Schweizer Regierung erkennt Homöopathie offiziell als legitime Heilmethode an

Gesundheits-EinMalEins

(Admin: Das ist eine sehr gute Nachricht. Wir in D werden darauf wohl sehr lange warten müssen.)

Epoch Times, Montag, 25. April 2016 11:52

Die Schweizer Regierung definiert Medizin in Zukunft breiter und kündigt eine positive Verschiebung hin zu alternativen Heilweisen an. Ab Mai 2017 werden die Krankenversicherungen eine Vielzahl von Heilmethoden, einschließlich Homöopathie, Akupunktur, traditionelle chinesische Medizin, Kräutermedizin und ganzheitliche Medizin abdecken.

Die Schweiz geht eigene Wege im Gesundheitswesen

Die Schweiz geht eigene Wege im Gesundheitswesen Foto: Harold Cunningham/Getty Images

Die Schweizer Regierung definiert Medizin in Zukunft breiter und kündigt eine positive Verschiebung hin zu alternativen Heilmethoden an. Viel zu lange garantierten Krankenversicherungen die Monopolstellung für ein System der synthetischen Drogen. Die Schweizer Regierung bricht aus dieser begrenzenden Form aus und erlaubt den Krankenversicherungen, ihren Mitgliedern fünf neue ergänzende Therapien anzubieten.

Ab Mai 2017 werden die Krankenversicherungen in derSchweiz eine Vielzahl von Heilmethoden, einschließlich Homöopathie, Akupunktur, traditionelle chinesische Medizin, Kräutermedizin und ganzheitliche Medizin abdecken. Auf diese…

Ursprünglichen Post anzeigen 366 weitere Wörter

Schweinekotelett-Attentat von der Polizei gerade noch vereitelt – Europe News

Quote start —

Dank der Aufmerksamkeit von Bauarbeitern konnte ein rechtsextremistisches Verbrechen in Barsinghausen bei Hannover  gerade noch vereitelt werden. Auf einer Baustelle für eine künftige  Fluechtlingsunterkunft entdeckten die kultursensiblen Bauarbeiter vier frische Schweinekotelettes auf der Fensterbank. Sie verständigten umgehend die Polizei.

Die Polizei nahm das Schweinefleisch vorläufig fest und wird es nach eigenen Angaben sachgerecht entsorgen. Der Staatsschutz ermittelt, da nicht auszuschließen ist, dass es sich um fremdenfeindliche Koteletts gehandelt haben könnte.

Jetzt warten die Barsinghausener auf die GSG9. Wenn die erst mal mit den rechtsterroristischen Polenböllernazis fertig sind, werden sie die wohl lokale Fleischerei erstürmen, um den Metzgern ein für alle mal ihr tödliches Ausbeinhandwerk zu legen.

Doch der fremdenfeindliche Ruf wird der Stadt nunmehr für lange Zeit anhängen. Gar nicht auszudenken, welche Konsequenzen das für die Barsinghausener Tourismusbranche haben wird. Auch der Wissenschaftsstandort Barsinghausen ist nach Aussage von Lokalpolitikern akut gefährdet.

Auf einer Mahnwache gegen Rechts distanzierte sich ein Barsinghausener mit deutlichen Worten von jeglichem rechtspopulistischen Schweinekottelet: „Ihr Schweine dürft nicht glauben, dass ihr die Mehrheit repräsentiert! Lammkotelett sind sowieso gesünder!“

Quote end —

Quelle: Schweinekotelett-Attentat von der Polizei gerade noch vereitelt

Oregano-Öl hemmt Krebs, bekämpft Noroviren und entfernt Warzen

Das Erwachen der Valkyrjar

Am häufigsten wird Oregano-Öl dazu verwendet, Warzen zu entfernen. Forschungsergebnisse zeigen auch deutliche Anti-Tumor-Wirkungen auf metastatische Brustkrebs- und Prostatakrebszellen.

Fotolia_77818720_Subscription_Monthly_M_korr_pt_8

Womöglich sind Sie bereits mit Oregano vertraut. Es handelt sich dabei um ein warmes und pikantes Gewürz, das Pastasaucen oder Pizza großen Geschmack verleiht. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass die aktive Komponente Carvacrol in diesem mediterranen Kraut beeindruckend heilende Eigenschaften hat.

Carvacrol kann die harte Außenschale des Norovirus effektiv aufbrechen. Der Norovirus hatte zu Beginn dieses Jahres Schlagzeilen gemacht, als sich mehr als 600 Personen auf einem Kreuzfahrtschiff der Royal Caribbean damit infiziert hatten. Das war nicht der erste Vorfall dieser Art. Das Virus ist hoch ansteckend und eine sehr häufige Ursache von lebensmittelbedingten Erkrankungen. Obwohl die meisten infizierten Menschen sich nach etwa einer Woche wieder erholen, kann es für Menschen mit bereits bestehenden schweren Erkrankungen tödliche Folgen haben.

Forschungen unter Leitung von Dr. Kelly Helle an der Universität von…

Ursprünglichen Post anzeigen 242 weitere Wörter

Türkei auf dem Weg zum islamischen Gottesstaat

pressefreiheit24

Leitartikel: Seit dem unheilvollen Türkei-EU Deal, durch den Angela Merkel das Schicksal Europas und Deutschlands in die Hände eines islamischen Herrschers gelegt hat, lässt die Türkei Stück für Stück die Maske fallen. Europa grinst immer dreister das hässliche Antlitz eines humorlosen, islamischen Despoten entgegen. 

»Das Kalifat ist ein Märchen der Vergangenheit, das in unserer Zeit keinen Platz mehr hat. Religion und Staat müssen getrennt werden«, verkündet Mustafa Kemal genannt Atatürk 1923 mit der Gründung der Republik Türkei und versuchte das Land auch mit dieser Maßnahme in die Moderne zu führen.

»Unsere Inspiration beziehen wir nicht aus dem Himmel … sondern aus dem Leben«, so der Abgesang an das religiöse Mittelalter durch den Reformer, der sodann das religiöse Rechtssystem der Scharia, religiöse Schulen, Orden und Bruderschaften und der Religionsunterricht an Schulen abschaffte. Er ersetzte den islamischen Kalender durch den europäischen, die arabische Schrift durch das lateinische Alphabet. Die Pilgerfahrt nach Mekka verbot er ebenso, wie den…

Ursprünglichen Post anzeigen 46 weitere Wörter

Und der Oscar geht an Angela Merkel ..

volksbetrug.net

extra8188_v-originalAngela Merkel hat wieder einmal eine ganz besondere Auszeichnung erhalten. Die
hochdekorierte Kanzlerin der Herzen bekam den so genannten „Four Freedoms Award“.
Dieser „Freiheit-Oscar“ zeichnet besonders verdiente Personen aus, die sich für
die vier angeblich wichtigsten Freiheiten stark gemacht haben.

In diesem Zusammenhang soll sich Angela Merkel in hervorragender Weise
für die Meinungsfreiheit, die Religionsfreiheit, die Freiheit vor Not
und die Freiheit vor Angst eingesetzt haben.

Nein, das ist kein Scherz!

Nein, das ist auch keine Satire von Jan Böhmermann.

Entgegen anders lautender Meldungen erhielt Angela Merkel den „Freiheits-Oscar“
jedoch wirklich für Ihre ach so tolle „Flüchtlingspolitik“ und nicht wie von mir
vermutet, in der Kategorie „perfider Hochverrat“ unter besonderer Würdigung ihrer
eindrucksvollen Verdienste um die sinnlose Flutung Deutschlands mit einem Heer aus
bildungsfernen Sozialfällen, gewaltbereiten Terroristen, sowie Klein- und Schwerstkriminellen.

Wie es Angela Merkel mit der Meinungsfreiheit seit Jahren hält, kann jeder Analphabet
leicht am Umgang der Staatsmacht mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 241 weitere Wörter

Kindermund tut Wahrheit kund

ddbnews.wordpress.com

Immer wieder stoßen wir in Film und Fernsehen auf Wahrheiten, die wunderbar verpackt sind und nicht sofort, naja ich nicht sofort, wirklich wahrgenommen werden. Dann hört einmal was dieses Kind zu sagen hat:

Alles wird uns gesagt. Man muß es nur erkennen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

http://www.bundesstaat-deutschland.de/

ddbnews A.

Ursprünglichen Post anzeigen

Obama in Hannover unter Drogen?

ddbnews.wordpress.com

Das Drogen fürchterliches anrichten können ist bekannt, daß Politiker welche nehmen auch, das zeigten Abstriche in BUNDEStagstoiletten zur Genüge auf und sie können Realitätsverluste verursachen, auch das ist bekannt:

Bei einer Rede in Hannover, sagte Obama:

Unsere Welt durchlebt die friedlichste Zeit ihrer Geschichte. Weiter sagte er: die Menschen hätten das Glück, daß sie in nie da gewesenem Wohlstand und Frieden leben könnten. Wenn sich jemand einen Zeitpunkt aussuchen würde, um geboren zu werden, so wäre dieser vermutlich jetzt.“

Mit Sicherheit gab es schon bessere Zeiten, als in die NWO und den nächsten Weltkrieg hineingeboren zu werden. Zudem leben wir in einer Zeit, wo hoher Wohlstand an immer weniger Menschen verteilt wird, die meisten Menschen leben am oder unter dem Existenzminimum. Die Reichen leben weiter, auf Kosten der Armen, auf dieser Welt.

Auch das für Obama, Terror und Krieg der größte Frieden ist, lässt vermuten, daß bei ihm durch…

Ursprünglichen Post anzeigen 619 weitere Wörter

Die Botschaft lautet – „Sapere aude“! – Der BRD Schwindel

Quote start —

Von Stefan Buchtzik

Liebe Leserinnen und Leser,

wie Sie vielleicht wissen, bin ich ein neugieriger Mensch und habe von Natur aus Interesse an Allem und Jedem. Deshalb bin ich mit meiner Berufswahl aktuell auch sehr zufrieden. Denn viele Menschen, ganz unterschiedlicher Natur, kreuzen fast täglich meinen Lebensweg. Dankbar bin ich dafür und vor allem für die vielen Denkansätze, die mir diese liefern.

denker

Häufig kreisen Gedanken darum noch tagelang in meinem Kopf. Angst, daß ich mich in diesen vielen Gedankensträngen verheddere, muß ich nicht haben, denn Themen wie Lego-Steine, volle Windeln und nächtliches Geschrei erden mich dann immer ganz gut.

In letzter Zeit allerdings enden manche Gesprächsrunden immer öfter mit blauen Flecken, wie mir ein Freund bestätigte. Kennen Sie das auch? In Geburtstagsrunden, ob man will oder nicht kommt man nach dem zweiten Stück Torte oder der dritten Bratwurst immer wieder auf die gute bzw. schlechte Politik zu sprechen. So daß sich meistens die werten Gattinnen genötigt sehen, den angeheirateten Teil unter dem Tisch mit dem entsprechenden Kniff oder Tritt gegen das Schienbein davon überzeugen zu wollen, doch lieber mal über das Wetter, die Kinder, den nächsten Urlaub oder über Krankheiten zu referieren. Wenn man so will, sind die Träger der vielen blauen Flecke politische Opfer in unserem demokratischen Entwicklungsland. Ich Gott sei Dank noch nicht.

Während meiner jahrelangen Beobachtungen mußte ich feststellen, daß immer weniger Menschen eine eigene Meinung haben und stattdessen mir die Nachrichten erzählen oder was in der Zeitung steht. Kurz gesagt: was die großen Medienkonzerne uns bewußt und unbewußt „einflüstern“ wollen. Gewollt ist das und keinesfalls überraschend. Denken Sie mal kurz über das Wort Nachrichten nach – Nach … richten!

Die Weisheit der Sprache verrät es, wir sollen uns NACH den verbreiteten Meldungen RICHTEN! Also werden nur Nachrichten verbreitet, die systemkonform sind. Übrigens haben Sie sich nach den Nachrichten schon einmal so richtig gut gefühlt? Nein? Genau das beabsichtigen die Nachrichten auch. Sie sollen Angst und Sorgen verbreiten, denn damit beherrscht man ein gutgläubiges Volk am besten. Selber denken ist out. Experten und Medienprofis, die uns die Welt erklären, sind In.

Gefährlich ist es allerdings, das Denken anderen zu überlassen.

Grundsätzlich existieren wohl drei Gruppen von Menschen, wie ich einmal hörte. Eine große Gruppe von Menschen, die alles glaubt. Eine noch größere Gruppe, die nichts mehr glaubt. Dabei entstammt sie vormals der ersten Gruppe. Und die kleinste Gruppe von Menschen bildet sich in Abwägung verschiedener Positionen eine wirklich eigene Meinung. Zu welcher Gruppe würden Sie sich zählen? Wie bilden Sie sich eine Meinung? Glauben Sie lieber Experten oder sind Sie ihr eigener?

In diesen Tagen sind Fragestellungen wie diese richtungsweisend, um durch den aufbrausenden Sturm möglichst unbeschadet hindurchzukommen. Als bekennender Expertenallergiker mißtraue ich Fachleuten mit beständiger Regelmäßigkeit. Und zu Recht! Denn Experten sind seit Jahren nicht in der Lage in Berlin einen Flughafen zum Laufen bzw. zum Fliegen zu bringen oder Wirtschaftsexperten wollen mir erklären, warum Armutsflüchtlinge Deutschland voranbringen.

Mein Bauchgefühl sagt mir, daß besonders bei Expertenmeinungen äußerste Vorsicht geboten ist, zumal ja auch Laien die Arche Noah gebaut haben und Experten die Titanic. Ich möchte Sie gern dazu ermutigen, selbst über die Dinge, die in diesen Tagen auf uns alle einströmen in Ruhe nachzudenken, mal im Internet oder im guten alten Lexikon nachzuschlagen und nicht blindlinks irgendwelche reißerischen Meldungen kritiklos anzunehmen.

Während ich diese Zeilen schreibe ist die Meldung, daß Menschen bei der Überfahrt von Afrika nach Europa ertrunken sind, erst wenige Stunden alt. Ein traurige Nachricht, die mit unzähligen Krokodilstränen beweint wurde. Mit geringstem Aufwand und etwas nachdenken wäre diese Katastrophe und auch vorangegangene zu vermeiden gewesen. Denn in Zeiten modernster Technik kann man per Satellit in Echtzeit erkennen, wann ein illegales Boot die afrikanische Küste verläßt. Man müßte das Boot stoppen, zur Küste zurückbringen, die Menschen an Land gehen lassen und das Schiff versenken.

Ein Dutzend solcher Aktionen würde Mittelmeertote verhindern. Doch das ist nicht gewünscht. Menschen, die aus aller Welt nach Europa strömen, haben nämlich eine politische Funktion und werden dafür mißbraucht – die multikulturelle Gesellschaft in ganz Europa zu installieren. Der verstorbene Alt-Kanzler Helmut Schmidt hatte schon 1992 dazu eine klare Meinung:

„Die Vorstellung, daß eine moderne Gesellschaft in der Lage sein müßte, sich als multikulturelle Gesellschaft zu etablieren, mit möglichst vielen kulturellen Gruppen, halte ich für abwegig. Man kann aus Deutschland mit immerhin einer tausendjährigen Geschichte seit Otto I. nicht nachträglich einen Schmelztiegel machen.“

Und dennoch wird es probiert. Nicht etwa zu unserem Wohl, sondern zum Wohle der Wirtschaft. Schon jetzt ist diese der große Gewinner des Menschenstroms nach Europa und Deutschland. Denn Asylbewerber sind perfekte Konsumenten, auch der Staat nimmt über die anfallende Mehrwertsteuer viel Geld ein.

Auch Landtagsabgeordnete wie Jörg Heydorn (SPD) profitieren. Seine Firma „Comtact“ kassiert momentan für eine leere Flüchtlingsunterkunft in Schwerin-Süd monatlich 125.000 Euro vom Innenministerium. Auch wenn das Milliarden an Steuergeldern kostet, so ist das Geld nicht verloren, sondern lediglich umverteilt und zwar mal wieder von unten nach oben.

Da braucht man sich über die Briefkastenfirmen gar nicht zu echauffieren. Erst recht nicht der Finanzminister Wolfgang Schäuble, der vor Jahren illegale Parteispenden für seine christliche Partei entgegennahm.

Die Lüge ist omnipräsent, doch mit etwas Nachdenken kommt man ihr auf die Schliche und der Wahrheit auf die Spur. Egal ob 11. September, NSU, GEZ, Arabischer Frühling und so vieles mehr.

Sie wissen ja, wer nichts weiß muß alles glauben. Also lassen Sie uns gemeinsam Widerstand leisten, nicht mit Gewalt, sondern geistigen Widerstand allein durch Nachdenken. Meinen Kindern, das habe ich mir fest vorgenommen, werde ich als wichtige Botschaft des Lebens mitgeben „Habt Mut, euch eures Verstandes zu bedienen“ oder wie die Lateiner sagen – sapere aude!

Quote end —

Quelle: Die Botschaft lautet – „Sapere aude“! – Der BRD Schwindel

Erdogan-Kritiker tot aufgefunden – Der BRD Schwindel

Quote start —

von Schweiz Magazin

Der eine muss wie der deutsche TV-Komiker Böhmermann mit einem Prozess rechnen, der andere wird verhaftet, weil er Böhmermanns Schmähgedicht vor der türkischen Botschaft in Berlin zitierte und ein weiterer, der Unglaubliches enthüllte, wird überraschend tot aufgefunden. Das sind wirklich momentan keine guten Zeiten für Kritiker des türkischen Diktators Recep Tayyip Erdogan.

Ergün Poyraz

Ergün Poyraz

Der türkische Schriftsteller Ergün Poyraz, der noch vor Kurzem behauptet hatte, dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan keinerlei höhere Bildung besitzt, wurde tot aufgefunden.

Hat Erdogan in Wirklichkeit nur den Bildungsgrad eines anatolischen Maulwurfs?

Poyraz soll eine Untersuchung organisiert haben mit der er beweisen wollte, dass Erdogans Diplom eine Fälschung ist und er nicht an der Universität Marmara studiert hat. Poyraz veröffentlichte daraufhin die ursprüngliche Version von Erdogans Diplom und es soll sich herausgestellt haben, dass es auf einen Zeitpunkt datiert war, als die Universität von Marmara noch gar nicht existierte, heisst es.

Relevant dabei ist die Tatsache, dass ein 4-jähriges Studium für die Wahl zum Präsidenten der Türkei zwingend vorgeschrieben ist. Die türkische Partei „Das Heil der Menschen“ hatte auf der Grundlage der Untersuchung von Poyraz vor Gericht Einspruch gegen Erdogans Präsidentschaft eingelegt, mit der Begründung, dass Erdogan ein gefälschtes Diplom vorgelegt habe, um an den Wahlen teilzunehmen zu können.

Poyraz bekam alsbald viele Schwierigkeiten in der Türkei und wurde sogar mehrfach festgenommen. Jetzt wurde er vor einigen Tagen in seinem Zuhause tot aufgefunden, berichten übereinstimmend zahlreiche türkische Medien.

Quote end —

Quelle: Erdogan-Kritiker tot aufgefunden – Der BRD Schwindel

Wir müssen Rassismus bekämpfen!!! – Der BRD Schwindel

Einfach genial! Unbedingt ansehen! 🙂

Quote start —

Kommentar von Red Lynx: Das Hakenkreuz ist keine Erfindung der Nationalsozialisten. Als religiöses Symbol findet es sich beinahe weltweit in unterschiedlichsten Kulturen, in China, Indien, Griechenland, bei den Kelten, den Germanen und nordamerikanischen Indianern.

(2) Im 3ten Reich ging es nicht um Rassismus sondern dass die Rothschilds (Juden) ein Weltmonopol waren, immer noch sind und die Länder in den Ruin und Krieg stürzen. Besessen von Macht und Reichtum. Hitler wollte dieses Monopol zerstören und ein 1000jähriges friedliches Reich aufbauen!

(3) Außerdem gab es im 3ten Reich eine freie Wirtschaft und man konnte seine Arbeit noch auswählen wovon die Leute heute träumen. Leute ihr seid Doof, habt keine Ahnung und nur eine große Fresse ohne was dahinter. Total verdrehte Köpfe. Alles nur Landesverräter. Wenn ihr von Rassismus redet dann lernt eure Geschichte richtig.

(4) Der erste Sklave wurde von einem Neger verkauft !!!

Quote end —

Quelle: Wir müssen Rassismus bekämpfen!!! – Der BRD Schwindel

Hamburg, meine Perle: Bäume weg, die Flüchtlinge kommen – Der BRD Schwindel

Noch Fragen Deutschland? Irgendetwas noch unklar? 😉

Quote start —

von Peter Bartels

Das hätte vor Kurzem kaum einer für möglich gehalten. Da werden in einem Hamburger Landschafts-Schutzgebiet 42 Bäume gefällt, damit 192 Flüchtlinge ein eigenes Pavillon-Dorf bekommen. Nicht irgendwo. Nein, im feinen Stadtteil Blankenese. Sogar Bild-Kolumnist Christian Kersting musste bitterlich seufzen: Ein Jahr rot/grüner Senat und Hamburg ist gespalten wie nie.

AlsterPanorama

Die Bürger waren, unter vernehmlichem Murren des sonst so progressiven SPD-Bürgermeisters Olaf Scholz doch einfach frech zum Kadi gelaufen. Sie verlangten nach wochenlangen, fruchtlosen Diskussionen mit rot/grünen Senats-Vertretern einen vorläufigen Baustopp.

Sie pochten auf den Schutz der Natur. Und sie sorgten sich, dass ihr Haus und Grundstück durch die Flüchtlingsunterkünfte drastisch an Wert verlieren würden. Das Landgericht Hamburg gab den Bürgern Recht und verhängte tatsächlich einen vorläufigen Baustopp.

Das brachte den rot/grünen Senat nun erst recht auf die Palme. Und »Radio (90,3) Belgrad« eröffnete ein strammes Sperrfeuer zugunsten der rot/grünen Gutmenschen-Koalition: gegen die Pfeffersäcke aus dem feinen Blankenese. Das Zwangsgebühren-TV N3 zerrte dann auch »spontan« lauter nette (junge) Menschen vor die Kamera. Die natürlich so gut wie alle nix gegen die »Schutzsuchenden« nebenan hatten; klar, Papa wird das Erbe trotzdem schon irgendwie richten …

So begann eine kaum kaschierte Hexenjagd.

Und wo sonst spontan Naturschutz- und Umweltverbände wie NABU oder BUND über Nacht die seltensten Falter und Singdrosseln aus dem grünen Hut zaubern, war diesmal gähnendes Schweigen. Und wenn sich sonst halbnackte Mädchen frierend an Bäume ketteten, um mit blonden Busen grausame Kettensägen zu stoppen, geschah diesmal ebenso nichts.

Aber da die feinen Leute von Blankenese sogar eine ordinäre Volksabstimmung gegen das Flüchtlingsdorf angedroht hatten (wie inzwischen in vielen Hamburger Stadtteilen), stürzten sich sofort tagelang ganze Geschwader rot/grüner Experten in die Akten: Irgendwo musste doch die archimedische Stelle sein, um das von Rot/Grün einst selbst durchgepeitschte demokratische Recht auf Volksentscheid wieder auszuhebeln.

Zwischenzeitlich meldete »Radio 90,3 Belgrad« immer wieder mit kaum verhohlener Freude Fortschritte beim Durchkämmen der Anti-Volksabstimmungs-Akten. Denn natürlich hatte der Senat bei Gericht »sofort« Einspruch gegen den erstinstanzlichen Bürger-Sieg eingelegt.

Und siehe da: Das Oberverwaltungsgericht hob ‒ natürlich restlos neutral ‒ dieses Urteil tatsächlich wieder auf. Erstmal.

Statt nun fair die letzte Instanz abzuwarten, machte Rot/Grün gleich Nägel mit Köpfen:

»Um 9.30 Uhr kreischten die Kettensägen. Dann ging alles sehr schnell. Am Björnsweg in Blankenese wurden … 42 Bäume gefällt …«, seufzte Bild in der Hamburg-Ausgabe auf Seite 10.

Birken, Fichten und Robinien lagen flach. Schöne, große Bäume. Natürlich hatte ein (von der Stadt beauftragter!) »Ökologe« vorher geprüft, »ob dort Vögel nisten«. Und weil das (natürlich) nicht der Fall war, was derzeit in jedem Gehölz, Busch und Baum geschieht, nämlich Hochzeit und Nestbau, bekamen die Garten- und Landschaftsbauern »grünes« Licht: Mein Freund der Baum ist tot, er starb im Morgenrot …

Keine umfangreiche Suche nach seltenen Salamandern, Lurchen, Kröten. Keine seltenen Moose, Mikro-Flechten, Pilz-Kulturen. Nichts. Wo es sonst von aussterbenden Arten nur so wimmelt, war alles steril bis tot. Besenrein jedenfalls.

Man stelle sich vor, ein Bio-Deutscher hätte gewagt, in diesem heiligen Landschafts-Schutzgebiet mit schönem Baumbestand einen Bauantrag für sein Häusle zu stellen … Er hätte wahrscheinlich viel Glück haben müssen, damit der Sachbearbeiter vom Umweltamt ihn nicht gleich wegen versuchten Baumfrevels angezeigt hätte.

Aber sooo? Behörden-Wille bricht Bürger-Idylle. Schließlich haben auch Flüchtlinge ein Recht auf schöner wohnen. Ein paar Bäume mehr oder weniger? Ein Biotop womöglich? Herrje, man kann auch übertreiben …

Nebenan brachte Bild, auch in Hamburg früher die Zeitung des kleinen Mannes, ein riesiges Foto von Bürgermeister Olaf Scholz in energischer Denkerpose. Daneben die Schlagzeile

»Das hat die Flüchtlings-Krise 2015 gekostet«.

Dann listet das Blatt auf: 24.873 Menschen wurden untergebracht, 586,2 Millionen hat das gekostet (geplant waren nur 300 Millionen, aber wenn Sozis und Grüne schon mal planen und rechnen …).

Im Detail: 126 Millionen für Folge-Unterkünfte (wie demnächst in Blankenese), 37,3 Millionen für den »Betrieb« der Einrichtungen, 147,4 Millionen für Notunterkünfte, Kita-Betreuung etc., 107,7 Millionen für Versorgung und Betreuung von Minderjährigen und unbegleiteten Flüchtlingen, 63,6 Millionen für Grundleistungen ( z.B. 149 Euro Taschengeld pro Person/Monat), 51,8 Millionen Gesundheitsversorgung, 32 Millionen für neue Lehrer und Klassen, 20,1 Millionen für Sicherheitsdienste, 300 000 für die Beförderung von Flüchtlingen, also Bus, U-Bahn, Zug und – ja ‒ Taxi. Zum Onkel Doktor, beispielsweise …

Nebenan zeigt Bild ein Foto von fünf angeblich minderjährigen Flüchtlingen. Alle sehr schicke Klamotten, alle sehr erwachsen, alle sehr gelangweilt. Und daneben eine große Meldung, Überschrift:

»27.047 Hartz-IV-Empfänger bestraft.«

Im Text kurz und knapp nach höhnischer Einleitung: »Fördern und fordern«, heißt das Motto bei Hartz IV. Und wer nicht mitmacht, wird bestraft … 27.047-mal wurde im vergangenen Jahr Empfängern von Arbeitslosengeld II Teile ihres Geldes vorübergehend gestrichen … In drei von vier Fällen gab es Strafen … 244 Erwerbslosen wurde sogar komplett das Geld gestrichen.«

Noch Fragen, Deutschland?

Quote end —

Quelle: Hamburg, meine Perle: Bäume weg, die Flüchtlinge kommen – Der BRD Schwindel

Viktor Orbán: „Westeuropäer leben in geistiger Unterdrückung“ – Der BRD Schwindel

Quote start —

von sp

Daß die Brüsseler Eurokraten keine Skrupel haben, sich in die inneren Angelegenheiten von EU-Mitgliedsländern einzumischen, wenn es dort zu unerwünschten Entwicklungen kommt, weiß man spätestens seit der Quarantäne, die 1999 im Gefolge der FPÖ-Regierungsbeteiligung über Österreich verhängt wurde. Seither ist diese Bevormundungspolitik Brüsseler Routine, wovon etwa Ungarn, aber auch die neue rechtsnationale Regierung in Polen, ein Lied singen kann.

Viktor Orbán-600x250Jetzt war es wieder einmal der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán, der den Finger in die Wunde legte und die Allianz der Brüsseler Eurokraten mit der Linken in seinem Land mit deutlichen Worten kritisierte. Es handle sich um eine Allianz, die darauf abzielt, „viele Millionen von Migranten nach Europa zu importieren“, erklärte Orbán in einem Interview mit dem staatlichen Rundfunk. Sie müsse gestoppt werden.

Es sei vielmehr wichtig, Ungarns „Schengen 2.0“-Plan als Alternative zu den Plänen Brüssels zum Durchbruch zu verhelfen, die die demographischen und wirtschaftlichen Probleme Europas dadurch lösen wollten, daß sie immer mehr Migranten nach Europa holen wollten, was in einer Katastrophe enden könne. Genau dasselbe Ziel sei auch in einem Dokument über die Migrationspolitik formuliert worden, das die frühere sozialistische Regierung Ungarns veröffentlicht hatte.

Orbán:

„In dem Programm der früheren sozialistischen Regierung stand schwarz auf weiß, daß ein Zehntel des Landes in absehbarer Zeit aus Ausländern bestehen solle.“

Dies käme einem „Desaster“ gleich.

Die Probleme der Jugendarbeitslosigkeit in der EU könne man nur lösen, indem man die europäischen Arbeitnehmer mit Arbeit versorge und nicht Menschen aus anderen Kulturen hereinhole, was nur die sozialen Spannungen erhöhen und die Terrorgefahr vergrößern könne. Leider könne dieses Problem in Westeuropa bereits nicht mehr offen diskutiert werden, weil die Menschen dort „wie in einem künstlichen Käfig und unter geistiger Unterdrückung leben“, kritisierte Orbán die herrschende political correctness. (mü)

Quote end —

Quelle: Viktor Orbán: „Westeuropäer leben in geistiger Unterdrückung“ – Der BRD Schwindel

Systemanalyse (Nichts ist wie es scheint) – Der BRD Schwindel

Quote start —

Hunderte von verwirrend wirkenden Einzelinformationen, deren Schlüsselfäden verwoben zu einer intellektuellen Zügellosigkeit ein Bild ergeben, das einem beseelten Menschen längst innerlich die Haare zu Berge stehen lassen sollten.

Tradition, Religion, Medien-Manipulation, das Geldsystem, „Brot und Spiele“, die Politik und die Bildungsindustrie, sind sehr hilfreiche Instrumente, die Augen vor einem System zu verschließen das längst aus dem Ruder gelaufen ist und das sich selbst in seiner utopischen Propaganda als „Wertegemeinschaft“, „Rechtsstaat“ oder „Demokratie“ zu verkaufen versucht.

Diese Illusion wird mit großem Aufwand und viel Kosmetik aufrecht erhalten und man wird angehalten, seine Plätze in der „Zuschauerdemokratie“ nicht zu verlassen, während hinter diesem ganzen Etikettenschwindel der „Steuersklave“ mehr und mehr gedemütigt, entmündigt und ausgepresst wird.

Karl Rove der Berater des damaligen Präsidenten G. W. Bush, äußerte sich wie folgt:

„Wir sind jetzt ein Imperium und wir schaffen uns unsere eigene Realität. Wir sind die Akteure der Geschichte und Ihnen, Ihnen allen bleibt nichts, als die Realität zu studieren, die wir geschaffen haben!“

Diese „eigene Realität“ soll mit diesen Film näher betrachtet werden.

Die größte Angst des „Systems“ ist, das es zunehmend als „systematische Sklaverei“ erkannt wird und das der feudale Abschaum in der Weltgeschichte erneut dem scharfen Schwert der Wahrheit unterliegt, mit der Folge, daß die Menschen erwachen und diesen absurden, niederträchtigen Mummenschanz kollektiv verlassen.

Es ist wichtig, das die Menschen durch weiteren Erkenntnisgewinn sich selbst zu Recht als viel zu wichtig erachtet, als das sie die eigene Verantwortung, ihre Souveränität an völlig korrupte und mafiöse Organisationen, wie zum Beispiel das BRD-Besatzungsregime, die UNO, die EU, diverse NGO’s und dergleichen abgibt.

„Die ideale Tyrannei ist die, die ignorant von seinen Opfern selbstverwaltet wird. Die perfektesten Sklaven sind deshalb die, die sich glückselig und unbewusst versklaven lassen.“

„Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch – und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: „Ich, der Staat, bin das Volk.“

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Quote end —

Quelle: Systemanalyse (Nichts ist wie es scheint) – Der BRD Schwindel

Wie staaliche Sozialdemokratie funktioniert – Der BRD Schwindel

Ich habe das doch irgendwann früher schon einmal gehört … „Die Rente ist sicher!“ … mhm, warum habe ich dabei so ein schlechtes Gefühl? 😉

Quote start —

von Axel Kraus

Der Staat garantiert allen ihr Geld. Und das geht so:

Erst knöpft er es ihnen ab. Dann gibt er es für diverse mal mehr, mal weniger sinnvolle Projekte aus. Sollten die weniger sinnvollen Verluste, unter Umständen sogar schwere Verluste zeitigen, muß sich der Staat überlegen, wie er die Löcher stopft, also indem er zum Beispiel den Bürgern mehr Geld über Steuern abknöpft, denn der Staat selbst hat ja strenggenommen keine Kröten, die stellen ja die Bürger.

nahles staat garantie

Sollte das zur Überraschung von Experten wieder nicht genügen, naja, könnte er große Kredite aufnehmen, also neue Schulden machen, was natürlich bedeutet, daß er bei jemand anderem in der Schuld steht.

Bei wem oder wo, das kann ich euch leider nicht sagen, sonst bin ich der dümmste Verschwörungsfreak der Welt. In diesem Fall wird man euch aber auf jeden Fall erzählen: bei Putin, is‘ doch ganz klar.

Egal, also er knöpft euch im Falle sich häufender Verluste bzw. größer werdender Löcher in seinen Geldeimerchen immer mehr Mäuse ab, um – jetzt betreten wir surreales Terrain – dann vollmundig die Sicherheit eben dieser Mäuse zu garantieren. Hä? Ich weiß, macht keinen sehr schlüssigen, überzeugenden Eindruck, aber ob ihr’s glaubt oder nich‘, so läuft das im Wesentlichen tatsächlich.

Ich mein‘, stellt euch das mal vor: ich lange euch in die Tasche und ziehe einen Hunderter raus. Ihr habt jetzt 100 Euro weniger. Dann erzähl‘ ich euch: keine Sorge, du hast zwar jetzt 100 Euro weniger, aber diese 100 Euro weniger garantier‘ ich dir. LOL?

Dann stellt sich heraus, daß die 100 Euro irgendwie flöten gingen. Ich greife nochmal rein und zieh euch diesmal zwei Hunderter raus. Ihr habt also jetzt insgesamt 300 Euro weniger. Aber auch die garantier‘ ich euch. „Macht euch keine Sorgen! Ich verspreche euch, daß dieses Minus von 300 Euro in euren Taschen gewährleistet ist!“ ROFL?

War jetzt natürlich stark vereinfacht dargestellt, denn da fehlen ja noch viele andere gewichtige Faktoren. So könnte es zum Beispiel passieren, daß ein paar total dicke Freunde des Staates in der Regierung Lobbyarbeit betrieben haben, um eure Repräsentanten dazu zu bringen, Gesetze zu erlassen, die ihnen Vorteilsnahmen ermöglichen. Ich nenn‘ das jetzt einfach mal „Moral Hazard“, oder, wenn euch das besser gefällt, „Too big to fail“.

Wenn diese dicken Freunde dann finanziell in Schwierigkeiten geraten, garantiert der Staat ihnen das wirtschaftliche Überleben dadurch, euch zu garantieren, die Sicherheit eurer Anlagen bei diesen Institutionen sei garantiert, denn man habe diese dicken Freunde ja nun mit euren garantiert abgeknöpften Mäusen gerettet, nein, retten müssen, sonst wären die dicken Freunde wie vom Blitz getroffen tot umgefallen.

Dieses Spiel läßt sich für bestimmte Zeit fortsetzen, ohne daß allzu viele Leute aufmucken.

Merken die aber irgendwann doch was und werden frech, müssen wir der russischen Bedrohung entgegentreten. Zum Beispiel.

Euch allen noch einen schönen Sonntag.

Quote end —

Quelle: Wie staaliche Sozialdemokratie funktioniert – Der BRD Schwindel

Wozu braucht Amerika den Großen Krieg in Europa? – Der BRD Schwindel

Quote start —

Dieses Video erklärt in wenigen Minuten einfach und für jedermann verständlich warum es für die Vereinigten Staaten von Amerika und den dahinter stehenden militärisch-industriellen Komplex so lohnend ist, einen Krieg mit Russland in Europa anzuzetteln. Daraus ergeben sich viele erschreckende Parallelen zum Zweiten Weltkrieg.

Quote end —

Quelle: Wozu braucht Amerika den Großen Krieg in Europa? – Der BRD Schwindel

Polizei: Kein Freund und Helfer! – Der BRD Schwindel

Die Frage, die bestehen bleibt: wie können solche „Wesen“ mit der Widerwärtigkeit ihres Handelns ihren Partnern, Kindern und Freunden überhaupt noch in die Augen schauen?

Quote start —

Die „Polizei“ wird immer brutaler. Und natürlich gehen sie immer straffrei aus…

Quote end —

Quelle: Polizei: Kein Freund und Helfer! – Der BRD Schwindel