Der Terror des Humanitarismus gegen die eigene Bevölkerung – Der BRD Schwindel

Quote start —

von Globalfire

„Terroristische“ Silvester-Böller und internierte Protestler

boeller_protestDie Schlagzeilen überschlugen sich im Zusammenhang mit der „erfolgreichen Zerschlagung“ einer sogenannten „rechtsextremen Terrorzelle“. Die militärische „Eliteeinheit GSG 9 hat am frühen Morgen des 19. April 2016 fünf mutmaßliche Rechtsterroristen im sächsischen Freital gefasst. Die Verdächtigen sollen Asylbewerberheime angegriffen haben“, lauteten die Schlagzeilen und die Fernsehmeldungen. [1]

Ohne zunächst auf die Einzelheiten dieser konstruierten Aktion einzugehen, muss festgehalten werden, dass ein sogenannter Terror, sollte er irgendwo in der BRD stattfinden, entweder von hereingeholten Schwerstbereicherern oder vom System ausgeht. Die BRD hat die Flutschleusen geöffnet und ihre eigene Bevölkerung der Überschwemmung preisgegeben. Die Deutschen wurden nicht gefragt, ob sie mit der Überflutung ihres Landes durch fremde, feindliche Massen einverstanden sind.

Normalerweise tritt hier das Recht auf Notwehr in Kraft, normalerweise hätte Militär einschreiten und alle an der Grenze abwehren müssen. Schon allein deshalb, weil die ganze Vernichtungsmaßnahme von Merkel und Konsorten illegal war. Selbst nach unserem von den Alliierten verordneten Grundgesetz.

Und so fragen immer mehr BRD-Deutsche, also alles andere als sogenannte „Rechtsextreme“, werden wir denn von der eigenen Regierung tödlich bedroht?. Selbst die System-Partei AfD will in ihr Parteiprogramm schreiben, dass die Hereingelockten für uns eine tödliche Gefahr darstellen, ungefähr so, als würden Gewaltverbrecher in eine Wohnung eindringen, und jeder das Recht hat, in Notwehr auf die Verbrecher zu schießen. Die AfD proklamiert, dass

„ein orthodoxer Islam, der unsere Rechtsordnung nicht respektiert oder sogar bekämpft und einen Herrschaftsanspruch als allgemeingültige Religion erhebt und deshalb mit der Rechtsordnung in Deutschland nicht vereinbar ist.“ [2]

Die stellvertretende Parteivorsitzende Beatrix von Storch erklärte vor der Presse:

„Der Islam ist als Religion unvereinbar mit der freiheitlichen Verfassung der BRD. Der Islam ist an sich eine politische Ideologie, die mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist.“ [3]

Selbstverständlich steht die AfD mit dieser Definition und dem Aufruf zur Abwehr dieser großen Gefahr nicht allein da. Sowohl der türkische Präsident wie auch zahlreiche islamische Gelehrte in der BRD halten fest, dass es keinen „moderaten Islam“ gibt.

Das heißt im Umkehrschluss, dass wir als Deutsche nicht nur von den eindringenden Moslem-Massen, sondern auch von unserer eigenen Regierung durch das bewusste Öffnen der Flutschleusen in Gefahr gebracht werden, was mittlerweile sogar von den Systemmedien bestätigt wird:

„Im Bürgerkriegsland Libyen breitet sich der ‚Islamische Staat‘ aus, er profitiert auch vom Menschenschmuggel nach Europa. … IS-Sympathisanten profitieren finanziell vom Schmugglergeschäft. … Die Ausbreitung des IS in Libyen stelle für die EU eine direkte Gefahr dar.“ [4]

Dazu kommen die von den Hereingelockten verbreiteten Seuchen, gegen die es keine wirksamen Medikamente gibt. Unsere Krankenhäuser sind zu Seuchenschleudern geworden. Würde alles nach Recht und Gesetz ablaufen, müsste der Notstand wegen Seuchenalarm ausgerufen werden. Viele Ärzte behandeln schon vorwiegend Flutlinge, da sie von den Städten und Gemeinden dafür eine viel höhere Privaterstattung erhalten. Deutsche werden längst nicht mehr nach der gesetzlichen Norm medizinisch versorgt. Die Sterblichkeit unter den Deutschen wird deshalb dramatisch zunehmen, was selbstverständlich verheimlicht wird.

Und da stellt sich die Frage, dürfen wir im Angesicht einer solchen tödlichen Bedrohung vom Recht auf Notwehr Gebrauch machen? Die sogenannten Freitaler „Terroristen“ wollten jedoch keine waffengleiche Gewalt anwenden, sondern mit Silvesterböllern, die in Polen und Tschechien erlaubt sind, ihren Protest zum Ausdruck bringen, mehr nicht. Hätten sie richtige Gewalt anwenden wollen, hätten sie mit einer scharfen Waffen geschossen. Dafür würden sie aber keinerlei Unterstützung von Gleichgesinnten bekommen. Es sollte also lediglich silvesterähnlich erschreckt werden.

Dazu ein Experte im Internet (www.gutefrage.net, 29.12.2015)

„Das Wort Polenböller impliziert einen Feuerwerkskörper, welcher wegen angeblicher Gefährlichkeit bei uns verboten ist. In der Realität handelt es sich jedoch in der Regel um hochwertige Feuerwerkskörper, welche nur lauter sind, wie der bei uns zugelassenen China Müll. Als Beispiel der FP3 Knaller von Jorge oder der sog. Megatresk, diese sind mit Sicherheit deutlich hochwertiger als der China Müll. Der Unterschied liegt im wesentlichen darin, das diese Böller einen Blitzknallsatz haben. Sie sind lauter, aber nicht gefährlicher. Ausnahme bestätigen natürlich nicht die Regel. Aber auch in Polen oder Tschechien gibt es Gütesiegel, und die zum Beispiel oben von mir genannten Böller sollten hier legalisiert werden. Was in der BRD an Böllern verkauft wird, hat nichts mit Knallspaß zu tun, sondern nur mit Umweltverschmutzung.“

Und worin bestand der „Terror“ der Festgenommenen also wirklich?

Sie warfen aus Protest gegen die Bedrohung Silvester-Knaller auf ein Flüchtlingsheim. Böller, die zwar in der BRD verboten sind, aber nicht im Ausland.

„Bei den Durchsuchungen fanden Beamte nach Informationen von SPIEGEL ONLINE eine dreistellige Anzahl von Feuerwerkskörpern aus Osteuropa. Diese sogenannten ‚Polenböller‘ der Typen ‚La Bomba‘ und ‚Viper‘ hatte auch die mutmaßliche Neonazi-Terrortruppe ‚Oldschool Society‘ (OSS) für Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte verwenden wollen.“ [5]

Nochmals: Hätten sie töten wollen, hätten sie geschossen. Es sollten einfach nur „lautstarke“ Proteste sein. Diese Protestler waren in keiner sogenannten rechtsextremistischen Gruppierung. Es handelt politisch mehr um desinteressierte Bürger, die sich aber bedroht fühlten und dagegen protestierten. Und schlupp, schon hat das System „Rechtsextremisten“ aus dem Hut gezaubert.

Nochmals: Die sogenannten Angriffswaffen bestanden also aus Silvester-Böllern, mit denen zwar Menschen verletzt werden können, aber nur, wenn man den Kracher beim Zünden in der Hand hält, oder er im Gesicht landet. Das war offenbar im Falle der „Terroristen“ ausgeschlossen, das sich niemand vor dem Haus befand, wo die Kracher platzten, noch wurden sie auf Menschen geworfen. Die sogenannte „Terroristengruppe“ hat sich wohlweislich nicht auf das allgemeine Notwehrrecht berufen und Schusswaffen eingesetzt. Denn das wäre bei uns die Aufgabe von Polizei und Bundeswehr, es sei denn, die Sicherheitseinrichtungen der BRD würden offen erklären, dass sie den Schutz der Deutschen nicht mehr gewährleisten wollen oder können.

Der Philosoph, Prof. Dr. Arnold Gehlen, war einer der scharfsinnigsten Denker des Jahrhunderts.

Der Philosoph, Prof. Dr. Arnold Gehlen, war einer der scharfsinnigsten Denker des Jahrhunderts.

Der System-SPIEGEL nennt in einer Titelleiste eines Beitrags die BRD sogar „das Reich der Lüge“.

Es geht in diesem Beitrag um die Gedanken des 1976 verstorbenen Philosophen Arnold Gehlen, der als Philosoph die erste Professur für Soziologie im Nachkriegsdeutschland erhielt. Als einen „brillanten Denker und Beschwörer der Angst vorm Untergang“, stuft der SPIEGEL diesen anerkannten Philosophen ein.

Gehlen hat uns in den 1970er Jahren nämlich folgendes mit auf den Weg gegeben:

„Zurück zum nationalen Wesen, Selbsterhalt als oberstes Gebot.“

Und dann schreibt selbst der SPIEGEL, dass dieser radikalkonservative Widerständler „eine unvermutete thematische Aktualität gewinnt.“ Gehlen, so der SPIEGEL, …

„skizziert in analytisch ebenso brillanter wie provokanter Schärfe das grundsätzliche Unbehagen an den Zeitläuften und an deren politischer Bewältigung. Es ist schlicht die Angst vor dem Untergang, die befürchtete Auflösung der Staatlichkeit, die heute in der Erregung über die Flüchtlingspolitik zum Ausdruck kommt.“ [6]

Aber für die zu eliminierenden Deutschen darf es selbst bei tödlicher Bedrohung kein Widerstandsrecht geben, das ist die Auffassung jener, die uns als Bevölkerung ungefragt unserem Untergang ausliefern.

Wer sind also die Terroristen?

Sind Terroristen jene, die sich mit gewaltfreien Argumenten dagegen zu wehren beginnen (Silvester-Böller sind keine Waffen), ungefragt in eine Todesrepublik gezwungen zu werden? Oder sind Terroristen jene, die uns mit despotischer und widerrechtlicher Herrschaftsmanier ungefragt durch das geplante Öffnen der Flutschleusen einer tödlichen Bedrohung aussetzen?

Akif Pirinçci, der berühmte, jetzt beim System in Ungnade gefallene türkische Buchautor, beschreibt, wie die BRD die friedliebenden Massenmorde der in der BRD hausenden Bereicherer unter Verschluss hält. Mehr noch, er weist daraufhin, dass die deutschen Opfer von der BRD schamlos verunglimpft, während die Mörder in Schutz genommen würden: Akif Pirinçci wörtlich:

„Das Muster ist immer gleich. Eine Gruppe oder die herbeitelefonierte Kumpelschar umstellt das Opfer nach der Jagdstrategie, wobei die Delta- und Betatiere stets außen herum laufen und für das einschüchternde Jagdgeheul sorgen und das Alphatier nach und nach von der Beute Stücke abzubeißen beginnt, bis am Ende alle über sie herfallen und sie hinrichten. Die Zahl der solcherlei Weise ermordeten Deutschen wird von offiziellen Stellen bewusst geheim gehalten, es ist aber wohl nicht übertrieben, wenn man taxiert, dass es sich um die Opferzahl eines veritablen Bürgerkriegs handelt“ [7]

Dazu noch einmal Gehlen, wie unter Zuhilfenahme der Lüge unser Untergang betrieben wird:

„Den ‚Humanitarismus‘ hielt Gehlen für eine völlig realitätsferne Erweiterung der Hausmoral der Familie mit ihren Werten von Liebe, Hilfsbereitschaft und Friedlichkeit auf die ganze Menschheit, vorangetrieben und propagiert durch die Propheten einer offenen Gesellschaft und die Mystiker der Liebe. … Teuflisch ist, wer das Reich der Lüge aufrichtet und andere Menschen zwingt, in ihm zu leben – dann nämlich trägt der Antichrist die Maske des Erlösers.“ [8]

In anderen Ländern, wie zum Beispiel in Bulgarien, sind Bürgerwehren mit schweren Waffen geduldet, um die Invasionen abzuwehren:

„Im Süden Bulgariens patrouillieren seit Kurzem selbst ernannte Grenzschützer. Sie schneiden Flüchtlingen auf der Reise nach Mitteleuropa den Weg ab und zwingen sie dazu, das Land wieder in Richtung Türkei zu verlassen. In der Gebirgsregion Strandscha hat sich eine Gruppe von Kampfsportlern um den Schrotthändler Dinko Walew geschart. Videos, die SPIEGEL TV vorliegen, zeigen, wie die Männer Flüchtlinge einfangen und mit Kabelbindern fesseln. Bei Bliznak, im Nordwesten der Gebirgsregion, bewacht eine Gruppe Rechtsradikaler die Grenze zur Türkei. Obwohl die Männer nicht im Dienst des Staates stehen, erhielten sie kürzlich eine Auszeichnung des Kommandeurs der bulgarischen Grenzpolizei – für ihr Engagement für die Heimat.“ [9]

Wir sind also im Recht, wir haben ein Recht auf Leben, wir haben das Recht auf Selbsterhalt. Jene, die uns als Deutsche abschaffen wollen, sind nach allen Gesetzen der Welt, und erst recht nach dem ewigen Gesetz unserer irdischen Existenz, Menschenmörder. Wir müssen ihnen im Namen unserer Kinder widerstehen.


1) spiegel.de, 19. April 2016
2) spiegel.de, 18. April 2016
3) FAZ.net, 17.04.2016
4) Der Spiegel Nr. 16/2016, S. 88
5) spiegel.de, 19. April 2016
6) Der Spiegel Nr. 16/2016, S. 117
7) „Deutschland von Sinnen. Der irre Kulte um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer“, Lichtschlag in der Edition Sonderwege, Manuscriptum und Verlagsbuchhandlung, Waltrop und Leipzig, S. 232/233
8) Der Spiegel Nr. 16/2016, S. 119
9) Der Spiegel Nr. 16/2016, S. 87

Quote end —

Quelle: Der Terror des Humanitarismus gegen die eigene Bevölkerung – Der BRD Schwindel

Ein Gedanke zu “Der Terror des Humanitarismus gegen die eigene Bevölkerung – Der BRD Schwindel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s