Walter van Rossum: Warum keiner mehr dem Mainstream-Journalismus glaubt

pressefreiheit24

Der Unmut gegenüber den etablierten Medien will nicht abklingen. Einer der Kritiker, der das System von innen kennt, ist der investigative Journalist und Autor Walter van Rossum. Im Interview mit Jasmin Kosubek blickt van Rossum auf die Entwicklung Mainstream-Journalismus zurück und versucht Wege aufzuzeigen, wie Journalisten sich wieder Glaubwürdigkeit erarbeiten können.

Mehr auf: https://deutsch.rt.com/

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s