5,3 Bio.: Deutsche so reich wie nie

Quote start —

Das Geldvermögen der Deutschen im letzten Quartal 2015 auf einen neuen Rekordstand von 5.318 Billionen Euro gestiegen. Jeder Deutsche käme damit auf rund 64.000 Euro an Barem.

Von Axel Retz

Falls es Ihnen entgangen sein sollte: Letzte Woche gab die Bundesbank bekannt, dass sich das Geldvermögen der Deutschen im letzten Quartal 2015 auf einen neuen Rekordstand von nun 5.318 Billionen Euro erhöht hat.

Bezogen auf den Kopf bzw. die Köpfe der Bevölkerung (vom gerade geborenen Säugling bis den bald ins Jenseits verscheidenden Alten sitzt damit rechnerisch jeder Deutsche auf rund 64.000 Euro an Barem, Bankeinlagen, Wertpapieren oder Ansprüchen gegenüber Versicherungen.

Fragen Sie einmal in Ihrem Umfeld nach, wie viele Singles über 64.000 Euro an Geldvermögen verfügen, wie viele kinderlose Ehepaare/Lebensgemeinschaften über 128.000 Euro. Oder Familien mit drei Kindern über 320.000 Euro.

Die Bundesbank hat wohl richtig gerechnet. Wir Deutschen verfügen über mehr Geldvermögen denn je. Oder um es mit der Kanzlerin zu formulieren: „Deutschland ist ein reiches und ein starkes Land.“ Womit sie bewiesen hat, es hinsichtlich scharf gewürzter Satire locker mit Herrn Böhmermann aufnehmen zu können. Denn erst am Dienstag veröffentlichte der Westdeutsche Rundfunk eine Recherche, der zur Folge der Hälfte der Deutschen, die 2030 in Rente geht, die Altersarmut droht.

Wenn das Rentensystem weiterhin sehenden Auges gegen die Wand gefahren wird, werden davon selbst Menschen betroffen sein, die 40 Jahre lang gearbeitet und dabei 2.100 Euro monatlich verdient haben. Kommt es nicht zu einschneidenden Reformen, werden diese Menschen im Ruhestand dann genau das Gleiche bekommen wie andere, die zeitlebens keinen Finger krumm gemacht und keinen Cent in die Sozialsysteme eingezahlt haben. Und letzteres, man darf es sagen, wird für die Mehrheit derjenigen Menschen gelten, die heute unter dem irreführenden Sammelbegriff „Flüchtlinge“ subsumiert werden.

Als ob das der Satire nicht schon genug wäre, setzt die Regierung noch einen Schenkelklopfer oben dauf: Man dürfte, so die beschwichtigende Parole, ja nicht vergessen, dass zu den Altersbezügen aus der Rentenkasse ja noch Erträge aus Versicherungen, Wertpapieranlagen, vermietetem Wohneigentum etc, hinzukommen.

Stimmt. Aber stimmt eben nur für diejenigen, denen sich das Problem der Altersarmut per se nicht stellt, da sie genügend Erwerbseinkommen hatten, um sich Versicherungen, Wertpapiere und vermietbare Immobilien überhaupt leisten zu können.

Rund ein Viertel aller Arbeitnehmer werkelt derweil im Niedriglohnsektor. Und es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis die hohe und bald wieder anschwellende Zuwanderung aus diesem Niedriglohnsektor einen Niedrigstlohnsektor werden lässt.

Quote end —

Quelle: 5,3 Bio.: Deutsche so reich wie nie

Ein Gedanke zu “5,3 Bio.: Deutsche so reich wie nie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s