Regierungen sind das wahre Problem – Der BRD Schwindel

Quote start —

Von Doug Casey

Ich gebe eine gute Anzahl an Vorträgen jedes Jahr und seit geraumer Zeit stelle ich dem Publikum eine Frage: »Welchem nützlichen Zweck dient die US-Regierung?« Ich mache dies nicht, um herausfordernd oder provokativ zu sein, sondern um tatsächlich herauszufinden, ob irgendjemand sonst einen nützlichen Zweck kennt, dem die Regierung dient.

Schattenregierung-oligarchen

Die Frage schockiert zuerst, dann amüsiert sie und dann verdutzt sie fast jeden, denn es ist so offensichtlich wie empörend, dass niemand jemals darüber nachdenkt, diese Frage zu stellen.

Die meisten Menschen akzeptieren die Institution Regierung, weil sie schon immer da war. Sie haben stets angenommen, dass sie erforderlich ist. Die Menschen hinterfragen weder ihr Vorhandensein, noch ihr Existenzrecht.

Die Regierung unterstützt unbeschreibliche Verschwendung, Kriminalität und Ungleichheit in jedem Bereich des Lebens, den sie berührt und gibt kaum wertvolles im Gegenzug. Ihr Beitrag für das Gemeinwesen sind Kriege, Pogrome, Enteignungen, Verfolgung, Besteuerung, Regulierung und Inflation. Und dies trifft nicht nur auf einige Regierungen zu, auch wenn manche eindeutig viel schlimmer sind, als andere. Es ist eine innewohnende Charaktereigenschaft aller Regierungen.

Das Wesen der Bestie

Die Essenz von etwas ist, was es zu dem macht, was es ist. Es wurden jedoch überraschend wenige Studien über die Regierung von Ontologen (welche die grundlegenden Prinzipien des Seins studieren) oder Epistemologen (welche die Natur menschlichen Wissens studieren) durchgeführt. Studien über die Regierung beschäftigen sich fast nie mit der Frage, ob es Regierungen geben sollte, sondern nur mit dem wie und was sie sein sollten. Die Existenz der Regierung wird ohne Hinterfragung akzeptiert.

Was ist das Wesen der Regierung? Nachdem man sich durch die Rhetorik, das Doppeldenk und die Nebelschleier des Altruismus hindurchgearbeitet hat, welche das Thema umgeben, findet man heraus, dass das Wesen der Regierung Gewalt ist – und der Glaube, dass sie das Recht hat Gewalt einzusetzen, wann immer es zweckdienlich ist.

Regierung ist eine Organisation mit einem Monopol, obgleich mit einigem Wettbewerb am Rande, Gewalt innerhalb eines bestimmten Gebietes einzusetzen. Wie Mao Tse-tung sagte:

»Politische Macht kommt aus den Gewehrläufen.«

Es gibt keine Freiwilligkeit zur Befolgung von Gesetzen. Die Einwilligung einer Mehrheit der Regierten mag einer Regierung helfen den Dingen ein nettes Antlitz zu geben, aber sie ist nicht wesentlich und tatsächlich selten mit Enthusiasmus gegeben.

Die Einstellung eines Menschen zur Regierung bietet einen exzellenten Einblick in seinen Charakter. Der politische Glaube spiegelt wider, wie ein Mensch über die Beziehung zu anderen denkt und bietet einen praktischen Einblick, wie er das Menschsein insgesamt und sich selbst im Besonderen sieht.

Es gibt nur zwei Wege, wie Menschen sich in gegebenen Situationen verhalten können: freiwillig oder unter Zwang. Fast jeder, ausgenommen offenkundige Soziopathen, macht zumindest Lippenbekenntnisse für die Idee der Freiwilligkeit, aber die Regierung wird hierbei irgendwie ausgenommen. Es wird weitgehend geglaubt, dass eine Gruppe gewisse Vorrechte und für Einzelpersonen nicht verfügbare Rechte hat.

Wenn dies aber wahr wäre, dann hätten Gruppen wie der Ku Klux Klan (KKK), die Irish Republican Army (IRA), die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) – oder eigentlich jede Gruppe, vom Lynchmob bis zur Regierung – allesamt Rechte, die Einzelpersonen nicht haben. Tatsächlich glauben all diese Gruppen, dass sie ein Recht zum Einsatz von Gewalt haben, wenn sie es für angebracht halten. Bis zu dem Punkt, an dem sie damit durch kommen, verhalten sie sich allesamt wie Regierungen.

Terroristen, Mobs und Regierungen

Sie mögen einwenden, dass der wichtige Unterschied zwischen dem KKK, der IRA, der PLO, eines Mobs und einer Regierung der ist, dass sie nicht “offiziell“ oder “legal“ seien. Abgesehen vom Konzept des Common Law ist Legalität Auslegungssache. Wenn man einmal den Bereich des Common Law verlassen hat, dann ist der einzige Unterschied zwischen den “Gesetzen“ der Regierungen und den “Ad-Hoc“-Verfahren einer informellen Versammlung, wie der eines Mobs oder einer formaleren Gruppe wie dem KKK, wie viel Gewalt die Gruppe aufbringen kann, um anderen ihren Willen aufzuzwingen.

Die Gesetze Nazi-Deutschlands [A.d.Ü.: heute noch in Anwendung] und der UdSSR werden heute allgemein als kriminelle Fantasien angesehen, die im großen Stil zur Realität wurden. Aber seinerzeit hatten diese Regime Macht, ihnen wurde der Respekt eines jeden Rechtssystems erwiesen. Regierungen werden legal oder offiziell indem sie Macht gewinnen. Die Tatsache, dass jede Regierung auf schwerwiegenden Illegalitäten – Krieg oder Revolten – gegen ihre Vorgänger gegründet wurde, ist selten ein Thema.

Gewalt ist das Wesen von Regierungen.

Aber der Besitz eines Gewaltmonopols bedarf fast zwangsläufig eines Territoriums und die Kontrolle über ein Territorium zu behalten, wird als der Test für eine “erfolgreiche“ Regierung angesehen. Wäre eine “Terroristen“-Organisation “legaler“, wenn sie ihr eigenes Land hätte? Absolut. Wäre sie deswegen weniger grausam oder rücksichtslos? Nein. Genau wie es die meisten heutigen Regierungen belegen (die ehemals kommunistischen Länder und die Kleptokratien der Dritten Welt sind die besten Beispiele). Regierungen können viel gefährlicher sein, als die Mobs die ihnen zur Geburt verhelfen. Das jakobinische Regime der Französischen Revolution ist ein Musterbeispiel dafür.

Quote end —

Quelle: Regierungen sind das wahre Problem – Der BRD Schwindel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s