erzieht ihre Bürger systematisch zur Unmündigkeit. Genau genommen führt das Wort „Bürger“ in die Irre. Denn das würde Rechte und Pflichten voraussetzen, eine Teilhabe an der Demokratie. Konsument passt besser.

Nicht denken, sondern kaufen. Nicht hinterfragen, sondern hinnehmen. Konzerne servieren uns Lügen, die wir gierig schlucken sollen. Geblendet von Werbeversprechen in Dauerbeschallung (Konsum: So viel Sklaverei steckt in unseren Produkten).

Wenn es nach den Unternehmen geht, scheint der Verbraucher das dümmste Wesen dieser Erde zu sein. Er wird betrogen, hinters Licht geführt, ausgetrickst und manipuliert (Der Konsumzombie).

Wer widerspricht, gilt als Störenfried

Den Angaben auf der Verpackung kann er längst nicht mehr trauen – und nimmt es schulterzuckend hin. Wie ironisch ist zum Beispiel die glücklich grasende Kuh auf der Milchpackung! Sie hat mit der Kreatur in den Melkfabriken so viel gemeinsam wie der Kunde mit dem König.

Wer widerspricht, gilt als Störenfried. Schon die Schulen konditionieren uns zur Anpassung. Die Braven spielen mit, aus Angst etwas falsch zu machen. Denn Fehler sind in unserer Gesellschaft eine Sünde (Wohlstand auf dem Rücken der Dritten Welt: Sklavenarbeit für unseren Fortschritt! (Video)). Der britische Autor Sir Ken Robinson fasste es in einem viel beachteten Vortrag so zusammen:

„Wir führen unsere Unternehmen auf diese Weise. Wir stigmatisieren Fehler. Wir betreiben Bildungssysteme, in denen Fehler das Schlimmste sind, das dir passieren kann.“

Politiker sind zu Teflonfiguren geworden, die in Zeitungsinterviews Parteiprogramme rezitieren. Unangreifbar, aber auch nicht zu begreifen. Ihre Phrasen sind leer, weil sie den Bürgern gar nicht mehr zutrauen, sich mit Inhalten zu beschäftigen.

Demokratie ist in vielerlei Hinsicht ein Trugbild. Wer mitbestimmen will, stößt auf Hindernisse und Widerstände. Kein Wunder, dass die meisten irgendwann aufgeben.

„Es gibt noch immer viele sehr autoritär strukturierte Einrichtungen“,

sagt der Psychologe Elmar Brähler.

„Parteien, Gewerkschaften, Vereine und natürlich auch Schulen ermöglichen nur wenig Beteiligung.“

Je weiter die Kluft zwischen den Reichen und allen anderen aufreißt, umso bedrohter ist die Ordnung

Das Freihandelsabkommen ist für Brähler ein Beispiel für schlecht ausgetragene Politik.

„Die Verhandlungen wurden vor der Bevölkerung geheimgehalten, damit die Bürger nicht stören. Sie wurden als Querulanten abgestempelt.“

Und so sorgen die etablierten Mächte dafür, dass die antriebslosen Massen auf vorgegebenen Pfaden trampeln. Immer weiter, ohne Pause. Dem großen Knall entgegen. Denn je weiter die Kluft zwischen den Reichen und allen anderen aufreißt, umso bedrohter ist die Ordnung (Flüchtlinge, Terror, Öl, TTIP und die totale Kontrolle – in Riesenschritten zur Neuen Weltordnung).

Warum sind Debatten für uns etwas Lästiges? Warum lassen wir Diskussionen nicht zu? Konflikte sind nichts Negatives – solange sie ausgetragen werden. Die Politik muss lernen, Bürger wieder ernstzunehmen. Sonst wird sie immer mehr Wähler an extreme Kräfte verlieren.

Wer die Menschen zu unmündigen und unreflektierten Wesen erzieht, öffnet den Populisten aller Volksparteien die Tore. Sie können frustrierte Bürger mit Versprechen und einfachen Lösungen ködern.

Wenn es so weit kommt, wird von der Demokratie nichts mehr übrig sein. Lassen wir es nicht so weit kommen (Deutschland: Die Jahrhunderttäuschung – oder, wie ein ganzes Volk versklavt wird).

Quote end —

Quelle: Die neuen Sklaven: Wie Bürger für dumm verkauft werden – Der BRD Schwindel

“Ihr, meine Kinder, rettet mein Deutschland” – Der BRD Schwindel

Quote start —

von Imad Karim

An einem Montag, dem 5.12.1977 traf ich als 19-jähriger Student in West-Berlin ein. Fortan begann ich zu studieren und zu lesen, viel zu lesen. Ich versuchte mich zu informieren, über meine Umgebung, über die Menschen, deren Alltag ich von nun an teilen werde.

Imad KarimImad Karim

Berliner Weiße und Dreigroschenoper

Ich ging in Museen, besuchte die Dauerausstellung “Deutsche Geschichte” im damaligen Reichstag an der Mauer. Und ich begann meine Reise rückwärts, zuerst bei der Geschichte der BRD, der deutschen Teilung, dem zweiten Weltkrieg, der 12jährigen NS-Herrschaft, der Weimarer Republik, dem ersten Weltkrieg und ich tauchte tiefer und tiefer bis zur “Vormärz-Zeit” 1848/49 und noch tiefer zurück.

Oh ja, Ich liebte die Vielfalt, wanderte durch Deutschland, erfreute mich über Bayrische Trachten und Gesänge, genoss die Weinfeste der Hessen und der Pfälzer, bewunderte die Kohlen-Malocher der Ruhrgebietler und ihre polnischen Nachnamen, versuchte mit Freude die Anglistischen Lieder der Norddeutschen zu entziffern und kehrte jedesmal nach Berlin zurück, setzte mich in eine Urkneipe und bestellte “Berline Weisse mit Schuss”.

Ich las die “Dreigroschenoper” in Deutsch, nachdem ich sie zuvor im Libanon in Arabisch gelesen hatte. Ich lernte die Namen der damaligen Bonner Politiker auswendig, bewunderte Helmut Schmidt für seine unbeirrten Entscheidungen, den RAF-Terror zu bekämpfen, sang mit den Linken internationale Lieder, diskutierte mit Rechtskonservativen Deutschlandbilder und ich konnte bereits damals vieles, was sie mir erzählten, nachvollziehen und verstehen.

Damals wohnte ich in der Weisestraße gegenüber dem Hasenheide-Volkspark im Stadtteil Neukölln. Da gab es das Restaurant “Zum Jäger” mit den besten Schweineschnitzeln, den Italiener mit den scharfen Pizzen und der heißen Ehefrau, den Cevapcici-Jugoslawen, der den ganzen Tag schimpfte, ohne dass jemand jemals wusste, worüber er schimpfte, den schüchternen Türken mit den leckeren Dönern und den eingebildeten Libanesen mit seinen angeblich besten Falafeln in den westlichen Hemisphären. Ich erfreute mich, heute Falafel zu essen und morgen Bockwurst oder Schweineschnitzel oder Döner.

Welch buntes Leben!

Ich besuchte arabische Familien und ging mit ihnen grillen. Gemeinsam mit ihren deutschen Nachbarn legten sie die Fleischstücke auf den Grill, rechts Rind und Lamm, links Schwein und Würste.

Oh ja, das Leben war schön, bunt und friedlich.

Ich ging mit einigen Arabern und anderen deutschen Linken demonstrieren, gegen Nato und den “Imperialismus”. Ich engagierte mich in der Arbeit der “Dritte-Welt-Läden”, ich besuchte den Deutschen Evangelischen Tag mehrere Male. Ich suchte die Verständigung und glaubte, wir können diese wertvolle und humane Gesellschaft ausbauen und aus den humanistischen Werten der Deutschen und Europäer viel lernen.

Ich kämpfte von Anfang an gegen die Reduzierung der deutschen Geschichte auf 12 Jahre NS-Herrschaft und wiederholte oft und nicht so selten den Begriff “Deutschland, Land der Dichter und Denker”, längst bevor irgend jemand den Begriff von mir stahl oder hatte ich jemandem den Begriff gestohlen? Ich weiß es nicht mehr.

Ich wurde vor vielen Jahren eingebürgert. Mein Sachbearbeiter, der von mir wusste, dass ich als Fernsehautor arbeite, sagte mir schmunzelnd, ich solle ihm per Sprachtest nachweisen, dass ich der deutschen Sprache mächtig bin. Ich erwiderte “Es solle geschehen” und setzte fort “Fischers Fritz fischt frische Fische, frische Fische fischt Fischers Fritz”. Er lachte und ich lachte mit und daraus entstand eine lange Freundschaft. Bis heute, wenn wir privat telefonieren, fängt immer einer von uns mit “Fritz fischt …..” an.

Kabul statt Berlin

Vor Jahren besuchte ich Neukölln und erkannte den Stadtteil nicht mehr. Ich dachte, ich befinde mich in Kabul. Die arabischen linken Freunde von damals sind heute alte bärtige Männer geworden. Sie haben sich von ihren deutschen Frauen scheiden lassen und junge Araberinnen, meistens Cousinen von ihnen, die sie nach Deutschland holten, geheiratet. Alle Freunde von damals sind fromme und gläubige Muslime geworden, die felsenfest überzeugt sind, Deutschland wird in naher Zukunft islamisch werden und die Christen oder Juden, die nicht zum Islam konvertiert werden wollen, müssten dann Kopfsteuer (Jizia الجزية) zahlen und sich damit abfinden, Menschen zweiter Klasse zu sein. Meine “Freunde” von damals sagten mir auf meine Frage hin,

“Ja, wir müssen Hindus, Buddhisten und sonstige Götzenanbieter töten. Bitte verstehe uns nicht falsch, wir haben nichts gegen diese Menschen, aber wir müssen Gottes Befehl folgen”.

Im Sommer 2015 ging ich mit meiner Frau in meiner badischen Stadt türkisch essen. Ich bestellte ein Bier, bekam es aber nicht. Die Kellnerin erklärte mir, es gebe hier in allen acht Restaurants am Marktplatz keinen Alkohol. Sie ergänzte, wer Alkohol trinke, sei schlecht und ohne Moral, bald werde man dafür sorgen, dass Alkohol nur in den vier Wänden zuhause getrunken werden dürfe.

Ein arabischer Freund von mir betreibt eine Pizzeria. Bei ihm gibt es Pizza mit Schinken und Salami, Bier und billigem Wein. Er erzählte mir, dass er von Fundamentalisten verstärkt die Aufforderung erhält, seine Speisekarte auf islamisch umzustellen und den Alkohol zu verbannen, sonst würde er mit Konsequenzen rechnen müssen.

Da wusste ich, ich bin im Begriff, mein Deutschland zu verlieren.

Ich kam als Fremder nach Deutschland und es nahm mich mit all seiner Kraft auf. Heute kommt Deutschland fremd zu mir und ich weine Bluttränen, weil ich es nicht schützen kann.

Beim letzten Telefonat mit meinem Einbürgerungsbeamten sagte ich dieses mal “… frische Fische fischt Fischers Fritz NICHT mehr”. Er stimmte resigniert zu.

Im Juni 2016, das ist in einem Monat, werde ich 58 Jahre alt. Seit einem Jahr bereise ich die Länder des nahen Ostens, besuche hier die Aufnahmelager und höre mir die Ängste der geflüchteten Atheisten, Agnostiker, Christen und Angehörigen anderer Minderheiten an, denn diese werden weiterhin verfolgt, hier in meinem Deutschland.

Ihr, meine Kinder, rettet mein Deutschland

Ich bin nicht mehr der 19jährige Junge von einst. Aber Ihr, meine Kinder, Ihr könnt Deutschland, mein Deutschland noch retten. Das ist mein humanistischer und keinesfalls chauvinistischer Aufruf an Euch.

Stoppt den Siegeszug der Barbarei.

Sagt Merkel und der gesamten politischen Elite, den Grünen, den Medien, der Gerichtsbarkeit und allen, dass Ihr entscheidet, wer zu Euch kommt und wer nicht, denn das ist Euer legitimes Selbstbestimmungsrecht als Volk. Erinnert Cem Özdemir daran, dass ich nicht den Film “Cem Özdemir der Spätzletürke der Film” gemacht hätte, hätte ich gewusst, dass er eines Tages über Eure Köpfe entscheidet, wer oder was zu Deutschland gehört.

Und vergesst nicht, mir mein altes Deutschland wiederzugeben, auch, wenn ich nicht mehr da bin.

Imad Karim
Ex-Moslem und verrückt nach Deutschland und nach der Freiheit
Fernsehautor und Humanist

Quote end —

Quelle: “Ihr, meine Kinder, rettet mein Deutschland” – Der BRD Schwindel

Wichtige Mitteilung an alle Mitblogger und Freunde

Gegen den Strom

Liebe Freunde, liebe Leser

einer unserer Freunde und Mitstreiter, der Blogger Robert Knoche, kann zur Zeit seinen Blog nicht betreuen, da er im Krankenhaus liegt. Sein Zustand ist nicht sehr gut und die richtige Behandlung wird ihm verwehrt. Sofern es in einem Krankenhaus dies überhaupt geben kann.

Seine Ehefrau hat mich angerufen und mich gebeten, Euch das mitzuteilen, weil sie sich mit dem Internet nicht auskennt. Einige werden sich gewundert haben, daß im Augenblick keine neuen Beiträge eingestellt werden.

FREIHEIT, FAMILIE UND RECHT   –  heißt der Blog von Robert.

Ich hoffe, es ist in Eurem Sinne, wenn wir ihm die besten Genesungswünsche schicken.

Wer möchte, kann mir einen Kommentar schreiben, den ich weiter leite, oder per Netz-Brief einen Gruß schicken.

Viele seiner Leser wissen, welch einen mutigen Kampf Robert gekämpft hat, um seinem Sohn Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, was durch unsere Gerichte boykottiert wurde.

Alles LIEBE Robert!

Rositha und…

Ursprünglichen Post anzeigen 1 weiteres Wort

Holger Strohm: Die BRD im Würgegriff der Bankenmafia – (Quer-denken.tv) – Der BRD Schwindel

Quote start —

Holger Strohm im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Die Verbindung Hollywood – Mafia blickt auf eine langjährige und sehr einträgliche Liaison zurück. Häufig produzierte die Mafia Filme für Hollywood und ließ auch echte Gangster auftreten. Bereits in den 30er Jahren brachten führende Hollywood-Studios Hunderte Mafiafilme heraus. Oft nahmen sie direkten Einfluß auf das Drehbuch, um Mafia-Gangster zu glorifizieren.

Bugsy Siegel, Auftragsmörder der Mafia, gleichzeitig Filmschauspieler in Hollywood und Frauenheld, war Liebling von Filmstars und Aristokratinnen. Mafiosi Stompano war Geliebter des Hollywood-Filmstars Lana Turner. Und „old blue eye“, Frank Sinatra, sang seinem Kumpel und Cosa-Nostra-Boss, Lucky Luciano, des Öfteren ein Ständchen vor, um ihm die Zeit zu vertreiben. „Focus“ beschrieb die bizarre Medienkollaboration, die die Mafia aufgebaut hatte: „Die Verbrecherorganisation half den Produktionen nicht nur heimlich mit Rat und Tat, sondern inszenierte sich auch gern selbst nach dem Leinwand-Vorbild.

Doch ‚Mafia‘ ist längst nicht etwas, was auf Italien, die USA und pseudoaromatische Hollywoodfilme reduziert werden kann und darf. Die Mafia ist direkt nebenan, unter uns, in Berlin und natürlich in erster Linie in Brüssel und hat unser Leben auf einer ganz anderen Ebene fest im Griff. Im Raubtierkapitalismus der Globalisierung hat die Mafia die Börsen übernommen und macht rücksichtslos Gewinne. Durch Kapitalmanipulationen, Verbrechen, Spekulationen, Korruption, Gier und das völlige Versagen der Politik wurden Spekulationsblasen geschaffen, die selbst für hochqualifizierte Experten kaum durchschaubar sind bzw. durch die Manipulation der Medien kaum durchschaubar gehalten werden.

Es geht um die Macht von Mafia, Banken, Wirtschaft und deren Einfluß auf Lobby, Politik und Medien, um die Frage, wer die jüngsten Finanzkrisen verursacht hat und welche Bedeutung dabei Globalisierung, die EU und der Euro im ganz großen Geschäft spielen. Daß der Euro nie hat funktionieren können, war von Anfang an klar – doch Mafia, Großkapital und Bilderberger haben ihn als Macht- und letztlich Zerstörungsinstrument durchgesetzt. Nicht – so Holger Strohm – die Parlamente regieren, sondern die Bankenmafia. Dabei sind „Hilfspakte“, „Rettungsschirme“, „Strukturfonds“ etc. nur Instrumente der Ausbeutung und Umverteilung von allen auf wenig, von fleißig auf reich bzw. ganz reich.

„Die eigentlichen Ursachen der Krisen und Konflikte werden kaum debattiert, die Anpassung an den Finanzkapitalismus wird als „alternativlos“ hingestellt. Die wenigen Damen und vielen Herren der Welt, die sich als „Masters of Univers“ verstehen, kennen nur die öffentliche Verschuldung, verdammen Griechenland und diktieren den Gesellschaften ein kaltes Einspar- und Kürzungsprogramm, das die betroffenen Menschen demütigt und hoffnungslos macht. Zum Kern wollen sie erst gar nicht vorstoßen.

Was wir brauchen, ist eine Bewegung, die gegen die Uniformiertheit der Bürger und die dogmatische Scholastik des Neoliberalismus ankämpft. Holger Strohm, der in der Energiepolitik ein Pionier der Anit-Atomkraftbewegung war, gehört erneut zu den Aufklärern, die die Verhältnisse und Sachzwänge nicht hinnehmen wollen, sondern gegen die Konzentration, den Egoismus und die Gier wirtschaftlicher Macht die Perspektive einer solidarischen und freien Zukunft setzen, die gegen die Entleerung der Demokratie durch die globalen Banken und Unternehmen für mehr soziale Demokratie und eine starke Zivilgesellschaft streiten.

Für Strohm ist es republikanische Bürgerpflicht, daß wir uns gegen den neoliberalen Casinokapitalismus wehren, der die Welt spaltet und gegen die flotten Geldhändler, die Milliardensummen sekundenschnell um den Erdball jagen und die Demokratie in die Kulisse verschieben. Auch heute brauchen wir – der Wohlfahrtstaat – eine soziale Utopie, deren Praxistauglichkeit sich in der globalen Welt beweisen muß. Dafür muß das neoliberale Einheitsdenken nicht nur kritisiert, sondern müssen vor allem die Ursachen und Zusammenhänge verstanden werden, die zum Finanzkapitalismus und zur Demontage der sozialen Demokratie geführt haben. Dann bedeutet Politik nicht mehr bloßes Krisenmanagement, sondern der sozial-ökologische Umbau.“ (Michael Müller, Parlamentarischer Staatssekretär a. D.)

Quote end —

Quelle: Holger Strohm: Die BRD im Würgegriff der Bankenmafia – (Quer-denken.tv) – Der BRD Schwindel

Dirk Müller: TTIP-Rohvertrag – Viel schlimmer als erwartet! – Der BRD Schwindel

Quote start —

Weitere Themen:
– Deutsche Bank: Das Chaos nimmt kein Ende
– Gold und Goldminen weiter deutlich auf dem Weg nach oben
– Volkswagen: Diskussion um Manager-Boni
– Gemischte Wirtschaftsdaten

Quote end —

Quelle: Dirk Müller: TTIP-Rohvertrag – Viel schlimmer als erwartet! – Der BRD Schwindel

Warnung vor syrischen Ärzten – Der BRD Schwindel

Gruß an die „Fachkräfte“ … es dürfte einigen jetzt wohl dämmern, dass dies auch nur eine weitere Lüge war 😉

Quote start —

von Jouwatch

Die „Welt“ will uns mal wieder erklären, dass es mit dem Bildungsniveau der so genannten Flüchtlinge aus Syrien doch nicht so schlecht gestellt ist, wie bislang angenommen:

Ungebildete Flüchtlinge oder Mediziner – um syrische Einwanderer ranken sich viele Klischees. Forscher des Instituts der deutschen Wirtschaft haben nun alle verfügbaren Daten ausgewertet…

Es geht hier auch um Ärzte, die mittlerweile in den deutschen Krankenhäuser arbeiten dürfen:

Etwa 15 bis 20 Prozent der Schüler eines Jahrgangs besuchten 2011 eine Hochschule. Um zugelassen zu werden, muss man einen Test absolvieren. Tatsächlich ist der Anteil der Mediziner unter den Syrern vergleichsweise hoch.


Auf 10.000 Einwohner kamen 2009 14,3 Allgemein- und 8,7 Zahnärzte. Entsprechend hoch ist der Anteil der Syrer unter den ausländischen Medizinern in Deutschland. Derzeit gibt es laut der IW-Studie 2159 syrische Ärzte in Deutschland – Tendenz steigend. Sie bilden damit die viertgrößte Gruppe unter den ausländischen Medizinern…

www.welt.de/wirtschaft/article154928441/Die-Wahrheit-ueber-die-Bildung-syrischer-Fluechtlinge.html

Soweit zu den Zahlen, die natürlich überhaupt nichts aussagen. Wie die Realität in den medizinischen Abteilungen aussieht, erfahren wir von den Leserkommentaren, also von Menschen, die im Gegensatz zu vielen Journalisten noch im Leben stehen:

Gardes du Corps  Erwin • vor 3 Stunden

Meine Frau ist Ärztin und arbeitet mit 4 syrischen Kollegen in einer inneren Klinik zusammen, von denen einer bereits in der Probezeit entlassen werden musste. Sie können nicht ohne Aufsicht an den Patienten gelassen werden, weil sie fast nur Fehldiagnosen stellen und falsche Untersuchungsmethoden anordnen.


Sie sollen nicht in der Lage sein Labor zu interpretieren und kennen auch keine Untersuchungsgeräte wie Ultraschall. Bis auf einen, der sich anscheinend Mühe gibt, ist die Arbeitseinstellung extrem niedrig. Sie verschwinden unabgemeldet ein Nickerchen zu machen, kommen erst gar nicht zum Dienst, melden sich am frühen Nachmittag – wenn überhaupt- arbeitsunfähig, zögern die Erstellung von Arztbriefen so hinaus, dass dies andere Kollegen erledigen müssen.


Und das Unangenehmste: sie zeigen eine Unterschwellige Verachtung Frauen im Allgemeinen und Kolleginnen im Besonderen gegenüber

Bockel  Gardes du Corps • vor 2 Stunden

Das höre ich ebenso von Freunden, die Mediziner sind. Und das sind auch die einzigen, die die Leistungen der syrischen „Ärzte“ angemessen einschätzen können, alles andere ist nicht aussagekräftig.


Wir sehen: selbst die uns so hoch angepriesenen Akademiker und Fachkräfte werden unsere Lebensqualität nicht heben, im Gegenteil, sie kosten nur, bringen Risiken und vor allem blockieren sie den Arbeits- und Ausbildungsplatz für engagierte Menschen.


Deutschland ist ein Auswanderungsland!

Kann ich bestätigen, allerdings ist die Frauenverachtung nicht gerade unterschwellig. Die Anerkennungsrate durch deutsche Behörden ist hoch. Die prüfen eigentlich nur die Papiere. Als deutscher Mediziner, der im Studium sehr viel ackern musste (das Studium ist zwar nicht sehr schwer, aber unglaublich lernintensiv und man muss viel aktives Wissen sich aneignen) , kommt man sich auch hier wieder verar…

Onkel Paul  Gardes du Corps • vor 2 Stunden

Aus eigener Erfahrung und aufgrund der Schilderungen von Kollegen kann ich das bestätigen, wobei das letztendlich auf die meisten Ärzte aus arabischen Ländern zutrifft. Allerdings sind mir auch Ausnahmen bekannt.

besorgte  Gardes du Corps • vor einer Stunde

Danke, dass sie das so ehrlich geschrieben haben. Das deckt sich mit einer Erfahrung welche ein Mitglied meiner Familie im letzten Jahr gemacht hat. Dort traf sie in der Notrfallaufnahme auf einen syrischen Arzt, der sich telefonisch erkundigte wie und mit welchem Faden er eine durchtrennte Strecksehne ambulant nähen könnte. Wir verlangten einen anderen Arzt, der dann meinte, das könnte man ambulant überhaupt nicht nähen, eine OP stünde an. Später forderten uns die Ärzte des Krankenhauses dazu auf eine Beschwerde gegen diesen Arzt einzureichen. Die Probleme seinen bekannt aber auf Beschwerde der Ärzte würde die Krankenhausleitung nicht reagieren.

Dunkeltuten  Gardes du Corps • vor einer Stunde

Mir erzählte ein Bekannte die im Krankenhaus arbeitet, dass sie täglich 10-20 Bewerbungen von syrischen Ärzten direkt aus Syrien bekommen. Sie sagte, dass es so viele Bewerbungen sind die das eine Krankenhaus bekommt, soviele Ärzte werden in einem Jahr nicht ausgebildet. Die Unterlagen sind meist gefälscht, oder die Namen wurden ausgetauscht. In der Regel möchten die angeblichen Ärzte nur an eine Einladung zum Vorstellungsgespräch nach Deutschland bekommen, um legal und günstig hier her zu kommen. Zum Vorstellungsgespräch kommen sie dann eher selten.

Hannsi  Gardes du Corps • vor einer Stunde

Das ist bei syrischen Zahnärzten nicht anders. Diese werden allerdings erst nach einem Aufbaustudium auf die Patienten losgelassen.

truthfinder  Erwin • vor 2 Stunden

Meine Freundin ist leitende Oberärztin einer Pathologie an einer Uni-Klinik und berichtet von dort, wie aus anderen Fachrichtungen an der Klinik: Syrische Ärzte sind mit hiesigen medizinischen Standards absolut nicht vertraut.


Sie kennen Tumor-Marker, Immunhistochemie, etc. so gut wie gar nicht. Ihre pathologischen Kenntnisse sind so rudimentär, dass ihre Diagnosen eher ein Glücksspiel sind und sie eigentlich eine komplette Facharztausbildung von Grund auf bräuchten.


Kritik zu ihrem Ausbildungsstand vertragen sie überhaupt nicht, schon gar nicht von weiblichen Ärztinnen, und nehmen alles persönlich und als „Diskriminierung“.

Kurz gesagt: Ein syrischer Arzt ist nach deutschen Standards ungefähr so qualifiziert, wie meine Mutter mit ihrem Gesundheitslexikon und Google.

Quote end —

Quelle: Warnung vor syrischen Ärzten – Der BRD Schwindel

Gewusst? – Fluorid zerstört die Schilddrüse und schadet der Zirbeldrüse – Der BRD Schwindel

Quote start —

von PEP

Fluoride können viele höchst negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben. 

Fluoride

Viele Auswirkungen kennt man noch gar nicht. Bekannt und wissenschaftlich nachgewiesen ist jedoch, dass Fluoride die Schilddrüsenfunktion massiv beeinträchtigen können. Auch die Zirbeldrüse wird nachteilig beeinflusst (siehe Link). Woher weiß man das so genau?

Ganz einfach: Fluoride wurden früher medikamentös bei Schilddrüsenüberfunktionen eingesetzt, weil Fluoride so zuverlässig die Schilddrüse blockieren. Daher muss man heute auch an Fluoride als mögliche (Mit-)Ursache von Schilddrüsenproblem denken.

Übergewicht und Fluoride?
Die Schilddrüse reguliert die Stoffwechselgeschwindigkeit des Körpers und spielt daher – so klein sie auch ist – eine enorm wichtige Rolle für die menschliche Gesundheit aber auch für den Grundumsatz des Körpers. Produziert die Schilddrüse plötzlich weniger Hormone als normalerweise erforderlich, dann wird der Stoffwechsel gedrosselt (man wird zumeist schnell übergewichtig) und es kann in allen möglichen Bereichen des Körpers zu Störungen kommen. Heute kennen wir Fluoride als Tabletten, die – gemeinsam mit Vitamin D – schon unseren Babys in den ersten Lebensmonaten verabreicht werden. Ob die Fluoridgabe für Babys wirklich gut ist, bezweifeln einige Wissenschaftler sehr!

Schon eine kleine Dosis Fluoride hemmt die Schilddrüsenfunktion
Laut klinischer Studien ist die Fluorid-Dosis, die die Schilddrüsenfunktion reduzieren kann, relativ niedrig. Sie liegt bei 2 bis 5 mg am Tag. (Quelle: Galletti & Joyet 1958 – und neuere Forschungen).

Die negativ wirkende Dosis kann man auch ganz ohne Tabletten erreichen: Wer nämlich fluoridreiches Wasser trinkt, nimmt mit nur einem Liter bereits zwischen 0,7 und 1 mg Fluorid zu sich (Achtung: Schauen Sie immer auf das Etikett Ihres Mineralwassers!).

Oder: Pro Gramm Salz (fluoridiert) kommen 0,25 mg Fluorid hinzu.

Kinder und Erwachsene schlucken bzw. assimilieren über die Schleimhäute mit der Zahncreme, Mundwasser etc. zusätzlich etliche Mikrogramm Fluorid – insbesondere, wenn hochdosierte fluoridierte Zahngels verwendet werden, die einige Zeit auf den Zähnen einwirken sollen.
Quellen: Galletti & Joyet 1958, div.; Forschungen und News


Überdosierung von Fluoriden schon Alltäglich

 


Die Fluorid-Lüge durchbricht die Zensur

 


Wie das Gift Fluorid uns krank macht

 


Sagt man nun Fluor oder Fluorid?

Quote end —

Quelle: Gewusst? – Fluorid zerstört die Schilddrüse und schadet der Zirbeldrüse – Der BRD Schwindel

TTIP darf nicht kommen! – Der BRD Schwindel

Quote start —

Eines war von Beginn an klar: wenn eine derartige Geheimnistuerei um eine große und wichtige (man könnte auch sagen, einschneidende) Maßnahme gemacht wird, sind viele, viele Sauereien darin enthalten! … das wird jetzt immer offensichtlicher!

Und eines muss auch klar sein, wenn Politiker derart gegen ihr Land, gegen die eigene Wirtschaft und Landwirtschaft und gegen die Interessen des eigenen Volkes mit einem „Ja“ solche Knebel- und Unterjochungsverträgen nicht nur votieren, sondern sogar darauf drängen, muss irgendeine Art der Erpressung im Spiel sein … oder grenzenlose Verantwortungslosigkeit und Dummheit!

TTIP (Transatlantic Trade & Investment Partnership) Ist eine ziemlich einseitige Sache zugunsten der USA. Auch klar, dass ein Staat, der weitgehend nicht mehr produktiv ist, da er seine Produktionen, aus welchen Gründen auch immer, in andere Staaten ausgelagert hat (Outsourcing), seine Gewinne im Handel und in Dienstleistungen sucht.

Mit enormer Unterstützung der eigenen, der amerikanischen Judikative und deren Waffen, die Schiedsgerichte. Und diese ist weltweit gefürchtet (siehe Argentinien, Brasilien, Bolivien, …). Hier gilt nicht internationales oder nationales Recht, sondern das oft irrational und subjektiv angewendete, amerikanische Recht. Zur Wahrung amerikanischer Interessen!

Dadurch kann man davon ausgehen, dass alles, was amerikanischen Interessen im Wege ist, geklagt wird. Dabei wird der Streitwert von Beginn an so hoch angesetzt, dass viele „Gegner“ gar nicht die Möglichkeit haben, zu prozessieren. Also wird man sich im Vorfeld auf einen Vergleich einigen … und den diktiert in der Regel der Finanzstärkere!

Damit sind viele Errungenschaften, wie zum Beispiel die Sortenvielfalt bei Obst und Gemüse, in permanenter Gefahr, durch Konzerne abgeschafft zu werden. Warum? Weil diese Konzerne dann ihr (einheitliches) Saatgut liefern bzw. hohe Lizenzgebühren auf bereits langjährig verwendetes einheben. Das ist nicht von der Hand zu weisen, denn auch europäische Konzerne wenden diese „Masche“ schon an, in dem sie Teile der DNA patentieren lassen und Lizenzen verlangen bzw. einklagen. Das fördert Agrarkonzerne und schadet den Landwirten und Bauern. Und der Konsument bekommt nur mehr oder weniger „Einheitsprodukte“ …

ttip-lobby-groups_0

Auch gäbe es nach Inkrafttreten von TTIP die Möglichkeit in Europa – auch gegen den Willen der Bevölkerung – genmanipulierte Produkte auf den Markt zu bringen. Mit „amerikanischen“ Produktinformationen (sprich Etiketten), die sehr viel verschleiern und nicht dezitiert erwähnen. Das heißt, man weiß dann nicht, welches Produkt man tatsächlich konsumiert!

Und wer die sagenhafte Welt der amerikanischen Supermarkt-Lebensmittel kennt, muss TTIP ablehnen! Dagegen sind unsere Discountmärkte wahre Feinkostläden!

TTIP bringt den Europäern wenig. Außer dass Konzerne leichter und mehr Produkte in die USA exportieren können. Für die Bevölkerung, für die europäischen Konsumenten wäre TTIP die Übernahme Europas durch die USA und das Diktat amerikanischer Konzerne, vor allem im Agrar- und Lebensmittelbereich. Es stimmt, es wäre nicht ein Rennen nach oben, sondern nach unten. Ein Ausverkauf Europas an amerikanische Konzerne. Ein schneller Krieg ohne Waffen, wo der Sieger bereits vorher feststeht!

Liebe Freunde, merkt euch jene Politiker, die TTIP unterstützen. Sie sollen dafür bezahlen! Es sind Verräter in den eigenen Reihen! TTIP darf nicht kommen!

Quote end —

Quelle: TTIP darf nicht kommen! – Der BRD Schwindel